Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

Kredit (wirtschaft)

Kredit




Andere kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Kredit
  • Wirtschaftliche bildung, rechtskunde & staatsbÜrgerkunde

    1994/95 WIRTSCHAFTLICHE BILDUNG, RECHTSKUNDE & STAATSBÜRGERKUNDE ÜBERBLICK:....................................................................................... 3 1. EINFÜHRUNG: ............................................................................... 5 1.1 Unternehmensführung:......................................................... 5 1.2 ...

    mehr
  • Der kredite

    Kredit kommt von credere (lateinisch) und bedeutet Glauben, Vertrauen. Der Gläubiger glaubt, dass der Schuldner den Kredit zurückzahlen kann. Einteilung Kurzfristige - mittelfristige - langfristige Unterschied zwischen Kredit und Darlehen Merkmal Darlehen Kredit Gesetz ABGB HGB Urkunde D ...

    mehr
  • Verschuldung

    1. Einführung und Vorwort Verschuldung und Überschuldung von privaten Haushalten stellt immer mehr einen sozialen als auch ökonomischen Brennstoff dar. In Zeiten zunehmender Arbeits- und vor allem auch Langzeitarbeitslosigkeit, Reallohnverluste durch Tarifabschlüsse unterhalb der Inflationsrate aber auch dem stetigen Anstieg der Beiträge für d ...

    mehr
  • Vwl - skript

    Bedürfnisse / Bedarf / Nachfrage Ein Bedürfnis ist ein Mangelgefühl mit dem Ziel, dies zu befriedigen. Arten ! materielle Bedürfnisse # sie werden durch Güter befriedigt ! immaterielle Bedürfnisse # sie können nicht durch Güter befriedigt werden (Liebe, Anerkennung). ! Existenzbedürfnisse # sie dienen der Lebenserhaltung (Nahrun ...

    mehr
  • Kreditmodalitäten des iwf

    Die bedeutendste Kreditform des IWF sind die Beistandskredite. Ihre Vergabe ist an Auflagen gebunden, die den Kreditnehmer zu Einsparungen im öffentlichen Sektor zwingen. In der Folge soll mit der Gewährung von Krediten durch den IWF die Konsolidierung des Staatshaushaltes gefördert werden. Außerdem soll somit die Abwertung der Währung gestoppt w ...

    mehr
  • Die deutsche bundesbank

    Seite 1 1 Die Deutsche Bundesbank 1.1 Definition Die Deutsche Bundesbank ist die Währungs- und Notenbank der Bundesrepublik Deutschland. Sie entstand am 1.8.1957 aus der Verschmelzung der 1948 gegründeten Bank deutscher Länder mit den Zentralbanken und der Berliner Zentralbank. Das davor bestehende zweistufige föderativ gegliederte Zentralbankensys ...

    mehr
  • Die gläubiger des staates

    "Mitte 2002 war der Staat mit rund 538 Milliarden Euro bei den inländischen Kreditinstituten und mit über 460 Milliarden Euro im Ausland verschuldet. Daneben haben Privatleute, Sozialversicherungen, Bausparkassen und Versicherungen dem Staat Kapital in Höhe von rund 244 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt." 11 2.3 Gesetzliche Regelu ...

    mehr
  • Das perfekte kreditsystem:

    Als König Ludwig XIV. 1715 starb, hinterließ er einen riesigen Schuldenberg von dreieinhalb Milliarden Livre. Deshalb holte er sich den Schotten John Law, der behauptete, alle Schulden über Nacht beseitigen zu können. Dieser gründete eine Bank und gab Banknoten aus, welche die neue Währung im Land darstellten. Law hatte sich vorgenommen, die franzö ...

    mehr
  • Weltwirtschaftskrise

    Vorgeschichte Deutschland finanzierte den Krieg hauptsächlich durch die Aufnahme von Schulden. Am 3.0.1914 billigte der Reichstag einstimmig die ersten Kriegskredite über 5 Milliarden Reichsmark, und weitere Kredite sollten folgen. Geldgeber waren große Industriebetriebe, Bankhäuser und r ...

    mehr
  • Cyber-money, homebanking: elektronischer zahlungsverkehr

    2.1 Definition Cybermoney ist das virtuelle Gegenstück zur harten, greifbaren Währung. Der Begriff wird vielseitig für neue Funktionen des Geldes im Internetzeitalter verwendet. Beim Homebanking werden Überweisungen elektronisch getätigt und Kontoauszüge über den Bildschirm abgerufen. 2.2 Homebanking Homebanking ist einer der meist ge ...

    mehr
  • Auswirkung der zinspolitik auf die volkswirtschaft

    1 Einführung und Definition des Zinses Der Begriff ,,Zins\" leitet sich ab vom lateinischen Wort census, das soviel bedeutet wie ,,Steuerkataster\" oder ,,Vermögen\". In der Volkswirtschaftslehre versteht man darunter das Besitzeinkommen, welches den Preis für die Überlassung von Kapital auf Zeit darstellt. Meistens handelt es sich dabei um Ge ...

    mehr
  • American express - american express in deutschland

    Das Unternehmen ist heute mit einem Umsatzvolumen von 29,1 Milliarden US-Dollar einer der weltweit größten Reise- und Finanzdienstleister und liegt mit einem Markenwert von über 17 Milliarden US-Dollar auf Platz 14 der wertvollsten Marken.* Der Firmensitz der American Express Company ist in New York City, USA. American Express Company: abge ...

    mehr
  • Die vollmachten im unternehmen

    1.1 Übersicht 1. Gründe für die Einteilung von Vollmachten Ein Unternehmer erteilt Vollmachten, wenn die geschäftsführenden Gesellschafter nicht alle Aktivitäten selbst wahrnehmen wollen oder können. Beispiele: Vollmacht, zu verkaufen, zu kassieren, einzukaufen,Kredit aufzunehmen etc. Vollmachten können auch an Personen erteilt ...

    mehr
  • Vor- und nachteile des leasing

    3.1. Vorteile des Leasing --> Zur Kreditsicherung reichen Leasing-Vertrag und Investitionsgut aus. Beim Leasing besteht der Vorteil, dass keine zusätzlichen Sicherheiten wie beim Bankkredit gefordert werden. Außerdem wird beim Bankkredit nur bis zu einem bestimmten Beleihungswert finanziert. --> Kapazitäten können vorübergehend bei günstiger ...

    mehr
  • Die weltwirtschaftskrise 1929

    Nach den 1.Weltkrieg ergab sich eine neue weltwirtschaftliche Situation: Deutschland musste Reparationen an Frankreich und Großbritannien zahlen, welche wiederum Kriegsschulden an die USA hatten; die USA waren die einzigen, die finanziell und wirtschaftlich gesehen gestärkt aus dem 1.Weltkriegs herausgingen. Die neue weltwirtschaftl ...

    mehr
  • Worum handelt es sich bei der"osterweiterung"?

    "Die EU Osterweiterung ist ein Programm der Europäischen Union, das auf Schaffung eines friedlichen und prosperierenden Gesamteuropas zielt, indem es zur Stabilisierung von Demokratie und Marktwirtschaft in den Staaten Mittel- und Osteuropas (MOE- Staaten) beiträgt" (Zit.: M. Kreile in W. Weidenfeld, Europa Handbuch, S.802). So haben die MOEL- 1 ...

    mehr
  • Ziele des binnenmarktes

    In den Verträgen der Europäischen Gemeinschaften ist die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen als eines der wichtigsten Ziele festgelegt. Die gleiche Zielsetzung gilt auch für die Verwirklichung des Europäischen Binnenmarktes: Damit wird konkret eine Erhöhung des Lebensstandards der Verbraucher und Arbeitnehmer angestrebt. Dadurch ist di ...

    mehr
  • Marktpotential

    Das Marktpotential besteht aus dem möglichen, maximalen, Absatz eines Produktes auf einem Markt in einer bestimmten Periode. Wir mussten nun die benötigten Größen in unserem Fall festlegen, um unser Marktpotential ausrechnen zu können. Zielgruppe: alle (72.779 Personen) 30 - 59jährigen, die in unserem Einzugsgebiet liegen. Semina ...

    mehr
  • Kernaussage für deutschland

    . Wie wir an vielen Zahlen und Beispielen gesehen haben, schwimmen Deutschlands Unternehmen ganz weit oben auf der Fusionswelle und sind damit in einigen Branchen zu sog. Global-Player aufgestiegen. In anderen Branchen wiederum hat man es durch Zusammenschlüsse geschafft, noch Größeren Paroli zu bieten und zumindest einen Teil vom Markt (-Kuchen) a ...

    mehr
  • Was ist ein markt und wie funktioniert er?

    Überall dort, wo Angebot und Nachfrage aufeinander treffen, entsteht ein Markt. Er kann räumlich und zeitlich begrenzt sein, wie z. B. auf dem Wochenmarkt oder auf dem Trödelmarkt. Ein Markt ist aber auch dann vorhanden, wenn z. B. Autohändler an unterschiedlichen Orten ihre Gebrauchtwagen anbieten. Hier konkurrieren die Anbieter trotz der räumli ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.