Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Kaufvertrag (wirtschaft)

Kaufvertrag




Andere kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Kaufvertrag
  • Grundlagen der wirtschaft

    1. Übersicht Bedürfnisse - Wirtschaft - Güter 2: Arten von Bedürfnissen lebensnotwendige Bedürfnisse Luxusbedürfnisse Kulturbedürfnisse Der Bedarf ist zum Unterschied von den Bedürfnissen jener Teil durch die Kaufkraft gedeckt. 3. Wirtschaft . ...

    mehr
  • Der euro

    Der Euro Der Euro besitzt zwar eine Schwäche auf dem sogenannten Devisenmarkt, allerdings ist festzustellen, dass die Stellung der Währung überwiegend optimistisch einzuschätzen ist. Die anfangs großen Bedenken der Euro-Skeptiker haben sich demnach auf fast allen Bereichen als unbegründet erwiesen. Das kann man gut an den verschiedenen Statistiken ...

    mehr
  • Fakten zur europäischen union

    In den Jahren 1939 bis 1945 trafen sich Vertreter von Widerstandsbewegungen aus mehren Ländern (auch aus Deutschland) gegen den Faschismus/Nationalismus wiederholt in der Schweiz, um über eine europäische Nachkriegsordnung zu beraten. Im Jahre 1946 zwischen dem 14. und 21. September verabschieden föderalistische Gruppen in Hertenstein (Vierwa ...

    mehr
  • Phasen d. industiealisierung in europa

    Belgien:-da traditionelle Bindung zu England und enger Handel -viele kleinbäuerl. Betriebe => keine Abwanderung => bei geringer Produktivität => geringes Bevölkerungswachstum => keine steigende Nachfrage / staatl. Hemmnisse (da Merkantilismus) Benelux, Frankreich u. Schweitz bis 1850 => versetzt D ...

    mehr
  • Unternehmenspolitik und umweltschutz

    1.4.1 Umweltschutz als Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit Grundsätzlich sollten Unternehmen umweltschonende Maßnahmen in folgender Reihenfolge anstreben:  Umweltbelastung vermeiden  Abfälle wieder verwerten („Recycling“)  Abfälle umweltfreundlich entsorgen. Zunehmend wird eine verantwortungsvolle Umweltpoli ...

    mehr
  • Die irak - krise vor dem ausbruch des letzten irak-krieges

    PW-Hausarbeit zum 10.2.2003: Die Irak-Krise (Pressebeobachtung) (Genommene Zeitung: Frankfurter Allgemeine) Samstag, der 1. Februar 2003 Titel Art des Berichts Wesentlicher Inhalt in Stichsätzen a) Europa sucht eine LinieEin Sondergipfel zum Irak/Europa sucht Linie Aufmacher/LeitartikelRedaktioneller Beitrag Aufruf der griechischen Regierung zu ein ...

    mehr
  • Festlegung des zielmarktes

    In der Praxis entstehen meistens noch feinere Segmentierungen, da einzelne Merkmale gekoppelt werden. Nach bestehen der Segmente kann nun ein Zielmarkt festgelegt werden. Um dies zu realisieren gibt es drei Möglichkeiten: 2.4.1) Undifferenziertes Marketing Der gesamte Markt wird ohne Differenzierung nach Käufer bearbeitet. Diese Vorgangswei ...

    mehr
  • Bestandteile des marketing

    Ein Unternehmen, das Marketing betreibt, ist bestrebt, den Markt im Sinne des Unternehmens zu beeinflussen. Um den Markt aktiv beeinflussen zu können, kann sich das Unternehmen verschiedener marketingpolitischer Instrumente bedienen. Zu diesen Instrumenten zählen die Produktpolitik, die Preispolitik, die Distributionspolitik und die Kommunikationsp ...

    mehr
  • Haltung und pflege:

    Pferde werden meist in Ställen gehalten. Es gibt verschiedene Arten von Ställen: Offenställe, Laufboxen und Pferdeanbindestände. Bei Offenställen haben die Pferde einen Stall mit Auslauf, Laufboxen nennt man die „gewöhnlichen“ Boxen (mind. 3,60m mal 3 m) meist mit Schiebetüren. Pferdeanbindestände sind meist nur durch Stangen oder Wände getren ...

    mehr
  • Sozialistische marktwirtschaft (od. marktwirtschaftl. sozialismus):

    Umstellung der ehem. Ostblockländer von ZVW auf MW. Als 1985 Michail Gorbatschow in der UdSSR an die Macht kam wurde ein Erneuerungsprozeß initiiert (Glasnost, Perestrojka) Ziel -> Demokratisierung, Neuordnung v. Gesellschaft u. Wirtschaft. In der Landwirtschaft: Einführung eines Pachtsystems: Bauern schließen mit dem Betrieb einen Vertrag üb ...

    mehr
  • Geldfunktionen und geldschöpfungsmultiplikator

    Geldfunktionen Geld ist Zahlungsmittel (Tauschmittel) Geld kann zum Kauf von Gütern und zur Inanspruchnahme von Dienstleistungen benutzt werden. Diese Funktion ermöglicht die Arbeitsteilung innerhalb der Wirtschaft und die reibungslose Abwicklung der Tauschvorgänge auf den Märkten. Geld ist Wertaufbewahrungsmittel Geld kann gespart we ...

    mehr
  • Die europäische union - -

    ABC der Europäischen Union - Unionsbürgerschaft ----------------------------------------------------------------------- EUR-Lex, das Recht der Europäischen Union Die Ziele und Perspektiven der Union Im Laufe ihrer jungen Geschichte hat sich die Europäische Union nicht nur geographisch - derzeit gehören ihr 15 Mitgliedstaaten an - sonde ...

    mehr
  • Nutzung des internet als verkaufsmedium durch intermediäre

    Wenn ein Einzelhändler sein Sortiment auf einer WWW-Site zum Verkauf anbietet, bedeutet das für ihn die Überwindung zeit- und räumlicher Restriktionen und somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber seiner Konkurrenz, die das Internet nicht nutzt. Sein \"Online-Geschäft\" ist nun nicht mehr an Ladenschlußzeiten gebunden, weil Internetnutzer sie zu j ...

    mehr
  • Walter rathenau

    1. 1.1. Biographie Industrieller, Politiker, Schriftsteller 1867 29. September: Walther Rathenau wird als Sohn des jüdischen Industriellen Emil Rathenau und seiner Frau Mathilde in Berlin geboren. 1883 Rathenaus Vater gründet die Deutsche Edison-Gesellschaft, die 1887 in Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) umbenannt wird. 1886-18 ...

    mehr
  • Wie die hohen benzinpreise zu stand kommen:

    Die BenzinPreise sind seit 1999 wegen der hohen Einkaufspreise und wegen dem Wechselkurs vom € gegenüber dem Dollar. Die Mineralölkonzerne sagen, dass sie im Moment mit Benzin kein Geld verdienen, sondern eher Verluste machen. Es ist zwar richtig dass sie Tankstellen zur Zeit keine großen Gewinne machen. Allergings ist es nicht richtig dass sie ...

    mehr
  • Target costing: ein ansatz zur frühzeitigen marktorientierung

    Das Target Costing wurde in den siebziger Jahren in japanischen Unternehmen entwickelt, besonders bei Toyota. Es beruht auf der japanischen Denkweise einer kundenorientierten Preispolitik. Die Erfolgsaussichten eines neu zu entwickelnden Produktes sollen frühzeitig, noch vor dessen Entwicklung abgeschätzt werden. Das Target Costing geht von dem ...

    mehr
  • Gesundheit in afrika

    1.: Krankheiten In Afrika beherrscht eine Vielzahl von Krankheiten das Leben dort lebender Menschen. Neben für uns ganz banalen Krankheiten wie Durchfall, Bronchitis, Erbrechen und Masern, welche mit Medikamenten leicht zu behandeln sind, stellen ganz andere größere Probleme dar. Krankheiten wie Meningitis, eine Art Hirnhautentzün ...

    mehr
  • Die instrumente des marketing

    Die zur Durchsetzung von Marketingzielen zum Einsatz kommenden Marketinginstrumente sind: • Produkt- und Sortierpolitik • Preispolitik • Distributionspolitik • Absatzförderung Die Kombination der vier Marketinginstrumente wird als Marketing-Mix bezeichnet. 1.1.1 Produktmix Zum Produktmix gehören die Produktvariation, bei der gewisse ...

    mehr
  • Kann der termin 01.01.1999 eingehalten werden?

    In den letzten Monaten ist eine heftige Debatte über den Starttermin für die europäische Währungsunion geführt worden. Dabei wird in öffentlichen Debatte der 01.01.1999 als “vertraglich vereinbartet Starttermin” angesehen, obwohl Art. 109j(4) EGV diesen Termin nur dann als Starttermin vorsieht, wenn bis Ende 1997 der Rat keinen anderen - auch wes ...

    mehr
  • Der porta möbel markt

    Der Porta Möbel Markt ist das größte und wichtigste Geschäft des ganzen Geländes. Durch die Tatsache, das er einer mit einer Gesamtverkaufsfläche von 25.000 qm einer der größten und umfangreichsten Möbelmärkte in Europa ist, besitzt er eine enorme Anziehungskraft, auch für Kunden von weiter außerhalb. Die Kunden kaufen sehr zielgerichtet ein, d.h. ...

    mehr

 
 


Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.