Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 




Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Le petit prince--

    L'auteur Antoine de Saint Exupéry est né à Lyon le 29 Juin 1900. Il a échoué à l'école Navale, puis il a passé son brevet de pilote et il s'est voué définitivement à l'aviation. C'était une époque où le vol était une aventure. Cette époque de l'aviation héroïque est décrite dans "Vol de Nuit". L'auteur a épousé Consuelo, originaire de la République d'El Salvador puis il a fait du journalisme de grands reportages et a voyage beaucoup. Il a été ...

    mehr
  • "professor bernhardi"

    Das Drama \"Professor Bernhardi\" von Arthur Schnitzler handelt von einem religiösen Konflikt zwischen den Christen und den Juden um 1900. Professor Bernhardi ist Leiter eines Privatkrankenhauses, dem Wiener Elisabethinum. Dort liegt ein Mädchen nach einer nicht gesetzlichen Abtreibung im Sterben. Sie weiß es aber nicht und glaubt, daß sie auf dem Weg der Besserung befindet. Schwester Ludmilla läßt einen Pfarrer rufen um dem Mädchen die let ...

    mehr
  • Die darstellung der thematik :

    Die zentralen Themenbereiche des Romans werden schon im Motto direkt oder indirekt genannt: 1. : 1. Weltkrieg 2. : die vom Krieg zerstörte Generation 3. : Leben und Überleben im Krieg. "Die Tatsache des Krieges ist von Beginn des Romans an bis zu seinem Schluß als Faktum und alles beherrschende Wirklichkeit vorausgesetzt, weder Kriegsausbruch noch Kriegsende werden in die Darstellung einbezogen, nur in verschwindend geringen Andeutungen üb ...

    mehr
  • Skizze des inhalts :

    In Erich Remarques Antikriegsroman \"Im Westen nichts Neues\" werden tagebuchartig die Erlebnisse Paul Bäumers in den Kriegsjahren 1916-1918 geschildert. Paul Bäumer besucht die Oberprima eines Gymnasiums. Auf Drängen seines Klassenlehrers Kantorek meldet sich der gesamte Jahrgang zu den Kriegsfreiwilligen. An der Front trifft Paul den Mann, der während der kommenden Kriegszeit sein bester Freund werden soll: Stanislaus Katczinsky (Kat), einen ei ...

    mehr
  • Die philosophie des sturm und drangs

    Um 1770 geht eine große Unruhe durch die europäische Studentenschaft, die sich auch in der Literatur bemerkbar macht und sich gegen die kühle, strikte und verstandesgemäße Aufklärung richtet. Außerdem richten sich literarische wie politische Strömungen gegen jede Art der Bevormundung oder Unterdrückung. Jeder Mensch soll sich frei entfalten können und nicht durch irdische oder geistige Fesseln eingeengt sein. Freiheit bricht wie ein Zauberwort ...

    mehr
  • Die geschichte des sturm und drangs

    In fast allen Ländern Europas ist ein absolutistischer Herrscher an der Macht, in Österreich beispielsweise regiert Maria Theresia (von 1740 bis 1780). Nach den österreichischen Erbfolgekriegen, die 1763 enden, erhält Preußen Schlesien und wird zur Großmacht. Deutschland ist in viele kleine Fürstentümer zersplittert, die von Fürsten mit fast uneingeschränkte Macht regiert werden. Der Schriftsteller Christian Friedrich Daniel Schubart wird auf B ...

    mehr
  • Johann gottfried von herder --

    Herder wird in 1744 in Ostpreußen als Sohn eines armen Lehrers geboren und wächst in kleinen Verhältnissen auf. Als Schreiber des Predigers seines Heimatortes kann er zwar viel lesen und seinen Wissensdrang befriedigen, aber erst als er nach Königsberg kommt, um Theologie zu studieren, kann er sich voll entfalten. Hier kommt es auch zu der Begegnung mit Hamann, der ihn in die Werke von Shakespeare und die Ideen von Rousseau einführt. Seine eige ...

    mehr
  • Die literatur des sturm und drangs --

    In den folgenden Kapiteln ein Überblick über die vertretenen Literaturgattungen geben. Es sollen Beliebtheit, Stil und Themen der jeweiligen Art analysiert und diese Behauptungen durch Zitate, beziehungsweise Leseproben untermauert werden. Die gewählten Werke werden für die Epoche charakteristisch, jedoch nicht vorwiegend von den bekanntesten Autoren sein. 4.1 Epik Der Roman ist im Sturm und Drang nicht so beliebt wie in anderen Epochen. ...

    mehr
  • Biographie-friedrich dürrenmatt

    1921 Friedrich Dürrenmatt wurde am 5. Januar in Konolfingen im Kanton Bern als Sohn eines Pfarrers geboren. Sein Grossvater war der bekannte Dichter und Lokalpolitiker Ulrich Dürrenmatt (1849-1908), Redakteur der "Berner Volkszeitung" und (1902) Abgeordneter im Schweizer Nationalrat. Entwicklung Dürrenmatts Talents zum Malen und Zeichnen. 1935 Uebersiedlung der Familie nach Bern. Er besucht das Berner Freie Gymnasium, später ...

    mehr
  • Zusammenfassung die physiker

    Das Theaterstück spielt sich irgendwo in der Schweiz in dem privaten Sanatorium "Les Cerisiers", das von Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd geführt wird, ab; genauer genommen im Salon einer etwas verlotterten Villa. In ihr waren einst sämtliche Patienten, die ganze, geistig verwirrte Elite untergebracht. Doch nun halten sich nun nur noch die drei Physiker Möbius, Einstein und Newton darin auf. Dies darum, weil Fräulein Doktor erstens beisammen ...

    mehr
  • Johann wilhelm möbius -

    Den Gegenpol zu Frl. von Zahnd bildet der Patient Möbius, der gleichzeitig die zweite zentrale Person im Stück darstellt. Herr Möbius war bester Schüler des Physikers Scherbert und Newton hält ihn für den größten (auch genialsten) Physiker aller Zeiten. Weitere Charakterzüge zeigen sich in seinem Lebenslauf, den Frau Rose Frl. Doktor schildert. So lernte er Frau Rose als fünfzehnjähriger Gymnasiast kennen, denn er zog in die Mansardenwo ...

    mehr
  • Frl. dr. mathilde von zahnd -

    Frl. Dr. H.c. Dr. Med. Mathilde von Zahnd ist Gründerin, Eigentümerin und oberste Ärztin des Sanatoriums "Les Cerisiers". Frl. von Zahnd ist eine buckelige, fünfundfünfzigjährige Jungfer und stammt ab von einer machthabenden Familie, die zahlreiche namhafte Persönlichkeiten hervorbrachte - wie den Vater (Wirtschaftsführer), den Onkel (Politiker) oder den Generalfeldmarschall Leonidas von Zahnd - und deren letzter nennenswerter Spross sie ...

    mehr
  • Newton und einstein --

    Der Physiker Alec Jasper Kilton wohnt unter dem Falschnamen Herbert Georg Beutler im Irrenhaus "Les Cerisiers" und spielt einen Verückten vor, der sich für Newton hält. Ebenso sein Gegenspieler Joseph Eisler, der unter dem Namen Ernst Heinrich Ernesti in das Sanatorium kam und sich angeblich für Einstein hält. Beide sind in Wirklichkeit jedoch Geheimagenten rivalisierender Mächte. Einstein ist Agent des Ostens, sein Widersacher Newton Geheima ...

    mehr
  • Interpretation die physiker

    Der von Dürrenmatt zur Übergabe des Schillerpreises 1959 in Mannheim gegebene Kommentar zur Aufgabenverteilung des Einzelnen und des Staates, wird in dem Text \"Die Verantwortung der Physiker\", von Oskar Keller, in den Interpretationen zum Deutschunterricht \"Die Physiker\", 1970 in München erschienen, folgend präsentiert. In der Aussage von Dürrenmatt, wird die Frage aufgeworfen, wann man seine Bedürfnisse und Ansichten dem Staat unteror ...

    mehr
  • Das elternhaus -

    Der Vater: Herrmann Kafka (um 1883) Kafkas Vater Herrmann wurde 1852 in Wossek in Südböhmen, einem winzigen Dorf von knapp hundert Einwohnern, geboren. Er stammte aus einfachsten Verhältnissen. Sein Vater, Jakob Kafka, war Fleischhauer und heiratete 1849, als Fünfunddreißigjähriger, seine Nachbarin Franziska Platowski. Jakob Kafka hatte sechs Kinder, zwei Töchter und vier Söhne, die schon in jungen Jahren und frühmorgens, auch im Winter und ...

    mehr
  • Die kindheit franz kafka

    Am 3. Juli 1883 wurde Franz Kafka in einem Haus in der Altstadt Prags geboren. Während seines ganzen Lebens - mit Ausnahme der letzten Lebenszeit, als ihn die Krankheit zwang, Sanatorien aufzusuchen - hat Kafka diesen innersten Bezirk der Prager Altstadt nur selten verlassen. Der Kleine Ring und die Gassen, die vom Wohnhaus Kafkas ausgingen, die "Durchhäuser" mit ihren engen Innenhöfen, an denen sich offene Balkons, "Pawlatschen", entlangzogen ...

    mehr
  • Der bildungsweg und berufsweg

    Die Vereinsamung Kafkas, das rätselhafte Sichabschließen innerhalb einer Umgebung wie Prag, die "Anschlußmöglichkeiten" nach allen Seiten bot, wurde primär durch die pragmatische und abstrakte Erziehung verursacht. Das kann nur bedingt als Vorwurf gegen das Elternhaus gewertet werden, dann gerade dieses Kind hätte ein Einfühlungsvermögen verlangt, für das nicht nur dem Vater Zeit und erzieherische Anlagen fehlten, sondern für das auch die damal ...

    mehr
  • Das k.k. staats-gymnasium franz kafka

    Ein Musterbeispiel ist dafür das altösterreichische humanistische Gymnasium, dem der Zehnjährige überantwortet wurde. Kafkas Gymnasium war im Kinsky-Palais untergebracht, einem Barockbau am Altstädter Ring, wenige Schritte von der Wohnung der Familie entfernt. Kafkas Vater hatte diesmal zielbewußt gewählt: Nicht nur wiederum eine deutsche Schule, sondern auch das humanistische Gymnasium, aus dem die Monarchie ihren Beamtenbedarf zu rekrutieren ...

    mehr
  • Franz kafka - die universitätsjahre

    Im Juli 1901 legte Kafka das Abitur ab und fährt für einige Wochen nach Norderney und Helgoland. Die Freiheit nach der Entlassung aus dem trostlosen Zwang des Gymnasiums gedachte er immerhin zu nutzen. Er beginnt vorerst, mit Oskar Pollak (und sicher unter seinem Einfluß) Chemie zu studieren, tritt aber bereits nach vierzehn Tagen in die "erwünschte" juristische Fakultät über. Die ledernen Vorlesungen über das "Institut des römischen Rechts", a ...

    mehr
  • Franz kafka - die arbeiter-unfall-versicherungs-anstalt

    Im Oktober 1907, ein Jahr nach der Promotion und wenige Tage nach der endgültigen Berufsentscheidung, schreibt der vierundzwanzigjährige Franz Kafka: Mein Leben ist jetzt ganz ungeordnet. Ich habe allerdings einen Posten mit winzigen 80 Kronen Gehalt und unermeßlichen 8-9 Arbeitsstunden, aber die Stunden außerhalb des Bureaus fresse ich wie ein wildes Tier. ....Über die Arbeit klage ich nicht so, wie über die Faulheit der sumpfigen Zeit. Die B ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.