Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Wo können tsunamis auftreten?

    Tsunamis treten in Weltmeeren wie auch in kleineren Seen auf. Während sie in Meeren verheerende Schäden anrichten, ist ihre Auswirkung in kleineren Seen nicht sehr beachtlich. Betroffen sind in erster Linie die Strände an den Küsten: z. B. zerstörte der Tsunami am 26.12.2004 in Phuket (Süd - Thailand) einen Küstenstreifen bis zu 300 metern. ...

    mehr
  • Angebotsorientierte wirtschaftspolitik

    Die Angebotspolitik basiert darauf, dass Unternehmen auf der Grundlage ihrer Gewinn- bzw. Renditeerwartungen über Investitionen und damit über die Schaffung von Arbeitsplätzen entscheiden. Die Investitionsbedingungen sollen verbessert werden, damit in die Unternehmen investiert wird. Damit soll ein angemessenes Wachstum erreicht und neue Arbeitsplätze geschafft werden. Der Staat soll sich zurückziehen und keine aktive Rolle spielen. Er soll sich ...

    mehr
  • Pflichten d.auszubildenden+d.ausbilders aufgrund d.ausbildungsvertrages

    Zuhächst die Pflichten des Auszubildenden aufgrund des Arbeitsvertrages: Zur Dienstleistungs- und Gehorsamspflicht gehören das Befolgen von Anweisungen, sorgfältige Verrichtung der übertragenen Aufgaben, Teilnahme am Berufsschulunterricht (duales System), pflegliche Behandlung von Werkzeugen und Maschinen und die Beachtung von Ordnungsvorschriften Überdies gibt es die Treue- und Schweigepflicht und die Haftung bei Vorsatz ( mit Wissen u ...

    mehr
  • Vorwort begriffserklärung

    Leasing (englisch: Vermietung), modernes Finanzierungskonzept im Wirtschafts- wie auch Privatleben, mit dessen Hilfe Investitions- oder Konsumgüter für eine zeitlich begrenzte Dauer gegen ein vereinbartes Entgelt (Miete) genutzt und anschließend zurückgegeben oder zum verbleibenden Restwert gekauft werden können. Im Anschluss an den abgelaufenen Leasingvertrag wird häufig ein neuer Vertrag eingegangen. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt einers ...

    mehr
  • Formen des leasings

    Das Leasing unterscheidet sich in verschiedenen Formen. Die mit dem Begriff Leasing oft auftauchenden Arten werden an dieser Stelle genannt und kurz erklärt. Finanzierungsleasing Bei dieser Finanzierungsart existiert eine fest vereinbarte Grundmietzeit. Während der Mietzeitphase kann der Vertrag von beiden Parteien nicht gekündigt werden. Das Finanzierungsrisiko wird vom Leasingnehmer getragen, da er das Objekt nicht beliebig zurückgeben ...

    mehr
  • Vor- und nachteile des leasing

    3.1. Vorteile des Leasing --> Zur Kreditsicherung reichen Leasing-Vertrag und Investitionsgut aus. Beim Leasing besteht der Vorteil, dass keine zusätzlichen Sicherheiten wie beim Bankkredit gefordert werden. Außerdem wird beim Bankkredit nur bis zu einem bestimmten Beleihungswert finanziert. --> Kapazitäten können vorübergehend bei günstiger saisonaler oder konjunktureller Gelegenheit bei bestehenden Zahlungsmittel Engpässen ausgeweitet we ...

    mehr
  • George bush

    Familie und Ausbildung George Bush ist Sohn von Prescott Bush, der Senator von Connecticut war. Er wuchs in Greenwich, Conn. auf und besuchte die Phillips-Akademie in Andover, Massachusetts, wo er als Kapitän des Baseball-Teams seine Führungsfähigkeit demonstrierte. Nachdem er im Juni 1942 seinen Abschluss gemacht hatte, trat er der Marine bei. Während des Zweiten Weltkriegs diente er als bis dahin jüngster Marinepilot und erhielt für seinen ...

    mehr
  • Aufgabenbearbeitung für schulbuch

    Globalisierung von Umweltpolitik S.378 Aufgabe 1) Welche Faktoren tragen zu einer Internationalisierung der Umweltpolitik bei? Im Zuge der Globalisierung der Güter- und Kapital- und Finanzmärkte, der ökonomischen Globalisierung, wächst die Bedeutung des staatenübergreifenden Umweltschutzes. Dabei steht die Position, die die Vorstellung des ?race to the bottom?-Phänomens und einer ?Verlagerung umweltintensiver Industrien in Länder mit schwachen Um ...

    mehr
  • Einführung und geschichte

    1. 1 Definition "Allgemein versteht man unter einem Index eine Zahl, welche durch ihre Veränderungen die Schwankungen einer Vielzahl von Werten darstellt.\" Um sich gegenüber anderen Börsen einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen und Aktionären einen Leitfaden zu stellen bemühen sich Unternehmen eigenständige, privatrechtlich organisierte Segmente herauszugeben. So hat beispielsweise die Deutsche Börse AG eine Unterteilung des gesamten deu ...

    mehr
  • Dow-jones-industrial

    Er besteht analog zum DAX, aus den 30 bedeutendsten US Aktien an der New York Stock Exchange. Die Zusammensetzung des beliebtesten Aktienindex der Amerikaner wird von einem zweiköpfigen Komitee gänzlich ohne harte Kriterien bestimmt. Zudem ist er wegen der starken Bedeutung des US-amerikanischen Kapitalmarkts auch international maßgebend und gibt Vorgaben für den restlichen Weltmarkt bzw. den deutschen Markt. Der Dow berechnet sich seit ...

    mehr
  • Die indexfamilie stoxx (stocks =aktien)

    Unter diesem Gemeinschaftsunternehmen aus Deutsche Börse, SBF Bourse de Paris, Schweizer Börse und Dow Jones befinden sich die europäischen Aktien unter einem Dach und stellen etwa 80 % der gesamten Marktkapitalisierung. Der Dow Jones Stoxx ist identisch mit dem europäischen Index des amerikanischen Medienkonzerns. Er umfasst zur Zeit 666 Gesellschaften aus 16 Ländern, deckt Europa insgesamt ab und zieht 18 Branchenindizes mit sich. Der \ ...

    mehr
  • Der dax-clan

    Nach dem großen Börsencrash der Anfang 2000 begann und erst Mitte 2001 zum Stocken kam um dann endgültig die Aktien zu Boden riss wurde beschlossen, dass eine völlige Neustrukturierung des deutschen Börsenhandels nötig sei. Diese Umgestaltung hatte zwar auf den Deutschen Aktienindex keinen großen Einfluss, jedoch umso größeren auf die Technologiewerte und andere Indizes. a) DAX Das Muttertier der deutschen Indizes wurde am 23. Juni 1988 ...

    mehr
  • Handel mit indizes

    Aber ein Index ist nicht nur ein Leitfaden für die Anleger. Er kann ebenso Objekt der Spekulation werden. 3. 1 Futures und Optionsscheine An bestimmten Börsen, in Deutschland an der vollautomatischen Terminbörse Eurex, können Interessenten mit unterschiedlichen Zukunftserwartungen auf sie setzen. Dabei wird in zwei Grundtypen unterschieden: Fixgeschäfte (Futures) auf Indizes binden zwei Vertragsparteien an die Vereinbarung, eine ...

    mehr
  • Abschiebungen und abschiebehaft

    Gelingt es Flüchtlingen trotz der Abschottungsmaßnahmen in die Bundesrepublik einzureisen und hier Asyl zu beantragen, endet ihr Aufenthalt in Deutschland jedoch nicht selten mit der Inhaftierung in Abschiebegefängnissen und einer letztendlichen Abschiebung außer Landes. Wer zu der großen Mehrheit der Flüchtlinge gehört, deren Antrag auf Asyl abgelehnt wird und die auch keine Duldung erhalten, wird zur \"freiwilligen\" Ausreise aufgefordert - u ...

    mehr
  • Zusammenfassung über preispolitik

    Preis u. Konditionspolitik Buch Band I ab S. 408 (PP) Prohibitivpreis: Ablesen wo das erste Mal 0 beim Preis steht Sättigungsmenge: Menge ablesen wo Kurven die x-Achse schneiden Umsatzparabel U= ax-bx² a= Prohibitivpreis b= Steigung der Kurve Steigung= ∆y ∆x Preisänderung in % = ______∆p________ p vor Änderung *100 ...

    mehr
  • Deutschland im globalen wettbewerb (globalisierung, standort deutschland)

    Inhaltsverzeichnis ~~~~~~~~~~~~~~~~~~ I. Was ist Globalisierung I.1 Vorteile und Nachteile der Globalisierung I.2 "Gewinner und Verlierer" II. Was bedeutet Standortfaktorqualität? II.1 Standortfaktorenbeispiele II.2 Standortfaktor Deutschland III. Verbesserungsvorschläge I. Was ist Globalisierung? Globalisierung ist ein Schlagwort der Politik, Ökonomie und Soziologie. Unter dem Begriff Globalisierung versteht man im Allgemeinen die vollkommene ...

    mehr
  • Sozialismus

    (lat.) S. ist eine politische Weltanschauung, die darauf abzielt, eine solidarische Gesellschaft zu schaffen, in der die Grundwerte Freiheit und Gleichheit verwirklicht werden. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die Veränderung der privatkapitalistischen Wirtschaftsordnung ein, die nach sozialistischem Verständnis soziale und ökonomische Abhängigkeit begründet und der persönlichen und gesellschaftlichen Emanzipation entgegensteht. Der S. ents ...

    mehr
  • Einführung

    1.1 Volkswirtschaftslehre Die Volkswirtschaftslehre ist die Wissenschaft, die ökonomische und soziale Erschienungen im Markt und in der Staatswirtschaft analysiert, zu erklären versucht und sie sinnvoll gestalten hilft. Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik! Original document contains a graphic at this position! 1.2 Betriebswissenschaften Ein Betrieb ist eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit in der eine Kombin ...

    mehr
  • Organisationsformen

    Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik! Original document contains a graphic at this position! 2.1 divisionale Gliederung Vorteile: Entlastung der Leitungsspitze Entlastung der Kommunkationsstruktur klar getrennte Verantortungbereiche Transparenz der Struktur nach Produkten, Abnehmern oder Regionen spezifisch angepaßte Entscheidungen schnellere Anpassungsentschiedungen an Marktveränderungen bessere Entfaltun ...

    mehr
  • Betriebstypen

    3.1 Betriebsgröße Anzahl der Belegschaftsmitglieder Höhe der Kapitalinvestitionen Höhe des Umsatzes 3.1.1 Großbetrieb Gewinnung von Rohstoffen Erzeugung von Massenartikel gleichbleibendes Lieferprogramm Lernkurve {Bild} Marktstärke 3.1.2 Mittelbetrieb Dynamik Marktnischen 3.1.3 Kleinbetrieb Flexiblität Geschwindigkeit Kooperationspool 3.2 Fertigungsarten 3.2.1 Einzelfertigung Sondermaschinen Spezialgeräte Apparateb ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.