Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Gedichte

    1. Der Strauß, den ich gepflücket, Grüße dich vieltausendmal! Ich hab mich oft gebücket, Ach, wohl eintausendmal, Und ihn ans Herz gedrücket Wie hunderttausendmal! 2. Ich denke dein, wenn mir der Sonne Schimmer vom Meere strahlt; Ich denke dein, wenn sich des Mondes Flimmer In Quellen malt. Ich sehe dich, wenn auf dem fernen Wege Der Staub sich hebt; In tiefer Nacht, wenn auf dem schmalen Stege Der Wandrer b ...

    mehr
  • Aufsatz "jugend ohne gott"

    Aufgaben: 1. Angaben zum Autor 2. Welchen Verlauf nimmt der Prozess? 3. Schildere die Person Eva 4. Wer ist Gott? a) Wie ist der Titel zu verstehen? 5. Woran kann man ablesen das der Roman in der Nazizeit spielt? 6.Beurteile das Verhalten des Lehrers/Horvath 7. Eigene Meinung 1. Ödön von Horváth ...

    mehr
  • Narziß und goldmund - hermann hesse

    1. Hermann Hesse: 1.1. Biografie: Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 als zweites Kind des Johannes Hesse und seiner Frau Marie, geb. Gundert, in Calw/Schwarzwald geboren. Die väterliche Familie war baltendeutscher, die mütterliche schwäbisch-schweizerischer Herkunft. Kurz vor seinem 13. Geburtstag fasste er den Entschluss, "entweder ein Dichter oder gar nichts"[1] zu werden. Hesse besuchte zunächst die Calwer Lateinschule und war ab ...

    mehr
  • Narziß und goldmund

    2.1. Entstehungsgeschichte: Narziß und Goldmund entstand in einer depressiven Periode in Hesses Leben, in der ihn starke Zweifel am Künstlertum plagten. Er versuchte seiner Existenz einen neuen Sinn zu geben. Hesse begann mit der Niederschrift der Erzählung im Frühjahr 1927. Teile wurden im Verenahof in Baden und in Zürich geschrieben, der Hauptteil in Montagnola. Es gab zunächst drei Varianten für den Titel: Narziß oder der Weg zur Mutter ...

    mehr
  • Weimarer republik bis zum ende des 3. reiches (1919-1945)

    Historischer Hintergrund Ende des ersten Weltkrieg, Versailler Vertrag, Zeit der Weimarer Republik Inflation \"Goldene Zwanziger\" Sozial- und Wirtschaftprobleme Hitler als Diktatur Zensur der Presse Gegen Juden Zweiter Weltkrieg (1939-1945) Weitere Informationen dieser Zeit Neue Sachlichkeit (1925-1930) Reaktion zum Expressionismus Die Fakten der Situationen zeigen ohne Subjektivität ohne politische Meinungen Schl ...

    mehr
  • Probleme und gefahren durch medien

    Probleme und Gefahren durch Medien I. Was verbirgt sich hinter dem Begriff Medien? Definition: Medien sind alle Hilfsmittel zur Vermittlung von Informationen. Im Allgemeinen meint man aber mit dem Begriff " Medien" die sogenannten Massenmedien. Dies sind technische Vervielfältigungs- bzw. Verbreitungsmittel, die sich an ein großes Publikum wenden. Hierbei wären z.B. zu nennen: · · TV · · Radio · · Internet · · Zeitschriften, Zeitungen · ...

    mehr
  • Ludwig tieck , der blone eckbert

    Mit dem Blonden Eckbert hat Ludwig Tieck 1797 das erste Kunstmärchen der Romantik geschaffen. Tieck, der sich selbst als existenziell gefährdet sah und Angst hatte dem Wahnsinn zu verfallen, hat seine Person mit in dieses Märchen eingebracht. 1. Finde heraus, wodurch sich dieses Kunstmärchen von den herkömmlichen Volksmärchen unterscheidet! 2. Der Leser wird durch Tiecks Märchen verstört und an die Abgründe menschlicher Existenz g ...

    mehr
  • Rechtsextremismus, rechtsradikalismus & neo-nationalsozialismus

    Rechtsextremismus, Rechtsradikalismus & Neo-Nationalsozialismus Viele Leute haben sich schon gefragt, was diese drei Worte eigentlich bedeuten, und was sich die Menschen dabei denken, wenn sie in Gruppen einsteigen, die an den Nationalsozialismus glauben. Der folgende Text stammt aus einem Brief, den ein 23-jähriger Nazi-Skinhead im Herbst 1988 aus dem Gefängnis in Ostberlin schmuggeln wollte: "Wir machen weiter! Wir sind Rebelle ...

    mehr
  • Die erörterung

    Definition Die Erörterung als Aufsatzform ist eine schriftliche Diskussion, in der verschiedene Standpunkte zu einem Sachverhalt oder ein er Problemstellung diskutiert und durch Argumente erhärtet oder widerlegt werden. Dabei können sowohl Sachfragen als auch Werturteile untersucht werden. Die Argumentation ist der wesentlichste Bestandteil der Erörterung. Argumente für und wider einen Standpunkt (These) werden sorgfältig gegeneinander abgewog ...

    mehr
  • Steigernde erörterung

    Definition Die steigernde Erörterung wird auch als lineare Erörterung bezeichnet. Sie stellt die Begründung eines Gedankenganges oder eine Behauptung (These) vor. Hierzu werden Argumente gesucht. Gegenthesen werden nicht detailliert mit in die Begründung aufgenommen, sondern nur insofern, als man sie im Verlauf widerlegt. Sie besitzen keine Eigenständigkeit. Voraussetzungen zur Anfertigung einer solchen Arbeit sind gute Sachkenntnis über das T ...

    mehr
  • Dialektische erörterung

    Definition Die dialektische Erörterung wird auch als Problemerörterung oder Problemaufsatz bezeichnet; ihr liegt stets eine Problemstellung zugrunde. Ihr Aufbau ist dialektisch, er folgt also dem Prinzip These - Antithese - (häufig) Synthese. Die abwägende Darstellung betrachtet das \"Für\" und \"Wider\". Das Thema ist so zu formulieren, dass sich aus ihm These und Antithese entwickeln lassen. Ergebnis ist dann eine Entscheidung für eine der b ...

    mehr
  • Textbezogene erörterung

    Definition Bei der textbezogenen Erörterung handelt es sich um die Stellungnahme zu einer Fragestellung, die sich direkt auf einen vorgegebenen Text bezieht. Dafür kommen sowohl Sachtexte, aber auch literarische Texte in Betracht. Inhalt und Ziel Die textbezogene Erörterung soll einen Sachverhalt, der sich aus einem Text ergibt, und ggf. den ihm zugrunde liegenden Argumentationsgang untersuchen und auf Plausibilität prüfen. Die lite ...

    mehr
  • Übung zum konjunktiv

    Der Spiegelreporter eröffnet das Interview mit der Aussage, sie haben in Untersuchungen und mit Experimenten festgestellt, dass Aktionäre immer wieder dieselben Fehler machen würden. Zu dieser Aussage fügt Herr Weber hinzu, dass die Anleger zu früh verkaufen würden wenn die Aktienkurse steigen und zu spät verkaufen würden wenn die Kurse fallen. Der Spiegelreporter fragt nach, was Herr Weber mit dem Satz "Charme der Verlierer" meine. Herr W ...

    mehr
  • Textbeschreibung des textes rein äußerlich von detlef marwig

    Textbeschreibung "Rein äußerlich" Der kurze Prosatext "Rein äußerlich" , von Detlef Marwig, erzählt von einer Kassiererin , der Halbtagskraft Irene und deren Vorurteile gegen über Ausländern. Zwischen den beiden kommt es zu einer Konfliktsituation die auf einer Verwechslung beruht. Gleich zu Anfang beschreibt Detlef Marwig Irenes Äußeres genauer "sie ist 1,52 klein, schwarzäugig und -haarig ....". "Und würde auf dem Balkan dem Vorderen ...

    mehr
  • Ein fliehendes pferd - psychogramm von helmut halm

    Psychogramm von Helmut Halm - 1.Kapitel Im ersten Kapitel des Buches "Ein fliehendes Pferd" von Martin Walser findet man keine Einführung in die Handlung vor, sondern einen direkten Einstieg. In diesem ersten Kapitel wird erzählt, dass die Halm's im Urlaub am Bodensee sind, so wie schon 10 Jahre davor. Zu der Zeit als die Handlung beginnt, setzen sie sich gerade in ein Café an der Promenade. Helmut Halm, ein verheirateter Mann, der sich in d ...

    mehr
  • Autor,stilistische mittel zu das parfum von patrick süßkind

    Der Autor: Patrick Süßkind wird am 26. März 1949 in Ambach, Bayern, geboren. Er ist der Sohn eines Schriftstellers und Redakteurs. Süßkind macht das Abitur, den Zivildienst und danach studiert er Geschichte. Er verbringt ein Jahr in der Aix-en-provence in Frankreich, wo er viel über Frankreich lernt. Nach seinem Studium lebt er von Gelegenheitsjobs und schreibt anfangs ohne Erfolg Drehbücher. Aber dann 1981 hat der mit dem Theaterstück "Das Kontr ...

    mehr
  • Neuer vampir für den film?

    Dieser Roman ist ein Juwel an preziösem Stil und äußerer Spannung, aber heraus kommt ein hundsgemeiner Götze. Das ist wörtlich zu verstehen. Zuerst die Hundsgemeinheit: Zur Zeit Louis\' XIV. wächst im stinkendem Paris ein Mensch auf, der bei übrigens normaler Intelligenz die Welt ausschließlich durch den Geruchssinn wahrnimmt. Eines Tages wittert er von weitem einen unglaublich verlockenden Duft, und in einem Hinterhof findet er ein Mädchen, da ...

    mehr
  • Duftige mordrätsel aus dem paris watteaus

    Als Daniel Keel, der Zürcher Diogenes-Verleger in den 50er Jahren in Paris Bücher kaufte, wickelte man sie in ein Papier ein, das sich bei näherem Hinsehen als Reproduktion einer Karte von Paris um 1750 entpuppte. Keel glättete sie zu Hause, weil er glaubte, sie würde ihm irgendwann. nützen. Nun hat sich das Bügeln gelohnt, die Karte der Straßen von Paris findet sich in Patrick Süskinds erstem Roman \"Das Parfum\" wieder: zum Aufklappen, als soll ...

    mehr
  • Monika maron charakteristik: bruno

    Charakteristik: Bruno Bruno, ist ein 42-jähriger Freund von Rosa und ein guter Bekannter vom Grafen. Er wohnt in Ostberlin. Bruno und Rosa leben seit einiger Zeit getrennt, können sich aber nicht entscheiden, wer wen verlassen hat. Während Bruno behauptet, sie hat ihn verlassen, ist sie davon überzeugt, von Bruno verlassen worden zu sein. Beide haben ein gemeinsames Haus in der Nähe der polnischen Grenze. Bruno hatte ein Verhältnis mit der Hau ...

    mehr
  • Der surrealismus

    Der Surrealismus entstand Anfang der zwanziger Jahre in Paris als Literatur- und Kunstströmung. Surrealistisch bedeutet über oder neben der Wirklichkeit stehend (frz. surréalité = Überwirklichkeit). Zum ersten Mal wurde die Bezeichnung von dem Dichter Apollinaire verwendet. Der Surrealismus entwickelte sich aus einer Richtung des Dadaismus, der die bürgerlichen Werte ablehnte und in den Kunstwerken Sinnloses und Zufälliges bevorzugte. Der ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.