Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Goethe: iphigenie auf tauris - der stoff


1. Drama
2. Liebe



Die Idee des Iphigenien-Stoffes stammt nicht alleine von Goethe selbst. Bereits im 8. und 7. Jahrhundert vor Christus erscheint der Stoff in den \"Kyprien\" (Epos des Trojanischen Sagenkreises) zum ersten Mal. Im Jahre 500 vor Christus entsteht von Aischylos die erste dramatische Gestaltung des Motivs. Um 1674 beginnt Jean Racine mit dem Drama \"Iphigenie en Tauride\".

     Durch verschiedene Opern, Dramen und Musikdramen gelangt schliesslich 1779 dieser Stoff zu Goethe. Am 6. April findet die Uraufführung der endgültigen Fassung in Weimar statt. Nach einer Erstfassung in Prosa. 1787 nimmt er den Stoff mit auf seine Italienreise, wo er eine 4. Fassung aufsetzt, welche am 7.

     Januar 1800 in Wien uraufgeführt wird. Auch im 19. und 20. Jahrhundert scheint der Stoff nicht vergessen. Im 19. Jahrundert werden epigonale Formen verfasst und im 20.

     Jahrhundert knüpft Gerhart Hauptmann mit \"Atriden-Tetralogie\" an den Entfurf Goethes \"Iphigenie in Delphi\" (1786/87) an.

 
 





Datenschutz
Top Themen / Analyse
DER ACHTGLIEDRIGE PFAD
Die Entstehung der Mauer
Glaube Liebe Hoffnung - Ödön von Horváth
Kant
Das Goldene Vlies
Oberon
Gedichtanalyse
Hermann Hesse - Unterm Rad
Der Inhalt: D E R S T E P P E N W O L F
Jackie "Tiger" Brown:






Datenschutz
Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.