Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Umsatzsteuer (wirtschaft)

Umsatzsteuer




Andere kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Umsatzsteuer
  • Wirtschaftliche bildung, rechtskunde & staatsbÜrgerkunde

    1994/95 WIRTSCHAFTLICHE BILDUNG, RECHTSKUNDE & STAATSBÜRGERKUNDE ÜBERBLICK:....................................................................................... 3 1. EINFÜHRUNG: ............................................................................... 5 1.1 Unternehmensführung:......................................................... 5 1.2 ...

    mehr
  • Steuern --

    Definition: Alle Abgaben, welche der Staat von Bürgern oder Unternahmen zwangsweise, also ohne Anspruch auf Gegenleistung, erhebt. Steuer sind im modernen Staat die wichtigste Einnahmequelle. Geschichte - Steuersystem = Ergebnis historischer Entwicklungen und politischer Kompromisse - Steuern werd ...

    mehr
  • Steuern

    Definition: Alle Abgaben, welche der Staat von Bürgern oder Unternahmen zwangsweise, also ohne Anspruch auf Gegenleistung, erhebt. Steuer sind im modernen Staat die wichtigste Einnahmequelle. Geschichte - Steuersystem = Ergebnis historischer Entwicklungen und politischer Kompromisse - Steuern werd ...

    mehr
  • Marktforschung - die erhebungsmethoden

    Marktforschung ist die Beschaffung von Marktinformationen durch systematische Untersuchungen des Marktes. Sie wird laufend oder fallweise durchgeführt und soll dazu beitragen, gesicherte Marketingentscheidungen treffen zu können. Marktforschung wird in zwei Bereiche aufgeteilt, nämlich die Marktanalyse und Marktbeobachtung. Marktanalyse: Unter ...

    mehr
  • Klassische preistheorie

    Preis-Absatz-Funktion und Nachfrageelastizität werden in der klassischen Preistheorie verwendet, um Preise mit hohem Gewinn abzuleiten. Die Varianten der klassischen Preistheorie sind: . Preispolitik bei monopolistischer Angebotsstruktur . Preispolitik bei atomistischer Konkurrenz . Preispolitik bei oligopolistischer Angebotsstruktur . Preispo ...

    mehr
  • Markt und staat

    Brauche ich einen Staat, der Dinge regelt und in den Markt eingreift, oder reguliert sich der Markt eh von selbst? Wie würde die Situation dann ausschauen? Wie weit darf oder kann der Staat den Markt regulieren ohne dabei zu sehr einzugreifen oder den Wettbewerb zu verzerren? Bis jetzt haben wir in diesem Buch ja erfahren, das alles über ...

    mehr
  • Brutto- und nettosozialprodukt

    Die Preise des jeweiligen Jahres drücken das Bruttosozialprodukt aus. Man spricht hier vom Bruttosozialprodukt zu Marktpreisen. 4.1 Berechnung des Nettosozialproduktes: Bruttosozialprodukt zu Marktpreisen - Abschreibung = Nettosozialprodukt Das Nettosozialprodukt enthält indirekte Steuern wie z. B. Umsatzsteuer, Mineralölsteuer, ...

    mehr
  • Transformation

    3.1 Alte Industrien Die alten Industrien wurden durch die Transformation vor praktisch unlösbare Aufgaben gestellt. Hauptprobleme waren: Die wichtigsten Absatzmärkte waren über Nacht weggebrochen (meistens Rußland) Riesige Aussenstände gegen frühere Abnehmer waren praktisch uneinbringlich und diese Firmen damit dem Konkurs nahe. Die M ...

    mehr
  • Die verfahren der fertigungssteuerung

    Problemstellung der Fertigungssteuerung Die Fertigungssteuerung sorgt dafür, daß die in der Termin- und Kapazitätslanung festgelegten Termine auch realisiert werden. Das Problem ist, daß sie dabei mit einer Fülle von Störgrößen konfrontiert ist (Maschinen- und Personalausfall, keine Verfügbarkeit von Material, Vorrichtungen, Prüf- und Transportmi ...

    mehr
  • Plädoyer für die "freie marktwirtschaft"

    Die freie Marktwirtschaft ist ein Wirtschaftssystem, das auf freie, individuelle Planungen und Entscheidungen der Wirtschaftenden basiert. Es weist viele Vorteile im Vergleich zur Zentralverwaltungswirtschaft auf. Ein unserer Meinung nach wichtiger Grundsatz der freien Marktwirtschaft ist die Gewaltfreiheit ( d.h. alle \"Geschäftsbeziehungen", Ve ...

    mehr
  • Das bundesverfassungsgericht (bverfg/ bvg)

    Das deutsche Bundesverfassungsgericht wurde im Jahre 1951 gegründet. Seinen derzeitigen Sitz hat es in der Baden-Württembergischen Stadt Karlsruhe. Seit seiner Gründung hat das Gericht dazu beigetragen, der freiheitlich-demokratischen Grundordnung Ansehen und Wirkung zu verschaffen. Dies gilt vor allem für die Durchsetzung und Einhaltung der Grund ...

    mehr
  • Agrarwirtschaft

    Die Landwirtschaft ist einem ständigen Wandel unterworfen: In Industrieländern ist Anzahl der Erwerbstätigen in Landwirtschaft und die Wertschöpfung am BSP im Verhältnis zu Entwicklungsländern sehr gering. Durch Eingriff der Technik  tiefgreifender Strukturwandel. Landwirtschaft trotz ständigen Rückganges der Beschäftigungen, noch imm ...

    mehr
  • Wirtschaftsordnung

    Die 4 Grundfragen jeder VW sind: Was? Wieviel? Allokation Wie? Für wen?  Distribution Die Wirtschaftsordnung ist die Summe aller gesellschaftlichen Regelungen, ...

    mehr
  • Geschichte der werbung

    Werbung gibt es erst seit 1850. Die industrielle Revolution führte zu einer Massengesellschaft und somit zu Massenproduktion. Das erste Werbebüro wurde 1843 in Philadelphia gegründet. Mit der Pressefreiheit 1849 stiegen die geschäftlichen Anzeigen. Die Presse wurde nach und nach auf diese Einnahmen angewiesen. 1855 führte dies zu ...

    mehr
  • Regionale zeitungen und ihr stellenwert

    Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten ein regionale Zeitung zu gestalten Zum einen gibt es den politischen Teil und den Lokalteil einer Zeitung, zum anderen gibt es eine Lokalausgabe, die mit fremdbezogenen Mantel und einem eigenen Lokalteil erscheint, letztendlich gibt es eine Lokalausgabe einer Regionalzeitung, die auch in anderen S ...

    mehr
  • . marktforschung

    Den Marketingentscheidungen liegen bestimmte Annahmen über bestimmte Reaktionen des Marktes zugrunde. Diese Annahmen stützen sich auf persönliche Erfahrungen, die stark von Zufällen, Gerüchten und individuellen Erlebnissen geprägt sind. Erst die Markt- und Meinungsforschung bringt abgesicherte und begründete Informationen über den Markt. ...

    mehr
  • Informationsprogramm für eine unternehmensanalyse

    Die Punkt betrachtet folgende Fragen: . Kann das Unternehmen überhaupt das vorgenommene erreichen? . Wie gut ist das Unternehmen eigentlich? Überblick: 1) Allgemeine Unternehmensentwicklung . Umsatzentwicklung . Cash - Flow - Entwicklung . Gewinnentwicklung . Kostenentwicklung 2) Marketing . Marktleistung . Breite des Sortiment ...

    mehr
  • Competition and government policy:

    Was versteht man unter Wettbewerb? Sollte der Staat regulierend in den Wettbewerb eingreifen? Misst man den Wettbewerb and dessen Teilnehmern?... Da die Nachfrage-Kurve in den meisten Fällen keine Horizontale ist, sonder nach rechts stark oder schwach abnimmt, sind die Verkäufer bestrebt, den Verkaufspreis über den Grenzkosten zu halten. "Leider ...

    mehr
  • Produktpolitik

    Die von den Unternehmen entwickelten und erstellten Produkte und Dienstleistungen stehen im Mittelpunkt des Marketing, denn durch sie erzielen Unternehmen Umsätze und Gewinne. Außerdem werden die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden befriedigt. Auch aus diesen Gründen wird die Produktpolitik oft als \"Herz des Marketing\" bezeichnet. ...

    mehr
  • Inventur (bestandsaufnahme)

    Vermögen und Schulden feststellen bei: - Gründung und Übernahme eines Unternehmens - Schluss eines jeden Geschäftsjahres - Auflösung oder Veräußerung eines Unternehmens Arten Körperliche Inventur: mengenmäßige Aufnahme aller körperlichen Vermögensgegenstände (Technische Anlagen) durch Zählen, M ...

    mehr

 
 


Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.