Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die schwerbehindertenvertretung

    Laut §24 SchwbG muss in allen Betrieben oder Dienststellen, in denen wenigstens fünf oder mehr Schwerbehinderte (oder Gleichgestellte) nicht nur vorübergehend beschäftigt sind, in regelmäßigen Abständen (mindestens alle vier Jahre) eine Schwerbehindertenvertretung und ein/e Stellvertreter/in gewählt werden. Wahlberechtigt sind alle im Betrieb beschäftigten Schwerbehinderten (das genaue Verfahren ist in der Wahlordnung Schwerbehindertengesetz (Sch ...

    mehr
  • Versorgungs-, arbeitsamt und hauptfürsorgestelle:

    Die Aufgabe nach dem Schwerbehindertengesetz werden u.a. von Versorgungsämtern, der Arbeitsverwaltung und Hauptfürsorgestelle wahrgenommen. Die Versorgungsämter stellen die Behinderung, den Grad der Behinderung und weiter gesundheitliche Merkmale fest. Außerdem stellen sie die Schwerbehindertenausweise aus. Die Bundesanstalt für Arbeit fördert die Einstellung schwerbehinderter Menschen und überwacht die Beschäftigungspflicht. Die Hauptfürsorgest ...

    mehr
  • Die spanische argrarfrage

    Seit Jahrhunderten war in Spanien, einem Land, das bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts ein Agrarstaat war, das Grundeigentum sehr ungerecht verteilt. Besonders in Südspanien(Andalusien, Neu-Kastilien, Extremadura) herrschten seit Jahrhunderten riesige Landgüter vor, die häufig dem Adel, manchmal aber auch der Kirche gehörten. Diese wurden von Tagelöhnern und Pächtern bewirtschaftet, die immer wieder um ihr Existenzminimum kämpfen mussten. Die Gr ...

    mehr
  • Der konflikt zwischen zentrum und peripherie

    Seit Jahrhunderten gab es Spannungen zwischen der kastilischen Zentralregierung in Madrid und den Regionen, die am Rande Spaniens liegen. Ausdrücklich zu nennen sind hier das Baskenland sowie Katalonien, da diese beiden Regionen sich nicht als Teil der spanisch-kastilischen Kultur begriffen, sondern, da sie eine eigene Sprache und Geschichte besitzen, sich primär als Basken und Katalanen, denn als Spanier fühlten. Immer wieder hatten diese Völk ...

    mehr
  • Das verhältnis zwischen kirche und staat

    Seit der staatlichen Einigung Spaniens am Ende des 15. Jahrhunderts waren der Staat und die Kirche stark miteinander verbunden. Die spanischen Könige hatten ihre absolutistische Herrschaft stets mit der Religion zu legitimieren versucht. Im gesellschaftlichen und im kulturellen Leben war die katholische Kirche allgegenwärtig. In den Verfassungen von 1828 und 1876 war der katholische Glaube als Staatsreligion verankert worden. Die Kirche war die ...

    mehr
  • Der einfluß des militärs auf die spanische politik

    Das Militär hatte mindestens einen ebenso großen Einfluß auf die spanische Politik, wie ihn die katholische Kirche besaß. Bei jedem politischen Wechsel des 19. und 20. Jahrhunderts wirkte das Militär mit, manchmal aus dem Hintergrund heraus, oftmals aber auch an vorderster Front. Dieser Einfluß war ein wichtiger Faktor der innenpolitischen Instabilität. Mit dem Unabhängigkeitskrieg Spaniens gegen Napoleon (1808-1814) fiel dem Offizierskorps ein ...

    mehr
  • Die "zweite republik" - die polarisierungen gehen weiter

    Am 14. April 1931 wurde in Spanien die Repubilk ausgerufen. Zwei Tage zuvor hatten Gemeindewahlen stattgefunden, bei denen auf dem Land die monarchistischen, in den Städten jedoch die pro-republikanischen Parteien gewinnen konnten. Nicht nur die traditionellen Probleme der spanischen Gesellschaft musste die Republik lösen, sondern auch die Wirtschaftsprobleme, die sich im Zuge der Weltwirtschaftskrise auch in Spanien ausbreiteten. Bei den Wahle ...

    mehr
  • Einschub: kurzbiographie francisco francos

    Nach dem Sieg im Bürgerkrieg Alleinherrscher. Der am 4. Dezember 1892 in Ferrol geborene Franco trat nach dem Schulbesuch in die Armee ein, wo er schnell aufstieg und 1934 Generalstabschef wurde. Von der Volksfrontregierung nach Marokko verbannt, löste er hier im September 1936 einen Putsch gegen die Regierung aus, der sich zu einem von beiden Seiten schonungslos geführten Bürgerkrieg ausweitete. Im März 1939 beendete er mit deutscher und italie ...

    mehr
  • Die ausgangslage

    Zwei große politische Richtungen standen sich am Vorabend des Bürgerkriegs gegenüber. Auf der einen Seite die antirepublikanischen Kräfte, die Nationale Front, in der Großgrundbesitzer, katholische Konservative, Monarchisten und Faschisten vereinigt waren. Diesen Gruppen stand die prorepublikanische Volksfront gegenüber zu der Sozialisten, Kommunisten, Linksrepublikaner, Anarchisten und Regionalisten gehörten. Militärisch waren die Aufständisch ...

    mehr
  • Der militärische kriegsverlauf

    Auf Grund ihrer militärischen Überlegenheit konnten die Putschisten in den folgenden zwei Monaten weite Teile Spaniens unter ihre Kontrolle bringen: Unter den Generälen Gonzalo Queipo de Llano und Emilio Mola Vidal eroberten sie das westliche Andalusien, große Teile des Westens, Nordwestens und Nordens Spaniens, inklusive der strategisch wichtigen Städte Irún und San Sebastián, nicht aber das Baskenland, Santander und Asturien. Bereits am 24. J ...

    mehr
  • Spanien nach dem bürgerkrieg

    Sowohl wirtschaftlich wie auch gesellschaftlich war der Bürgerkrieg eine Katastrophe für das spanische Volk gewesen. 1940 war das Volkseinkommen gerade mal noch so hoch wie 1914. Von 1935 bis 1939 sank die Industrieproduktion um 31%, die Agrarproduktion um 21%, das Volksvermögen um 25,7% und as durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen um 28,3%. Weitaus schlimmer waren jedoch die gesellschaftlichen Folgen des Krieges. Hundertausende ehemalige Repub ...

    mehr
  • Die staats- und regierungsformen

    Das Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Staatsformen besteh darin, in wessen Händen die Staatsgewalt ruht: . einer Einzelperson . einer besonderen Personengruppe oder . beim Volk Republik: der Träger der Staatsgewalt ist keine Einzelperson Man unterscheidet: . aristokratische Rep.: die Staatsgewalt ist in den Händen einer bevorrechteten Minderheit (Militär, Adel, ...) . demokratische Rep.: das Volk herrscht (demos=Volk ...

    mehr
  • Die politische parteien:

    Es handelt sich um den Zusammenschluß von Personen mit gemeinsamer Weltanschauung, Überzeugung und Interesse. BUNDESGESETZ Merkmale politischer Parteien in einem demokratischen System sind: . ein Verband von Mitgliedern . eine Organisation . die Mitwirkung an der öffentl. Meinungsbildung durch Veröffentlichungen (Plakate, ...) . das Aufstellen von Kandidaten bei Wahlen . das Vorhandensein eines politischen Programmes . das Streben n ...

    mehr
  • Staat und völkergemeinschaft:

    Die Vereinigung von Menschen innerhalb eines Staatsgebildes kann politischer, kultureller, wirtschaftlicher, oder militärischer Natur sein. Vermehrung der Erdbevölkerung Zeitraum Steigerung in Mio. von Verdoppelt in ... Jahren 7000 - 4500 v. Chr. 10 auf 20 2500 4500 - 2500 v. Chr. 20 auf 40 2000 2500 - 1000 v. Chr. 40 auf 80 1500 1000 - 0 v. Chr. 80 auf 160 1000 0 - 900 n. Chr. 160 auf 320 900 900 - 1700 n. Chr. 320 ...

    mehr
  • Organisation der vereinten nationen:

    Auf der Staatenkonferenz von San Francisco vom 25. April bis zum 26. Juli 1945 wurden die Satzungen der Vereinten Nationen erarbeitet und beschlossen. Am 24. Oktober 1945 ist sie in Kraft getreten. Die Hauptziele der Weltorganisation sind: . Bewahrung und Wiederherstellung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit . Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen Nationen . internat. Zusammenarbeit auf wirtschaftl., sozialen ...

    mehr
  • Bündnissysteme:

    Verschieden Staaten haben eine Reiöhe von Bündnissen trotz ihrer Mitgliedschaft bei der UN, mit zum Teil umfassenden politischen Zielen, oder nur zu wirtschaftlichen oder militärischen Zwecken. Regionalorganisationen mit politischen Zielrichtungen: . OAS (Organisation der Amerikanischen Staaten) . Arabische Liga . Westeuropäischen Union BÜNDNISSYSTEME wirtschaftliche politischen militärischen EWG Europarat NATO Montanunion OA ...

    mehr
  • Der weltpostverein (universal postal union)

    Gründung 1874 Der Weltpostverein ist die zweitälteste internationale Vereinigung nach der Internationalen Fernmeldeunion. Sie hat ihren Sitz in Bern. Ihre Aufgabe ist die Vereinheitlichung im Versand von Briefpost. Sie geben die Regeln für den internationalen Versand von Briefen vor und machen Vorschläge wie das Volumen von Briefpost erhöht werden könnten, sowie die Qualität gesteigert werden könnte. Der Weltpostverein ist keine politische ...

    mehr
  • Der westfälische frieden - eine politische bilanz

    Der Westfälische Frieden beendete den Dreißigjährigen Krieg, der von 1618 bis 1648 andauerte. Im Laufe der Jahrzehnte war der Krieg sehr unübersichtlich geworden, da immer mehr Staaten in den Krieg hineingezogen wurden. So dauerten die Friedensverhandlungen denn auch von 1644 bis 1648, die Unterzeichnung der Friedensverträge zog sich von Januar bis Oktober 1648 hin. Erst dann herrschte zwischen allen Staaten offiziell Frieden. Dieser Frieden ve ...

    mehr
  • Der zustrom zu den sozialisten im nachkriegsitalien

    Im Anschluss an den Ersten Weltkrieg gibt es in Italien zwei auffällige, politische Bewegungen, die einen enormen Aufschwung zu verzeichnen haben: die sozialistische und die faschistische. Da beide jedoch in ihrem Bestand, in ihren Methoden sowie in ihren Zielen völlig unterschiedliche Richtungen verfolgen, entsteht daraus ein erbitterter Kampf. Die Sozialistische Partei Italiens trägt den Namen PSI seit dem Jahre 1893, folglich ist sie eine ...

    mehr
  • Der zustrom zu den faschisten im nachkriegsitalien

    Im Gegensatz zu der sozialistischen entsteht die faschistische Bewegung erst im Anschluss an den Ersten Weltkrieg. Im März 1919 entstehen die ersten faschistischen Kampftrupps, nach einer Strukturwandlung formt sich daraus im November 1921 die Faschistische Partei PNF. Die ersten faschistischen Organe, die Fascio, bestehen hauptsächlich aus drei verschiedenen Menschengruppen, die sich ihnen aus unterschiedlichen Gründen anschließen. Dazu gehören ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.