Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Gini- koeffizient






Frage: 1. Woran liegt das ?

2. Was halten Sie davon ?


3. Wie sehen Sie das Verhältnis von Freiheit und Gleichheit in einer Gesellschaft ?


4. Worin sehen Sie die Ursachen der sozialen Ungleichheit ?





1.) Insbesondere die tief greifenden Einschnitte auf dem Arbeitsmarkt und im Erwerbsleben, die Anfang der neunziger Jahre vor allem im Beitrittsgebiet zu verzeichnen waren haben Spuren in der Einkommensverteilung hinterlassen, aber auch die abgaben- und vor allem leistungsrechtlichen Veränderungen. Zwar wird in diesem Kapitel die Einkommenssituation in Ostdeutschland nicht mit der Lage in der DDR verglichen, doch haben die Bedingungen, die in der DDR herrschten, Auswirkungen auf die Unterschiede in der Einkommenssituation zwischen Ost- und Westdeutschland nach der Vereinigung im Jahr 1990.





2.) Durch die Ausbeutung der dritten Welt steigt immer mehr der Gini-Koeffizent. Dadurch kommt es verstärkt zu Klassenbildungen, die dazu führt das die höheren Schichten ihr Einkommen erhöhen. Dies führt zu Ungleichheiten in der Gesellschaft und immer weiter steigen diese Ungleichheiten. So wird des weitere Probleme in der Gesellschaft entstehen.



3.) Doppelseitig ist das Verhältnis zwischen Freiheit und Gleichheit, da eine hemmungslose Freiheit zwangsläufig Ungleichheit produziert und somit die Frage der Gerechtigkeit provoziert umgekehrt gleicht die Durchsetzung von Gleichheit Ungleichheiten auf Kosten der Freiheit aus und wirft erneut die Frage der Gerechtigkeit. Die andere Schwierigkeit ist eines innerhalb der Gleichheit selbst: Jede Verwirklichung von Gleichheit erzeugt mit erstaunlicher Regelmäßigkeit neue Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten, wie dies am Beispiel des zustimmenden Handelns deutlich wird, das nahezu zwangsläufig zur umgekehrten Diskriminierung führt.




4.) Wirtschaft
Wirtschaftswachstum

zunehmende Instabilität
Gesellschaft
zunehmende Ungleichheit zwischen Staaten
zunehmende soziale Ungleichheit innerhalb der Länder

Ökonomisierung der Politik
Umgehung staatlicher Institutionen durch multinationale Unternehmen
zunehmende Bedeutung internationaler Institutionen und Abkommen
kulturelle und gesellschaftliche Verarmung (Gleichschaltung, Dominanz des american way of life)

Umwelt
Abbau von Umweltvorschriften zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

 
 

Top Themen / Analyse
Ein "quartärer" Bereich?
Merkantilismus -
Peking
Marken
Westintegration/Ostintegration
Bierarten
Güterumlauf--
Gründe für die Hinwendung zur Nation:
Die parlamentarische Monarchie
Was ist ein Vorsorgeberater:


Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.