Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Grammatische begriffe

    Wortarten-flektierbar: Zeitwort, Tätigkeitswort = Verb Namenwort, Hauptwort = Substantiv Eigenschaftswort = Adjektiv Fürwort = Pronomen persönliches Fürwort = Personalpronomen besitzanzeigendes Fürwort = Possesivpronomen hinweisendes Fürwort = Demonstrativpronomen bezügliches Fürwort = Relativpronomen rückbezügliches Fürwort = Reflexivpronomen fragendes Fürwort = Interrogativpronomen unbestimmtes Fürwort = Indefin ...

    mehr
  • Die entdeckung der langsamkeit

    Die Entdeckung der Langsamkeit I. Einleitung Der Entwicklungsroman "Die Entdeckung der Langsamkeit" von Sten Nadolny beschreibt das Leben des englischen Seeoffiziers und Polarforscher Sir John Franklin. Sein Leben spielt sich in der Zeit ab, in dem der Seekrieg gegen Napoleon stattfindet, England die Weltmeere beherrscht und viele Gebiete auf der Welt noch unerforscht sind. II. Hauptteil 1. Autorangaben 2. Inhaltswiedergabe John Franklin war scho ...

    mehr
  • Gretchen analyse

    In dem Buch "Faust - Der Tragödie erster Teil" von Johann Wolfgang von Goethe wird das Gretchen in den Szenen "Straße" und "Abend" zum ersten mal vorgestellt. Aufgrund der Tatsache, dass Gretchen die erste Frau ist, die Faust nach seiner Verwandlung anspricht, kann man vermuten das diese eine wichtige Rolle in Goethes Tragödie spielt. Der weitere Verlauf der Handlung bezieht sich immer wieder auf diese Person und Fausts Verhalten ihr gegenüber ...

    mehr
  • Massenmedien

    Massenmedien (Mitschrift) Massenmedien haben die Pflicht, den Bürger über das politische Geschehen zu informieren. Sie bestimmen die politische Entwicklung zwischen einzelnen Interessengruppen und dem Bürger. Die Politiker nutzen sie, um den Wählern Informationen über ihre Absichten nahezubringen, sowie, um Interesse an der politischen Meinungsbildung aufzubringen. Ihre Existenz ist durch das Grundrecht auf Informationsfreiheit garantiert. Auch m ...

    mehr
  • Inhaltsangabe - das kunstseidene mädchen

    Irmgard Keuns Roman "Das kunstseidene Mädchen" schildert in Tagebuchform ein knappes Jahr aus dem Leben einer jungen Frau. Der Roman ist als Entwicklungsroman aufgebaut und spielt zwischen 1931/32. Doris, 18 Jahre jung, ist Sekretärin in einem Anwaltsbüro und mit ihrem Leben und ihren Aussichten unzufrieden. Sie möchte ihrem kleinbürgerlichen Milieu entkommen und beschließt "ein Glanz" zu werden. Irmgard Keun Das kunstseidene Mädchen Aufgewachsen ...

    mehr
  • Kapitel biedermeier

    Kapitel Biedermeier Biedermeier Begriff Abgeleitet von Ludwig Eichrodts Parodie auf den treuherzigen Spießbürger, den \"Schwäbischen Schullehrer Gottlieb Biedermaier\" (1850-1857). Übertragen auf bürgerliche Wohnkultur und Genremalerei (Spitzweg). Dann Schlagwort für die restaurative Phase bürgerlicher Beschaulichkeit zwischen Wiener Kongreß und Revolution 1848. Läuft z. T. parallel zur Spätromantik und zu der politisch engagierten literarischen ...

    mehr
  • Manipulationsrede (stress)

    Ich will euch heute davon überzeugen, warum man zuviel STRESS vermeiden sollte! Stress ist eine Reaktion unseres Körpers auf eine Situation, die uns geistig, seelisch oder körperlich überfordert. Stress ist an sich erst einmal kein Problem. Er kann uns als Warnzeichen dienen, dass etwas nicht stimmt. Wenn wir gelernt haben, wie wir Stress vermeiden oder bewältigen, können wir ihn nutzen, um uns bewusst zu machen, dass etwas nicht ...

    mehr
  • Rezension---georg heym

    Das Gedicht eines überdimensionalen Dichters deren Leben Ausdruck in seinen überaus andersartigen Gedichte findet. Sie sind durchzogen von grauenhaften Bildern wie Höhlen schwarzer Unterwelt, ungeheure Schädel, weiß und tot findet. Gedichte geprägt durch sein leben, was nicht den seiner Vorstellung Entsprach. Das Drängen der Eltern, die seine dichterische Ausdrucksweise in keinster weise als Wohltat entpfanden. Weiterhin sein Benehmen in der Sch ...

    mehr
  • Kunstseidenes mädchen - beziehung doris und die männer teil 1-3

    Doris und die Männer Beziehung zwischen Doris und den Männern im ersten Teil Die Beziehungen von Doris zu den Männern wird im ersten Teil des Buches von Hubert geprägt. Mit sechzehn Jahren ist Hubert ihre erste große Liebe. Er ist es auch, mit dem sie ihre ersten sexuellen Erfahrungen macht. Hubert ist um einiges älter als Doris, deshalb hat er anfangs Bedenken die Verantwortung zu übernehmen, sie zu entjungfern. Nach einer schönen einjährigen Be ...

    mehr
  • Dänische fassung galilei interpretation

    Der vorliegende Text, \"Leben des Galilei, 14.Bild\" wurde von Bertolt Brecht geschrieben. Bertolt Brecht schrieb zwei Fassungen dieses Schlussmonologes. Eine sogenannte Dänische und eine Berliner Fassung. In meiner Interpretation möchte ich jedoch nur auf die dänische Fassung eingehen. Sie wurde 1938/39 geschrieben und befasst sich mit dem Zusammenhang \"Wissenschaft und Verantwortung\". Galileo Galilei versuchte zu seiner Lebzeit den Mensche ...

    mehr
  • Gottfried keller

    Gottfried Keller wurde am 19. Juli 1819 in Zürich geboren. Bereits 1824 starb der Vater, der Drechslermeister Hans-Rudolf Keller. Nach zwei Jahren heiratete die Mutter Elisabeth, geb. Scheuchzer, erneut; was folgte, war eine unglückliche Ehe, die 1834 wieder geschieden wurde. In der »Jugendgeschichte« des Grünen Heinrich verschwieg Keller diese Tatsache, ebenso die Existenz seiner Schwester Regula; ansonsten aber liefert die »Jugendgeschichte ...

    mehr
  • Phaedrus

    PHAEDRUS (ca. 15 v.Chr. - ca. 55 n.Chr.) Über das Leben des Phaedrus (gr. Phaidros) ist nur wenig bekannt. Die früheste Erwähnung findet sich bei Marital (40-102 n.Chr.), der von den "spöttischen Scherzen des kecken Phaedrus" spricht. Das nächste Zeugnis bietet Avianus (4./5. Jhdt n.Chr.): Phaedrus habe fünf Bücher verfasst. Da es keine weiteren antiken Zeugnisse gibt, sind Rückschlüsse aus Phaedrus´ Werken die einzige Quelle. Er ist ca. 15 v.Chr ...

    mehr
  • Johann wolfgang goethe - der osterspaziergang

    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche Durch des Frühlings holden, belebenden Blick; Im Tale grünet Hoffnungsglück; Der alte Winter, in seiner Schwäche, Zog sich in rauhe Berge zurück. Von dorther sendet er, fliehend, nur Ohnmächtige Schauer körnigen Eises In Streifen über die grünende Flur; Aber die Sonne duldet kein Weißes, Überall regt sich Bildung und Streben, Alles will sie mit Farben beleben; Doch an Blumen feh ...

    mehr
  • Lessing

    Gotthold Ephraim Lessing wurde am 22. Januar 1729 in Kamenz (Sachsen) geboren. Er war der Älteste von seinen 12 Geschwistern. Seine Eltern Johann Gottlieb Lessing (1693-1770) und Justine Salome Feller (1703-1777) zogen ihre Kinder im protestantischen Glauben auf und lebten in bescheidenen Verhältnissen. Johann Gottlieb Lessing war Pastor, aber er verfasste auch einige theologische Werke, da er ein sehr gebildeter Mann war. Als erstes besuchte er ...

    mehr
  • Analyse "städter"

    Das vorliegende vierstrophige Gedicht "Städter" von Alfred Wolfenstein, das zwei Quartteten und zwei Terzetten vorweist, ist ein Sonett. Auch lässt sich im gesamten Gedicht ein regelmäßiger Trochäus widerfinden. Im Gesamtbild sind ein Klammerreim und ein Schweifreim festzustellen. Das lyrische Ich bezieht sich in diesem Gedicht auf die Großstadt, wie es diese empfindet und auch die Eindrücke der Menschen, die sich erdrückt und trotz der Menschen ...

    mehr
  • Faust 2

    Der Zweite Teil setzt völlig neu mit einer Hochgebirgsszenerie ein. Faust erwacht aus einer Art Heilschlaf, von seelischer Zerrüttung genesen. Wohl wird auf »erlebten Graus« hingedeutet, noch haften »des Vorwurfs glühend bittre Pfeile« in der Seele Fausts, doch ist die Grundstimmung optimistisch. Erster Akt Faust tritt in Begleitung Mephistos am Kaiserlichen Hof auf. Mephisto schlüpft in die Rolle des Hofnarren und verspricht dem Kaiser R ...

    mehr
  • Charakterisierung von dem bürgermeister obermüller

    Die Komödie "Der Hauptmann von Köpenick" wurde von Carl Zuckmayer verfasst und erschien erstmals 1931. Die Handlung spielt in Berlin und Umgebung vor dem ersten Weltkrieg zur Zeit des Wilhelminismus. Sie beruht auf einer wahren Begebenheit, die sich am 16. Oktober 1906 in Berlin und Köpenick zugetragen hat. Zuckmayer zeigt in seinem Stück, wie es sich in der damaligen militärischen Gesellschaft, in der man durch eine Uniform Macht und Ansehen ...

    mehr
  • Rainer brambach - känsterle (interpretation)

    Rainer Brambachs Kurzgeschichte "Känsterle" handelt von einer langjährigen Ehe, in der die Kommunikation zwischen den zwei Ehepartnern nicht funktioniert. Wallfried Känsterle, ein einfacher Schlosser, verliert die Beherrschung, da er von seiner Frau nur herumkommandiert wird. Die im Text dargestellt Welt ist die Mittelschicht. Familie Känsterle ist eine einfache Familie, die in einem Wohnhaus lebt. Wallfried Känsterle, eine der Hauptpersonen, ist ...

    mehr
  • Abschied von siedonie

    Gliederung Autor Lebenslauf Wichtige Werke Werk Entstehung Inhalt Personen Eigene Meinung Autor Lebenslauf Erich Hackl wurde 1954 in Steyr (Oberösterreich) geboren, studierte in Salzburg und Malaga Germanistik und Romanistik und arbeitete dann als Lehrer und Hochschullehrer in Madrid und Wien. Er lebt heute in Wien. Ausgezeichnet wurde er 1987 mit dem \"Aspekte\"-Literaturpreis und dem ersten Grand-Prix Genève-Europe. Wicht ...

    mehr
  • Herkulez

    1. Einleitung Herkules war in der griechischen Mythologie der Held, der für seine Stärke, seinen Mut und seine legendären Heldentaten bekannt war. Herkules ist der römische Name des griechischen Helden Herakles. Er war der Sohn von Zeus und Alkmene, der Frau des thebanischen Generals Amphitryon, eines Enkels des Perseus. Zeus war Alkmene in der Gestalt ihres Mannes erschienen und zeugte mit ihr Herkules. Zeus verhieß dem nächsten Spross aus d ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.