Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Der deutsche bundestag

    Was ist der Bundestag? . die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland . der Bundestag ist das Parlament der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin . er ist das zentrale Verfassungsorgan im Politischen System Deutschlands Wie ist der Bundestag aufgebaut? . 598 Mitglieder (vom Volk gewählt) . 299 Spitzenkandidaten in Deutschland . 5 Fraktionen (SPD, CDU/CSU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke) . 614 Abgeordnete inklusive Überhangsma ...

    mehr
  • Alternative energien / sonnen -und wasserengergie

    Gliederung 1. Was sind alternative Energien 2. Arten von alternativen Energien 2.1 Bioenergie 2.2 Geothermie 2.3 Solarenergie 2.4 Wasserkraft 2.5 Windenergie 3. Sonnenenergie 3.1 Nutzung der Solarenergie 3.2 Speicherung der Solarenergie 3.3 Potenzial der Solarenergie 3.4 Abhängigkeit der Strahlungsleistung 3.5 Vor -und Nachteile der Solarenergie 4. Wasserkraft 4.1 Geschichte der Wasserkraft 4.2 Typen von Wasserkraftwerken 4.3 Funktionsweise 4.4 L ...

    mehr
  • Der entwurf eines gesetzes zur neuregelung des rechts der verbraucherinformation

    Der Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Rechts der Verbraucherinformation Bundesverbraucherminister Horst Seehofer hatte das Gesetz in Folge der Jüngsten Lebensmittelskandale (Gammelfleischskandal) auf den Weg gebracht. Die Anzahl der in der Öffentlichkeit bekannt gewordenen Lebensmittelskandale ist höher als in den vergangenen Jahren. Es wird z. B. wie auf dem Bild zu sehen ist, werden auf Verpackungen mit Hackfleisch ei ...

    mehr
  • Gini- koeffizient

    Frage: 1. Woran liegt das ? 2. Was halten Sie davon ? 3. Wie sehen Sie das Verhältnis von Freiheit und Gleichheit in einer Gesellschaft ? 4. Worin sehen Sie die Ursachen der sozialen Ungleichheit ? 1.) Insbesondere die tief greifenden Einschnitte auf dem Arbeitsmarkt und im Erwerbsleben, die Anfang der neunziger Jahre vor allem im Beitrittsgebiet zu verzeichnen waren haben Spuren i ...

    mehr
  • Die gründung der ddr

    Der Neuanfang nach dem Krieg war schwer in Deutschland. Das Land war zerstört, viele Menschen in den Jahren des Krieges verwundet, verkrüppelt oder getötet. Die Aufteilung Europas in Machtbereiche der Alliierten sowie die gemeinsame Verwaltung und Einteilung Deutschlands in Zonen wurde auf der Konferenz in Jalta vor Kriegsende bereits 1944 beschlossen. Nach Vorstellung der Alliierten sollte Deutschland und die Hauptstadt Berlin durch einen ...

    mehr
  • Warum wurde die berliner mauer gebaut?

    Es gab zwei wichtige Anlässe für den Bau der Mauer 1. Der Ökonomische Grund: Zu viele gut ausgebildete Menschen zogen von DDR nach Westberlin. Andere wohnten in Ostberlin, weil es billiger zu leben war, aber arbeiteten im Westen. 2. Der Politische Grund: Die Westseite mischte sich in die Ereignisse auf der Ostseite (der russische Sektor) ein. Der Ökonomische Grund war das zwischen den Jahren 1954-1960 Ostdeutschland unter ...

    mehr
  • Bau der berliner mauer

    In den frühen Morgenstunden des 13.August 1961 begannen Pioniereinheiten im Schutz von Volkspolizisten und NVA-Soldaten um 2Uhr damit die Straßen zu den Westsektoren mit Stacheldraht und Spanischen Reitern abzuriegeln. Ab 2Uhr war die S-und U-Bahn- Verkehr im Ostteil der Stadt eingestellt. Um drei Uhr wurde die West-Berliner Polizei in Alarmzustand versetzt. Eine halbe Stunde später rollten Panzer durch den Ostteil der Stadt. Sie bezogen an ...

    mehr
  • Fall der berliner mauer

    In der Nacht vom 9. auf den 10.November überschlugen sich die Ereignisse. Auslöser war eine Kurzfristige Pressekonferenz am 9.November. Dort sollte der Berliner SED-Chef Günter Schabowski die Neuregelung der Ausreisebestimmung aus der DDR bekannt geben. Die Bestimmung war die Privatreisen ins Ausland können ohne Vorliegen von Voraussetzungen beantragt werden. Auf die Frage des anwesenden Journalisten, wann denn diese Regelung in Kraft treten ...

    mehr
  • Probleme und die zeit nach der wende

    Nachdem die Wiedervereinigung von West- und Ostdeutschland unter Dach und Fach war, tauchten viele Probleme auf. Die Wirtschaft in der DDR war marode und kaputt, ganze Wirtschaftszweige brachen mit dem Fall der Sowjet Union weg. Die Industrielandschafen Deutschlands wurden zu Investierungsprojekten, wie es auch welche in der Europäischen Union und in den Ostdeutschen Großstädten (Leipzig, Dresden) gab aber in den deutschen-kleinen Städt ...

    mehr
  • Tundra

    Tundra Die arktische Tundra reicht über die gesamte nördliche Hemisphäre von Eurasien bis Nordamerika. Eines ihrer charakteristischen Merkmale ist der Dauerfrostboden, der bis in eine Tiefe von mehr als 100 m reichen kann. Ein anderes Merkmal ist die schwache Sonneneinstrahlung, da die Sonne im Winter lange Zeit unterhalb des Horizonts bleibt und selbst im Sommer nicht sehr hoch am Himmel steht. Die Tundra besteht zu weiten Teilen aus einer kalte ...

    mehr
  • Was sind alcopops?

    Als ,Alkopops\' werden Limonaden oder andere Süßgetränke bezeichnet, die mit Alkohol gemischt sind. Während anfänglich nur spirituosenhaltige Mixgetränke als Alkopops bezeichnet wurden, hat sich der Begriff inzwischen zum Sammelbegriff aller überwiegend süßen, alkoholhaltigen Mixgetränke durchgesetzt, gleich ob sie mit Spirituosen, Wein oder Bier gemischt sind. Alkopops sind bei weitem nicht so harmlos, wie sie aussehen. Der Alkoholgehalt v ...

    mehr
  • Risiken

    Geschmack Durch den hohen Zuckergehalt und die geschmackliche Ausrichtung der Alkopops wird der Alkoholgehalt verdeckt. Weil die Alkopops süß schmecken, schmecken sie auch denen, die sonst gar nicht zum Alkohol greifen würden. Die Hemmschwelle für den Alkoholkonsum wird so herabgesetzt. Es besteht die Gefahr, zu viel und zu schnell zu trinken. Körperliche Risiken Alkohol ist ein Rauschmittel, das für den Körper giftig ist. Der Missbrauch ...

    mehr
  • Jugendschutzgesetz

    Das Jugendschutzgesetz regelt in Deutschland u.a. die Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche. Nach dem Gesetz sind Kinder Personen, die noch keine 14 Jahre alt sind; Jugendliche sind Personen, die 14, aber noch keine 18 Jahre alt sind. § 9 Jugendschutzgesetz: Alkoholische Getränke (1) in Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen 1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Brannt ...

    mehr
  • Krankenversicherung (1883)

    Versicherte In der Bundesrepublik Deutschland sind etwa 90 Prozent der Bevölkerung gesetzlich krankenversichert. Wer ist versichert? Arbeitnehmer sind grundsätzlich versicherungspflichtig, wenn ihr Bruttogehalt eine bestimmte Summe nicht überschreitet. Die Krankenkasse ist in jedem Fall frei wählbar. In der Krankenversicherung sind grundsätzlich versicherungspflichtig: ...

    mehr
  • Unfallversicherung (1884)

    Versicherte In der Bundesrepublik Deutschland ereignen sich jedes Jahr rund 1.400.000 Arbeits- und Wegeunfälle, es kommen rund 18.000 Fälle von Berufskrankheiten und ca. 1.5 Millionen Schulunfälle hinzu. Für die Betroffenen bedeutet dies oft eine gravierende Veränderung ihres Alltags. Die Gesundheit und Arbeitskraft bestmöglich wieder herzustellen - das ist die Aufgabe der gesetzlichen Unfallversicherung. Wer ist versichert? Die geset ...

    mehr
  • Rentenversicherung (1889)

    Versicherte In der Rentenversicherung sind Personen, die in einem unselbstständigen Beschäftigungsverhältnis stehen oder sich in der Berufsausbildung befinden - mit Ausnahme der Beamten - versicherungspflichtig. Durch die Rentenversicherung erfährt man einen lebenslangen Schutz gegenüber den Risiken der Erwerbsminderung, des Alters und des Todes. Pflichtversichert sind: Generell a ...

    mehr
  • Arbeitslosenversicherung (1927)

    Versicherte Es sind grundsätzlich alle Personen, die eine mehr als geringfügige Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt ausüben, versicherungspflichtig in einer gesetzlichen Arbeitslosenversicherung. Versicherungspflichtig sind auch die Auszubildenden. Versicherungsfreiheit für bestimmte Personengruppen Bestimmte Personengruppen, wie Beamte, Soldaten oder Personen, die älter als 65 sind, unterliegen nicht der Versicherungspflicht. ...

    mehr
  • Pflegeversicherung (1995)

    Versicherte In Deutschland sind rund 2 Millionen Menschen auf Betreuung oder Unterstützung angewiesen, da sie durch eine körperliche, geistige oder seelische Beeinträchtigung die regelmäßigen Aufgaben des täglichen Lebens nicht mehr selbstständig meistern können. Wer ist versichert? Die Pflegeversicherung ist in Deutschland eine Pflichtversicherung. Im Grundsatz gilt: \"Pflegeversicherung folgt der ...

    mehr
  • Die sozialversicherung-

    \"Jeder Mensch hat als Mitglied der Gesellschaft Recht auf soziale Sicherheit; er hat Anspruch darauf, durch innerstaatliche Maßnahmen und internationale Zusammenarbeit unter Berücksichtigung der Organisation und der Hilfsmittel jedes Staates in den Genuss der für seine Würde und die freie Entwicklung seiner Persönlichkeit unentbehrlichen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte zu gelangen.\" [Artikel 22 der Allgemeinen Erkläru ...

    mehr
  • Organisation und funktionen von bundes- & landtag

    Funktionen vom Bundestag: - Kreations- und Rekrutierungsfunktion (Bestellung und Abrufung der Regierung) - Kontroll- und Initiativfunktion (Kontrolle von Regierung und Verwaltung) - Repräsentations- und Kommunikationsfunktion (Artikulation öff. Meinungen und Interessen der Bevölkerung) - Gesetzgebungsfunktion (einschließlich Haushaltbestimmung) Organisation vom Bundestag: - ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.