Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Deutsch



Top 5 Kategorien für Deutsch Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Das leben mozarts

    1.1 Die ersten Jahre im Leben Mozarts Am 27. Jänner 1756 wird Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart, später als Wolfgang Amadeus Mozart bekannt, in Salzburg als Sohn von Leopold und Anna Maria Mozart geboren. Er hat sechs Geschwister von denen allerdings nur eine Schwester überlebt. Ihr Vater erkennt früh, dass Maria Anna, genannt Nannerl, und Wolfgang „Wunderkinder“ sind. Bereits im Alter von 6 komponiert er sein erstes Stück. ...

    mehr
  • Wolfgang borchert (1921-1947)

    1921 20. Mai,Wolfgang Borchert wird in Hamburg als Sohn eines Volksschullehrers und einer Mundartautorin geboren. 1936 Borchert schreibt erste Gedichte 1939 Er beginnt eine Lehre als Buchhändler, die er Ende 1940 abbricht. Anschließend nimmt er Schauspielunterricht und veröffentlicht erste Gedichte im \"Hamburger Anzeiger\". 1940 Im März wird er an der Landesbühne Ost-Hannover, einer Wanderbühne, in Lüneburg als Schauspieler ...

    mehr
  • Woolf, virginia adeline englische schriftstellerin und philosophin, *1882, t1941

    W. wurde am 25.Januar 1882 unter dem Namen Stephen in London geboren. Da sie keine Schule besuchen konnte, erhielt sie etwas Unterricht von ihrer Mutter Julia Stephen die acht Kinder zur Welt brachte und jung starb. Ihr Vater, Sir Leslie Stephen philosophischer Autor und egoistischer Haustyrann, vernachlässigte die Bildung seiner Töchter sträflich. Nach seinem Tode waren sie mittellos. Eine kleine Erbschaft von einer Tante rettete sie aus der bi ...

    mehr
  • Mao zedong und der kommunismus in china

    Mao Zedong wurde am 26. Dezember 1893 geboren und starb am 9. September 1976 im Alter von 83 Jahren. Er war länger als 41 Jahre der Führer der KPC seit dem historischen Zhun-Yi-Treffen während des Langen Marschs (1935). Er baute die Rote Armee auf, die später Volksbefreiungsarmee genannt wurde, nahm am Krieg gegen Japan, am Bürgerkrieg in China teil und vertrieb die Nationalisten Chiang Kai-sheks nach Taiwan. Er gründete die Volksrepublik China. ...

    mehr
  • Zeichnenreferat: william turner

    William Turner : ein Impressionist ? Turner wird oft als Impressionist bezeichnet, kann aber nur zu den Vorimpressionisten (- Freilichtmaler - Pleinairmaler) gezählt werden. Die erste wirklich impressionistische Ausstellung war erst 23 Jahre nach Turners Tod, trotzdem hatte seine (vor allem) spätere Malerei einiges mit der der Impressionisten gemein. In beiden steht das Malen von Licht im Vordergrund, und in beiden lösen sich die Formen und ...

    mehr
  • Graf ferdinand von zeppelin

    Graf Ferdinand von Zeppelin wurde 1838 in Konstanz am Bodensee geboren. Als Ausbildung besuchte er die Militärakademie in Ludwigsburg, sowie die Universität in Tübingen. Nach der Ausbildung trat er 1858 in das preussische Heer ein. 1863 ging er in die USA. Dort diente er als Beobachter für die Unionsarmee. Im Deutsch – Französischen Krieg, der Krieg dauerte von 1870 bis 1871, diente er dem preussischem Heer. 1891 nahm er als Generalleutn ...

    mehr
  • Facharbeit für deutsch

    Inhalt Werdegang des Autors · Sein Verdienst für das Theater ¸ Preise und Ehrungen des Autors ¹ Seine Werke im Überblick º Der Hauptmann von Köpenick a) Quellen des Autors b) Inhaltsangabe c) Charakterbild der Hauptpersonen d) Historischer und politischer Hintergrund e) Die Sprache f) Quellenangabe Werdegang des Autors Carl Zuckmayer wurde am 27. Dezember ...

    mehr
  • Lebenslauf des autors carl zuckmayer

    Carl Zuckmayer wurde am 27.Dezember 1896 in Nackenheim(Rheinhessen)als Sohn eines Fabrikanten geboren.1900 kam Zuckmayer nach Mainz,wo er von 1903-1914 das Gymnasium besuchte.Mit 18Jahren nahm er freiwillig am 1.Weltkrieg teil,welchen er nach kurzer Zeit verabscheute.Ab 1918 studierte er in Frankfurt/Main und in Heidelberg zunächst Jura und Volkswirtschaft,anschließend studierte er Literatur-und Kunstgeschichte.Außerdem belegte er einige Semester ...

    mehr
  • Carl zuckmayer / kurzbiographie

    27. Dez.1896 Carl Zuckmayer in Nackenheim (Rheinpfalz) geboren 1900 Die Familie siedelt nach Mainz über 1903 - 1914 Besuch des Gymnasiums 1914 - 1918 Einsatz als Kriegsfreiwilliger im 1. Weltkrieg (Leutant) 1918 - 1919 Studium in Frankfurt/M 1919 Mitarbeit an der Zeitschrift “Das Tribunal” 1919 - 1920 Studium in Heidelberg (Philosophie, Nationalökonomie, Biologie, Botanik) 1920 Übersiedlung nach Berlin; Uraufführung des ersten v ...

    mehr
  • Carl zuckmayer (27.12.1896 - 18.01.1977)

    Inhalt Biographie - Persönliche Entwicklung - Beruflicher Werdegang Das Werk - Carl Zuckmayers Werk - Gattungen - Auszeichnungen Interpretation “Der Hauptmann von Köpenick” - Zusammenfassung - Leseprobe Einordnung in die Literaturgeschichte - Epoche Literatur - Quellen Biographie - Persönliche Entwicklung Carl Zuckmayer wird am 27. Dezember 1896 in Nackenheim bei Mainz geboren. Seine Eltern Carl Z ...

    mehr
  • Frank wedekind

    Benjamin Franklin Wedekind, wie Frank Wedekind mit bürgerlichem Namen hieß, wurde am 24. Juli 1864 als zweites von sechs Kindern des ostfriesischen Arztes Friedrich Wilhelm Wedekind und dessen Frau Emilie geb. Kammerer, gesch. Schwegerle, eine Schauspielerin ungarisch-amerikanischer Abstammung, in Hannover geboren. Die Familie kaufte 1872 Schloß Lenzburg in der Schweiz und siedelte aus politischen Gründen dorthin über. Seine Schulausbildung ge ...

    mehr
  • Stefan zweig (1881-1942)

    wurde am 28.11.1881 in Wien als Sohn eines Industriellen geboren • jüdische Abstammung • unternahm Studien in Germanistik und Romanistik (in Wien und Berlin) • erhielt seinen \"Dr. phil.\" • führte Auslandsreisen nach Europa, Nordafrika, Indien und Amerika durch • hielt enge Freundschaft zu E. Verhaeren und R. Rolland • 1901 begann er, angeregt vom frz. Symbolismus mit impressionistischer Lyrik (\"Silberne Saiten\") • während des ersten We ...

    mehr
  • Lebenslauf und werke des schriftstellers

    Stefan Zweig * 28.11.1881 † 23.02.1942 Universität in Wien Philosophie, Romanistik und Germanistik. Er litt an der sogenannten “schwarzen Leber”, einer Art immer wiederkehrender Depression, die ihn selbst bei bester Stimmung für die “Schattenseiten des Lebens” anfällig machte. Stefan Zweig war immer pazifistisch und weltpolitisch eingestellt, wünschte sich ein Kultureuropa ohne Grenzen und fungierte oft als Vermittler zwischen den Nation ...

    mehr
  • Charakteristik der personen

    Aus der großen anonymen Menge der Passagiere hebt Stefan Zweig nur drei Personen hervor. Um sie gruppieren sich “Statisten” ohne größere Bedeutung. Die drei hervorgehobenen Personen sind: McConnor, ein Tiefbauingenieur, der in Amerika zu beträchtlichem Wohlstand gekommen ist, wird schon am Anfang der Novelle mit eindeutig negativen Merkmalen eingeführt. Er wird als “…ein stämmiger Mensch mit starken, fast quadratisch harten Kinnbacken…”1 besch ...

    mehr
  • Eine typische textstelle des buches

    Daß nun ein Weltmeister ein halbes Dutzend mittlerer oder unmittlerer Spieler mit der linken Hand niederfegt, war an sich wenig erstaunlich; verdrießlich wirkte eigentlich auf uns alle nur die präpotente Art, mit der Czentovic es uns allzu deutlich fühlen ließ, daß er uns mit der linken Hand erledigte. Er warf jedesmal nur einen scheinbar flüchtigen Blick auf das Brett, sah an uns so lässig vorbei, als ob wir selbst tote Holzfiguren wären, und d ...

    mehr
  • Historischer hintergrund

    Die “Schachnovelle” wurde von Stefan Zweig im Jahre 1941 zur Zeit des Zweiten Weltkriegs geschrieben. Zweig war sehr pazifistisch und weltoffen eingestellt und konnte sich daher mit dem faschistischen Regime Hitlers nicht identifizieren. Andersdenkenden wie ihm wurde von diesem Regime jedoch jede Art von Widerstand im eigenen Lande unmöglich gemacht, weshalb Zweig ins Exil flüchten mußte. In Brasilien verfaßte er seine letzte abgeschlossene Prosa ...

    mehr
  • Stefan zweig leben und werk

    Schuljahr: 1996/97 Klasse: 10a Fach: Deutsch Am 28.11.1881 wird Stefan Zweig als zweiter Sohn des Textilfabrikanten Moritz Zweig in Wien geboren. Die jüdische Familie Zweigs gehört zum damaligen Großbürgertum. Sein Bruder Alfred und er verleben keine glückliche Kindheit, da ihre Eltern vielen gesellschaftlichen Pflichten nachkommen müssen und sich so nur wenig um sie kümmern können. So lebt der Junge unter der ständigen Obhut einer ...

    mehr
  • Stefan zweig – sein leben

    Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 als zweiter Sohn des böhmischen Textilfabrikanten Moritz und der italienischen Bankiestochter Ida Zweig in Wien geboren und wuchs in einer wohlhabenden, jüdischen Familie auf und studierte dann später Philosphie. Er litt an der sogenannten “schwarzen Leber”, eine Art immer wiederkehrende Depression, die ihn selbst bei bester Stimmung für die Schattenseiten des Lebens anfällig machte. Stefan Zweig war i ...

    mehr
  • Inhalt der wichtigsten werke

    3.1. Brennendes Geheimnis Der zwölfjährige, kränkliche Edgar fährt mit seiner Mutter Mathilde auf den Semmering zur Erholung. Ein im gleichen Hotel wohnender Baron missbraucht den Jungen um mit dessen Mutter, auf die er ein Auge geworfen hat, bekannt zu werden. Zuerst ahnt Edgar jedoch nichts von den Absichten des Adeligen und betet ihn nahezu an, da er der erste Mensch in seiner Umgebung ist, der ihn wie einen Erwachsenen behandelt. Diese Be ...

    mehr
  • Hermann hesse (1877-1962)

    Biographie: Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 in Calw/Württemberg als Sohn des baltendeutschen Missionars Johannes Hesse und der württembergischen Marie Gundert, der ältesten Tochter des namhaften Indologen und Missionars Hermann Gundert, geboren. Ursprünglich zur theologischen Laufbahn bestimmt, entfloh er schon bald dem Seminar Maulbronn, weil er “entweder Dichter oder gar nichts werden“ wollte. Im Juni 1892 beging er einen Selbstmordversuch ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.