Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Aktuelles in der bundeswehr: frauen

    Frauen durften bis jetzt gem. Art. 12a Abs. 4 Satz 2 GG in der Bundeswehr nur den waffenlosen Dienst im Sanitäts- oder dem Militärmusikwesen ableisten. Das weibl. Sanitätspersonal hat zwar zur Abwehr völkerrechtlicher Angriffe von der Waffe Gebrauch machen dürfen (wurde dazu auch ausgebildet), jedoch nur zu Zwecken der Notwehr (Selbstschutz) oder der Nothilfe (z.Bsp. Schutz ihrer anvertrauten Patienten). Dies hat seinen sehr geschichtlichen H ...

    mehr
  • Zukunft der bundeswehr

    Es gibt die verschiedensten Konzepte die Zukunft der Bundeswehr zu gestalten, jedoch sind diese bei bestimmten Gesichtspunkten relativ gleich: - Die Verkleinerung der Truppe von 320.000 Mann um 40.000 - 80.000 Mann - Die Verminderung der GWDL von 130.000 Mann um 50.000 - 100.000 Mann od. eine verkürzung des GWD - Dafür sog. Krisenkräfte von 60.000 auf 140.000 Mann aufstocken Die laufende modernisierung der BW hat sein Anfang der 90 er ...

    mehr
  • Zwischen wissenschaft und politik

    Cäsars gallische Ethnographie (Völkerkunde) ist eine Meisterleistung, die es fertigbringt, auf knappstem Raum die Innen- und Außenpolitik und die gesellschaftlich-, wirtschaftliche Grundlagen des gallischen Systems vorzulegen. So zeigt er zum Beispiel in nur 2 Kapiteln das Funktionieren des keltischen Klientelwesen und der Politik auf und zwar in einer Form, die außerordentliche Intelligenz und staatsmännigkeit zeigt. In der 1. Hälfte der 1. ...

    mehr
  • Charles de gaulle

    war ein französischer Militär und Politiker. Er wurde am 22.11.1890 in Lille geboren und starb am 9.11.1970 in Colombey-les-deux-Eglises. 1916 geriet er in deutsche Gefangenschaft bei Verdun, 1918 war er am Kampf gegen die Rote Armee beteiligt, 1920/21 war er Mitglied der Militärmission in Polen, 1937 wurde er Oberst und 1940 Divisionskommandeur. 1940 flüchtete er nach Großbritannien und gründete das Französische Komitee der Nationalen Befreiun ...

    mehr
  • China -

    FLAGGE Geographie Die Hauptstadt von China ist Peking. China ist gegliedert in 22 Provinzen, 5 autonome Regionen, 3 Stadtprovinzen und 1 Sonderverwaltungszone. In China leben auf 9,6 Mio km² ungefähr 1,4 Mrd. Menschen. Die Bevölkerung nimmt jedes Jahr um ca. 14 Mio zu. Der Yang Ze ist die längste Wasserverkehrsader Chinas, er verbindet Schanghai mit zwei weiteren Großstädten (Wucan, Tschung Zing). Die 3 Schicht ...

    mehr
  • Christliche kirchen und christlich-soziale bewegungen

    Bis zur industriellen Revolution hatten die Kirchen in Europa eine bedeutende Stellung. Der Glaube an Gott war für viele Menschen selbstverständlich, die Gebote der Religion bestimmten das Leben der Menschen. Zahlreiche Tätigkeiten, die heute in der Zuständigkeit des Staates liegen, wurden von der Kirche wahrgenommen. Z. B. wurde auch das Schulwesen damals von Kirchen geführt und stand unter ihrer Aufsicht. Im 19. Jahrhundert entstanden inn ...

    mehr
  • Sozialer katholizismus

    In der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts finden sich erste Ansätze zu einem sozialen Katholizismus bei Franz von Baader. Als Vorschläge zur Verbesserung der schlechten Lage der Arbeiter werden verschiedene Reformen überlegt. Z. B. staatliche Unterstützung von Handwerk und Landwirtschaft, gesetzlicher Arbeitsschutz, Sozial- Kranken- und Unfallversicherungen. In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erhält die katholisch-soziale Bewegung ihr erstes or ...

    mehr
  • Sozialer protestantismus

    In Deutschland werden in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts erste "Rettungsanstalten" für Waisen, Verwahrloste und Arbeitslose gegründet. In nächster Zeit ist es vor allem R. Todt, der mit seiner Schrift "Der radikale deutsche Sozialismus und die christliche Gesellschaft" und der Gründung des "Zentralvereins für Sozialreform" auf die Gestaltung des sozialen Protestantismus im 19. Jahrhundert einzuwirken versucht. Todt bleibt jedoch im Schatten ...

    mehr
  • Die christlich-soziale partei in Österreich

    1891 entstand die Christlich-Soziale Partei in Österreich aus einem Zusammenschluß des christlich-sozialen Vereins und des konservativen Liechtensteinclubs mit kleinbürgerlichen Gruppen um Karl Lueger. Zunächst in Opposition zur österreichischen Regierung, besaß die Christlich-Soziale Partei vor allem im Wiener Kleinbürgertum Anhang und gewann 1895 die Mehrheit im Gemeinderat. Um die Jahrhundertwende orientierte sich die Christlich-Soziale Par ...

    mehr
  • Christlichsoziale partei

    Christlichsoziale Partei, 1893 von K. Lueger als demokrat. Partei gegr. Die Keimzelle der C. P. waren die \"Vereinigten Christen\", der \"Christl.-soz. Verein\" (1887 gegr.) und der \"Christl.-soz. Arbeiterverein\" aus den Reihen der christlichsozialen Bewegung. Die Partei bekämpfte aus einer Position des Antisemitismus den Liberalismus und die Deutschliberale Partei. K. Lueger zur Seite standen K. v. Vogelsang und Prinz Aloys Liechtenste ...

    mehr
  • Jugend und ausbildung

    Marcus Tullius Cicero, sein Familienname leitet sich von cicer (die Kichererbse) ab, wurde am 3 Jänner 106 v. Chr. in Arpinum(heute Arpino in Italien) , ca. 100 km. südöstlich von Rom geboren, und am 7 Dezember 43v. Chr. in Rom ermordet. Sein Vater gehörte dem politisch zweitrangigem ordo equester an. Aber es fehlte der Familie nicht an guten Verbindungen zu der römischen Nobilität, sodass seine beiden Söhne Marcus und sein vier Jahre jüngerer ...

    mehr
  • Ämterlaufbahn

    Nachdem Cicero nach mehrjährigen Reisen nach Rom zurückgekehrt war trat er die Ämterlaufbahn an. Der curs honorum läßt sich am Beispiel Ciceros, der alle Ämter zum vom Gesetz vorgesehenen frühest möglichen Zeitpunkt (suo anno) erreicht hat, anschaulich darstellen. Am Lebensalter Im Jahre Aufgaben Quästor 31 75 Verwaltung der Staatskasse Ädil 37 69 Polizeigewalt, Marktaufsicht, Organisation der öffentl. Spiele Prätor 40 66 Rechtsprechung K ...

    mehr
  • Die zivilsache p. quinctius

    Seinen Durchbruch als Anwalt und zugleich seine erste Prozessrede hatte Cicero im Jahre 81 unter dem Diktator Sulla. Es handelte sich um eine Schuldforderung, bei der er die beiden berühmten Prozessredner Philippus und Hortensius schlug. ...

    mehr
  • Das öffentliche verfahren gegen roscius

    Ein Jahr nachdem der Zivilsache gegen Quinctius verteidigte Cicero den wegen Vatermordes angeklagten Sextius Roscius, der aus Ameria stammte. Der Hintergrund des ganzen Prozesses war die sullanische Proskription (das Verkünden der Namen der Geächteten im alten Rom, speziell unter Sulla). Das bemerkenswerteste aber war, dass Chrysogonus, ein Günstling und Freigelassener Sullas, mit den Mördern gemeinsame Sache machte, und den Ermordeten nachträg ...

    mehr
  • Der prozess gegen verres

    Der Angeklagte C. Verres war senatorischer Abstammung und war etwa um 10 Jahre älter als Cicero selbst. Verres hatte als Proprätor der Insel Sizilien die Einbewohner schamlos ausgebeutet. Das von Komplizen ausgestattete Prunkschiff , das Cicero an der süditalischen Küste selbst sah, hatte einen Teil der Schätze geladen, die Verres von den Bürgern erpresst hatte. Verres kehrte mit diesem Schiff etwa 70 v. Chr. nach Rom zurück. Cicero hatte als a ...

    mehr
  • Der politiker

    Als Cicero ein Jahr als Quästor Sizilien verwaltete, war er danach Mitglied des Senates. Im Jahre 66 wurde er Prätor und hielt seine erste politische Rede. Sie bewirkte, dass Pompeius den Oberbefehl im Krieg gegen Mithridates bekam. So war 64 der Weg für das Konsulat frei. Da seine beiden Mitstreiter L. Catalina und C. Antonius umstritten waren, wurde er an erster Stelle gewählt. Als Konsul brachte er das Agrargesetz des Volkstribunen P. Servi ...

    mehr
  • Die rede (grundsätzliches)

    Konzeption und Arbeitsschritte beim zusammenstellen einer Rede erfolgen in den Grundzügen auch heute schon wie damals genauso, wie es der griechische Philosoph Aristoteles vor ca. 2000 Jahren dargelegt hatte. Griechisch - Latein - Deutsch: Héuresis - inventio - Auffindung (des Themas) Táxis - disposito - Stoffgliederung Mnéme - elocutio - Darstellung (Formulierung, Stil) Hypókrisis - actio - Vortrag Durch Auffindung (inventio) und Gl ...

    mehr
  • Die reden ciceros

    58 Reden von Cicero sind mit kleineren Lücken erhalten. Ca. 100 weitere sind meist ohne Titel überliefert. Seine Reden sind der Höhepunkt der römischen Beredsamkeit, und auch die einzigen der klassischen Zeit, weil es keine, wie bei den Griechen, Vergleichsmöglichkeiten gibt. Seine Reden vor Gericht, und vor dem Senat oder Volk, sind ca. gleich viele. Reden vor Gericht: Pro P. Quintio (81) , Pro Sextio Roscio Amerino (80) , In Verrem actio (5 ...

    mehr
  • Die briefe ciceros

    Die Briefe Ciceros bilden die einzige Überlieferung von Gebrauchstexten. Sie waren deshalb auch immer nur für den Adressaten bestimmt. Die Briefe sind in Bücher zusammengefasst: Ad familares, Ad Atticum, Ad Q. fratrem, Ad M. Brutum insgesamt c. 900 Briefe. Er selbst hat eine Herausgabe von Briefen geplant, sie wurden aber erst nach seinem Tod veröffentlicht. Die Briefe geben Einblick in das Denken Ciceros, aber auch in die persönlichen Sprac ...

    mehr
  • Die bücher ciceros

    Die Bücher Ciceros sind meistens Lehrbücher, zu Rhetorik, zur Politik oder aufgeschriebene Prozessreden. Lehrbücher sind z.B. De Inventione und Rhetorica ad Herennium Die größten Dialoge sind: De oratore ein Lehrbuch über die Schulrhetorik. Seine Vorstellung des idealen Redners. De legibus entwickelt Cicero seine Gesetzesentwürfe für seinen Idealstaat, über den er in De re publica schrieb. Er verfasste noch mehrere kleine rhetorischen Schrift ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.