Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Geschriebenes und ungeschriebenes gemeinschaftsrecht

    Unter geschriebenem Gemeinschaftsrecht versteht man alle in Schriftform vorliegenden europarechtlichen Normen. Dies trifft für den allergrößten Teil des primären und sekundären Gemeinschaftsrechts zu. Unter ungeschriebenen Gemeinschaftsrecht versteht man EG-Normen, die nicht in Schriftform vorliegen. Unter den Begriff des ungeschriebenen Gemeinschaftsrechts wird Verschiedenes subsumiert. ...

    mehr
  • Eigentliches und begleitendes gemeinschaftsrecht

    Eigentliches Gemeinschaftsrecht sind alle Normen des primären und sekundären Gemeinschaftsrechts; begleitendes Gemeinschaftsrecht hingegen alle jene völkerrechtlichen Normen, die - ohne zum primären oder sekundären Gemeinschaftsrecht zu gehören - auf die Förderung von dessen Ziel und Zweck abstellen bzw. hierfür geeignet sind. ...

    mehr
  • Eigentliches und uneigentliches gemeinschaftsrecht

    Unter eigentlichem Gemeinschaftsrecht versteht man alle Normen des primären und sekundären Gemeinschaftsrechts. Unter uneigentlichem Gemeinschaftsrecht kann man aber Verschiedenes verstehen, zumal die Begriffe in diesem Bereich noch nicht endgültig fixiert sind und daher von der Wissenschaft auch verschieden verwendet werden können ...

    mehr
  • Marktbürger - unionsbürger

    Das Gemeinschaftsrecht gilt nicht nur für die Mitgliedstaaten der EU sondern, auch für all jene innerstaatlichen Rechtssubjekte, die bzw. deren Tätigwerden von den Regelungen des Gemeinschaftsrechts betroffen sind. Man hat daher in deren Verhältnis zum Gemeinschaftsrecht eine Analogie zum Verhältnis Staatsbürger - innerstaatliches Recht erblickt und die Rechtssubjekte des innerstaatlichen Rechts, insoweit sie dem Gemeinschaftsrecht unterworfen ...

    mehr
  • Die kompetenzverteilung zwischen den gemeinschaften und ihren mitgliedstaaten

    Weder die Gemeinschaftsverträge noch der EUV enthalten systematische Bestimmungen über die Kompetenzverteilung zwischen den Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten. Man kann drei Kompetenzbereiche unterscheiden: den Bereich der ausschließlichen Kompetenz der Gemeinschaften, den Bereich der konkurrierenden Kompetenz zwischen den Gemeinschaften und Mitgliedstaaten, und die ausschließliche Kompetenz der Mitgliedstaaten. Im Bereich der au ...

    mehr
  • Das rechtliche handeln der europäischen gemeinschaften

    Die Europäischen Gemeinschaften handeln, wie alle internationalen Organisationen, durch ihre Organe. Aus diesen Rechtshandlungen lassen sich zwei spezifische Gruppen herausheben: die Rechtssetzungsakte und die Rechtsprechungsakte. Zu ersteren sin hauptsächlich Rat und Kommission (unter gelegentlicher Mitwirkung anderer Organe, insbes. des Parlaments), zu letzteren ist der Gerichtshof (einschließlich des Gerichts) berufen. ...

    mehr
  • Rechtssetzung in den europäischen gemeinschaften

    Der gelegentlich gebrauchte Begriff \"Gemeinschaftsgesetzgebung\" ist eigentlich nicht ganz zutreffend, da die EU keine \"Gesetze\" erlassen können. Da sie aber materiell gesetzesgleiche Verordnungen erlassen können, ist der Begriff der Gemeinschaftsgesetzgebung ein vertretbarer. Es sind drei Kategorien von Rechtshandlungen und eine Kategorie anderer Rechtshandlungen beim Tätigwerden von Rat und Kommission unterscheidbar sind. Rechtssetz ...

    mehr
  • John f. kennedy und seine familie

    Die Wurzeln der Kennedy-Familie liegen in Irland. Die Grosseltern von John F. Kennedy zogen aber wegen des "Grossen Hungers" schon früh nach Amerika. Die Familie Kennedy arbeitete sehr hart und so konnte sie sich allmählich ein besseres Leben leisten. John F's Vater wurde damals mit 25 Jahren der jüngste Bankpäsident der USA. Er heiratete am 7. Oktober Rose Fitzgerald. Dies war die Tochter des ehemaligen Bürgermeisters der Stadt Boston. Als John ...

    mehr
  • John f. kennedys bildung und jugend

    Als John F. Kennedy 13 Jahre alt war, schickten ihn die Eltern ins katholische Internat "Canterbury", ein Jahr später dann aufs protestantische Elite-Internat "Choate". John war schon in jungen Jahren körperlich geschwächt. Er litt unter einem schwachen Rücken, Allergien, Asthma und ganz besonders an immer wiederkehrenden Anfällen einer komischen Krankheit. Viele Leute spielten diese Sache hinunter und sagten diese Krankheit sei auf einen Footbal ...

    mehr
  • Erfolge und misserfolge von john und seiner familie -kennedy

    Als John F. Kennedy 21 Jahre alt war, erhielt er wie seine Geschwister von seinem Vater einen Treuhandfonds im Wert von einer Million Dollar. Sein Vater konnte sich das nun leisten, da er zu einem der reichsten Männer Amerikas geworden war. Der Präsident Roosevelt ernannte Johns Vater im Dezember 1937 zum Botschafter in Grossbritannien. John F's Vater verdiente inzwischen Geld als Bankier, Makler und Finanzberater. Auch an Firmen wie Coca-Cola od ...

    mehr
  • John f. kennedy und sein verhältnis zu frauen

    John F. Kennedy hatte zwar gern Frauen, wollte aber nicht heiraten. Er fühlte sich auch nicht in der Lage eine längere Beziehung zu führen. Ihn interessierte immer nur "die Jagd" auf Frauen. Trotzdem drängte ihn sein Vater immer ein bisschen zur Heirat. Im Jahr 1951 lernte er bei einem Abendessen Jacqueline Lee Bouvier kennen. Sie hatte ähnliche Interessen, sowie einen ähnlichen Charakter wie Kennedy. Die beiden heirateten schliesslich am 12.9.19 ...

    mehr
  • John fitzgerald kennedys tod

    Als John F. Kennedy am 22. November 1963 nach Dallas reiste, wollte ihn jemand ermorden, leider schaffte er das auch. Um 12.30 Uhr Ortszeit, vielen innerhalb von wenigen Sekunden mehrere Schüsse auf Kennedy. Der Präsidentwagen raste sofort in Parkland Memorial Hospital. Als der Wagen dort ankam, war der Präsident aber bereits klinisch Tod. Um 13.00 Uhr wurde John Fitzgerald Kennedy für tot erklärt. Er hinteliess seine Ehefrau Jacky und zwei klein ...

    mehr
  • Vorwort der verfasser

    Dieses Referat soll Aufschluß darüber geben, ob extremisitische Gruppierungen unsere bestehende Demokratie gefährden. Hierbei müssen bestimmte Aspekte berücksichtigt werden. Extremistische Aspekte werden in drei Gruppierungen unterteilt: 1. Rechtsextremisitische 2. Linksextremistische 3. Ausländerextremisitische Eine spezifische Einteilung der Gruppierungen in Rechts-, Links- oder Ausländerextremismus ist hier durch das Bundesinnenm ...

    mehr
  • Demokratie

    Demokratie (von griechisch demos: das Volk und kratein: herrschen), "Volksherrschaft", Bezeichnung für eine Vielzahl von politischen Ordnungen, in denen sich die Herrschaft auf den Willen des Volkes beruft und dem Volk rechenschaftspflichtig ist. In der griechischen Antike bedeutet der Begriff Demokratie die unmittelbare Teilnahme des Volkes an der Politik des jeweiligen Stadtstaates (polis) und stand im Gegensatz zu den Herrschaftsformen Olig ...

    mehr
  • Rechtsextremismus-

    Der Rechtsextremismus ist eine besondere Form des Extremismus. Dieser Begriff ist gleichgesetzt mit Bestrebungen, deren Zielsetzung darauf ausgerichtet sind, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder abzuschaffen. Das Weltbild umfasst die irrwitzige Annahme, dass man angebliche Naturgesetze wie das vermeintliche Recht des Stärkeren oder das "Prinzip der Auslese" der Schwachen auf die menschliche Gemeinschaft über ...

    mehr
  • Linksextremismus / anarchismus / autonome

    Auch beim Linksextremismus ist eine Zielsetzung darauf ausgerichtet, Bestrebungen zu aktivieren, deren Zielsetzung darin besteht, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen bzw. diese vollständig abzuschaffen. Linksextremisten stelle ihre Weltanschauung über das politische Prinzip der Demokratie. Dieses Zielsetzung geht von der Grundüberzeugung aus, die nicht mit unserem Demokratieverständnis identisch ist und somit im ...

    mehr
  • Ausländerextremismus

    Hier ist ebenfalls die Zielsetzung zu beobachten, die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder abzuschaffen. Träger der bekannten extremistischen Bestrebungen in der Bundesrepublik sind weit überwiegend Deutsche und eine Minderheit der in Deutschland lebenden Ausländer. Hierzu zählen insbesondere die ausländischen Staatsangehörigen, die auf bundesdeutschem Staatsgebiet politisch motivie ...

    mehr
  • Gruppierung

    Gruppierungen bestehen meistens aus Personen innerhalb einer Partei, die Ansichten gegenüber Dritten vertreten, die von der grundsätzlichen Richtung bzw. Meinung der Partei abweichen. ...

    mehr
  • Partei-

    Der Begriff Partei wird nach dem Parteigesetzbuch wie folgt bezeichnet: § 2 Begriffe der Partei (1) Parteien sind Vereinigungen von Bürgern, die dauernd oder für längere Zeit für den Bereich des Bundes oder eines Landes auf die politische Willensbildung Einfluss nehmen und an der Vertretung des Volkes im Deutschen Bundestag oder einem Landtag mitwirken wollen, wenn sie nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Ver¬hältnisse, insbesondere ...

    mehr
  • Rechtsextremistische

    a.) die Republikaner (REP) Die Partei "Die Republikaner" (REP) wurde am 26. November 1983 in Bayern u.a. von dem Fernsehjournalisten und ehemaligen Waffen-SS-Angehörigen Franz SCHÖNHUBER gegründet. Nach eingehender Überprüfung einigten sich die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder am 15 .Dezember 1992 einvernehmlich darauf, über die Republikaner gezielt Informationen zu beschaffen und auszuwerten. Bundesweit haben sich seitd ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.