Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  deutsch lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details

  • Heinrich von kleist (1777- 1811)

    Bernd Heinrich Willhelm von Kleist wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt an der Oder geboren. Er ist der Sohn des Offiziers Joachim Friedrich von Kleist und dessen zweiter Frau Juliane Ulrike von Kleist, geborene von Pannwitz, die im Jahre 1793 starb. Heinrich von Kleist hatte noch zwei Stiefschwestern, drei Schwestern und einen Bruder. Kleist wurde zuerst von einem Hauslehrer, der Christian Martini hieß, erzogen. Seine Kindheit war Typisch bis ...

    mehr
  • Der marathon

    Der Marathon Marathon ist ein Ort in Griechenland nordöstlich von Athen, an der Ostküste des alten Attika, mit etwa 8.500 Einwohnern. In ihrer Nähe fand 490 v. Chr. eine Schlacht zwischen Persern und Athenern statt. Die Athener unter dem Feldherrn Miltiades gingen aus dieser Schlacht siegreich hervor. Um diese Schlacht rankt sich die Legende des Läufers Pheidippides. In der verbreitetsten Version der Geschichte soll Pheidippides die Nachricht des ...

    mehr
  • Albert einstein ich möchte euch heute einen berühmten physiker vorstellen

    I. Seine Lebensgeschichte Er wurde am 14. März 1879 als erstes von 2 Kindern der jüdischen Eltern Hermann und Pauline Einstein geboren. Er verbrachte seine Jugend in München, wo seine Familie einen Elektrofachbetrieb besaß. In seinen jungen Jahren gab es keine äußerlichen Zeichen für die Genialität, die Einstein schon damals besaß. Er begann erst im Alter von drei Jahren zu sprechen und konnte sich mit neun Jahren noch nicht fließend unterhalten ...

    mehr
  • Analyse der goebbels - rede von 1940

    Analyse der Goebbels - Rede von 1940 Goebbels' Rede hat das Ziel dem deutschen Volk zu vermitteln, dass der Krieg genau nach Plan verläuft und das die NS Führung nur noch auf den richtigen Augenblick wartet, den entgültigen Kriegsentscheidenden schlag zu beginnen. Um dies zu erreichen, vergleicht er zu Anfang Deutschland mit Großbritannien. Zu Beginn jedes Vergleiches führt Goebbels "Ein Volk" an. Diese Anapher soll das Zusammengehörigkeitsgefühl ...

    mehr
  • Antike theater

    1. Antikes griechisches Theater allgemein primäres Ziel: Ehrung Gottes à Darbringen von Ferkel-Opfer Aufführung in hufeisenförmigen Theatern unter freiem Himmel Inhalt: oft: Göttersagen, Schicksalsgeschichten; selten: Militärerzählungen moralische Lehrsätze è Götterglaube festigen besondere Bedeutung auch für politische Themen Dichter: auch verantwortlich für Musik + Regie ab Perikles: Schaugelder, um Armen Theaterbesuch zu ermöglichen 2. Tragödi ...

    mehr
  • Fast food (schnelles essen)

    Fast Food ist, wie der Name schon sagt, etwas Schnelles zu essen. Experten verstehen darunter ein essen, dass vor den Augen des Gastes zubereitet wird. Man kann wen man in Eile ist oder zu faul, um zu kochen einfach an einen Pizzastand oder zu McDonalds gehen. Das ist das, was Fast Food ausmacht. Außerdem kann man es überall bekommen, man kann es sofort essen und muss nicht erst eine halbe Stunde für die Zubereitung warten, doch nicht gerade güns ...

    mehr
  • Augen in der großstadt - kurt tucholsky

    Thema, Inhalt, Form, Sprache, Intention, Wirkung, eigene Meinung In dem modernen Gedicht des Berliners Kurt Tucholsky ( 1890 - 1935 ) geht es um "Augen in der Großstadt", welche die Menschen ganz genau beobachten und wahrnehmen. Vielleicht auf dem Weg zur Arbeit, vielleicht aber auch Lust und Laune, oder einfach nur purem Interesse. Dieses in drei Strophen gegliederte Gedicht ist in drei Strophen unterteilt, welche jeweils das ...

    mehr
  • Interpretation von helmut koopmann des

    Verschiedene Interpretationen Für das Drama Don Carlos von Friedrich Schiller gibt es viele Verschiedene Interpretationshypothesen. Die wohl am meisten verfestigte Hypothese ist die Ansicht, dass das Drama sich von einem "Familiengemälde in einem Fürstlichen Hause" zu einer "politischen Tragödie" entwickelt. Zwei weitere Auffassungen, welche sich jedoch größtenteils nicht durchsetzen konnten sind die vom "Ideendrama" die in seinem Verfasser einen ...

    mehr
  • Kreuzzug

    Der Dritte Kreuzzug (1189-1192) Der Dritte Kreuzzug war ein von der Kirche geförderter Krieg zur Rückeroberung Jerusalems von Sultan Saladin. Der Kreuzzug wurde von Phillip II. von Frankreich, Richard I. von England und Kaiser Friedrich I. angeführt und erreichte nur die Eroberung der Stadt Akkon. Kaiser Friedrich I. kam während des Kreuzzuges ums Leben. Ursachen des Dritten Kreuzzuges Die Kreuzfahrerstaaten gerieten nach dem gescheiteten zweiten ...

    mehr
  • Die prüfung - f.paul wilson

    Der Autor - F. Paul Wilson aka Colin Andrews - geboren am 17.05.1946 - aufgewachsen in New Jersey - hat sich schon als kleiner Junge für Horrorfilme und Science-Fiction interessiert -> dies Interesse wird in seinen Romanen sehr deutlich - gelernter Mediziner - außerdem preisgekrönter Autor mehrerer Romane und Kurzgeschichtensammlung -> Karriere als Arzt und Bestsellerautor - lebt mit seiner Frau, zwei Töchtern ...

    mehr
  • H. v. kleist - kohlhaas - dialoginterpretation luther / kohlhaas

    Martin Luther war ein Reformator, der am 10. November 1483 geboren wurde und am 18. Februar 1546 starb. Er studierte u. a. Theologie. Luther führte ein strenges Mönchsleben. Er war geprägt durch seine religiöse Art, welche H. v. Kleist sich zu nutzen machte und in sein Buch einbrachte. Luther bekam im Mittelteil des Buches den Auftrag, Michael Kohlhaas zu Vernunft zu bringen. Kohlhaas war ein Pferdehändler, dem Unrecht geschah. Kohlhaas führte ei ...

    mehr
  • Buch - ''die räuber'' von friedrich schiller

    Schiller - Die Räuber Friedrich Schiller wurde 1759 in Marbach geboren. Ab 1773 besuchte er die Karlsschule, eine sehr anspruchsvolle und strenge Schule. Drill, Zwang, Strafen für kleinste Vergehen gegen die Schulordnung waren alltäglich. Ausserdem wenig Kontakt zu den Eltern, keine Privatsphäre. Schiller verarbeitete diese Erlebnisse seiner Jugend und seinen Freiheitsdrang in seinem Stück ,,Die Räuber\", welches er 1781 zunächst anonym drucken l ...

    mehr
  • Behindert sein

    Behindert sein... "Schau einfach nicht hin, die mögen das nicht.", sagt ein Mann zu seiner Freundin, mit der er auf einer Parkbank sitzt, als ein Rollstuhlfahrer sich ihnen nähert. Dem Pärchen ist es eindeutig unangenehm, dass ein Behinderter kommt, und es weiß nicht recht, wie es reagieren soll. Der Mann will wahrscheinlich auf keinen Fall auf die Behinderung aufmerksam machen und meint deswegen, dass man den Behinderten nicht ansehen solle. Woh ...

    mehr
  • Die schachnovelle - inhaltsangabe: schachnovelle, stefan zweig

    Auf einem Passagierschiff, dass von New York nach Buenos Aires unterwegs ist, erfährt der Protagonist kurz vor Abfahrt von einem Freund, dass der berühmte Weltschachmeister Mirko Czentovic an Bord ist. Der Freund erzählt die Lebensgeschichte dieser sonderbaren Person. Der junge Czentovic, Sohn eines bei einem Schiffsunfall ums Leben gekommenen Donauschiffers, wächst bei einem Pfarrer auf. Durch Zufall stellt sich seine Schachbegabung heraus. Auf ...

    mehr
  • Franz kafkas verwandlung-animalisierung

    Die Zunahme der Animalisierung · Gib nähere Einblicke in die Familienverhältnisse und zeige Gregors Kampf um seine menschliche Identität. Die Familienverhältnisse vor Gregors Animalisierung: Vor seiner Verwandlung in einen Käfer erarbeitet Gregor den Lebensunterhalt für seine ganze Familie. Er hat eine hohe Stellung als Reisender und verdient damit auch einen guten Lohn. Da Gregor jedoch der einzige Arbeitende in de ...

    mehr
  • Der jugendstil

    Der Jugendstil Der Begriff Jugendstil kommt aus Deutschland und ist von der Münchner Kunstzeit-schrift "Jugend" abgeleitet. in Österreich sprach man vom Sezessionsstil, in Frank-reich von Art nouveau, in Italien vom Stile Liberty und in Großbritannien vom Modern style. Er erlebte seinen Aufschwung ab ca. 1890 und endete 1914, mit dem Beginn des 1. Weltkriegs. Der Jugendstil war eine internationale Erneuerungsbewegung zur Überwindung des damals vo ...

    mehr
  • Interpretation kabale und liebe

    Interpretation Friedrich Schiller schuf 1783 das Trauerspiel \"Kabale und Liebe\", das ein Werk der \"Sturm und Drang\" Epoche ist. - Aus den bitteren Erfahrungen seiner Jugend und aus den Zuständen seiner Heimat Württemberg schöpfend, übt er schonungslose Kritik an der absoluten Herrschaft der Fürsten in den deutschen Kleinstaaten und deren Soldatenhandel. - Mit der Zentralgestalt des Werkes, Luise, gestaltet er eine Zeit, in der die Stande ...

    mehr
  • Gerhard zwerenz - nicht alles gefallen lassen

    Inhaltsangabe: Gerhard Zwerenz - Nicht alles gefallen lassen In der Kurzgeschichte "Nicht alles gefallen lassen" von Gerhardt Zwerenz geht es um zwei Nachbarn, zwischen denen ein Nachbarschaftsstreit herrscht und dieser in einem totalen Krieg mit tödlichen Folgen endet. Das ganze Geschehen fängt damit an, dass sich die Familie Dörfelts eine Bratpfanne von ihren Nachbarn ausleiht, aber diese nicht wieder zurückgibt. Nach einigen ...

    mehr
  • Dankesrede

    Liebe Eltern, Lehrkräfte, Mitschüler und alle die den Weg hierher gefunden haben. Wir sind an unserem vorerst gesetzten Ziel angekommen, am Ziel, welches sich alle von uns vor vier, fünf, oder sechs Jahren gesetzt haben. Das Ziel war, unser angeeignetes Wissen in Prüfungen niederschreiben zu können. Dieses Ziel heißt auch, zeigen zu können, was man alles gelernt, begriffen und verarbeitet hat. Kurz: Das Ziel war dieses für uns wichtige Zeugnis zu ...

    mehr
  • Ödön von horváth - jugend ohne gott

    Ödön von Horváth - Jugend ohne Gott Inhaltsangabe Der Roman "Jugend ohne Gott" wurde im Jahr 1937 von Ödön von Horváth veröffentlicht und handelt von einem Mord an einem Schüler während einer Feldwoche. Die Hauptperson des Romans ist ein 34 - jähriger Gymnasiallehrer, der Geschichte und Geographie unterrichtet. Er findet keinen Spaß an seinem Beruf, da er gezwungen ist, den Schülern etwas beizubringen, das er für falsch hält. Er hat große Angst d ...

    mehr

 
 

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525
 
 
 
Copyright © 2008 - 2014 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.