Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Insulin

    Diabetiker vom Typ-2, deren Blutzuckerspiegel sich mit Diät, Gewichtsverlust und Sport nicht gut genug einstellen lässt, müssen Medikamentös behandelt werden. Insulin ist die einzigste Alternative, wenn weder eine gesunde Ernährung, noch Sport oder Antidiabetika ausreichen, um den Blutzuckerspiegel auf ein normales Niveau zu bringen. Da Insulin vom Magen aufgelöst wird, wenn man es schluckt, muss man es injizieren (Spritzen). Insulin im ...

    mehr
  • Gesunde ernährung :

    Gesunde Nahrung für Diabetiker : Essen ist lebenswichtig und eine der vielen Freunden, die wir im leben haben. Es liefert uns die Nährstoffe, die wir für unsere Täglichen Aktivitäten brauchen. Da die Nahrung den Blutzuckerspiegel zum Ansteigen bringt, sind ihre Essgewohnheiten ein wichtiger Teil ihrer Diabetesbehandlung. Eine Anpassung der medikamentösen Behandlung an die Nahrungsmenge, die man zu sich nimmt und das Ausmaß, in dem man ...

    mehr
  • Aufgabenbereiche und zielsetzungen eines amtsgericht

    Das Amtsgericht wird vor allem bei Verfahren im Bereich des Zivil- und Strafrechts tätig. Für Mahnsachen ist ausschließlich das Amtsgericht zuständig. Weiterhin werden bei Amtsgericht das Handelsregister, Genossenschaftsregister, das Vereinsregister und das Güterrechtsregister geführt. Somit gilt es als ein Registergericht. Das Grundbuchamt, welches, wie auch die öffentlichen Register, nach den Vorschriften über die freie Gerichtsbarkeit geführ ...

    mehr
  • Zusatzstoffe

    Fächerüberprüfung MUM Fr. Würth Kl. 10c Zusatzstoffe Inhaltsverzeichnis Einleitung 1. Was sind Zusatzstoffe? 1.1 Was sind Lebensmittelzusatzstoffe? 1.2 Wofür braucht man Zusatzstoffe? 1.3 Wo werden diese Zusatzstoffe verwendet? 2. Wie erkenne ich, ob ein Lebensmittel Zusatzstoffe enthält? 2.1 Was sind E-Nummern / Codex Alimentarius? 2.2 Wofür steht die E-Nummer? 2.3 Unterschiede und Angaben zur Menge 2.4 Worin sind besonders viele Lebensmittelzus ...

    mehr
  • Fonds und grundschneidearten

    Fonds: Die Grundbasis für jede gut schmeckende Sauce oder Suppe sind Fonds (auch Aufgussflüssigkeit, Sud oder Brühe genannt). Die Grundzutaten werden blanchiert, angeschwitzt oder geröstet und anschließend in kaltem Wasser zugestellt, damit der Fond besonders viel Geschmack bekommt. Grundsätzlich entsteht beim Kochen, Sieden oder Pochieren immer ein Fond. Geschmack und Aroma des kochenden Garguts werden in die Flüssigkeit abgegeben u ...

    mehr
  • Brot

    Definition von Brot: Grundnahrungsmittel aus getreide in gemahlener oder geschrotener Form mit Wasser, Salz und Triebmittel. Geschichte des Brotes: brot gehört zu den ältesten Grundnahrungsmitteln der Welt. Im Zug der Industrialisierung änderten sich die Ernährungsgewohnheiten. Brot war immer noch grundnahrungsmittel, bestand jetzt aber im gegensatz zu früher au weißem Mehl- dem Stärkekörper des Getreidekorns ohne Keimlinge oder Randsc ...

    mehr
  • Bildungsexpansion und bildungschancen

    Aufgabe: Erläutern Sie soziale Ungleichheit am Beispiel der Bildungschancen. - immer mehr Jugendliche besuchen weiterführende Schulenà nur 1/10 der Jugendlichen bleibt ohne ausreichende Bildung - um möglichst Erfolgreich zu sein sollte man soziale Risiken vermeiden Chancengleichheit Jeder Mensch sollte entsprechend seiner Leistungen und Fähigkeiten, die Chance auf eine höhere Ausbi ...

    mehr
  • Biafrakrieg

    Die Republik Biafra war ein westafrikanischer Staat im Osten von Nigeria, der von 1967 bis 1970 existierte, aber nur von wenigen Staaten anerkannt wurde. Am 30. Mai 1967 erklärte der Gouverneur O. C. Ojukwu den Osten unter dem neuem Staatsnamen Biafra für unabhängig. Polizeitruppen der Zentralregierung versuchten, die Sezession niederzuschlagen. Es kam zum Bürgerkrieg. Es entstanden blutige Auseinandersetzungen zwische ...

    mehr
  • Die vier freiheiten der hanah b. - interpretation

    Die vier Freiheiten der Hanna B. Von Ingeborg Bayer Das Buch "Die vier Freiheiten der Hanna B." ist geschrieben von Ingeborg Bayer, deren Bücher in alle Sprachen übersetzt sind. Sie kam in Frankfurt am Main zur Welt. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Bibliothekarin studierte sie in Tübingen Medizin und Hindi. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Freiburg im Breisgau. Ingeborg Bayer ist Mitglied des PEN-Clubs und u. a. Trägerin des Österreichisch ...

    mehr
  • Philosophische disputation: hat jeder mensch ein gewissen

    In der heutigen Zeit wird unser Leben immer mehr von Verantwortungslosigkeit und Gewissenlosigkeit geprägt: Technologisch hochentwickelte Waffen ermöglichen es uns aus immer größerer Distanz und mit zunehmender Präzision einen Gegner zu vernichten. Bei dieser Art von Fernkampf - was die heutige Kriegsführung viel effizienter gestaltet als vor beispielsweise 100 Jahren - wird der direkte Blickkontakt zum Gegner aufgehoben, er ist keine Pers ...

    mehr
  • Arbeitsteilung und tausch (nach adam smith)

    - Arbeitsteilung fördert und verbessert die produktiven Kräfte der Arbeit mehr als alles andere; ebenso die Geschicklichkeit, Sachkenntnis und Erfahrung - Arbeitsteilung steigert die Arbeit; Steigerung der Arbeit hängt von 3 Faktoren ab: - von der Geschicklichkeit des einzelnen Arbeiters - von der Ersparnis an Zeit, die gewöhnlich beim Wechsel von einer Tätigkeit zur anderen verloren g ...

    mehr
  • Neue unterschicht in deutschland

    Unterschicht Seit SPD-Chef Kurt Beck den Begriff Unterschicht in den Mund genommen hat, wird dieses Thema wieder mehr diskutiert. Es wird überlegt, ob man überhaupt so extrem über eine Unterschicht und damit natürlich auch über eine Oberschicht reden kann. Außerdem wird diskutiert was die Unterschicht eigentlich ausmacht. In den Zeitungen stand viel darüber und es hat mich einfach interessiert, ob die Spanne zwischen Unter- und Oberschicht wirkli ...

    mehr
  • Die soziale frage des 19.jhd

    Die Soziale Frage: Zeitlicher Rahmen: Wiener Kongress bis Ende des 19.Jhd. Zentralisierung - Bürger vom Land ziehen in Dörfer, Dörfer werden zu Städten usw. Ablehnung jeglicher Form der Sklaverei Wertvorstellungen der Menschenrechte, Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Wohltätigkeit Aufkommen der Industrialisierung. Arbeitsumstände in den Fabriken:  Fabriken meist nicht größer als 300 Mitarbeiter  Kühles Klima, häufig waren Gespräch ...

    mehr
  • Säfte

    Fruchtlimonade Der Name Limonade stammt von der Limone (Zitrone) ab. Früher verstand man darunter stets Zitronensaft mit Wasser und Zucker. Heute wird Fruchtsaftlimonade aus mind. 10% Fruchtsaft (bei Kernobst, Trauben, Ananas mind. 30% Saftanteil), Wasser und Süßstoffen hergestellt, sie wird meist mit Kohlensäure versetzt. Auch Molke (max. 49%) oder Malzextrakt können zugesetzt werden. Farbstoffe sind untersagt. Limonade Limonade ist ...

    mehr
  • Die rolle der kirche in polen

    Die Stellung der Kirche in Polen zu den Gefahren und Herausforderungen der heutigen Zeit, Glaubensbedrohung oder Glaubenskrise: diese Themen werden um die Jahrhundertwende oft behandelt und besonders gern um die Jahrtausendwende. In regelmäßiger Folge kehren die apokalyptischen Schwärmer zurück, die den unabwendbaren, am häufigsten tragischen Weltuntergang wahrsagen. Dabei steht den Kündern dieser Weissagungen und ihren nicht zahlreichen Anhänger ...

    mehr
  • Die katholische kirche in polen im laufe der jahrhunderte.

    Normen Davi, der englische Historiker und Autor einer zweibändigen Geschichte Polens, die im Jahre 1981 herausgegeben wurde und einer gekürzten Fassung \"Das Herz Europa\", die im Jahre 1984 veröffentlicht wurde, hat die Stellung der Kirche nach dem II Weltkrieg so definiert: \"Die Stellung der Römisch-Katholischen Kirche in Polen nach dem II. Weltkrieg war stärker als in welcher auch immer vorigen Zeit ihrer tausendjährigen Sendung. Ihre Kraf ...

    mehr
  • Polnischer katholizismus heute

    Die heutigen Auseinandersetzungen über die Form des polnischen Katholizismus, sind im hohen Maße in die Kategorien verwickelt, die die Vergangenheit betreffen. Die alte Generation, die sich noch an den Katholizismus der Zwischenkriegszeit erinnert, ist nicht in der Lage, die kulturelle Vielfältigkeit damaliger Zeit zu vergessen und zwangsläufig versucht sie sich selbst und anderen zu beweisen, dass wir heute genau vor derselben Klerikalisierungsd ...

    mehr
  • Die größte herausforderung für das christentum des xxi.

    Jahrhunderts New Age Ich wage es, nicht die Erscheinung zu charakterisieren, die sich von ihrer Natur aus in keine Formeln und Definitionen setzen lässt. Ihr Wesen besteht sogar in der programmatischen Undefinierbarkeit. Aber wenn wir schon unbedingt ein Element finden möchten, das diese verworrene Wirklichkeit verbinden würde, dann müssen wir es als eine entschiedene Trennung von der christlichen Tradition bezeichnen oder noch stärker ihr Recht ...

    mehr
  • Das christentum von morgen.

    Ich möchte mich auf einen Satz von Karl Rahner berufen, der da lautet: \"Entweder wird der Christ von morgen ein Mystiker oder er wird überhaupt nicht sein\". Es scheint mir, dass in dem obengenannten Satz eine sehr wichtige Mutmaßung und der Schlüssel zur bedeutsamen Frage enthalten ist: welche Form soll das Christentum annehmen, um den Bedürfnissen des Menschen von morgen folgen zu können (?). Kommen wir noch für einen Augenblick auf die schema ...

    mehr
  • Alkohol

    Alkohol Herstellung Alkohol entsteht unter anderem bei der Vergärung von zucker- oder stärkehaltigen Substanzen durch Hefe und Bakterien. Daher wird dieser Prozess kontrolliert mit einer Reihe von Nahrungsmitteln durchgeführt, wodurch zum Beispiel Wein (aus Weintrauben) oder Bier (aus Malz und Hopfen) entstehen. Durch Destillation kann der Alkoholgehalt noch erhöht werden bzw. fast reiner Alkohol gewonnen werden. Solche Getränke bezeichnet man Sp ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.