Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Das angebot

    3.1 Grundsätzliches Bieter hat sich an Ausschreibung zu halten. Angebot in deutscher Sprache und in österreichischer Währung. Müssen sich auf ausgeschriebene Gesamtleistung beziehen. Alternativangebot, gleichwertige Leistung: Nachweis der Gleichwertigkeit durch den Bieter. Alternativangebot: kann sich auf Gesamtleistung oder Teilleistungen beziehen. Alternativangebote sind als solche zu kennzeichnen und in eigener Ausarbeitung einzu ...

    mehr
  • Das zuschlagsverfahren

    4.1 Entgegennahme und Verwahrung der Angebote Auf verschloosenen Umschlag Datum, Uhrzeit des Einganges zu vermerken, in Reihenfolge der Einlangung in Verzeichnis einzutragen. Auskünfte über einlangende Angebote sind unzulässig. Angebote bis zur Öffnung für Unbefugte unzugänglich. 4.2 Öffnung der Angebote An festgesetzten Ort zu festgesetzter Zeit nach Ablauf der Angebotsfrist. 2 sachkundige Vertreter des Auftraggebers. Bieter dürfen ...

    mehr
  • The usability of openoffice in industry

    Abstract: In 2002 the OpenOffice.org community released the first version of their office environment available for major platforms and can for this not only be used on Windows machines, but also on Linux and Macintosh. But is this project progressed sufficiently for its application in public and private environments? Can the free OpenOffice software packet offer an alternative to Microsoft¡¦s proprietary MSOffice? In the report will b ...

    mehr
  • Difficulties on the software market

    In the last years Microsoft was able to reach a strong market share on the software market with their Windows® operating system and the office suite Microsoft Office®. The movement towards today's standardization of Microsoft's proprietary software in public and private environments began in the 1990s and strengthens with Windows95® in 1995. Through the strong market position, Microsoft is able to influence many software projects, because of th ...

    mehr
  • The role of communities in the open source world

    In contrary to proprietary software open source software is freely accessible, including also its source code, for everybody. Open source software solutions have been developed by communities since the early days of computers. Over the time, and nowadays mainly through the use of the internet, communities have grown to strong groups providing valuable software solutions where one of the last projects in this movement is the well known OpenOffi ...

    mehr
  • The power of openoffice.org

    OpenOffice has two advantages for its applicability in business environments. The first is the usability on both Unix/Linux and Window platforms and the second is the license of the software under the LGPL (GNU Lesser General Public License) and SISSL (Sun Industry Standards Source License) that allows users to use and also reproduce this product at no licensing costs. On the other hand Microsoft is getting criticized for their high licensi ...

    mehr
  • Examples of interested customers

    Although a certain lack of quality, there exists already a number of companies and public institutions that took the decision to shift their software installations from MSOffice® to OpenOffice.org. In fact, the actual trend of public institutions goes toward replacing the Microsoft Office installations with the OpenOffice.org productivity suite. This continues a worldwide trend of governments attempting to cut costs through open-source softwar ...

    mehr
  • The expectations for open source and openoffice.org

    Many groups of IT experts are convinced that open source is the way of the future. Already today over 90% of the web is powered by open source software, and that software is at least as robust as that produced by commercial vendors. Experiences and solutions for problems are exchanged within communities, usually groups of people staying in contact through online forums in a very collegial way. Those virtual discussion platforms are an essenti ...

    mehr
  • Die bedeutung von planung und organisation im betrieb

    Sämtliche Tätigkeiten in einem Betrieb haben nur einen Wert, wenn sie zielorientiert sind. Dies ist nur durch Planung und Organisation möglich. Die Organisation umfaßt die planmäßige Gestaltung von Arbeitsabläufen und den Rahmen, der dafür notwendig ist. ...

    mehr
  • Betriebliche zielsetzungen und edv

    Der Betrieb (Ort der Leistungserstellung) produziert Güter oder Dienstleistungen. Es werden Sachziele (was wird produziert) und Formalziele (wie wird das Sachziel erreicht) festgelegt. ...

    mehr
  • Was heißt organisation und organisieren?

     Organisieren ist die planvolle Zusammenfassung geeigneter Menschen und Sachdinge zur gemeinschaftlichen Lösung einer Gesamtaufgabe. Organisieren als Tätigkeit: gestalten ordnen und strukturierende Tätigkeit Organisieren als Sozialgebilde: zielgerechte Tätigkeit (Schulen Kirche Vereine) Organisieren als Ergebnis: ein System dauerhafter Regeln. Anweisungen und Zuständigkeit werden festgelegt In Summe ergibt das die Aufbauorganisation. ...

    mehr
  • Aufbauorganisation (struktur) und ablauforganisation (prozess)

    a) Begriffsbestimmung Aufbauorganisation: stellt die Struktur dar  Wer ist wofür zuständig, wer hat wem Anweisungen zu erteilen? Ablauforganisation : stellt den Gestaltungsprozess im zeitlichen Ablauf dar  Was hat in welcher Reihenfolge wann und wo zu geschehen? b) Aufbauorganisation (Struktur) Formalstrukturen werden mit Hilfe von Organigrammen dargestellt. - Art und Umfang der Arbeitsteilung (=Spezialisierung)  Hori ...

    mehr
  • Warum wird organisiert? - organisationsanlässe

    Gründe dafür können sein: a) Wirtschaftliche Veränderungen Sobald sich der Aufbau eines Unternehmens verändert, es wächst oder schrumpft, das bedeutet Zu- oder Abgang von Mitarbeitern, sind wirtschaftliche Umstrukturierungen notwendig. Die Aufgaben und Kompetenzen müssen neu verteilt werden und ihre Beziehung zueinander bestimmt werden. b) Technische Veränderungen In der heutigen Zeit ist es ziemlich schwer, sich den neuen Technologien und Tr ...

    mehr
  • Organisationsprinzipien

    Vorerst einmal die wichtigsten Begriffe: Disposition: Entscheidungen ohne starre, festgelegte Regelungen Improvisation: Provisorische, vorläufige Regelungen, die jederzeit geändert werden können. Organisation: Feste Regelungen, werden nicht mehr geändert. a) Substitutionsprinzip Etwas substituieren bedeutet, es von einer Einzelfallregelung in eine dauerhafte Regelung zu verwandeln. Das betrifft alle Arbeitsabläufe, die durch Gleichartigkeit ...

    mehr
  • Das organisatorische gleichgewicht

    Es sollte immer ein Gleichgewicht zwischen Stabilität (Festen Regelungen) und Elastizität (Einzelfallregelungen) Unterorganisation: kaum feste Regelungen. Die Mitarbeiter entscheiden selber je nach Gefühl. Überorganisation: fast nur feste Regelungen. Für jeden Vorgang gibt es Richtlinien, Formulare und Vorschriften  Bürokratismus. Sollte auch bei EDV-Anwendungen vermieden werden. ...

    mehr
  • Die bürokratische organisation

    Diese wurde erfunden vom Soziologen Max Weber. Bürokratie wird heutzutage in Verbindung gebracht mit Eigenschaften wie umständlich, starr, wenig offen, teuer, menschenverachtend, usw. Natürlich will kein Unternehmen mit solchen Adjektiven benannt werden, und selbst stellen sich Unternehmen gerne als leistungsfähiger, belastbarer, flexibler, kundenfreundlicher etc. als alle andere Unternehmen dar. Durch so eine Unternehmenskultur lassen sich so ...

    mehr
  • Das ende der feudalen organisationsformen

    Die bürokratische Organisation war aber nicht immer negativ dargestellt. Sie entstand grundsätzlich aus einer Krise der Staatsverwaltung. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts stützte man sich bei der Unternehmensleitung der Öffentlichen Verwaltung (Staat) auf die Administrationsfähigkeit des Adels. Als aber der Adels schließlich korrupt und verschuldet wie auch überfordert war, war die Staatsverwaltung vor dem Zusammenbruch. Daraus entwicke ...

    mehr
  • Dimensionen von kultur und unternehmenskultur

    Als Kultur bezeichnet man im Allgemeinen die moralischen und ästhetischen Werte einer Gesellschaft. Kultur ist nichts Stabiles, sie unterliegt einem ständigen Wandel. Der Prozess, den eine Person durchmacht, die die kulturellen Werte eines Systems erlernt, nennt man Sozialisierung. Auch in Organisationen spricht man von Kulturen, Unternehmenskulturen. Es gibt eindeutige Symbole und Normen, die ein Unternehmen von einem anderen unterscheidet. J ...

    mehr
  • VerÄnderungsnotwendigkeiten in unternehmen

    Die gezielte und geplante Veränderung in Unternehmen hat primär zwei Ziele: Fehlerentwicklungen zu beseitigen Fehlerentwicklungen zu vermeiden Auslöser sind die wirtschaftlichen Kennzahlen, geänderte Rahmenbedingungen und Krisen in der personellen Situation des Unternehmens. Die erste Reaktion auf die Verschlechterung von Ergebnissen ist durch die Reduktion der Personalkosten und durch eine Steigerung der Produktion diese kritische Situati ...

    mehr
  • Konzepte und ziele von oe

    Man kann zwischen Ziele für die Organisation und Ziele für die handelnden Perso¬nen unterscheiden. Organisationale Ziele: Innovationsfähigkeit, Anpassungs- und Lernfähigkeit, Effek¬tivi¬tätssteigerung, Effizienzsteigerung Personale Ziele: Zufriedenheit der Organisationsmitglieder, Humanisierung der Ar¬beitswelt, Autonomie der Orgaisationsmitglieder, Selbstverwirklichung ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.