Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Europa

    Prozentrechnung: ((neu/alt) -1) x 100 Beitrittsländer: Polen, Estland, Tschechien, Slowakische Republik, Ungarn, Litauen, Lettland, Malta, Zypern, Slowenien 1951 EGKS 1957 EWG 1965 EG 1992 EU MOEL: Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowenien, Slowakai, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern Wichtigsten Ziele EU: Schaffung eines immer engeren Zusammenlebens der europ. Völker Keine Binnengrenzen -> wirtschaftli ...

    mehr
  • Hormonimplantat

    auch Implanon genannt hormonelle Verhütungsmethode mit sicherste Methode der Verhütung (hormonelles Verhütungsmethode) Was? ein kleines dünnes flexibles Kunststoffstäbchen es ist kleiner als ein Streichholz (nur 4 cm lang und 2 mm dick) es enthält ein Gelbkörperhormon (Etonogestrel) Wirkung gibt gleichmäßig eine kleine Menge des Gelbkörperhormons Etonogestrel (gehört in die Gruppe der Gestagen = Gelbkörperhormone) d ...

    mehr
  • Entstehung des kosovo-konflikts

    1991 und 1992 haben den europäischen Kontinent radikal verändert: In Jugoslawien brach ein Krieg aus. Der Krieg in Jugoslawien ab 1991 war bereits der sechste Krieg am Balkan in diesem Jahrhundert. Innerhalb weniger Jahre hat der serbische Diktator Slobodan Milosevic vier Kriege gegen ehemalige jugoslawische Provinzen angefangen. Zuletzt gegen das Kosovo. Dieser Krieg ist aus dem Konflikt zwischen Serben und Albanern entstanden. Der Urspru ...

    mehr
  • Die amerikanische position im kosovo-krieg

    2.1 Die Administration Die US-Regierung interessierte sich lange nicht für die Vorgänge im Kosovo. 1998 nahm vor allem die Lewinsky-Affäre einen Großteil der Aufmerksamkeit von Präsident Bill Clinton und der Administration in Anspruch. Erst zum Jahreswechsel 1998/1999 begann sich die Administration immer mehr für das Kosovo-Problem zu interessieren. Zu diesem Zeitpunkt spitzte sich die Situation immer mehr zu. Vergleich mi ...

    mehr
  • Knaus ogino methode

    auch Kalendermethode genannt natürliche Verhütungsmethode nach den beiden Ärzten Hermann Knaus und Kyusaku Ogino entwickelt Was? durch Beobachtung und Aufzeichnung in einem Zeitraum von mindestens einem Jahr berechnen die Frauen ihren voraussichtlichen Eisprung Wirkung: man berechnet den vorrausichtlichen Eisprung bei einer Frau Anwendung: Frauen führen einen Menstruationskalender, in denen Zyklustage aufgezei ...

    mehr
  • Kondom

    bekannteste Verhütungsmittel (mechanische Methode) auch Präservativ, Gummi, Pariser usw. genannt einzigstes Verhütungsmittel für den Mann/Jungen unterschiedliche Arten: bunte, genoppte, dicke, hautdünne etc. Was? hauchdünner (6 Mal dünner als die Haut) Gummi oder Latex, der sehr reißfest und undurchlässig ist Wirkung: Spermien (Ejakulat) werden aufgefangen, damit sie nicht in die Scheide gelangen Anwendung: ...

    mehr
  • "koitus interruptus"

    natürliche Verhütungsmethode übersetzt "Aufpassen" Was? Ejakulation außerhalb der Scheide Wirkung: d.h. der Mann "verlässt" die Frau kurz vor dem Orgasmus (daher aufpassen, dass kein Samen in die Nähe der Scheide geraten - auch nicht über die Hände) Anwendung: Mann zieht sein "bestes Stück" vor dem Samenerguss aus den Geschlechtsteilen der Frau Vorteil: gibt´s eigentlich nicht Nachteil: vor Same ...

    mehr
  • Nuva ring

    seit Februar 2003 auf dem Markt hormonelles Verhütungsmittel Was? flexibler biegsamer weicher Ring mit einem äußeren Durchmesser von 5,4 cm (geruchlos) Wirkung: wie beim Hormonpflaster in ihm befindet sich eine Kombination aus Östrogen und Gestagen nach dem Einsetzten des Rings in den Körper, gibt er kontinuierlich eine geringe Dosis dieser beiden weiblichen Hormone ab der Östrogenanteil verhindert die Follikelreifu ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - pille

    Pille hormonelles Verhütungsmittel rund 4 Mio. Frauen in Deutschland nehmen sie täglich Was? Kombinationspräparat aus den weiblichen Geschlechtshormonen: Östrogen und Gestagen Wirkung: Hormone verhindern Aufbau der Gebärmutterschleimhaut (d.h. befruchtete Eizelle kann sich nicht einnisten); verändern den Schleim im Gebärmutterhals (d.h. Spermien können nicht in die Gebärmutter vordringen) und hemmen die Follikelreifun ...

    mehr
  • Portiokappe

    · Portio = Muttermund · mechanische Verhütungsmethode Was? ist geformt wie ein Fingerhut und besteht aus festerem Plastik oder Hartgummi Wirkung: Spermien werden durch die Kappe, die den Muttermund verschließt, davon abgehalten in die Gebärmutter zu gelangen Anwendung: Portiokappe wird auf den Muttermund gestülpt und saugt sich dort fest (sitzt fester als das Diaphragma) sollte 2 Stunden vor dem ...

    mehr
  • Spirale

    auch IUP (Intrauterinpessar) Bezeichnung als Spirale, weil eines der ersten IUP´s die Form einer Spirale hatte Was? 2,5 - 3,5 cm, T-förmiges Kunststoffgebilde, das von einem Kupferdraht umwickelt ist Kupferdraht = Entfernen der Spirale aus der Gebärmutter Wirkung: wirkt als Samenblockade, d.h. Spirale gibt nacheinander kleine Kupferteilchen ab, die die Beweglichkeit der Spermien bremst Einnistung des Eies wird verhind ...

    mehr
  • Der einfluss neuer technologien auf den menschen

    Thema Werden zwischenmenschliche kommunikative Fähigkeiten Ihrer Meinung nach durch neue Technologien in der Arbeitswelt wie Mobile Office, Internet oder Teleworking immer wichtiger oder immer zweitrangiger? Ausarbeitung Immer rasanter entwickeln sich die technischen Möglichkeiten. Damit ändert sich auch die Gesellschaft. Jeder einzelne stellt sich auf die Umwälzungen ein. Einige Schlagwörter der sich rasant entwickelnden Umwelt: Telew ...

    mehr
  • Zur geschichte der sozialdemokratie

    Die älteste deutsche Partei ist die Sozialdemokratische Partei. Sie führt ihre Geschichte auf den am 23. Mai 1863 in Leipzig gegründeten Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein, dessen Begründer und erster Vorsitzender Ferdinand Lassalle war, zurück. 1863 Geburt der Deutschen Sozialdemokratie Ferdinand Lassalle gründet in Leipzig den \"Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein\" dieser vereint sich 1875 mit der von August Bebel 1869 gegründet ...

    mehr
  • Ökosteuer

    Prinzip der Öko-Steuer Über ein Bündel von steuerlichen Maßnahmen sollen energieintensive Produkte bzw. Produkte deren Betrieb mit hohem Energieverbrauch verbunden sind teurer werden. Dadurch sollen Konsumenten dazu gebracht werden umweltfreundliche Produkte zu kaufen und Unternehmen werden dazu angehalten energiesparender zu produzieren bzw. neue, umweltfreundliche Produkte zu entwickeln. Diese Maßnahmen sollen zur Entwicklung zu einer öko ...

    mehr
  • Europäische union--

    1.1 Die wichtigsten Institutionen der EU Die Europäische Union ist seit den 50er Jahren zunehmend gewachsen, damit wurden auch ihre Institutionen größer und zahlreicher: Die Europäische Kommission: = die oberste Verwaltungsbehörde der EU. Sie ist die einzige Institution, die Vorschläge für EU-Gesetze erarbeiten darf und die Beschlußfassung dem Europäischen Parlament zuleitet. Außerdem wacht sie über die Einhaltung der Binnenmarkt-S ...

    mehr
  • Der euro--

    Die Idee einer einheitlichen Währung in Europa ist nicht neu, den bereits Anfang der 70er hatte Pierre WERNER eine solche Verwirklichung angestrebt, ist jedoch gescheitert. Am Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU Mitte Dezember 1995 wurde festgelegt, daß 1999 die einheitliche Währung eingeführt werde, der Name wurde auch beschlossen: EURO. Die Pro-Argumente des Euros: · Eine Reihe von Transaktionskosten (etwa des Geldumtauschs) ...

    mehr
  • Die christlich demokratische union deutschlands (cdu)

    Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) wurde als Volkspartei von evangelischen und katholischen Christen, von Frauen und Männern aus allen Schichten und Regionen unseres Volkes, 1945 neugegründet. Sie entstand an vielen Orten nahezu gleichzeitig. Der Name \"Union\" deutet auf den Sammlungscharakter dieser Partei hin. Er wurde im Dezember 1945 in Bad Godesberg festgelegt. Ein wichtiges Motiv der Gründung bildet das gemeinsame Schi ...

    mehr
  • Währungsunion und euroeinführung - einleitung

    Fast täglich hört und liest man in den Medien über die uns bevorstehende Europäische Währungsunion, wobei man aber kaum eine klare und für den Normalbürger verständliche Zusammenfassung der wichtigsten Fakten und Argumente von einer neutralen Stelle bekommt. Entsprechend sieht der Informationsstand der Bevölkerung aus: Obwohl Bundesbankpräsident Tietmeyer wiederholt in Interviews betont: "Wir haben die Pflicht, Chancen und Risiken der Währungsu ...

    mehr
  • Der zeitplan--

    Am 14. November 1995 stellte der Präsident des Europäischen Währungsinstituts (EWI), Baron Alexandre Lamfalussy den voraussichtlichen Zeitplan zum Übergang zu einer einheitlichen Währung nach den Vorstellungen des EWI vor: Am 1. Juli 1990 begann mit dem freien Kapitalverkehr innerhalb der Europäischen Union (EU) die 1. Stufe zur Vollendung der WWU nach dem Vertrag von Maastricht. Seit 1. Januar 1994 läuft die 2. Stufe, zu deren Beginn auch d ...

    mehr
  • Das europäische währungsinstitut

    Das Europäische Währungsinstitut EWI nahm am 1. Januar 1994 mit Beginn der 2. Stufe der WWU seine Arbeit auf und wird voraussichtlich am 1. Januar 1999 mit Beginn der 3. Stufe in die Europäische Zentralbank EZB übergehen, welche dann zu einem Großteil die Aufgaben der nationalen Notenbanken supranational weiter betreibt. Das EWI besitzt Rechtspersönlichkeit (Nr. 1, Art. 109 f, Abs. 1) und wird von einem Rat aus den Präsidenten der nationalen ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.