Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Christof probst alexander schmorell willi graf

    Diese Freunde waren Christof Probst, Alexander Schmorell und Willi Graf. Sie alle studierten Medizin und waren Mitglieder in der so genannten Studentenkompanie. Mitglieder der Studentenkompanie konnten normal studieren aber sie gehörten der Wehrmacht an und wurden in den Semesterferien an die Front kommandiert. Der Abend war gemütlich: Sophie und die Jungen diskutierten und aßen Delikatessen, die Sophie mitgebracht hatte. Während des Abends stell ...

    mehr
  • Roland freisler

    Der Vorsitzende des Sondergerichtes war der Präsident des Volksgerichtshofes, Roland Freisler, der den Beinamen \"Henker\" hatte. Die Eltern von Hans und Sophie erfuhren von der Festnahme ihrer Kinder am Freitag, dem 19.2. Am Montagmorgen reisten sie nach München, um an der Gerichtssitzung teilzunehmen. Das ging aber nicht: Nur eingeladene Personen mit einem Passierschein wurden hineingelassen. Die Einladung zu diesem Gerichtsverfahren war für Na ...

    mehr
  • Die "bekennende kirche"

    Die Bekennende Kirche ging aus dem 1933 von Martin Niemöller gegründeten \"Pfarrernotbund\" hervor. Niemöller unterstütze damit von der Geheimen Staatspolizei verfolgte Pfarrer, die sich nicht den nationalsozialistischen \"Deutschen Christen\" anschlossen. Als \"Deutsche Christen\" bezeichnete sich die nationalsozialistisch orientierte Bewegung innerhalb der evangelischen Kirche in Deutschland. Die \"Deutschen Christen\" machten sich stark für ei ...

    mehr
  • Attentat auf hitler vom 20. juli 1944

    Um den von Adolf Hitler geplanten Krieg zu verhindern, hatte der Generalstabschef des Heeres, Generaloberst Ludwig Beck schon im Sommer 1938 auf den Rücktritt der Generalität hingewirkt. Im August trat er aus Gewissensgründen von seinem Amt zurück, blieb aber treibende Kraft der zum Staatsstreich entschlossenen Militärkreise. Beck, der nach einem erfolgreichen Attentat auf Hitler Staatsoberhaupt werden sollte, hielt engen Kontakt zu Carl Friedr ...

    mehr
  • Der widerstand in der wehrmacht

    Stieß die von Adolf Hitler ab 1933 angeordnete Aufrüstung und der damit bezweckte Wiederaufstieg Deutschlands zu einer politischen und militärischen Großmacht noch auf eine nahezu ungeteilte Zustimmung in der deutschen Generalität und im Offizierskorps, so gingen zahlreiche Militärangehörige angesichts der Ereignisse um die Generale Werner von Blomberg und Werner Freiherr von Fritsch sowie Hitlers riskanter Außenpolitik ab 1938 auf Distanz zum ...

    mehr
  • Der "kreisauer kreis"

    Ab 1940 fanden auf dem niederschlesischen Gut Kreisau von Helmuth James Graf von Moltke, aber auch in Berlin und München regelmäßige Treffen des später von der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) so benannten \"Kreisauer Kreises\" statt. Auf ihnen wurden Konzepte für eine grundlegende staatliche, wirtschaftliche und soziale Neugestaltung Deutschlands nach dem Sturz der NS-Diktatur erörtert. Der \"Kreisauer Kreis\", der sich zum Zentrum des bürgerl ...

    mehr
  • Die "rote kapelle"

    Unter der Bezeichnung \"Rote Kapelle\" fasste die Geheime Staatspolizei (Gestapo) mehrere unterschiedliche Widerstandsgruppen gegen das NS-Regime zusammen. Der Begriff wurde im Zweiten Weltkrieg sowohl für ein Spionagenetz des sowjetischen militärischen Nachrichtendiensts im von Deutschland besetzten Westeuropa als auch für Widerstandskreise im Deutschen Reich verwendet. Zu diesen Gruppen zählten die Organisation um Harro Schulze-Boysen und Arv ...

    mehr
  • Wertung - die versuche den nationalsozialismus in deutschland

    Die Versuche den Nationalsozialismus in Deutschland zu beseitigen waren meist gut durchdacht und organisiert. Dennoch scheiterten die Meisten an der durch und durch fortgeschrittenen Verblendung des Volkes. Wäre das Volk nicht dermaßen Verblendet gewesen, hätten Organisationen wie die "Weiße Rose" gute Chancen auf einen Sturz Hitlers gehabt. Auch die Treue Hitlers Diener zu ihm half, den Nationalsozialismus in Deutschland zu festigen. Wenn dem ...

    mehr
  • Text des ersten flugblatts der "weißen rose"

    Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einem verantwortungslosen und dunklen Trieb ergebener Herrscherclique "regieren" zu lassen. Ist es nicht so, dass sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschr ...

    mehr
  • Janusz korzcak

    Janusz Korczak wurde am 22. Juli 1878 als Henryk Goldszmit in Warschau geboren. Das Pseudonym "Janusz Korczak" trug er von seinem 21 Lebensjahr an, nachdem er mit diesem Namen einen Literarischen Wettbewerb gewonnen hatte. Er wuchs in einer wohlhabenden jüdischen Familie auf und sie hatten keine materiellen Sorgen. Er wurde dadurch von der Lebensrealität der armen Bevölkerung Warschaus ferngehalten. Aber er schlich sich heimlich aus dem Haus und ...

    mehr
  • Aktive sterbehilfe

    Def.: Aktive (oder direkte Sterbehilfe), auch "Tötung auf Verlangen" genannt, ist die gezielte Tötung eines Menschen, z.B. durch die Verabreichung einer den Tod herbeiführenden Injektion oder Infusion. Aktive Sterbehilfe ist nach bundesdeutschem Recht und nach Auffassung der Kirchen auch moralisch grundsätzlich unzulässig. · Nicht durch Behandlungsabbruch, sondern durch gezielte Tötung · Recht verbietet es dem Ar ...

    mehr
  • Passive sterbehilfe

    Def.: Passive (indirekte) Sterbehilfe wird geleistet, wenn tödlich Kranken ärztlich verordnete schmerzlindernde Medikamente gegeben werden, die als unbeabsichtigte, aber unvermeidbare Nebenfolge den Todeseintritt beschleunigen können. Passive Sterbehilfe kann auch sein, wenn unterlassen wird, den Patienten künstlich am Leben zu erhalten. Indirekte Sterbehilfe wird in Abwägung der ärztlichen Doppelpflicht - Leben erhalten und Schmerzen l ...

    mehr
  • Beihilfe zum selbstmord

    · Selbsttötungsversuch, sowie Anstiftung und Beihilfe zum Selbstmord als solche straflos · Bei Beihilfe durch Ärzte und Pflegepersonal à gesetzlich nicht erlaubt, da Garantenpflicht, bei unterlassener Hilfeleistung § 323 c StGB · Strafbar wegen unterlassener Hilfeleistung, wenn Selbstmord begangen wird und nicht von einem Dritten verhindert wird, sofern dieser in der Lage ist · Bundesgerichtshof ge ...

    mehr
  • Das recht auf wirksame schmerzbekämpfung

    · Schmerztherapie als eigenständigen Zweck zur Handlung heutzutage noch nicht sehr anerkannt · Unterlässt Arzt Schmerzbekämpfung, -vorbeugung und -linderung als Körperverletzung wegen unterlassener Hilfeleistung · Rechtswidrige Körperverletzung, wer durch Überdosis Analgetika oder Psychopharmaka Patient "ruhig stellt" und dadurch an möglichem bewussten Erlebnissen hindert · Schmerzlindernde Medikat ...

    mehr
  • Was bedeutet der ausdruck "diabetes mellitius"???

    Der Ausdruck "Diabetes" bedeutet übermäßiges Harnlassen und das lateinische Wort "mellitius" bedeutet "süß" oder "mit Honig versüßt". In vergangenen Zeiten diagnostizieren Ärzte diese Art von Diabetes, indem sie den Harn des Patienten kosteten, und feststellten, dass er süß schmeckte. ...

    mehr
  • Was funktioniert nicht, wenn man diabetes mellitius hat ???

    Diabetes mellitius ist eine lebenslange Krankheit, die durch einen teilweisen der völligen Mangel an Insulin entsteht. Insulin ist ein Hormon- eine lebenswichtige Substanz, die in ihrer Bauchspeicheldrüse (Pankreas) produziert wird. Das Insulin wirkt wie ein Schlüssel, der die Türen zu ihren Zellen öffnet, damit Zucker (Glukose) eindringen kann. Wenn sie Diabetes haben, dann stellt die Bauchspeicheldrüse zu wenig Insulin her, um es dem ganzen Z ...

    mehr
  • Diabetesarten :

    Es gibt zwei Hauptgruppen von Diabetes: Diabetes Typ 1 tritt in der Regel in der Kindheit oder Jugend auf und erfordert immer die Behandlung mit Insulininjektionen. Er wir durch das körpereigene Immunsystem ausgelöst, das die Insulinproduzierenden Zellen (Betazellen) der Bauchspeicheldrüse zerstört. Diabetes Typ 2 entwickelt sich dagegen allmählich im Erwachsenenalter. Er verläuft progressiv und kann im Anfangsstadium mitunter noch mit Diät und ...

    mehr
  • Was verursacht diabetes typ 2 ?

    Diabetes Typ 2 ( laut Klassifikation der Weltgesundheitsbehörde auch Insulintunabhängiger Diabetes mellitius oder NIDDM genannt) entsteht wenn die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse nicht mehr richtig arbeiten und zu wenig Insulin für die Bedürfnisse des Körpers produzieren. Diese Unzulänglichkeit ist nach einer Mahlzeit besonders ausgeprägt. Außerdem kann es passieren, dass die Körperzellen weniger gut auf das Insulin ansprechen. In einem so ...

    mehr
  • Wer ist in gefahr, diabetes typ 2 zu entwickeln ???

    Die Ursachen für Diabetes Typ 2 können von Patienten verschieden sein. In den meisten Fällen lässt sich die Ursache nicht genau definieren, aber einige Fälle lassen sich auf bestimmte genetische Fehler zurückführen. Wahrscheinlich haben sogar die meisten Fälle irgendwelche genetischen Ursachen, da Diabetes Typ 2 gehäuft in manchen Familien auftritt. Aber der Lebensstiel hat auch einen Einfluss darauf, ob eine Person , die grundsätzlich anfällig ...

    mehr
  • Symptome : symptome einer unterzuckerung

    Bei etwa jedem zweitem Diabetiker dauert es schätzungsweise 7-10 Jahre, bis eine diabetische Stoffwechsellage erkannt wird. In dieser Zeit hatte der Diabetes bereits genug Gelegenheit, den Körper massiv zu schädigen. Folgeerkrankungen sind dann oft nicht mehr vermeidbar. Nur durch die frühere Erkennung des Diabetes und seine Behandlung lassen sich weitere Schädigungen am Körper vermeiden. Bei folgenden Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen: ...

    mehr

 
 





Datenschutz
Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.