Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Zusammenfassung der ganzen krise

    Do, 24. Okt. 1929 Einbruch der Krise an der New Yorker Börse. Katastrophaler Zusammenbruch am nächsten Tag (Black Friday). (Gesamtwert der US-Aktion in Mrd. US$: 23.10.29: 90; 30.06.32: 15). Ursachen: vorangegangene Überbewertung und Überspannung des Kreditgeschäfts. Man hat mit kurzfristigen Krediten Aktien gekauft wegen Renditen, wenn\'s dann etwas bergab geht, will die Bank das Geld zurück, alle müssen verkaufen → alle Aktien sinken, ...

    mehr
  • Meine persönlichen gedanken

    Ich finde Heutzutage könnte eine so grosse Krise gar nicht mehr stattfinden, jedenfalls nicht als Folge eines Börsenkrachs. Zu der jetzigen Zeit sind die USA, Europa und Asien wirtschaftlich etwa ausgeglichen. Es müsste schon eine riesengrosse Katastrophe geschehen, dass auf allen der genannten Kontinente eine derartige Krise wie 1929 ausbrechen könnte. Damals war die USA das (wirtschaftlich) bedeutendste Land. Als die Börse in den USA zusamm ...

    mehr
  • Vorkriegsentwicklung

    Von einer gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Japans kann erst seit Anfang des 17. Jahrhunderts gesprochen werden, da das Land vorher über mehrere Jahrhunderte von Bürgerkriegen geprägt war. Militärherrscher kämpften um die Vorherrschaft und die Perioden, in denen Japan als ein Land vereint schien, waren nur relativ kurz. Dies änderte sich im Jahr 1603, als der Shogun (Feldherr) Tokugawa als Sieger aus den Machtkämpfen hervorging, und sogleich ...

    mehr
  • Nachkriegsentwicklung

    Wiederaufbau Kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs schien die japanische Wirtschaft wie gelähmt. Ein Großteil der Industrien war durch die Bombenangriffe zerstört, es gab große Engpässe bei der Versorgung der Bevölkerung mit Nahrung, die Inflation schien unaufhaltsam voranzuschreiten und der Schwarzmarkt blühte. Die Industrieproduktion war auf etwa ein Drittel des Vorkriegsniveaus abgesackt. Die überseeischen Territorien waren verloren und ...

    mehr
  • Theoretischer teil

    Im ersten Teil soll kurz erläutert werden, daß währungspolitische Zusammenarbeit in Europa bereits seit geraumer Zeit existiert und wie es zum Projekt einer Wirtschafts- und Währungsunion kommen konnte. Weiterhin wird geschildert, auf welche Weise sich die EU-Länder dafür qualifizieren müssen und welche Instanzen dabei entscheidend sind. Zum Schluß wird auf die Aufgaben der zukünftigen Europäischen Zentralbank eingegangen und die Einführung der n ...

    mehr
  • Geschichte der wwu seit 1969

    Währungspolitische Zusammenarbeit, auch in der Form eines Wechselkursverbundes, stellt in der Europäischen Gemeinschaft nichts grundlegend Neues dar. 3.1 Die " Währungsschlange" Der erste konkrete Schritt zur Vereinheitlichung der Volkswirtschaften aller EG-Länder wurde im Dezember 1969 in Den Haag getätigt. Die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsstaaten sprachen sich einheitlich für die Errichtung einer WWU aus. Anhand eines Stufenplans ...

    mehr
  • Zeitplan für die errichtung der wwu

    Das Vertragswerk von Maastricht sieht insgesamt drei Stufen für die Schaffung der WWU vor. 4.1 Die erste Etappe Der erste Teil des Projekts dauerte vom 1. Juli 1990 bis zum Ende des Jahres 1993 und stand ganz im Zeichen der Verwirklichung des europäischen Binnenmarktes bis zum 1. Januar 1993. 4.2 Die zweite Stufe Die zweite Stufe begann am 1. Januar 1994 und ist als Vorbereitung zur Endstufe gedacht. Jene Teilnehmerstaaten, die den Sta ...

    mehr
  • Das Übergangsszenarium

    Bei der Umstellung auf die Einheitswährung gibt es einen festen Ablauf, der sich in drei Abschnitte gliedern läßt. Bezogen auf den 1. Januar 1999 als Starttermin, ist er wie folgt: 1.1.1999- 31.12.2001: Die Wechselkurse der an der EWWU teilnehmenden Länder werden festgeschrieben, und die Euro-Banknoten und Münzen hergestellt  Umstellungsphase 1.1.2002- 31.06.2002: Der gesamte Zahlungs-, d.h. Münz- und Geldscheinverkehr wird auf den Eur ...

    mehr
  • Die auslegung der konvergenzkriterien

    In der allgemeinen Diskussion lassen sich leicht zwei verschiedene Positionen zur Interpretation der Fiskalkriterien feststellen. 6.1 Die strenge Auslegung Befürworter dieser Variante sind vor allem die deutsche Bundesregierung sowie das Führungsgremium der Deutschen Bundesbank. Diese Gruppe verlangt eine dauerhafte Konvergenz und will die numerischen Vorgaben des Vertrages strikt eingehalten wissen. Die stabilitätspolitische Konvergenz sol ...

    mehr
  • Konvergenzfortschritte der mitgliedsstaaten

    Die meisten EU-Staaten erfüllen die Kriterien noch nicht vollständig und müssen daher noch große Anstrengungen unternehmen, um zu den Gründungsmitgliedern zu zählen. 7.1 Tabellarische Auflistung Es wurden diejenigen Länder ausgewählt, die entweder durch ihre Konvergenzzahlen herausstechen oder anhand anderer Merkmale im folgenden Text näher behandelt werden sollen. Länder Inflationsrate ( höchstens 2,8%) Haushaltsd.10 ( höchstens 3%) Staat ...

    mehr
  • Der stabilitäts- und wachstumspakt

    Am 13. Dezember 1996 einigten sich die Staats- und Regierungschefs der EU in Dublin auf den schon lange geforderten Pakt. Die vereinbarten Bedingungen sollen bis zum Amsterdamer Gipfel ( Juni 1997) in zwei Rechtsverordnungen vorliegen. 8.1 Verpflichtung der EU-Länder zu Stabilitätsprogrammen Zum einen versucht man, die öffentlichen Haushalte durch die EU-Kommission und den Rat in Zukunft strenger zu überwachen und, wenn nötig, in einem Frühwar ...

    mehr
  • Die umstellung auf die neue währung

    Noch rechtzeitig vor der Umstellungsphase müssen sich die Kommunen und der Handel alle rechtlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Euro-Einführung beschaffen, um den Änderungsbedarf umreißen zu können. 9.1 Probleme im Handel Der Einzelhandel spricht sich mehrheitlich für die Umstellung auf die neue Währung aus, ist aber gegen die Übergangszeit von einem halben Jahr. Die Kosten für die Umstellung auf den Euro beziffern sich auf 10 Mrd. DM ...

    mehr
  • Die neuen geldscheine und münzen

    Die nationalen Regierungen entscheiden über das zukünftige Design der neuen Münzen. Hier steht nur deren Einteilung in 1 und 2 Euro sowie 1, 2, 5, 10 und 50 Cent fest. Bei den Banknoten hat sich das EWI für einen Vorschlag aus Österreich entschieden. Auffälligste Merkmale dieser Euro-Geldscheine sind auf der Vorderseite Fenster und Tore, auf der Rückseite verschiedene Brücken und die EU-Flagge. Jeder Schein steht für eine eigene europäische Kult ...

    mehr
  • Die wirtschaftsmacht japan

    Japan wird auch "Land der aufgehenden Sonne" genannt und ist heute eine der größten Wirtschaftsmächte der Welt. Das Staatsgebiet Japans umfasst eine Fläche von 372000 km², davon entfallen rund 95% auf die vier Hauptinseln Honshu, Hokkaido, Kyushu und Shikoko. Die Inseln liegen in einem großen Bogen von 2000 km vor der Ostküste des asiatischen Festlandes. Im Vergleich zu den beiden anderen Wirtschaftsgroßmächten der Welt, den USA und der GUS, ist ...

    mehr
  • Die landwirtschaft japans

    Die schnell wachsende Bevölkerung kann von der einheimischen Landwirtschaft - trotz intensivster Bodenarbeit - nicht ernährt werden. Rund ¼ der benötigten Nahrungsmittel müssen daher importiert werden. Damit man die Leistung der japanischen Landwirtschaft einschätzen kann, muss man die mittlere Größe eines bäuerlichen Betriebes betrachten: Das sind nämlich 1,2 ha, in Österreich hingegen hat jeder Bauer eine Fläche von 24,4 ha zur Verfügung. Diese ...

    mehr
  • Die fischereiwirtschaft

    Auch die Fischereiwirtschaft spielt in einem Inselstaat wie Japan eine große Rolle. Sie versorgt die Bevölkerung mit Eiweiß. Die Fischerei ist mit der Rolle der Viehwirtschaft in Europa oder Amerika vergleichbar. Jeder Japaner isst im Jahr ca. 25 kg Fisch, jeder Österreicher hingegen nur 2,5 kg. Mit 11,8 Tonnen Fischanlandung pro Jahr erzielt Japan die höchsten Fangerträge der Welt. Das Problem ist, dass die japanische Art des Fischfangs teils ...

    mehr
  • Die industrieproduktion und rohstoffversorgung

    Viele japanische Industrieerzeugnisse sind in aller Welt wegen ihres günstigen Preises bei gleichzeitig guter Qualität bekannt und geschätzt. Beispiele hierfür sind Computer, Autos, Kameras, Fernseher und Motorräder. Im weltweiten Vergleich nimmt Japan mehrmals den 1. Platz ein. Zum Beispiel ist der Staat in der Produktion von PKW, LKW, im Schiffsbau und in der Produktion von aufgestellten Robotern führend. Die vielseitige Industrie Japans benö ...

    mehr
  • Die ursachen und hintergründe des industriellen aufschwungs

    Obwohl Japan einen großen Binnenmarkt besitzt, ist sein Industrie-wachstum vor allem dem Export zu verdanken. Japan ist das einzige Industrieland Asiens, außerdem auch das einzige mit nicht-weißer Bevölkerung. Für diese Sonderstellung und für den wirtschaftlichen Aufschwung in den letzten Jahrzehnten werden verschiedene Gründe angeführt (nach Folie):  Es herrscht ein sehr leistungsfähiges Schul- und Erziehungswesen. Ab 4 Jahre haben d ...

    mehr
  • Die diskriminierung der frau

    Alle Vorteile der japanischen Industrie werden ausschließlich den Männern gewährt. Die Durchschnittseinkommen weiblicher Arbeitnehmer liegen nur knapp über der Hälfte der Männer, weil ihnen praktisch jede Position versperrt ist. Nur für schlecht bezahlte Fließbandarbeit, für einfache Handreichungen und Hilfsdienste, also für die billigen Tätigkeiten, sind Frauen gesucht. Wer von ihnen nicht selbst aufgibt, wird spätestens mit 50 Jahren pensionier ...

    mehr
  • Die umweltbelastung

    Im Industrieland Japan sind Siedlungsflächen, Industrieanlagen, Kraftwerke, Hafenanlagen und andere Verkehrseinrichtungen auf so engem Raum zusammengedrängt und miteinander verzahnt wie sonst nirgendwo. Wegen dieser Raumenge sind die Belastungen der Umwelt besonders hoch. Japan hat wegen seiner außergewöhnlichen Umweltprobleme schon weltweites Aufsehen erregt. Die japanischen Gerichte haben Umweltskandale, die Hunderten von Menschen in ihrer Gesu ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.