Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Hermann hesse - entstehung und historische bedingungen des textes

    Mit Vorstudien und ersten Notizen zu "Siddhartha" begann Hesse im Dezember 1919. Der eigentliche Beginn der Niederschrift ist jedoch im Februar 1920 anzusetzen. Im Januar 1921 wurde der erste Teil fertig. Die Weiterarbeit dieser Dichtung stockte im August 1920 beim Kapitel "Am Flusse". Mit Hilfe philosophischer Studien, Meditationen, Yoga-Übungen und zahlreicher psychoanalytischer Sitzungen bei Carl Gustav Jung bereitete sich Hesse auf die Vol ...

    mehr
  • Wiedergabe des inhalts - siddhartha

    Der Brahmanensohn Siddhartha wird von seinem Vater streng nach der alten Lehre erzogen, mit dem Ziel, die Erleuchtung zu finden. Er erkennt aber, daß die traditionellen Lehren und Riten der Brahmanen ihn nicht vom Wissen zum Erleben führen können. Daraufhin verläßt er zusammen mit seinem Freund Govinda das Elternhaus und schließt sich der Asketenschule der Samanas an, bei denen er lernt, alle Bedürfnisse wie beispielsweise Hunger oder Durst nur ...

    mehr
  • Siddhartha - analyse der form

    Für sein Werk "Siddhartha" wählte Hermann Hesse die Form des Romans, es ist also in Prosa verfaßt. Das Stück ist in 12 Kapitel eingeteilt, wobei 4 auf den ersten und 8 auf den zweiten Teil entfallen. Beim Lesen fällt einem sofort das personelle Erzählverhalten auf, das heißt, daß der Erzähler nicht zu bemerken ist. Er stellt das Geschehen aus dem Blickwinkel einer handelnden Person dar, einer sogenannten "Reflektorfigur". Dadurch hat der Les ...

    mehr
  • Siddhartha - analyse der sprache

    Hesse verwendet bei "Siddhartha" großteils lange Sätze. Man findet kaum solche, die aus einem Hauptsatz bestehen. Die meisten werden durch Beifügungen sehr lang. Es gibt sogar einige, die neun Zeilen oder sogar mehr in Anspruch nehmen. Hinsichtlich des Wortgutes läßt sich schwer entscheiden, ob es sich um einen nominalen oder um einen verbalen Stil handelt. Beide Wortarten kommen sehr oft im Roman vor. Auffallend sind jedoch die vielen Begri ...

    mehr
  • Siddhartha - analyse des inhalts

    Siddhartha spielt wie bereits gesagt in Indien und zwar zur Zeit Buddhas. Daraus kann man folgern, daß es sich um den Zeitraum zwischen 560 bis etwa 480 vor Christus handelt. Andere Hinweise gibt es nicht. Jahreszahlen sucht man im gesamten Buch vergeblich, und es sind auch keine anderen geschichtlichen Geschehnisse erwähnt, anhand welcher man sich orientieren könnte. Die erzählte Zeit stimmt wie in den meisten Stücken nicht mit der Erzählze ...

    mehr
  • Siddhartha - deutung des werkes

    Im Werk spiegelt sich Hesses Verhältnis zum eigenen Vater und dessen Religion wider. Der junge Siddhartha verläßt den Vater, da er meint, die Traditionen, die ihm dieser übermittelt, wären nicht zielführend. Auch der junge Hermann hatte Probleme mit den evangelischen Ansichten von Johannes Hesse. Mit 15 Jahren trat er aus dem Evangelisch-theologischen Seminar aus, was dem Vater ganz und gar nicht gefiel. Man sieht also, daß das Werk nicht e ...

    mehr
  • Siddhartha - das indienbild von hermann hesse

    Hesse wählte nicht zufällig Indien als Schauplatz für seinen Roman "Siddhartha". Schon seit seiner frühesten Kindheit spielte dieses Land eine bedeutende Rolle in seinem Leben. Seine Mutter war dort geboren, sein Vater war dort lange als Missionar tätig, sein Großvater mütterlicherseits hatte die Länder Indiens bereist, ihre Sprachen gelernt, Wörterbücher und Grammatiken herausgegeben und das Neue Testament ins Malayalam übersetzt. Informatione ...

    mehr
  • Siddhartha - die weltweite wirkung von hesses werken

    Die Werke, die Hermann Hesse verfaßt hat, sind bis jetzt in fast jeden Winkel der Erde vorgedrungen. Seine Bücher sind in viele Sprachen übersetzt worden, beispielsweise ins Arabische, Aserbaidschanische, Baskische, Birmanesische, Bulgarische, Chinesische, Dänische, Englische, Estnische, Finnische, Französische, Georgische, Gebräische, in 15 indische Sprachen, ins Japanische, Katalanische, Koreanische, Thailändische, Ukrainische und Vietnamesi ...

    mehr
  • Siddhartha - persönliche meinung über "siddhartha"

    Das Lesen des Stücks "Siddhartha" ist keinesfalls besonders anstrengend. Durch die leicht verständliche Art, in der Hesse diesen Roman verfaßt hat, wird man bei der Lektüre regelrecht gefesselt. Für die 113 Seiten, die das Werk umfaßt, brauchte ich beispielsweise nur etwas mehr als 3 Stunden, obwohl ich mich zweifellos als "lesefaul" bezeichnen würde. Das beweist, daß "Siddhartha" auch für Menschen ohne viel Sinn für gute Lektüre geeignet ...

    mehr
  • Hermann hesse "siddhartha"

    Hesse, Hermann (1877-1962), in Deutschland geborener Schweizer Romanautor und Dichter. Hesse wurde am 2. Juli 1877 in Calw als Sohn eines ehemaligen Missionars geboren und starb am 9. August 1962 in Montagola (Schweiz). Hesse arbeitete in jungen Jahren als Buchhändler und Antiquar und lebte seit 1900 als freier Schriftsteller und Literaturkritiker. In seinen ersten Romanen Peter Camenzind (1904) und Unterm Rad (1906) verarbeitete Hesse die drüc ...

    mehr
  • Lebenslauf: hermann hesse

    Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen geboren. Nachdem Hesse in seiner Kindheit einige Jahre in der Schweiz gelebt hatte, zog er mit seinen Eltern wieder zurück nach Deutschland, wo er zur Vorbereitung auf das württembergische Landexamen die Lateinschule in Göppingen 1890 besuchte. Das Landexamen war die Voraussetzung für eine kostenlo ...

    mehr
  • Inhaltsangabe: unterm rad

    Als Klassenbester der Lateinschule seines Heimatdorfes darf Hans Giebenrath am Landexamen in Stuttgart teilnehmen, welches notwendig war für den Besuch eines Gymnasiums. Schon Wochen vorher muß Hans viele Stunden täglich mit Lehrern, mit dem Direktor und dem Pfarrer lernen und hat so keine freie Minute mehr, sich zu erholen. Das Examen, das aus Deutsch-, Latein- und Griechischprüfungen besteht, beendet Hans als zweiter und ist daher für das Gym ...

    mehr
  • Unterm rad - interpretation:

    Es gibt die umgangssprachliche Wendung "unter die Räder kommen", die so viel heißt wie "zugrunde gehen". Der Titel "Unterm Rad" drückt einen Zustand aus: Hans Giebenrath, von Vater und Erziehern unters Rad gebracht, bleibt darunter, bis sein Leben erlischt. Dieser Roman zeigt oft autobiographische Züge, die durch Jugenderinnerungen und durch Hesse bekannte Personen ergänzt werden. Schon der Vorname macht einen Bezug zu Hesses Bruder Hans deutl ...

    mehr
  • Biografie: hermann hesse

    Am 2. Juli 1877 wird Hermann Hesse in Calw/Württemberg geboren. 1881 zieht Hesse mit seinen Eltern nach Basel. Nach der Rückkehr nach Calw 1883 besucht er das Reallyzeum und die Lateinschule in Göppingen, wo er 1890 das Württembergische Landesexamen ablegt, um die Theologenlaufbahn einzuschlagen. 1891 tritt Hesse in das evangelische Klosterseminar Maulbronn ein. 1892 läuft er jedoch bereits fort, weil er "entweder Dichter oder gar nichts" werde ...

    mehr
  • Unterm rad inhaltsangabe

    2.1 Zum Buch Unterm Rad gehört der Gattung Epik an, es ist in 7 Kapitel unterteilt und in der auktorialen Erzählerhaltung (3.Person, allwissend) geschrieben. Hermann Hesses Erzählung entsteht in der Zeit zwischen Oktober 1903 und Juni 1904 in Calw. Unterm Rad ist sehr autobiographisch orientiert, das heißt, dass Hermann Hesse auf die Probleme in seiner eigenen Schulzeit anspielt und so seine Jugend als Grundlage und Motiv für sein Buch dien ...

    mehr
  • Vererbung oder erziehung?

    Die ersten Jahre sind entscheidend - auch für unsere Begabungen. Weltweit gleicht kein Mensch einem anderen. Jeder denkt und fühlt unterschiedlich. Ein und dieselbe Sache wird von jedem etwas anders betrachtet. Warum das so ist, hängt zum einen von unseren Erbanlagen ab, zum anderen auch davon, wie wir erzogen werden, und welchen Einfluss die übrige Umwelt auf uns nimmt. Besonders interessant sind dabei folgende Fragen: "Welche Fähigk ...

    mehr
  • Vorurteile von begabten

    Die Öffentlichkeit muss aufgeklärt werden über die weiterhin vielfach herrschenden Vorurteile und falschen Einstellungen wie: "Hochbegabte setzen sich sowieso durch, da sie schon privilegiert sind und nicht noch extra Aufmerksamkeit brauchen oder dahinter stecken nur überehrgeizige Eltern". Das mag zwar im Einzelfall zutreffen, aber Erfahrungen haben gezeigt, dass Eltern hochbegabter Kinder eher zurückhaltend in Bezug auf Herausforderungen sind ...

    mehr
  • Was ist hochbegabung?

    Hochbegabung ist eine Gottesgabe, ein Potential, das genutzt oder verschüttet werden kann. Die Pflicht der Eltern eines möglicherweise hochbegabten Kindes ist es, den Kindern alle Möglichkeiten zu geben, dieses Potential sich entfalten zu lassen. Die Informationen über Hochbegabung im Kleinkindesalter sind leider sehr dürftig. Es wird zwar immer wieder darauf hingewiesen, wie wichtig für ein hochbegabtes Kind möglichst frühe Förderung sei, doch ...

    mehr
  • Hochbegabte kinder und die stellung der mädchen

    Hochbegabte Mädchen werden häufig übersehen. Der durchschnittlich begabte Mensch hat einen Intelligenzquotient, der bei etwa 100 liegt. Als hochbegabt gelten Kinder mit einem IQ von über 130. Doch oft wird die außergewöhnliche Begabung nicht erkannt - vor allem bei Mädchen nicht. Meistens beginnen Kinder schon mit vier Jahren Texte zu lesen und machen sich Gedanken über das Gelesene. Doch wenn sie in die Schule kommen, verwandeln sich die wis ...

    mehr
  • Wie kann man begabung gezielt fördern?

    Förderung ist kein Gebot aufgrund eines festgestellten Lerndefizits, Förderung muss vielmehr allen Schülern und Schülerinnen - auch den hochbegabten - zukommen. Eigentlich hat in Europa eine deutliche schulpolitische Wende erst in den 80er Jahren eingesetzt. Heute können wir feststellen, dass in fast allen europäischen Ländern Begabungsforschung betrieben und Begabtenförderung realisiert wird. Da auf diesem Gebiet ein erheblicher Nachhholbed ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.