Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Partnerschaftsgesellschaft

    Zusammenfassung Die Partnerschaft ist eine Gesellschaft des privaten Rechts, in der sich Angehörige so genannter freier berufe zur Berufsausübung zusammenschließen. Der Name der in das Beim Amtsgericht geführte Partnerschaftsregister eingetragenen Partnerschaft muss mindestens den Namen eines Partners, den Zusatz "und Partner" oder "Partnerschaft" sowie die Berufsbezeichnung der in der Partnerschaft arbeitenden Partner ...

    mehr
  • Ursachen

    - Amerikanische Konzerne hatten nach dem Krieg auch im Ausland investiert. Amerikanische Banken vergaben hohe Kredite nach Europa, Asien und Lateinamerika um wirtschaft. und polit. Einfluss zu gewinnen - Um an wirtschaftlichen Erfolg teilzunehmen kauften immer mehr Amerikaner Aktien -> Börsenkurse stiegen - Die Produktion von Autos,Radios etc. stieg stark an. Produktion war höher als Nachfrage è Überprod ...

    mehr
  • Auswirkungen auf deutschland

    - USA finanzierte Aufbau der europäischen Staaten - Nach Börsenkrach forderten US-Kreditgeber ihr Geld zurück, auf dem der wirtschaftliche Aufschwung beruhte è Weltwirtschaftskrise - Das Gesamtvolumen ausländischer, hauptsächlich amerikanischer Kredite in Deutschland betrug 192 915,7 Milliarden Reichsmark - Massenentlassung: Es gab massenhafte Kündigungen mit der Folge, dass die Arbeitslosenza ...

    mehr
  • Strukturwandel in diusburg

    zwischen 1961 und 1985 gingen allein im Montanbereich und den damit verflochtenen Industriezweigen 77.000 Arbeitsplätze verloren. Mitverantwortlich für die Kriese war die einseitige Wirtschaftsstruktur, da die Arbeitsplätze sich nur auf vier Branchen konzentrieren. Eisen, Stahl, Stahlbau, Maschinenbau und Elektrotechnik. Den Strukturwandel in Duisburg sollten finanzielle Hilfen vom Land, Bund und EG beschleunigen. Ein Förderpunkt liegt auf ...

    mehr
  • über ungarn

    Das Land: Ungarn, Republik im Südosten Mitteleuropas, die im Norden an die Slowakei, im Nordosten an die Ukraine, im Osten an Rumänien, im Süden an die Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien und Montenegro), an Kroatien und Slowenien sowie im Westen an Österreich grenzt. Die Fläche Ungarns beträgt 93 030 Quadratkilometer. Die Hauptstadt des Landes ist Budapest. Das Land erstreckt sich in Ost-West-Richtung etwa 500 Kilometer ...

    mehr
  • Konjunkturpolitik

    Konjunkturpolitik Aufgrund der Weltwirtschaftskrise wurden die Vorschläge der klassischen Ökonomie als wirkunglos wenn nicht gar kontraproduktiv angesehen, dem Staat konjunkturpolitische Abstinenz zu empfehlen und einen stabilen, ausgeglichenen Staatshaushalt anzustreben. Das lag zwar auch an Fehlentscheidungen wie z. B. dem vermehrten Protektionismus, der den Handel zusammenbrechen ließ, sowie den durch Reparationsforderungen verstärkten Problem ...

    mehr
  • Politisch-, wirtschafts- und bevölkerungsgeographische perspektiven macaos

    Zwischen Hongkong und Macao liegen nicht nur die lehmig-gelben, von pausen-los verkehrenden Tragflügelboten durchpflügten Fluten des Perlflußdeltas, sondern Welten. Die rund 60 Kilometer voneinander entfernten Städte weisen zwar viele Gemeinsamkeiten auf, die Unterschiede überwiegen jedoch (K. A. DIETSCH & E. PANSGERAU 1989, S. 116). Sowohl Hongkong, als auch Macao gelten als chinesisches Territorium - das eine war unter britischer, das ander ...

    mehr
  • Rentabilität-

    Rentabilität ist das Verhältnis von Gewinn zum eingesetztem Kapital. Die Rentabilität wird in Prozenten angegeben und es gibt an, in welcher Höhe sich das Kapital in einer Abrechnungsperiode verzinst hat. Da sich das Gesamtkapital aus Eigenkapital (Unternehmerkapital, Beteiligungskapital) und Fremdkapital (Gläubigerkapital) zusammensetzt, unterscheidet man zwischen Eigenkapitalrentabilität und Gesamtkapitalrentabilität. Die Eigenkapitalrentab ...

    mehr
  • Die menschliche arbeitsleistung

    Menge und Qualität der menschlichen Arbeit hängen von der Leistungsfähigkeit und vom Leistungswillen ab. Die Leistungsfähigkeit alleine ist zu wenig, wenn der Leistungswille, Die Motivation, fehlt. Der Mensch arbeitet, um seine Bedürfnisse zu befriedigen. Leistungsfähigkeit hängt ab von der Begabung (z.B. Geschicklichkeit, mathematische Begabung,.), den allgemeinen Bildung und fachlicher Begabung (z.B. Buchhaltung, Computerkenntnis ...

    mehr
  • Das betriebliche vermögen

    Die menschliche Arbeitskraft wird erst dann wirksam, wenn Betriebsvermögen zur Verfügung steht. Heute wird die menschliche Arbeit durch den Einsatz von Maschinen und Computern zwar erleichtert, aber auch immer mehr verdränge. Probleme die beim Ersatz von menschlicher Arbeit durch Arbeit von Maschinen auftreten: · Der Maschineneinsatz ist nur rentabel, wenn man die Maschinen gut auslasten kann. Man müsste die Maschine ...

    mehr
  • Fag kugelfischer schweinfurt

    Die Karriere der FAG, was übersetzt \"\"Fischer´s automatische Gussstahlkugefabrik\" hieß, begann 1883 mit der Erfindung der Kugelschleifmaschine. Ausgedacht hat sich diese bahnbrechende Erfindung Friedrich Fischer, dessen Name auch in der Langform des Kürzels FAG wiederzufinden ist. Als Friedrich Fischer starb, übernahm der Kugelfabrikant Georg Schäfer im Jahre 1909 das Unternehmen in Form eines Familienbetriebes und war sozusagen der Gründ ...

    mehr
  • Analyse und gestaltung von geschäftsprozessen

    ARIS - Konzept: ARIS ist ein Konzept, das Professor Dr. Dr. Scheer entwickelte, um Geschäftsprozesse professionell abzubilden. ARIS steht für "Architektur integrierter Informationssysteme". Als ein Werkzeug zur Geschäftsprozessanalyse erleichtert es die übersichtliche Darstellung komplexer Geschäftsprozesse und ermöglicht so, Optimierungspotenziale in Bezug auf den Workflow aufzudecken. Eine auf ARIS basierende Architektur nutzen mittlerwei ...

    mehr
  • Niederlande

    DIE NIEDERLANDE EINLEITUNG: Niederlande, konstitutionelle/parlamentarische Monarchie in Westeuropa, die im Norden und Westen an die Nordsee, im Osten an Deutschland und im Süden an Belgien grenzt. Zusammen mit Belgien und Luxemburg bilden die Niederlande die so genannten BeNeLux-Staaten. Die Niederländischen Antillen und Aruba, zwei selbst verwaltete Territorien in der Karibik, gehören ebenfalls zum Königreich. Die Niederlande umfassen eine Gesam ...

    mehr
  • Der reisescheck

    Der Reisescheck oder Travellers Cheques ist eines der ältesten und kostengünstigsten Reisezahlungsmittel mit nahezu weltweiter Akzeptanz. Anbieter: American Express VISA Thomas Cook Berechtigte: Alle natürlichen Personen (auch Minderjährige) Wie kann man sie erwerben: Man erwirbt die Reiseschecks vor Antritt der Reise über seine Bank, Wechselstuben oder sonstige Verkaufsstellen. Entweder in der Währung des Reiselandes oder in ...

    mehr
  • Maslow's hierarchy of needs

    Good morning, ladies and gentlemen, welcome to my speech on motivation. My presentation will focus on the model of the Hierarchy of Needs from Abrahm Maslow. If you have any questions, please don´t interrupt me, I´ll do my best to answer them later I will take the presentation in 5 parts. Short biography of Abraham Maslow Maslow´s Hierarchy of Needs Description of the 5 needs Implications for Management 1 ...

    mehr
  • Geldanlagen-

    Investmentfonds Dies nennt man auch Sondervermögen, das bei einer Kapitalanlagegesellschaft gebildet wird. Das Sondervermögen ist vom Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft getrennt zu halten und haftet nicht für Verbindlichkeiten der Kapitalanlagegesellschaft. Sie ist berechtigt, im eigenen Namen über die Vermögensgegenstände zu verfügen. Sie kauft und verkauft die Gegenstände des Sondervermögens nach eigenem Ermessen. Anleger zahlen Ge ...

    mehr
  • Lebensversicherung

    In diesem Fall wird die Versicherungsleistung zu dem vereinbarten festen Zeitpunkt in voller Höhe ausgezahlt. Wenn die versicherte Person vor Ablauf der Versicherung stirbt, endet die Verpflichtung der Beitragszahlung. Diese Versicherung kann z. B. für den Zweck abgeschlossen werden, Mittel für die Ausbildung der Kinder bereitzustellen. Lebensversicherung Eine Personenversicherung zur Deckung eines durch den Versicherungsfall en ...

    mehr
  • Produktivität--

    Produktivität ist das Verhältnis zwischen Output (Produktionsergebnis) und Input (Menge der eingesetzten Produktionsfaktoren bzw. Herstellungskosten). Die Produktivität gibt Auskunft über die Ergiebigkeit eines Wirtschaftsprozesses. Die Arbeitsproduktivität kann ausgedrückt werden als Produktionsausstoß pro Arbeiter oder Arbeitsstunde. Die Kapitalproduktivität lässt sich beispielsweise messen als Output pro 1 000 DM Anlagevermögen. Die Gesamt ...

    mehr
  • Marketing--

    Marktforschung; Marketingplanung; Marketingstrategien: Aufgabe der Marktforschung ist die Beschaffung und Aufbereitung von Marktdaten. Sie ist die Grundlage der Marketingplanung (kurz;mittel;langfristig). Sie umfasst: - Marktanalyse (Bürodesign schaut nach wie viel Marktanteil sie noch haben) - Marktbeobachtung (Kunden werden gefragt - Trends) - Marktprognose ( baut auf die Marktan. + Marktbe. auf, so ...

    mehr
  • Der kredite

    Kredit kommt von credere (lateinisch) und bedeutet Glauben, Vertrauen. Der Gläubiger glaubt, dass der Schuldner den Kredit zurückzahlen kann. Einteilung Kurzfristige - mittelfristige - langfristige Unterschied zwischen Kredit und Darlehen Merkmal Darlehen Kredit Gesetz ABGB HGB Urkunde Darlehenszusage und Schuldschein Kreditvertrag Ausnutzbarkeit Einmalig Wiederholt möglich ...

    mehr

 
 





Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.