Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Metropolis

    Da die Aufführung von Fritz Langs 7 Millionen Mark teurem Filmklassiker "Metropolis" nur gerade ein Siebtel der Produktionskosten einspielen, werden die Ufa-Studios in eine ernste Finanzkrise gestürzt. Dieser Fall löst eine heftige Diskussion über die Verhältnismäßigkeit von hohen Produktionskosten aus. Fritz Langs mythisch-romantische Utopie spielte in einer Zukunftsstadt, die in 2 Bezirke eingeteilt war. In den Hochhäusern hoch über der ...

    mehr
  • Als der bauarbeiter vergaß die baustelle zu sperren

    Zuerst war es ein Tag wie jeder Andere: Karl Müller, seit 30 Jahren Fliesenleger, war auf dem Weg zur Arbeit. Heute kam er auf die neue Baustelle am Friesenplatz, wo der Rohbau jetzt soweit fertig war, das er damit beginnen konnte, die Sanitärräume zu verfliesen. Als er die große Sandfläche betrat, die das Betonskellet des in den Himmel ragenden Turms umsäumte, sah er, wie der graue Transporter der Baufirma durch das große Tor rollte. Im Transpor ...

    mehr
  • Sehenswürdigkeiten in new york:

    Im Geschäftsvirtel New Yorks stehen die charakterisierten Wolkenkratzer.Der Bau dieser "riesen" Häuser ist hier besonders leicht,da der Untergrund der Stadt aus Granit und Greis besteht.In den meisten Wolkenkratzern arbeiten täglich 5000-15000 Menschen.Der wohl bekannteste Wolkenkratzer ist das Empire State Building,das mit 103 Stockwerken,1.576 Treppenstufen und einer größe von 480m (dagegen der Eifelturm-->300m) in den Himmel ragt.Von der Pla ...

    mehr
  • Wirtschaftsraum new york:

    New York ist wohl in erster Linie Handels- und Industriezentrum.Besonders Verlagswesen,Maschinenbau,Metallverarbeitung und die Nahrungsindustrie spielen hier eine große Rolle.In der Fith Avenue befinden sich elegante Boutiqen,hier gleich auch liegt die Wallstreet und die Broadstreet das Finanzzentrum wo 1792 das New Yorks Exchange,die größte Börse der Welt,erbaut wurde.Die meisten und auch größten Medienkonzerne haben in New York ihren Hauptsit ...

    mehr
  • Leben in new york:

    Typisch für New York ist das "busy life".Besonders New York City ist davon betroffen.Dichter Verkehr herrscht in der Innenstadt,da die meisten der Bewohner auf Private PKWs verzichten und somit öffentliche Verkehrsmittel nutzen.Dies liegt an den hohen Parkgebühren,sowie hohe Gebühren für Brücken und Tunnel.Jeder kennt sie ja die gelben Taxen "yellow cars",die in vielen Filmen die in New York city gedreht wurden,vorkommen. Die Bevölkeru ...

    mehr
  • Kleine Übersicht der bevölkerungseinteilung in new york:

    - Italiener 1 250 000 - Russen 442 000 - Deutsche 350 000 - Iren 320 000 - Polen 238 000 Australier 127 000 Die meisten der Siedlungszentren haben sich aufgelöst bis auf Harlem,mit hoher Schwarzenbevölkerung.Der Grund dafür ist der bau teurer Luxusappartments. ...

    mehr
  • Die lüge

    Die Lüge Was ist eine Lüge? Eine Lüge ist eine Aussage, die nicht der Wahrheit entspricht. Sie enthält eine falsche Behauptung, die objektiv vom Wissensstand des Aussagenden abweicht. Es gibt bewusste Lügen durch Vortäuschen falscher Tatsachen, unbewusste Lügen durch Selbsttäuschung sowie Notlügen, um Personen nicht unnötig zu belasten. In der Lüge gleicht der Mensch den Raum seiner Fantasie mit seinen Interessenstandpunkten ab. Der durchschnittl ...

    mehr
  • Der tod -

    Der Tod ist keine negative Sache. Menschen haben nur eine begrenzte Lebenszeit. Der Tod ist als positiv anzusehen. In kleinen Gesellschaften ist der Tod ein bedeutsames Ereignis, was mit ritualisierten Begräbnissen gefeiert wird. In großen Gesellschaften ist der Tod unbedeutend und alltäglich geworden. Mortalität Früher starben hauptsächlich junge Menschen. Das hat sich geändert, heute sterben in Industriestaaten vor allem alte Menschen. In moder ...

    mehr
  • Mögliche positive und negative entwicklung deutschlands militärischer rolle im bezug auf krieg und frieden hinsichtlich

    Hinsichtlich Deutschlands militärischer Position gibt es mehrere mögliche Entwicklungen, die sich in ihrem Wahrscheinlichkeitsgrad voneinander unterscheiden. Mit Blick auf die Transformation der Bundeswehr und die neuen Grundlagen ist es dabei wahrscheinlicher, dass sich die aktuelle Position im Laufe der Zeit stark negativ entwickelt und dass somit künftig eher Kriege entstehen können, als dies heute der Fall ist. Infolgedessen möchte ich z ...

    mehr
  • Nato-

    Gliederung: 1. Allgemeines über die NATO 2. Geschichte 3. Politisches über die Nato 4. Militärisches über die Nato 5. Handout 1. Allgemeines über die Nato Zuerst werde ich euch eine kleine Einfühung über die Nato geben und erklären, um was es sich dabei handelt. Dann werden wir die Geschichte der Nato kurz revue passieren lassen. Anschließend kommen die zwei interessantesten Punkte mit dem politischen und dem miltitärischen über die Nato. Nato is ...

    mehr
  • Frauen in der bundeswehr

    Ein Vierteljahrhundert Frauen in der Bundeswehr Frauen in der Bundeswehr sind mittlerweile schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Und das nicht nur in der Wehrverwaltung, wo Frauen schon seit Gründung der Bundeswehr als Zivilangestellte, Beamtinnen und Arbeiterinnen tätig sind. Ihr Anteil beträgt hier immerhin rund 35 Prozent. Seit einem Vierteljahrhundert gibt es auch schon weibliche Soldaten in der Bundeswehr. Zunächst konnten sich jed ...

    mehr
  • Israelisch-palästinensischer konflikt (chronologie)

    Israelisch-palästinensischer Konflikt (Chronologie) Chronologischer Ablauf: Von 1882 bis 1903 erste Einwanderungswelle (Alijah) von 30.000 überwiegend russischen Juden nach Palästina. Viele davon wandern kurze Zeit später auf Grund der harten Lebensbedingungen wieder aus. 1896 schlägt Theodor Herzl in seinem Buch \"Der Judenstaat\" die Schaffung eines jüdischen Staates vor. 1897 Auf dem ersten zionistischen Kongress in Basel wird die Schaffung ei ...

    mehr
  • Soziale gruppe und schulklasse

    Aufgabenbearbeitung zum Thema. Eine Schulklasse wird nicht immer als soziale Gruppe bezeichnet, da vor allem der Zwangscharakter der Zusammenkunft der Schüler eine rein freiwillige und freiwillig-zielgebundene Gruppenstruktur ausschließt. Die Schüler kommen nur aus dem Grund zusammen, weil sie dazu gezwungen werden, durch geltendes Recht. Die Zusammenkunft der Schüler in einer Klasse macht sie nicht automatisch zu einer sozialen Gruppe, ...

    mehr
  • Globalisierung --

    1.Klausur 13.1 Thema: Globalisierung Def. Globalisierung: - zunehmende Integration der Märkte und das fortschreitende Zusammen wachsen von Volkswirtschaften, Menschen, Regionen und Völkern - der Prozess, durch den Märkte und Produktion in versch. Ländern immer mehr voneinander abhängig werden. Fünf Elemente eines grundlegenden Strukturwandels 1.) entstanden durch Ende des Kommunismus (ca. 1,9 Milliarden Menschen ...

    mehr
  • Hausarbeitstag - ethik

    Aufgabe: Belegen Sie (vernunft- bzw.) naturrechtliche und rechtspositivistische Einflüsse in den hier abgedruckten Zeugnissen deutscher Verfassungsgeschichte! Welche Vor- und Nachteile des Positiven Rechts lassen sich daraus ableiten? Das Natur- und das positive Recht unterscheiden sich meist grundlegend voneinander. Auch wenn die Inhalte beider Rechtsformen konform gehen können unterscheiden sie sich ...

    mehr
  • Sexueller missbrauch

    Sexueller Missbrauch 1. Was ist sexueller Missbrauch? 2. Wie kann sexueller Missbrauch aussehen? 3. Wer sind die Opfer? 4. Wer sind die Täter? 5. Was sind die Folgen? Ekel, Angst, Scham, Panik, Hilflosigkeit, Demütigung, Wut, Schmerz . . . Für viele Mädchen und Jungen gehören solche Gefühle zum Lebensalltag, denn sie sind Opfer von sexuellem Missbrauch! Jährlich werden in Deutschland über 200.000 Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht. Nur in ...

    mehr
  • Der aufstand vom 17. juni 1953

    über 400 Orte, ~ 600 Betriebe in der DDR landesweit mehr als eine halbe Million Menschen sowj. Stadtkommandanten verhängen in 167 Städten und Landkreisen Ausnahmezustand Volkspolizei schlägt das sowjetische Militär die Erhebung blutig nieder Genaue Zahlen über die Opfer liegen nicht vor SED bezeichnet den Aufstand als \"faschistischen Putschversuch\" Verhaftung tausender \"Rädelsführer\" und \"Provokateure\" Etwa 20 Angehörig ...

    mehr
  • Speicher- und lern- sätze

    Normenlernen - Erlernen von Normen durch Erkennen solcher in der Umgebung und auch Erkennen der Sanktionen, die aus Einhalten oder Nichteinhaltung folgen können. Anomie - Normen-Losigkeit bzw. Fehlen solcher als Konsequenz schnellen sozialen Wandels oder Geltungsverlust jener. Normen und Werte - Stehen in engem Zusammenhang zueinander, wobei Normen eher Verhaltensvorschriften, Werte Ziele beschreiben. Normen und Sprache - Sprache als ...

    mehr
  • Kennzeichen der bundestagswahl

    Die Wahlvorschläge der Bundestagswahl laufen zur gleichen Zeit ab, wie die Wahl selber. Jede Person die einer Partei angehört kann sich bewerben. Der Parteitag entscheidet wer Kandidat der Erst - und Zweitstimme wird bzw. wer Direktkandidat für die einzelnen Wahlkreise wird. Außerdem entscheidet der Parteitag wer auf die Landesliste an welche Stelle gesetzt wird (Zweitstimme). Hinter jeder Partei verbirgt sich eine andere Meinung und ein a ...

    mehr
  • Funktionen bundestagswahl

    2.1 Legitimation Der Bundestag hat in erster Linie die Aufgabe das deutsche Volk zu repräsentieren. Die Regierungsmitglieder setzen sich in der Regel aus den Abgeordneten der führenden Mehrheitspartei zusammen oder mit den Abgeordneten der Minderheit bildenden Koalitionspartei. Die Regierung und Parlamentsmehrheit bilden eine politische Einheit und stehen geschlossen der Opposition (Kontrolle) gegenüber. Die Regierung und Parlaments ...

    mehr

 
 





Datenschutz
Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.