Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Anleihen (wirtschaft)

Anleihen




Andere kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Anleihen
  • Gläubigerpapiere

    3.3.3.1. Wesen der vertretbaren Gläubigerpapiere (1) Aus Sicht des Anlegers: · fester Zinssatz · Auszahlung meist jährlich gegen Einreichung des Zinsscheins (Kupon) = Rentenpapiere, sichere Geldanlagen (2) Aus Sicht des Emittenten: · Ein Instrument der Kreditfinanzierung à Aufbringu ...

    mehr
  • Marktsegmente, die aus der marktstrategie hervorgehen

    Man geht hierbei nicht von den mögliche Abnehmern oder Zielgruppen aus, sondern von eigenen Überlegungen zur Gestaltung der Marktleistung und der Marktbearbeitung. 2.3.1) Produktsegmente Auf welche Produkte oder Produktgruppen innerhalb eines Gesamtmarktes konzentriert sich ein Unternehmen? Beispiel: Ferrari besetzt, ausschließlich, das Se ...

    mehr
  • Wirtschaftssystem -

    Wirtschaftssystem (economy, economic order; economic regime): Die durch Eigentumsverfassung, Wirtschaftsgesinnung und technischen Entwicklungsstand der Wirtschaft geprägte Eigenart eines Landes. Frei Marktwirtschaft (free market economy; free-enterprise economy; laissez-faire economy): Eine Wirtschaftsordnung, in der Art und Umfang der Produktion ...

    mehr
  • Der konkurrenzsozialismus

    Der Konkurrenzsozialismus oder die Arbeiterselbstverwaltung ist das Konzept einer Wirtschaftsordnung mit gesellschaftlichem Eigentum an den Produktionsmitteln und marktwirtschaftlich dezentralisierter Preisbildung.  Konkurrenzsozialismus am Beispiel Eigentum Der Staat ist Eigentümer der Produktionsmittel, obwohl landwirtschaftliche Fl ...

    mehr
  • Aktien:

    Unterscheidungsmerkmale: . Emission: Ausgabe der Aktien . Urkunde: Zeichnen der Aktie  Erwerben der neuen Rechte . Laufzeit: nicht vorhanden . Kurs: unvorhersehbar Beim Kauf einer Aktie bin ich Investor und trage Risiko. Unternehmen: Eigenkapital wird aufgebessert und breite Eigentümerbasis 2 Arten der Aktien: 1. Stammaktie: ...

    mehr
  • Opec

    Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Organization of Petroleum Exporting Countries) wurde am 15. September 1960 gegründet. Die OPEC ist ein multinationaler Zusammenschluss von Erdölförderstaaten mit dem Ziel, die Erdölpolitik auf dem Weltmarkt zu koordinieren sowie Fördermengen zu bestimmen. Andere Ziele sind die Stabilisierung des Wel ...

    mehr
  • Marktsegmente für den verkauf an unternehmen

    2.1.1) Geographische / regionale Marktsegmente Die Unternehmen legen hierbei fest, für welchen Raum (örtlich gesehen) produziert wird (z.B. Produktion für die Länder der EU) 2.1.2) Firmendemographische Marktsegmente Hier sind vor allem Größenordnungen gemeint. Man unterteilt die Betriebe in . Klein- und Mittelbetriebe . Großbetriebe ...

    mehr
  • Das europäische parlament (stimme des volkes):

    Es wird von der Bevölkerung der Mitgliedsstaaten gewählt und wird als die demokratische Stimme der Bürger bezeichnet. Alle fünf Jahre wird direkt gewählt und die Sitzordnung im Plenum (=Versammlung aller Mitglieder) richtet sich nach sieben Fraktionen (Vertreter einer Partei?). Diese Fraktionen sind Ausdruck der politischen Grundhaltung ...

    mehr
  • Konsumentenschutz

    Herzlich Willkommen zu meinem heutigen Referat. Ich befasse mich heute mit dem Konsumentenschutz und den dazugehörigen Gesetzen. Bei einigen Teilbereichen habe ich unterschiedliche Problemstellungen vorbereitet. Ich lade sie deshalb herzlich dazu ein bei den Fragen aktiv mitzuarbeiten. Aber nun zurück zum eigentlichen Thema, dem Konsumentensc ...

    mehr
  • Pcp (angels dust)

    Wirkung: PCP wird als Pulver durch die Nase gezogen ,als Flüssigkeit oder Tablette eingenommen, oder als gasförmiges Spray versprüht. Dies stellt eine besondere Gefahr dar, da oft 'irgendwelches Heu' mit PCP besprüht als Grass, oder Dosenpilze als Psilocybe Pilze verkauft werden. Der User fühlt sich bereits kurz nach Einnahme der Droge a ...

    mehr
  • Marktforschung -

    Beobachtung und Erforschung eines konkreten Marktes (Absatz-, Beschaffungsmarkt) sowie Verarbeitung der gewonnenen Daten mit dem Ziel, das Konsumentenverhalten privater Haushalte und die Beschaffungsentscheidungen gewerblicher Abnehmer zu erklären. (Informationsebene, situative Analyse des Marktes). Ziele: - Absatzprognosen (lang-, kurzfritig) ...

    mehr
  • Liberalisierung der wasserwirtschaft in Österreich

    Ausgangslage: . jährliches Dargebot liegt bei 84 mrd. m3, ein Drittel davon ist Grundwasser . Der gesamte Wasserbedarf in Österreich beträgt 2.6 mrd. m3, davon werden für Trinkwasser 0,7 mrd. m3, Brauchwasser in Gewerbe und Industrie 1,7 mrd. m3 sowie für die landwirtschaftliche Bewässerung 0,2 mrd. m3 jährlich benötigt, das sind 3 % des gesamt ...

    mehr
  • Die rolle der banken als finanziers und berater

    Banken können heute ohne permanente, schöpferische Innovation vor Ort (Financial Engineering) im Wettbewerb nicht mehr bestehen. 5 Fälle zur wirtschaftlichen Entwicklung von der Plan- zur Marktwirtschaft:  Einführung neuer, vorher unbekannter Güter oder Produktionsqualitäten,  Einführung neuer Produktionsmethoden,  Er ...

    mehr
  • Der einfluss neuer technologien auf den menschen

    Thema Werden zwischenmenschliche kommunikative Fähigkeiten Ihrer Meinung nach durch neue Technologien in der Arbeitswelt wie Mobile Office, Internet oder Teleworking immer wichtiger oder immer zweitrangiger? Ausarbeitung Immer rasanter entwickeln sich die technischen Möglichkeiten. Damit ändert sich auch die Gesellschaft. Jeder einzelne ...

    mehr
  • Marktwirtschaft (wirtschaftsordnung)

    Wirtschaftsordnung: Rahmenbedingungen in dem Wirtschaftsprozesse ablaufen. Wirtschaft ist das Wechselspiel zwischen Güterproduktion und Güterverbrauch (Konsum) Ziel ist es, den Bedarf der Konsumenten (Haushalte, Industrie, usw.) zu decken. Dabei stehen sich zwei Grundformen gegenüber, die freie Marktwirtschaft und die Planwirtschaft. Beide W ...

    mehr
  • Angebot und nachfrage

    Definition Markt: Zusammenhang von Angebot und Nachfrage. Eine Verhandlung über das, was angeboten wird und wie viel man dafür als Gegenwert bekommen will. Dieses Zusammenspiel funktioniert eigentlich automatisch, ohne besondere Vereinbarungen (Beispiel: man geht in eine Pizzeria, bestellt dort was man will und zahlt danach automatisch den Pr ...

    mehr
  • Die "rote kapelle"

    Unter der Bezeichnung \"Rote Kapelle\" fasste die Geheime Staatspolizei (Gestapo) mehrere unterschiedliche Widerstandsgruppen gegen das NS-Regime zusammen. Der Begriff wurde im Zweiten Weltkrieg sowohl für ein Spionagenetz des sowjetischen militärischen Nachrichtendiensts im von Deutschland besetzten Westeuropa als auch für Widerstandskreise im D ...

    mehr
  • Markt

    Der Markt ist ein fiktiver Ort an dem das Wirken der Betriebe sichtbar wird. Jeder Markt ist durch das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage gekennzeichnet. Nachfrage: Bereitschaft, Güter oder Dienstleistungen zu kaufen. Angebot: Bereitschaft, etwas zu verkaufen. Der Markt ist auch der Ort für die Preisbildung bzw. Preisfindung; ...

    mehr
  • Reisebüro - incoming-rb outgoing-rb

    Incoming-RB: . Veranstalter für Gäste in der Standortregion (Busreisen nach...) . Vermittelt an Gäste touristische Leistungen der Standortregion (Festspielkarten, Hotelvermittlung,...) . Betreut in der Standortregion die Kunden auswärtiger Veranstalter (Transfer - Service zB: Abholdienst vom Flughafen, Standortreisebegleiter, Freizeitfestl ...

    mehr
  • Amerika: die hegemonialmacht und ihr hinterland

    Die Vereinigten Staaten nahmen nicht nur immer mehr Einfluss auf die Wirtschaft Süd- und Mittelamerikas, sondern bestimmten auch das politische Schicksal der Kontinents. Die Länder wurde zu blossen Zudienern für die Bedürfnisse eines einzigen Staates abgewertet, sie wurden zum Hinterland der USA. Mit der Monroe-Doktrin 1823 verwahrten sich die USA ...

    mehr

 
 


Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.