Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Management (wirtschaft)

Management




Andere kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Management
  • Scientific management

    In 1911, Frederick Taylor W. Taylor published his work, "The Principles of Scientific Management", in which he described how the application of the scientific method to the management of workers greatly could improve productivity. Scientific management methods called for optimising the way that tasks were performed and simplifying the jobs en ...

    mehr
  • Merkmale eines projektes

    Inhaltliche Zielsetzung: zu Beginn wird ein Ziel definiert, wird dieses erreicht so ist der Projektzweck erfüllt Zeitliche Zielsetzung: Anfangs- und Endzeitpunkt sind verbindlich vorgegeben. Innovativer Charakter (Einmaligkeit/Neuartigkeit): Projekte sind einmalige und meist auch neuartige Vorhaben ®nicht/teilweise ...

    mehr
  • Wirtschaftliche bildung, rechtskunde & staatsbÜrgerkunde

    1994/95 WIRTSCHAFTLICHE BILDUNG, RECHTSKUNDE & STAATSBÜRGERKUNDE ÜBERBLICK:....................................................................................... 3 1. EINFÜHRUNG: ............................................................................... 5 1.1 Unternehmensführung:......................................................... 5 1.2 ...

    mehr
  • Kostenmanagemnt-

    3. Kostenmanagement 3.1. Kosten, Leistungen, Betriebsergebnis Kosten = Leistungsverzehr = Aufwand Leistungen = Wertzugänge = Erträge Leistungen - Kosten = Betriebsergebnis 3.2. Kotenmanagement 1) Aufgabe: Optimierung der Kosten 2) Begriff: alle Maßnahmen zur Gestaltung der Z ...

    mehr
  • Organisation und funktionen von bundes- & landtag

    Funktionen vom Bundestag: - Kreations- und Rekrutierungsfunktion (Bestellung und Abrufung der Regierung) - Kontroll- und Initiativfunktion (Kontrolle von Regierung und Verwaltung) - Repräsentations- und Kommunikationsfunktion (Artikulation öff. Meinungen und Interessen der Bevölkerung) - G ...

    mehr
  • Aristoteles - hausarbeit im fach ethik

    Sein Leben Aristoteles war griechischer Philosoph, Logiker und Naturforscher. Er wurde 384 v. Chr. In Stagira, auf der Nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki geboren. Er kam aus einer Medizinerfamilie. Sein Vater war der Leibarzt des mazedonischen Königs Amyntas. Auch Aristoteles sollte Arzt werde und ging deshalb 367 nach Athen um an ...

    mehr
  • Europas einzelhandelskonzerne buhlen um tschechiens kunden

    Wer in Prag einkaufen will, hat die Qual der Wahl. Nagelneue Einkaufspassagen mit Dutzenden von Boutiquen und gro_en Hypermärkten locken die Kunden in der Innenstadt. Auch an allen Ausfallstra_en haben sich in den vergangenen Jahren Einkaufsparks angesiedelt. In anderen Städten des Landes sieht es ähnlich aus. Der tschechische Kunde wird vom Ei ...

    mehr
  • Euro versus us-dollar

    Dollar Der Dollar ist die freiste eingelöste Währung der Welt. Seit 1944 hat er sich nach der Vereinbarung des Internationalen Währungs-Fond Organisation als die wichtigste internationale Währung verhalten. Bis jetzt ist er im International Währungssystem die Schlüsselwährung. Euro Zweifellos wird der Euro für den Dollar eine ...

    mehr
  • Das vorurteil

    Das Vorurteil ist ein Einstellungs- und Bewertungsmuster, das sich auf vier verschiedene Arten definieren lässt: Als ein vorgefasstes, emotional gefärbtes durch neue Erfahrungen oder Informationen schwer veränderbares, für allgemeingültig und wahrhaftig erachtetes, generalisiertes Urteil über (soziale) Sachverhalte (Person ...

    mehr
  • Erster weltkrieg und zwischenkriegszeit

    Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde die Börse zunächst geschlossen. Erst 1916 wurde im Wertpapierbörsensaal ein sogenannter Privatverkehr zugelassen, um dem blühenden außerbörslichen Handel den Boden zu entziehen. Die Wiedereröffnung des amtlichen Börseverkehrs fand erst Anfang 1920 statt. In der nun folgenden Inflationszeit erlebte die Bör ...

    mehr
  • Die organe der europäischen union -

    1. Parlament Das europäische Parlament wird vom Bürger direkt gewählt. Es vertritt die Anliegen von 370 Millionen Menschen. Dadurch ist es das größte multinationale Parlament der Welt. Es gibt 626 Abgeordnete, die für 5 Jahre gewählt werden. Am stärksten ist Deutschland mit 99 Stimmen vertreten, Frankreich mit 78 und Österreich mit nur 21. Wie jed ...

    mehr
  • Fachreferat über distribution (=vertrieb)

    Als Einstieg werden wir klären, was Distribution ist. Anschließend werden wir und die Arten der Distribution genauer anschauen. Und zum Schluss werden wir uns noch über Distributionspolitik unterhalten. Als ich als Fachreferatsthema die Distribution bekommen habe, ich mich zuerst gefragt, was genau ist eigentlich Distribution. Dem werden wir jetzt ...

    mehr
  • Wirtschafts- und sozialpolitik

    Da Nachfrage, Angebot, Preise und Einkommen, Importe und Exporte über längere Zeit nicht gleich bleiben, ist auch eine konstante Entwicklung der Gesamtwirtschaft nicht möglich. Es kommt zu einem Wachsen der Wirtschaft (=>des BIP), zu einer Stagnation oder zu einem Minuswachstum. Das auf und Ab der Wirtschaft wird als Konjunkturverlauf oder Konj ...

    mehr
  • Service

    4. 1. Elternservice Eltern üben bei der Berufswahl ihrer Kinder den größten Einfluß aus. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, ist es wichtig, rechtzeitig die Aspekte der Berufswelt kennenzulernen. Daher bietet das BIWI eine rechtzeitige Vorbereitung auf die Berufswahl ihrer Kinder, verbunden mit einem gegenseitigen Erfahrungsaustausch für ...

    mehr
  • Gewaltenverschränkung im regierungssystem der brd

    Gewaltenverschränkung in der BRD bedeutet die Aufteilung verschiedener politischer Organe in Judikative (Rechtssprechung), Exekutive (vollziehende Gewalt) und Legislative (Gesetzgebung). Die Judikative wird vom Bundesverfassungsgericht ausgeübt, sie ist unabhängig und kontrolliert über alle sowie über das Grundgesetz. Die Exekutive ist die B ...

    mehr
  • Auswirkungen von diäten

    Personen, die schon einmal Diäten ausprobiert haben, werden mit vielen erwünschten und unerwünschten Wirkungen konfrontiert. Zum einen erfolgt eine Gewichtsreduktion, die sich als eine erwünschte positive Auswirkung darstellt. Man fühlt sich erleichtert und sieht sich schöner und gesünder als vor der Diät. Das Selbstbewusstsein ist gestärkt, ...

    mehr
  • Die europäische kommission

    - nimmt in der Europäischen Union etwa die Funktion einer Regierung wahr - supranationales Organ, das nicht die Interessen eines Mitgliedsstaates, sondern die der gesamten EU vertritt - vier Aufgabenbereiche: Kontrolle über die Einhaltung und Durchführung der Europäischen Verträge Vorschläge für Rechtsakte, Initiativmonopol Ausführung von G ...

    mehr
  • Bulimia nervosa

    2.1.1 Beschreibung des Krankheitsbildes Bulimie ( griech. "Ochsenhunger") welche auch als Ess-Brech-Sucht bekannt ist, ist eine Essstörung, die durch den ständigen Wechsel von Fressanfällen und Versuchen der Gewichtsreduzierung geprägt wird. Typisch für diese Fressattacken ist der Verlust der Selbstkontrolle, der die Betroffenen ...

    mehr
  • Positionen, stellungen, versprechungen von george w. bush und john f. kerry zur wahl

    George W. Bush: Irak: Der Krieg ist für ihn ein Meilenstein auf dem Weg zur Freiheit, Beginn der Demokratisierung des Nahen Ostens. US-Truppen bleiben so lange wie nötig. Dazu braucht er keine neue Wehrpflicht Kampf gegen den Terror: Hält Präventivschlage für richtig, um Amerika zu schützen. Will sich auch von den UN nicht reinreden lassen. Will de ...

    mehr
  • Die einheitliche europäische akte (eea)

    Der festgelegte Zeitplan für den Binnenmarkt machte deutlich, daß die EG größere Macht brauchte, um alle Probleme bei der Abschaffung der Handelsbarrieren rechtzeitig zu lösen. Der Ministerrat mußte jede Entscheidung einstimmig treffen. Somit besaß jeder Mitgliedstaat ein Vetorecht und konnte den politischen Prozeß bremsen. Die Einheitliche Europ ...

    mehr

 
 


Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.