Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Bodenerosion durch wasser - schutzmassnahmen

    Da die Erosions- und Transportvorgänge auf dem Aufprall der Regentropfen und dem anschliessenden Abfluss beruhen, ist es das Ziel einer Schutzmassnahme, den direkten Aufprall auf den Boden und den Abfluss zu verringern oder zu unterbinden. Dazu kombiniert man meist mehrere verschiedene Massnahmen, die einander ergänzen. Eine einfache und wirkungsvolle Massnahme ist die Konturbearbeitung. Dabei wird der Boden quer zur Hangneigung bearbeitet. Da ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wind - theorie

    Die Bodenerosion durch Wind basiert auf einer simplen Kettenreaktion verschiedener Vorgänge: Zunächst werden Bodenteilchen unter der Einwirkung des Windes in Bewegung gesetzt. Dies allein würde jedoch noch nicht zu massivem Bodenabtrag führen. Was die Erosion nun lawinenartig in Gang setzt, ist der Wiederaufprall der Teilchen. Diese üben nämlich auf den Boden einen starken Druck aus und schlagen immer mehr Teilchen aus der Oberfläche, welche nu ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wind - schutzmassnahmen

    Die Methoden zur Bekämpfung der Erosion durch Wasser sind oft auch gegen die Erosion durch Wind nützlich. So wird zum Beispiel auch hier Strip Cropping angewandt und Strohmulch hemmt natürlich auch Einwirkung von Staubpartikel auf die Bodenoberfläche. Die wichtigste Methode ist jedoch das Erstellen von Bodenschutzanlagen, welche im Gegensatz zu den kulturtechnischen Massnahmen gegen die Erosion durch Wasser auch ökologisch sehr wertvoll sind. ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wasser

    Die Bodenerosion durch Wasser erfolgt, wenn die Bodenpartikel entweder durch die Energie aufprallender Wassertropfen oder durch die Scherkraft des über den Boden fliessenden Wassers losgelöst, und vom Wasser abtransportiert werden. Die auf den Boden wirkende kinetische Energie der Regentropfen führt ausserdem zu einer Verdichtung des Bodens: Es bildet sich eine dünne Kruste, deren Poren durch eingeschwemmte, feinste Partikel verstopft sind und ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wind

    Die Bodenerosion durch Wind basiert auf einer simplen Kettenreaktion verschiedener Vorgänge: Zunächst werden Bodenteilchen unter der Einwirkung des Windes in Bewegung gesetzt. Beim Wiederaufprall üben diese Teilchen auf den Boden einen starken Druck aus und schlagen immer mehr Teilchen aus der Oberfläche, welche nun ebenfalls in diesen Turnus involviert werden. Entscheidende Einflussgrössen sind nebst der Windgeschwindigkeit und -richtung die ...

    mehr
  • Landaufteilung in den usa

    In den USA ist die agrarisch genutzte Fläche in Sections unterteilt. Ein Feld hat meist die Grösse einer Quarter Section, was 65 Hektaren beziehungsweise etwa 804 x 804 Meter entspricht. Früher hat diese Aufteilung das Landschaftsbild in weiten Teilen der USA stark geprägt. Heute fallen vor allem im eher trockenen Mittelwesten wo künstliche Bewässerung unabdingbar ist auch viele runde Formen auf. Diese haben ihren Grund in der angewandten Bewäs ...

    mehr
  • Bourgeoisie (bürgertum) und die unternehmer

    Geschichte Am Ende des Mittelalters begann der Aufstieg der Nationalstaaten in Westeuropa, die Macht konzentrierte sich in den Händen der regierenden Monarchen. Die Bourgeoisie unterstützte vielfach den Thron bei seinem Kampf gegen einzelne Feudalherren. Dadurch vergrößerte sie ihren eigenen Einfluß in den entstehenden Nationalstaaten. Während der Phase der Transformation der Feudal- in die frühkapitalistische Gesellschaft wurde die Bourgeoi ...

    mehr
  • Thesenpapier: das bürgertum (bourgeoisie) und die unternehmer

    vorgelegt von: Sarah Bauer, Grazyna Drost, Martin Lochner, Nicole Pildner und Farzad Saidi Die Industrielle Revolution und die Entwicklung der Industrie Fabriksaal einer Berliner Nähmaschinenfabrik Man beachte die Zahl der Arbeitsmaschinen. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts setzte eine Entwicklung ein, die wir als industrielle Revolution bezeichnen. Wir verstehen darunter einen Strukturwandel der Wirtschaft, der en ...

    mehr
  • Budget

    Unter einem Budget versteht man allgemein einen Finanzplan, bei dem die zu erwartenden Einnahmen den geplanten Ausgaben gegenübergestellt werden. Es wird meist für ein Jahr erstellt. Die Aufstellung des Haushaltsplanes des Bundes (Budgetvoranschlag) beginnt mit der Besprechung auf Beamtenebene (Bedarfsmeldungen der Dienststellen und Ministerien, Schätzungen der Einnahmen...) und setzt sich später auf Ministerebene fort. Der Finanzminister hat ...

    mehr
  • Die mittelverwendung

    1.4.1 Die Entscheidungsträger Am Haushaltsverfahren sind Kommission, Rat und Parlament beteiligt. Das Europäische Parlament hat im Haushaltsverfahren das letzte Wort und kann das Budget gänzlich zurückweisen. Die Erstellung des EU-Haushalts durch die Haushaltsbehörde (Rat, Parlament) dauert vom 1.September bis zum 31. Dezember, wobei in der Praxis oft ein pragmatischer Zeitplan gilt. 1.4.2 Die Landwirtschaft 1.4.2.1 Allgemeines De ...

    mehr
  • Die mittelherkunft -

    1.3.1 Das System Die EU hat keine eigene Finanzhoheit und kann daher nicht selbst Steuern bei Bürgern oder Unternehmen erheben. Daher wird der Haushalt über ein System von "Eigenmitteln" finanziert. Die Eigenmittel umfassen: . Zölle, die bei der Einfuhr an den EU-Außengrenzen erhoben werden, sowie Agrarabschöpfungen und Zuckerabgaben (1997: 18,4% der Gesamteinnahmen) . einen festen Anteil am MwSt-Aufkommen der EU-Mitgliedsstaaten (1997: ...

    mehr
  • Die erstellung in der eu -

    . Aufstellung des Haushaltsvorentwurfs durch die Kommission Der Haushaltsplan der Europäischen Union wird in seinen Grundzügen von der Europäischen Kommission ausgearbeitet. Sie legt den maximalen Anstieg der "nicht-obligatorischen Ausgaben" fest. Diesen Rahmen dürfen weder der Rat noch das Parlament überschreiten. Der Vorentwurf wird von der Kommission Anfang Mai genehmigt und spätestens am 15. Juni der Haushaltsbehörde in allen Gemeinschafts ...

    mehr
  • Österreich -

    1.4.5.1 Nettozahler/-empfänger-Verhältnis Österreichs Die Nettozahlerposition wird rein durch die Einzahlungen in den EU-Haushalt und direkte Rückflüsse aus diesem definiert. Nicht berücksichtigt wird dabei jedoch etwas viel Wichtigeres: Die EU-Mitgliedschaft bringt Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für Wirtschaftswachstum und Wohlstand in der Zukunft. Schon das erste Jahr des Beitritts zeigte die Wirkung des Beitritts: 1995 sind 17,6 ...

    mehr
  • Budget --

    ist ein Finanzplan für eine bestimmte Zeitperiode. In einem Budget werden die voraussichtlichen Einnahmen den vorhersehbaren ausgaben gegenübergestellt. Es wird zwischen privaten und öffentlichen Haushalten unterschieden ( z.B.: Länder; Gemeinden, Kammern; Sozialversicherungsträger usw. ) Der Budgetvoranschlag für den Staatshaushalt ist laut Verfassung von der Bundesregierung spätestens zehn Wochen vor Ablauf eines Finanzjahres ( in Österrei ...

    mehr
  • Natürliche großeinheiten chinas:

    Naturräumliche Großeinheit Temperaturzone Niederschlagsgürtel Böden natürliche Vegetation ökologische Hauptgefahren / Engpäße landeskulturelle Programme Nordchina warmgemäßigt Lößhochebene kastanienfarbene Böden Grasland Rinnenerosion \"Wasser aus dem Süden\" Nordchines. Tiefebene semiarid Braunerde Waldsteppe Bodenversalzung multifunktionale Dammbauten Liaodong-Shandong-Bergland semihumid Braunerde, zimtfarbene Böden Laubwald Übers ...

    mehr
  • Chinas demographie

    China ist mit 1 190 918 00 Einwohnern (1994) das bevölkerungsreichste Land der Erde. Die Bevölkerung entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten sehr rasch: Bevölkerung 1980: 981.242.000 Bevölkerung 1991: 1.151.487.000 Bevölkerung 1992: 1.169.911.000 Bevölkerung 1993: 1.188.629.000 Bevölkerung 2000: 1.328.319.000 Das Bevölkerungswachstum 1985-94 betrug durchschnittlich 1,4 % . Die sehr niedrige Verdopplungszeit der Bevölkerung von ...

    mehr
  • Rohstoffe und landwirtschaft

    China ist reich an Erdöl, Erzen, Buntmetallen sowie an Uran. Das größte Problem bildet die weite Verstreuung der Bodenschätze über das riesige Staatsgebiet. Da die Infrastruktur (insbes. Straßen) noch nicht sehr gut ausgebaut sind, und die Beregwerke oft noch mit veralteten Maschinen arbeiten liegt die Produktivität nicht sehr hoch. Die chinesische Regierung versucht dies durch den Ausbau der Infrastruktur und durch zukäufe von modernen Maschin ...

    mehr
  • Der wandel in chinas wirtschaft

    Politisch: Festhaltung am Einparteienstaat, aber seit 1978 Wirtschaftsreformen. Teilweise Aufhebung der ZVW und in einigen Branchen und Regionen MW. Dannoch gelten weiterhin Fünfjahrespläne. Ab 1980: Privatisierung der Landwirtschaft -> Ertragssteigerungen um bis zu 35%! Anschließend wurde das Kleingewerbe (z.B. Friseure, Imbißstuben, Schuster, Schneider...) privatisiert -> bessere Deckung mit Gütern. Ab 1984: Umgestaltung der Industrie: Kürzu ...

    mehr
  • Aktuelle wirtschaftslage chinas

    BIP 1994: 522 172 Mio. US-$ (Österreich: 195 600 Mio. US-$) BIP / Ew 1994: 530 US-$ (Österreich: 24 950 US-$) Der reale Zuwachs des BIP 1990-94 betrug 12,9%, für 1995 meldet China ein Wirtschaftswachstum von 10,2% Mit dem noch sehr niedrigen BIP/Kopf gehört zwar China nach wievor zu den ärmsten Entwicklungsländern (LDC), bildet aber zusammen mit den Schwellenländern Südostasiens eine Wachstumsregion mit der weltweit stärksten Dynamik. Das wi ...

    mehr
  • Background - economic environment

    Before the introduction of the policies of reform and opening to the outside world, China had a unitary public ownership economy, which lacked vitality. But since the putting into practice of the reform and opening to the outside world, the Chinese government has encouraged the development of diversified economic elements while insisting on the primacy of public ownership. As a result, both the individual and private economies have developed rapi ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.