Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Vertriebsorientierte unternehmensstrategie

    Der Mittelpunkt einer solchen Strategie1) ist die mit Zahlen und Worten ausgedrückte Zielsetzung. Die Zahlen geben die Wirtschaftlichkeit, also die Gewinnerwartung oder auch die zu verkaufenden Mengen von bestimmten Produkten vor. Für die Strategie ist jedoch wichtig, den Leitsatz zu bilden. Solche Sätze können beispielsweise sein: Wir wollen weltweit bekannt sein. Wir wollen Konkurrenten verdrängen. Wir wollen einen Marktanteil von 70% hab ...

    mehr
  • Electronic shopping; auch: webmall

    1.1 Definition "Ähnlich wie in einer realen Mall, also einem Einkaufszentrum überdimensionalen Ausmaßes, bieten auch in der Webmall verschiedene Firmen ihre Produkte zum Kauf an, und der Kunde kann von einem Shop zum nächsten schlendern." E-Shopping ist also eine Form des E-Business. Mit E-Business beschreibt man alle Unternehmen oder auch Teile davon, deren Geschäfte auf dem Internet basieren, sei es im Vertrieb digitaler Daten oder in ...

    mehr
  • Cyber-money, homebanking: elektronischer zahlungsverkehr

    2.1 Definition Cybermoney ist das virtuelle Gegenstück zur harten, greifbaren Währung. Der Begriff wird vielseitig für neue Funktionen des Geldes im Internetzeitalter verwendet. Beim Homebanking werden Überweisungen elektronisch getätigt und Kontoauszüge über den Bildschirm abgerufen. 2.2 Homebanking Homebanking ist einer der meist genutzten Dienste im Internet. Hierbei hat der Bankkunde die Möglichkeit von zu Hause aus seine Geldge ...

    mehr
  • E-government

    3.1 Definition Unter E-Government versteht man den Einsatz des Internets von Bund, Ländern und Gemeinden zu Verwaltungszwecken. E-Government ist wie E-Shopping eine Form des E-Business, jedoch ist hier der Unterschied, dass auf der einen Seite die Behörde oder ein Amt - auf der anderen Seite der Kunde steht. 3.2 Städte im Internet Gerade größere Städte -aber auch kleinere- haben damit begonnen, mit dem Medium Internet ein Portal zu ...

    mehr
  • Zuviel rüstung?

    Zuviel Rüstung? In der 3. Welt wird immer noch viel zu viel Geld für Rüstungsprojekte ausgegeben. Dieses Geld fehlt jedoch in zivilen und sozialen Bereichen, die in den ärmeren Ländern besonders von Nöten sind. Ein typisches Beispiel dafür ist der Überfall des Iraks auf Kuwait 1991, auf den der Golfkrieg folgte. Die Waffen für die Entwicklungsländer kommen vor allem aus den USA, Russland, China und nicht zuletzt aus Deutschland. Häufig diene ...

    mehr
  • Demokratie als simulation

    Herausforderungen an die Demokratie und deren Ursache Ø Durch zu starken Anstieg von Markt und Internet, kommt es zu einem Rückgang der Demokratie Ø Durch die neue Nomenklatur zwischen Sindelfingen, Redmond und Osaka wird bestimmt, wie die Wähler zu arbeiten und zu leben haben Ø Die Asiaten geben den Arbeitstakt für die Europäer vor, die real kaum noch Bestimmungsrechte haben Ø D ...

    mehr
  • Das ende der goldenen zwanziger

    Für viele gelten bis heute die Jahre zwischen der Inflation von 1923 und der Weltwirtschaftskrise von 1929 als eine Zeit der wirtschaftlichen und politischen Entspannung und neugewonnener Lebenslust. Zudem löste der enorme Modernisierungsprozess dieser Zeit vor allem aber auch eine schwere Existenzkrise bei vielen der Menschen aus, die noch ganz von den Traditionen des Kaiserreiches geprägt waren. Nach der Inflation von 1923 befürchtet ...

    mehr
  • Börsenkrach und der beginn der weltwirtschaftskrise25. oktober 1929

    Im Sog des \"Schwarzen Freitags\", des großen Börsenkrachs an der New Yorker Wall Street vom 25. Oktober 1929, brach eine Weltwirtschaftskrise aus. An diesem Tag gab es an der New Yorker Börse einen erdrutschartigen Absturz, der sich fortsetzte, so dass in kurzer Zeit die Kursgewinne des ganzen Jahres verloren waren. Der Grund für diesen Crash waren übermäßige Investitionen in Wertpapieren, die jedoch auf Kredit gekauft wurden, im Vertrauen ...

    mehr
  • Wirtschaftliche und politische folgen der krise

    Die Reaktionen auf die verheerenden Kurseinbrüche an den Weltmärkten ließen nicht lange auf sich warten.Direkte Folgen waren: Massenentlassungen: Es kam zu massenhaften Kündigungen mit der Folge, dass die Arbeitslosenzahlen drastisch anstiegen; Oktober 1929 (1,6 Mio. Arbeitslose), Februar 1930 (3 Mio. Arbeitslose), Dezember 1930 (4 Mio. Arbeitslose); Die höchsten Arbeitslosenzahlen wurden im Februar 1932 erreicht (6,13 Mio. Arbeitslose ...

    mehr
  • Die politische situation während der weltwirtschaftskrise(weimarer republik und ihr untergang)

    Bei Ausbruch der Weltwirtschaftskrise reagierte in Deutschland eine große Koalition aller staatstragenden Parteien. Reichskanzler war der Sozialdemokrat Hermann Müller. SPD, Zentrum und BVP (Vorgänger der heute christlichen Volksparteien) sowie die liberalen Parteien DDP und DVP führten die erfolgreiche Verständigungspolitik Stresemanns (starb am 03.10.1929) zusammen, die es gegen die wütenden Angriffe der Nationalsozialisten zu verteidig ...

    mehr
  • Zusammenfassung(beziehung auf die gegenwart)

    Die Weltwirtschaftskrise ist der folgenschwerste wirtschaftliche Einbruch des Jahrhunderts. Eine zyklische Depression traf mit dem vollzogenen Übergang zur Industriegesellschaft, mit dem Bevölkerungswachstum und mit der Zerstörung des Welthandels zusammen und wurde zur Katastrophe. In Deutschland hat die Weltwirtschaftskrise das Aufkommen des Nationalsozialismus erheblich begünstigt, wenn nicht ermöglicht.Mir scheint gerade im Hinblick auf di ...

    mehr
  • Der frieden von brest-litowsk

    Der Weg zum Frieden Der Zar Nikolaus der II. dankte am 15 März 1917 ab. Die bürgerlichen Sozialrevolutionäre unter dem ehemaligen Kriegsminister Kerenski setzten Krieg gegen Deutschland und Österreich/Ungarn fort, obwohl sich das Land in einem katastrophalen Zustand befand und der militärische Zusammenbruch drohte. Nach der Oktoberrevolution im November 1917 kam Lenin an die Macht. Er suchte nach der sofort einen Waffenstillstand m ...

    mehr
  • Physiotherapeut

    Das wird hauptsächlich in diesem Beruf gemacht: Durchführung von passiver Therapie z.B. Wärme- Kälte-Wasseranwendung. Massage. Durchführung der aktiven Therapie Atem-Bewegungsübung. Anleiten von Patienten zur selbstständigen Durchführung aktiver Therapie. Mit diesen Materialien werden gearbeitet: Bälle, Bodenmatten, Massageliegen, Stäbe, Keulen, Seile, Ringe, Hanteln, Traktionsgeräte, Einreibmittel, Durchblutung ...

    mehr
  • Homebanking - einführung

    Im Zeitalter der globalen Vernetzung wollen immer mehr Kunden auch ihre Bankgeschäfte online erledigen, um nicht mehr für eine Überweisung die nächste Geschäftstelle ihrer Bank aufsuchen zu müssen. Für die Banken ergibt sich hier anderseits ein weiteres potential zur Kostensenkung, daher haben sie ein starkes Eigeninteresse an der Weiterentwicklung von Homebanking-Verfahren. Der Trend geht hier immer stärker weg vom personalintensiven Filial ...

    mehr
  • Welche vorteile bringt homebanking dem kunden?

    Aktuelle Kontoinformation sind rund um die Uhr abrufbar Das Konto ist auch von unterwegs erreichbar Zahlungsaufträge werden vom PC aus erledigt Eilüberweisungen zu jeder Zeit möglich Geringere Buchungsgebühren Andere Vorteile sind abhängig von der Bank Voraussetzungen Die wichtigste Vorraussetzung für Homebanking ist ein Bankkonto, das man zunächst eröffnen muss, wobei man sich informieren sollte, ob die Bank überh ...

    mehr
  • Vorbereitung - homebanking anmeldung

    Hier gib es zwei verschieden Möglichkeiten: Entweder direkte Anmeldung bei der Bank über das Internet; in diesem Fall geht man nach Anleitung vor oder Anmeldung in der Bankfiliale, die nötigen Informationen werden per Post zugeschickt oder gleich ausgegeben Grundsätzlich kann mit dem JAVA-fähigen Browser gearbeitet werden, die gängigsten sind der Netscape Navigator und der Microsoft Internet Explorer. Empfohlen wird jedoch die je ...

    mehr
  • Welche bedrohung kann es für homebanking geben?

    Wer seinen PC an das Internet anschließt, verbindet sich auf einen Schlag mit Millionen Rechnern weltweit. Solange die Verbindung besteht, kann man mit diesen Rechnern Datenpakete austauschen; allerdings können auch alle anderen Rechner von sich aus mit dem eigenen PC kommunizieren. Damit der Internet-Zugang nicht zum Scheunentor für Viren, Spione, Saboteure, oder ähnliches wird, ist es wichtig zu kontrollieren, wer auf die eigenen Dateien z ...

    mehr
  • Was kann man sich selber schützen?

    Passwort (PIN) geheim halten, d.h. auf keinen Fall an Dritte weitergeben. Dieses Passwort sollte der Benutzer in kurzen, aber regelmäßigen Abständen ändern. Das Passwort sollte nicht das Geburtsdatum sein oder Abwandlungen davon. Es ist sonst von jemandem, der an die Personendaten herangekommen ist sehr leicht zu erraten. Das Passwort sollte auch nicht an relativ offensichtlichen Stellen in der Nähe des Rechners zugänglich sein. Kein Bankm ...

    mehr
  • Welche nachteile hat homebanking?

    Wer seinen PC an das Internet anschließt, verbindet sich auf einen Schlag mit Millionen von Rechnern weltweit. Eines der größten Probleme im Internet ist nach wie vor die Datensicherheit, unabhängig davon, ob es sich um Geldtransfer, Virenschutz oder die Dateien am Rechner handelt. Sicherheit - Lösungen allgemein Verschlüsselung Kryptographie Algorithismus Der Kunde selber leistet auch einen wichtigen Beitrag dazu Außerd ...

    mehr
  • Homebanking, internetbanking - was ist das eigentlich?

    Seit ca. über 20 Jahren kann man über das Btx-Netz der Telekom seine Bankangelegenheiten von zu Hause aus abwickeln. Neueren Datums dagegen sind Bankgeschäfte über das Internet. Damit wird das "Telebanking" noch flexibeler und zudem mobil - allerdings kommen damit auch die Sicherheitsrisiken des Internet ins Spiel. Größtes Hindernis sowohl für das Onlinebanking als auch für den Online-Zahlungsverkehr sind bislang noch Sicherheitsmängel in ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.