Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Kennzeichnung

    Verbraucherinnen und Verbraucher wollen ganz klar wissen, was in einem Lebensmittel enthalten ist. Die Aufgabe der Verbraucherschutzministerin ist es daher, Regeln für eine umfassende, transparente und wissenschaftlich fundierte Kennzeichnung anzubieten. Dies gilt im besonderen für den sensiblen, neuen Bereich des Einsatzes von Gentechnik in Lebensmitteln. Die Bürgerinnen und Bürger wollen mitentscheiden, wie landwirtschaftliche Produkte erz ...

    mehr
  • Arbeiten im geschlossenen system (insbesondere laboratorien)

    Hinsichtlich Arbeiten mit GVO in geschlossenen Systemen wurden bei den zuständigen Behörden 277 Anmeldungen bzw. Genehmigungsanträge für Arbeiten mit GVO in geschlossenen Systemen eingebracht. 70 % dieser Anmeldungen bezogen sich auf Arbeiten mit GVO in Sicherheitsstufe 1, 29 % auf Arbeiten in Sicherheitsstufe 2 und 1 % auf Arbeiten mit GVO in Sicherheitsstufe 3. In diesen Zahlen sind auch Arbeiten mit transgenen Tieren enthalten. Die im Be ...

    mehr
  • Freisetzen und inverkehrbringen

    Jede Freisetzung von GVO sowie das Inverkehrbringen von Erzeugnissen, die aus GVO bestehen oder solche enthalten, bedarf der Genehmigung durch die Behörde. Im Berichtszeitraum wurden fünf Freisetzungsanträge gestellt, die entweder von den Antragstellern zurückgezogen oder nicht genehmigt wurden. Österreich ist neben Luxemburg der einzige EU-Mitgliedstaat, in dem noch keine Freisetzungen von gentechnisch veränderten Organismen stattgefunden ...

    mehr
  • Biotechnologische aktivitäten in Österreich

    1. Industrie . Jungbunzlauer AG . Vogelbusch Ges.m.b.H 2. Universitäten . Universität für Bodenkultur Wien . Universität Wien . Technische Universität Wien . Veterinärmedizinische Universität Wien . Technische Universität Graz 3. Forschungsinstitute . Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf . Raiffeisen Bioforschung G.m.b.H. Tulln 4.4. Projekte: 1. Projektbezeichnung Stick ...

    mehr
  • Gentechnik produkte

    Derzeit wird an 7 Gentechnik Produkten gearbeitet: Kartoffel-Kleister Die Zuckerforschung Tulln, das Forschungsinstitut der Agrana-Gruppe, will eine gentechnisch veränderte Kartoffel aussetzen. In ihr wurde eine Speicherform der Stärke inaktiviert. Das entsprechende Gen ist verantwortlich für die Produktion eines Enzyms, das seinerseits die Amylose in der Stärke produziert. Unveränderte Kartoffeln enthalten zu 20 Prozent Amylose und zu ...

    mehr
  • "sozialschmarotzer" oder arbeitslose ohne chance auf beschÄftigung

    Oftmals ist in den Medien von "Sozialschmarotzern" die Rede, Politiker lassen sich über "Trittbrettfahrern" im Sozialsystem aus, und Stammtischrunden diskutieren über Pfuscher. Tatsächlich ist Arbeitslosigkeit nicht nur ein Schicksal. Tausende nützen die derzeitige Handhabung der Sozialgesetze für ein Grund- oder Zusatzeinkommen ohne Arbeit. Die große Masse der Postensuchenden, die sich aber vergeblich um einen Arbeitsplatz bemüht, wird als "S ...

    mehr
  • Geschichte und definition von "banken"

    Der Begriff "Bank" stammt von den Oberitalienischen Geldwechslern die bereits im 12 Jhd. ihre Tische ( ital. Banca) mit den Wechselmünzen an den Handelswegen und Märkten aufstellten. Mi Einführung des Wechsels und des Bargeldlosen Zahlungsverkehrs entstand das Bankgewerbe. Große Namen stehen für diese frühe Blütezeit des Bankgewerbes, etwa die Medici im 15. und 16. Jhd. In Florenz oder zur selben Zeit das Augsburger Bankhaus Fugger. Banken gehör ...

    mehr
  • Zentralbank:

    Die deutsche Bundesbank ist die Zentralbank der BRD mit Sitz in Frankfurt. 1957 wurde diese als Nachfolgeinstitut für die Bank deutscher Länder gegründet. Sie ist die Zentralnotenbank der BRD, dass heißt sie ist die Bank der Banken und des Staates, sie hat das alleinige Recht zur Ausgabe von Banknoten und ist Trägerin der Währungspolitik. Die Hauptverwaltung der Bundesbank in jedem Bundesland heißt Landeszentralbank LZB. Organe der dt. Bundesbank ...

    mehr
  • Geschäftsbanken:

    Geschäftsbanken kann man generell in 2 Gruppen einteilen: Die Universalbanken und die Spezialbanken. Universalbanken: Universalbanken führen alle wesentlichen Bankgeschäfte aus: - sie nimmt also Einlagen in verschiedener Höhe, Form und Fristigkeit entgegen ( = Dispositionsgeschäft) - legt Kredite jeder Fristigkeit aus ( Kreditgesellschaft) - führt den bargeldlosen Zahlungsverkehr - den Handel mit Wertpapieren aller Art - und au ...

    mehr
  • Globalisierung - ein definitionsversuch

    zunehmende internationale Verflechtung der Volkswirtschaften, Austausch von Waren, Dienstleistungen, Finanzierungen auf internationaler Basis, Abbau von Handelsschranken und Vereinfachung der Zusammenarbeit verschiedener Länder und verschiedener Unternehmungen. Jedoch ist Globalisierung mittlerweile zu einem Modewort geworden und wird mit unterschiedlichen Vorstellungen, Erwartungen und Ängsten verbunden. Im Kern meint man mit Globalisierung die ...

    mehr
  • Abgrenzung globalisierung - internationalisierung

    Hier liegt ein Streitpunkt vor - es herrscht keine Einigkeit in der Literatur ob nun beide Begriffe dasselbe bedeuten oder nicht. Einerseits wird behauptet, die Globalisierung der Märkte wäre nur eine neuere Ausdrucksform für die Internationalisierung, und es würde nur ein Kurs unter neuem Namen weiterverfolgt, der schon länger existiert. Andere differenzieren zwischen den Begriffen und unterscheiden zwischen einer Internationalisierung der Produ ...

    mehr
  • Die globalisierung der märkte

    Bei der Globalisierung handelt es sich um eine zunehmende Zusammenarbeit von Unternehmen verschiedener Länder und deren Regierungen. Dabei wird unterschieden zwischen verschiedenen Märkten, auf denen Schranken abgebaut und internationale Zusammenarbeit möglich gemacht wird. Die älteste Form der grenzüberschreitenden Beziehungen sind Import und Export, die seit Menschengedenken betrieben wird, man denke nur an Sindbad den Seefahrer. Während früh ...

    mehr
  • Gründe für die globalisierung

    Einige wichtige Gründe für die zunehmende Globalisierung sind zu nennen:  Die Schaffung und der Ausbau von weltweiten Kommunikations- und Informationssystemen sowie eine sich immer verbessernde Infrastruktur erlauben es Informationen schnell, preisgünstig und unkompliziert zu beschaffen und Waren schnell und sicher an ihren Bestimmungsort zu bringen. Distanzen, die früher große Hindernisse waren, werden relativiert . Hierbei muss man E-C ...

    mehr
  • Die risiken der globalisierung für kmu (kleine und mittelständische unternehmen)

    Die Globalisierung der Märkte führt in den betroffenen Ländern zu bedeutenden Veränderungen des wirtschaftlichen Alltags und dem gewohnten Umfeld der Unternehmen. Oft nicht rechtzeitig erkannt, rollt die "Globalisierungswelle" über viele Unternehmen hinweg und beinhaltet ernstzunehmende Risiken, die im folgenden, speziell für kleine und mittlere Unternehmen untersucht werden sollen. Hand in Hand mit der Globalisierung der Märkte findet auch häuf ...

    mehr
  • Handlungsweise der net ag in bezug auf die risiken der globalisierung

    Die Firma net AG hat im Zuge der Globalisierung und der Fusionswelle eine mögliche Übernahme durch andere Unternehmen unterbunden, indem sie Kooperationen mit Mannesmann und UUNET eingingen. Des weiteren hat sich das Unternehmen an anderen Softwareanbietern beteiligt oder diese übernommen. S.11 Der dadurch entstandene Vorteil einer besseren Marktdurchdringung führt zu erheblichen Umsatzsteigerungen. S. 20, Grafik S. 19 Zugleich sieht man hier au ...

    mehr
  • Die chancen für kmu durch die globalisierung

    Die Chancen, die einem Unternehmen durch die Globalisierung entstehen, kann man nicht als "Gegenstück" zu den oben genannten Risiken sehen, vielmehr resultieren viele Chancen aus den Risiken und die Größennachteile drängen kleine und mittlere Unternehmen zu Handlungen, die sie im internationalen Wettbewerb bestehen lassen. Im folgenden soll untersucht werden, welche neuen Möglichkeiten sich für KMU durch die Globalisierung ergeben und wo sie anse ...

    mehr
  • Die chancen der globalisierung am beispiel der net ag

    In Bezug auf den oben beschriebenen Vorteil der Anpassungsfähigkeit, legt die net AG großen Wert und passt sich den Bedürfnissen der Kunden an und richtet sich nach ihnen aus. S. 26 Einen weitere Chance machte die net AG wahr, indem sie das Wissen und die Technologie anderer Unternehmen mit einbezog durch die Kooperationen und die Beteiligungen sowie die Übernahme. In Bezug auf die Beteiligung an der interNetwork AG sagen sie selbst, dass es " ...

    mehr
  • Wirtschaft (economy):

    1. Wirtschaften: (housekeeping, managing) : Jede Tätigkeit, die auf die Versorgung der Menschen mit Wirtschaftsgütern und auf deren Verbrauch zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse gerichtet ist.. 2. Wirtschaftsgüter (economic assets, economic goods): Sachen und Dienstleistungen, die zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse herangezogen werden. 3. Einzelwirtschaft (isolated economy): Lehre von den privaten Haushalten, den öffentlichen Haushalten ( ...

    mehr
  • Wirtschaftssystem -

    Wirtschaftssystem (economy, economic order; economic regime): Die durch Eigentumsverfassung, Wirtschaftsgesinnung und technischen Entwicklungsstand der Wirtschaft geprägte Eigenart eines Landes. Frei Marktwirtschaft (free market economy; free-enterprise economy; laissez-faire economy): Eine Wirtschaftsordnung, in der Art und Umfang der Produktion und der Verteilung in erster Linie über den Markt und dessen Mechanismen gesteuert werden. Zentralv ...

    mehr
  • Produktion --

    Arbeitslosigkeit (unemployment): Zustand der vorübergehenden Beschäftigungslosigkeit von Personen, die vorher beruflich tätig waren bzw. zur Berufsarbeit geeignet sind. Konjunkturelle Arbeitslosigkeit (cyclical unemployment): Bedingt durch ungenügende Gesamtnachfrage als Folge von Konjunkturschwankungen. Strukturelle Arbeitslosigkeit (structural unemployment): Bedingt durch den Wechsel in der Wirtschaftsstruktur (z.B. Abwanderung von einer Bran ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.