Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Ausbruch und verlauf des i. weltkrieges

    Der Weg in den I. Weltkrieg 18. Juni 1914: Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinands und seiner Frau in Sarajevo durch den serbischen Nationalisten Princip, wahrscheinlich mit Unterstützung der serbischen Regierung "Das Attentat von Sarajevo war die dramatische Zuspitzung des seit langem schwelenden Konfliktes zwischen der Donau - Monarchie und der südslawischen Nationalbevölkerung." 29. Juni - 1. Juli 1914: heftige Disk ...

    mehr
  • Die deutsche militärstrategie im i. weltkrieg

    "Alles war bewußt auf eine Karte gesetzt worden. Diese Karte war der Sieg des Deutschen Reiches über Frankreich. Auf diese Aufgabe waren Rüstungspolitik, Ausbildung und Bewaffnung des deutschen Heeres ausgerichtet!" (Schulte) "Deutschlands Feldzugsplan, Deutschlands Siegeschancen beruhten auf der Voraussetzung, daß Rußland nach Kriegsausbruch nicht gleich in voller Stärke werde antreten können" (Graf Kielmansegg) Der Schlieffenplan 1905 - v ...

    mehr
  • Der verlauf des 1. weltkrieges

    1. Phase: Vom Bewegungskrieg zum Stellungskrieg 1914 - 1915 2 .Phase: Stellungskrieg, Erschöpfungsstrategien, Suche nach Bundesgenossen 1915 - 1917 3. Phase: uneingeschränkter U - Boot - Krieg und Kriegseintritt der USA 1917 4. Phase: Friedensbemühungen, Entscheidungskampf im Westen, Waffenstillstand 1918 Der Krieg im Westen 8. - 12. September 1914: Schlacht an der Marne - erster Rückzug des deutschen Heeres (bis Sept. hatte der rechte ...

    mehr
  • Die innere entwicklung deutschlands während des i. weltkriegs

    "In fast allen europäischen Ländern hatte der Kriegsausbruch zunächst einmal zu einem Abbau der Spannungen im Inneren geführt. Spätestens 1916 ist jedoch in den meisten Ländern ein Wiederaufleben der inneren Spannungen zu registrieren." (Schöllgen) - August 1914: Herstellen eines inneren "Burgfriedens" durch die einstimmige Annahme der Kriegskredite am 4. August 1914 - die inneren Belastungen des Krieges (Kriegswirtschaft, Lebensmittelrationie ...

    mehr
  • Die bilanz des i. weltkrieges

    I. Opfer und materielle Verluste - etwa 10 Millionen Kriegstote, ca. 20 Millionen Schwerverwundete (Krüppel) - viele Blinde durch Giftgasangriffe Tote: Deutschland: 1,8 Mio. Rußland: 1,7 Mio. Frankreich: 1,4 Mio. (viele Ziviltote) England: 0,9 Mio. - hohes Maß an Zerstörungen und Verwüstungen (Frankreich, Belgien, Ostpreußen, Westrußland, Polen) z.B. Zerstörungsgrad in Frankreich: - 700.000 Häuser - 20.000 Fabriken - 50.000 km Str ...

    mehr
  • Die neuordnung europas nach dem i. weltkrieg

    Situation nach dem I.WK - Probleme einer Friedensordnung - zahlreiche Probleme territorialer, politischer und weltanschaulicher Art - in vielen Fällen unbefriedigte Entscheidungen der Pariser Konferenz 1919 Probleme des Krieges - noch nie gekannte Globalität, Härte und Verluste (7,6 Mio. Gefallene, 14,6 Mio. Verwundete) - Gesamtkosten: etwa 1338 Mrd. Mark - totale Niederlage der Mittelmächte (Dtl., Ö - U, Osmanisches Reich, Bulgarien) ...

    mehr
  • Rolle und bewertung des völkerbundes im ergebnis des 1. weltkrieges

    - im Zuge der Pariser Friedenskonferenz auf Initiative des US- Präsidenten Wilson entstanden - Grundlage des Staatenbundes war Satzung vom 28.04.1919 Ziele des Staatenbundes: 1. Sicherung des Weltfriedens 2. wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit der Staaten 1919 - 45 Mitgliedsstaaten - später Aufnahme anderer z. B. Österreich 1920, 1926 Dtl. bis 1933 - binden an internationale Pflichten, 1934 Sowjetunion (Zeichen der Anerkennung ...

    mehr
  • Einführung - begriffsdefinition

    Die Logistik plant, gestaltet und kontrolliert den Materialfluss mit den dazugehörigen Informationen. Dabei werden nicht nur die Prozesse innerhalb eines Unternehmens betrachtet. Auch Prozesse zwischen Unternehmen und Lieferanten, zwischen Unternehmen und Kunden sowie zwischen Unternehmen und ihren Kooperationspartnern sind Objekt der logistischen Aktivitäten. Die Logistik kümmert sich somit um die planerischen und ausführenden Maßnahmen zu ...

    mehr
  • Aufgaben der logistik

    . Logistik soll... . die richtigen Objekte . in der richtigen Menge . am richtigen Ort . zum richtigen Zeitpunkt . in der richtigen Qualität . zu den richtigen Kosten . für den richtigen Kunden bereitstellen. ...

    mehr
  • Hauptziele der logistik

    Die Hauptziele der Logistik sind: Eine hohe Lieferbereitschaft, die mit einer Kostenminimierung verbunden ist, damit einhergehend ist das Bestreben nach minimalen Kapitaleinsatz. Mit anderen Worten: mit dem geringstmöglichen Einsatz, soll ein maximaler Erfolg erzielt werden. Der Erfolg hängt aber auch von der Lieferzuverlässigkeit, dem Lieferservice und den damit zusammenhängenden Lieferinformationen ab. Die Fragen die sich jeder Kunde stel ...

    mehr
  • Logistikkonzept

    Logistik umfasst, wie aus den Teilgebieten der Logistik zu erkennen ist, nicht nur einen einzelnen Aufgabenbereich, sondern befasst sich vielmehr mit dem gesamtbetrieblichen Werte-, Material- und Informationsfluss. Ein Logistikkonzept ist somit ein integriertes Konzept, welches die Abhängigkeiten einzelner Bereiche und Prozesse zu überwinden hilft und die einzelnen Bereiche zu einer Prozesskette verknüpft. Ziel eines Logistikkonzeptes ist s ...

    mehr
  • Logistischer partner

    Zur Erfüllung der anspruchsvollen logistischen Aufgaben bedienen sich die Unternehmen so genannter logistischer Partner. Eine Übersicht möglicher logistischer Partner soll in der folgenden Abbildung verdeutlicht werden: Speditionsbetriebe Speditionen sind Dienstleistungsbetriebe, die Güterversendung durch Frachtführer oder durch Verfrachter von Seeschiffen für Rechnung eines anderen (Versender) im eigenen Namen bes ...

    mehr
  • Die marke

    1.1 Markenbegriff Unter dem Begriff Marke versteht man alle Zeichen, die sich grafisch darstellen lassen, soweit sie dafür geeignet sind. Dies sind vor allem Wörter einschließlich Personennamen, Abbildungen, Buchstaben, Zahlen und auch die Form und die Aufmachung einer Ware.(§ 1 Abs 1 Markenschutzgesetz) Nach einer Anpassung an das bestehende Gesetz kann man nun auch akustische Zeichen beim Patentamt anmelden. Duft- und Geruchsmarken ...

    mehr
  • Rechtsnatur der marke

    2.1 Immaterialgüterrecht Im Gegensatz zur Sache als einem körperlichen Gegenstand ist der Wert der schöpferischen geistigen Leistung des Menschen erst verhältnismäßig spät durch Rechtssätze erfasst und geschützt worden. Nach den mit der Erfindung des Buchdrucks verknüpften ersten Anfängen am Ende des Mittelalters wurde der Schutzgedanke insbesondere in der jüngeren Vergangenheit zunehmend verstärkt. In der Gegenwart sind zahlreiche einzeln ...

    mehr
  • Markenanmeldeverfahren

    Beschreibung über: - Anmeldung einer Marke zur Eintragung im Markenregister - Ablauf des Eintragungsverfahren - Berücksichtigung formaler Aspekte 3.1 Grundsätzliches Um eine Marke anzumelden muss ein schriftlicher, formgerechter Antrag beim Österreichischen Patentamt erfolgen, wo ebenfalls die erforderlichen Gebühren abzuführen sind. Sobald die Marke eingetragen wurde, erhält der Anmelder eine Bestätigung. Dies ist jedoch nur ...

    mehr
  • Auswahl der marke und deren registrierungshindernisse

    Bei der Auswahl eine Marke muss man nicht nur seine, auf das Produkt angepassten Vorstellungen umsetzen können, sondern man muss auch die rechtlichen Vorschriften bei der Gestaltung seiner Marke achten: Dazu zählen vor allem:  Die Unterscheidbarkeit  Die Gesetzmäßigkeit 4.1.Die Unterscheidbarkeit Für alle Kennzeichen, somit auch für Marken gilt, dass sie ihrer Unterscheidungsfunktion gerecht werden müssen; nach § 9 ...

    mehr
  • Markenschutz

    Hier wird nun dargestellt, welche Schutzrechtsverletzungen auftreten können und welche Verteidigungsmittel dem rechtmäßigen Inhaber zur Verfügung stehen. 5.1 Schutzrechtsverletzungen Das Markenrecht gewährt, vorbehaltlich der Wahrung älterer Rechte, dem Inhaber das Recht, einen Dritten davon auszuschließen, ein mit der Marke gleiches Zeichen für Waren und Dienstleistungen im geschäftlichen Verkehr zu nutzen, welches in den Schutzumfang de ...

    mehr
  • Internationales markenrecht

    6.1.Allgemeines Auf der Basis des MMA(Madrider Abkommen zur Registrierung von internationalen Marken) und des MMP(das dazu gehörige Protokoll)kann man durch eine einzige Anmeldung den Markenschutz für das Gebiet der jeweiligen Vertragspartner erreichen. Dies wird von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)in Genf durchgeführt. Eine Vorraussetzung zur Anmeldung besteht jedoch darin das das auf internationaler Ebene zu registrier ...

    mehr
  • Welche ansichten vertreten die auslandsbeschäftigten bezüglich der möglichkeiten ihrer rückkehr und ihrer beschäftigung in kosova

    Das Untersuchungsteam führte eine Befragung aus unter vorübergehend im Ausland beschäftigten Arbeitern aus den Gemeinden Prizren, Podujevë, Gllogovc, Viti, Kamenicë, Deçan und Istog. Die Zahl der befragten Arbeiter (richtig ausgefüllt waren 257 Fragebögen) stellte 1 % der Gesamtzahl der Auslandsbeschäftigten. Dieser Prozentsatz kann auf jeden Fall als repräsentative Grundlage des main stream's der vorübergehend im Ausland beschäftigten Arbeiter a ...

    mehr
  • Die bereitschaft der arbeiter zur rückkehr und zur zusammenlegung der ersparnisse für die schaffung neuer arbeitsplätze

    Trotz der Tatsache, daß in SAP Kosova diesem Problem wenig Beachtung geschenkt wurde12 und daß so gut wie keine Ergebnisse darin erzielt wurden, waren dennoch 46,53 % oder 13.477 Arbeiter bereit zu investieren - ihre Ersparnisse für die Schaffung neuer Arbeitsplätze zusammenzulegen. Für diese Art der Beschäftigung waren am meisten die Arbeiter der Gemeinde Podujevë zu haben (57,14 %), dann Viti (56,25 %), Deçan (55,1 %) und Prizren (42,85 %). Am ...

    mehr

 
 





Datenschutz
Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.