Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wirtschaft



Top 5 Kategorien für Wirtschaft Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die parteien und ihre funktionen:

    SED - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Die SED war in der DDR die allein regierende Staatspartei. Sie wurde am 21./ 22. April1946 durch die Zwangsvereinigung von SPD und KPD gegründet. Die SED verfügte über ein Recht, welches in der Verfassung festgelegt war und ihnen die Befugnis erteilte, die grundlegenden Ziele und Inhalte der gesellschaftliche Entwicklung in der DDR zu bestimmen. Somit hatte die SED das Recht übe ...

    mehr
  • Das selbstverständnis der cdu- ost

    Die Mitglieder dieser Partei sahen im sozialistischen Staat die Möglichkeit uneingeschränkt für das Wohlergehen der Mitmenschen und für den Frieden der Völker tätig zu sein. Sie wollten gemeinsam mit dem Volk den Sozialismus vervollkommnen, indem sie eine politisch- moralische Einheit bilden. Das Ziel war es den beständigen Frieden und das Wohl des Volkes zu sichern. Aus diesem Grund dienten sie der sozialistischen Staatengemeinschaft und ...

    mehr
  • Droge verwöhnung

    1. Einleitung 1. Beobachtete Verwöhnung von Kindern 1.1. Negative Folgen der sofortigen Bedürfnisbefriedigung 1.2. Schutz vor verwöhnenden Eltern 2. Hauptteil 2. Ursachen und Folgen der Verwöhnung 2.1. Unterschied zwischen Verwöhnung und situationmäßiger Zuwendung 2.2. Psychologische Folgen 2.2.1. Verwöhnung wird zur Gewohnheit ...

    mehr
  • Sozialpolitik (s.38/39)

    - das von Bismarck eingeführte Sozialversicherungswesen wurde in der Verfassung verankert - man verbesserte die Leistungen durch erhöhte Rentensätze - man sorgte für mehr soziale Gerechtigkeit - Anerkennung neuer Berufskrankheiten (Invalidenrente) - steigende Zahl an Ärzten, Krankenhäusern und Wohnungen (mit staatl. Mitteln gefördert) Arbeitslosenversicherung - sozialpolitische Reformen wegen dem anhaltendem Druck der organisi ...

    mehr
  • Innenpolitik (s.38/39)

    - 1924-1929 blieben Krisen und Umsturzversuche aus - nach dem fehlgeschlagenen \"deutschen Oktober\" konzentrierten sich Kommunisten wieder auf legale Parteiarbeit, aber ideologische und politische Abhängigkeit von KPdSU - die radikale Rechte was nach dem misslungenen \"Marsch auf Berlin\" aktionsunfähig - in Bayern erfolgten Landtagsneuwahlen - Abtretung des Triumvirats Kahr - Lossow - Seißer - Wiederherstellung verfassungsmäßiger Ver ...

    mehr
  • Kulturelle blühte (s.44-47)

    - wegen: - Kriegs- und Revolutionserlebnissen - Durchbruch der Demokratie - technischer Fortschritt - starke amerikanische Impulse - Politik und Kunst entwickelten sich parallel: - Der krisenreiche Übergang vom Kaiserreich zur Rebublik - Expressionismus - Der Weimarer Staat stabilisierte sich und breitete \"Neue Sachlichkeit\" aus - Schließlich fanden ab 1930 die politische Polarisierung und die immer autoritäreren Regierun ...

    mehr
  • Was ist ein test?

    G.A. Lienert: Ein Test ist ein wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsausprägung. Testarten Anwendungsbereich Zweck Intelligenztest - Leistungstest - Feststellungen der Eignung - Persönlichkeitsbeschreibung - Eignungstest Po ...

    mehr
  • Anforderungen an test's

    1. Test muss bestimmte Gütekriterien entsprechen, nach bestimmten methodischen Regeln konstruiert sein. 2. müssen Standardisiert sein 3. Persönlichkeitsmerkmale müssen empirisch abgrenzbar sein - Operrational definiert Gütekriterien für Tests 1. Validität (Testgültigkeit) Misst der Test, das was er zu Messen vorgibt? Prüfungsmöglichkeiten: - Vergleich mit einem Außenkriterium: - geprüft wird dabei ...

    mehr
  • Rorschach-test nach herman rorschach 1921

    Material: -10 Klecksbilder(teils schwarz -weiß, teils mehrfarbig), unstrukturiertes Material Vp. -Gruppe: ab 4 Jahren ohne Geschlechtertrennung gültig ist, jedes Bild 4-5 min Vorgehensweise: - Erklärung zur Entstehung der Bilder - Anleitung (Assoziationen, Erinnerungen) - Proband spricht zum Bild1 (Bildabfolge bestimmt) - Band oder Notizen werden gemacht Auswertung: - nach Signierungssystem(Norm) 1. Erfassun ...

    mehr
  • Der tat (thematischer apperzeptionstest)

    Entwickler: 1935/38 A.H. Murray Material: geschlechtsspezifische Bildtafeln (Bilder relativ verschwommen - unstrukturiert) zu deren Deutung aufgefordert wird (Aufgabe sie Bsp. 4) Durchführung: - mündlich oder schriftlich - Tafeln in bestimmter Reihenfolge vorgelegt - Testleiter kann kurz nachfragen (mündlich) - Inhalt und Art des Sprechens wird bewertet Vp.: ab 14 Jahre Ziel: - Basis ist Projektionhypothese ...

    mehr
  • Buchbesprechung "brandstiftung"

    Hinweise zum Autor: Elmar von Salm 1948 in Idar-Oberstein geboren studierte Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Seit 1984 arbeitet als Schriftsteller Seine Werke: 1988 "Brandstiftung" 1989 "Lampenfieber" Hintergrund: Es ist erschreckend, dass dieses Buch so wirklichkeitsgetreu ist. Noch im Ersterscheinungsjahr wu ...

    mehr
  • Handlungsverlauf:

    Selim ist froh darüber gewesen, dass sie aus der ehemaligen Bergarbeitersiedlung, in der lauter Türken wohnten, in die "Wohnglück-Siedlung" umzogen sind. Selims größter Traum ist es, dass er von Deutschen akzeptiert wird. In seiner Arbeit ist dies nur oberflächlich der Fall. Seine Arbeitskollegen haben zwar gegen Selim selbst keinen Einwand, gegen Ausländer im Allgemeinen aber viele Vorurteile. Auch die Nachbarn tolerieren ihn, wünschen ab ...

    mehr
  • Persönliche stellungnahme:

    In der Geschichte wird deutlich, wie sich aus den Faktoren: Fremde Kultur Vorurteile Ghetto-Bildung (siehe Seite 9 unten) Gerüchteküche (siehe Seite 110/111) Gruppenzwang (siehe Seiten 56 unten, 134 oben) Fehlende Toleranz Fehlende Zivilcourage (siehe 5. Kapitel ab Seite 51) Sprachbarrieren (siehe Seite 23 ff) Wirtschaftliche Lage (siehe Seite 68 unten) sich immer mehr eine fremdenfeindliche Atmosphäre zusammenbraut. Be ...

    mehr
  • Medikamenten-drogen...!

    Medikamentenmissbrauch bzw. Abhängigkeit Einleitung: Mein Thema ist die Medikamentenabhängigkeit. Mit dem Wort Medikament verbindet man eigentlich die Heilung einer Krankheit. Aber Medikamente selbst können auch eine Krankheit bewirken, also bei Missbrauch die Abhängigkeit. Die Zahl der Tablettenabhängigen in Deutschland liegt bei ca. 1,4 Mio. 3,1% der 12-24-jährigen Jugendlichen nehmen regelmäßig Medikamente mit Suchtpotential. 6-8% der vielvero ...

    mehr
  • Scientology-

    Der Gründer und Erfinder von Scientology ist der Schriftsteller Lafayette Ronald Hubbard, der seine Lehre selbst als Jugendreligion oder bezeichnet. Aber sein Unternehmen deutet mehr auf eine Firma hin, das weltweit Einfluß und Macht gewinnen will. Hubbard wurde am 13. März 1911 in Nebraska geboren und studierte später an der George-Washington-Universität in Washington D.C., doch ein Abschluß gelang ihm nicht. Er schrieb in den dreißiger Jahren ...

    mehr
  • Afghanistan - land in not

    Zum Land: Afghanistan liegt in Südwestasien zwischen Pakistan und Russland. Auf einer Fläche von 652.225 Quadratkilometern leben 18,6 Mio. Menschen. Hauptstadt ist Kabul. Das Land ist ein sogenannter Vielvölkerstaat. Die größten Volksstämme sind die Pashtunen, die Tadschiken, die Hazara und die Usbeken. Durch die Herkunft wird auch die soziale Stellung festgelegt. Die Pashtunen gelten als "echte Afghanen". Sie bilden die Me ...

    mehr
  • Taliban:

    Die Taliban wurde 1994 vermutlich von Mullah Mohammed Rabbani gegründet und hat sich zum herrschenden Regime in Afghanistan gearbeitet. Sie sind fundamentalistische Koranstudenten, daher auch der Name(pers. Talib=Student), die hauptsächlich in Pakistan ausgebildet wurden. Sie bestehen größtenteils aus sunnitischen Pashtunen, afghanischen Flüchtlingen der vorherigen Regime und meist aus Saudi-Arabien, Pakistan oder Tschetschenien stammenden Söld ...

    mehr
  • Terrorängste in der brd

    Auch bei den Deutschen ist die Angst vor dem Terror gewachsen. Allerdings weniger vor Anschlägen im Inland sondern eher durch Flugzeugentführungen und Anschläge im Ausland. Dies zeigte sich durch einen dramatischen Rückgang der Tourismusbranche, vor allem in arabischen Ländern. ...

    mehr
  • Drogenmissbrauch

    Egg, Rudolf: "Drogenmissbrauch und Delinquenz : Kriminologische Perspektiven und praktische Konsequenzen", Kriminologische Zentralstelle e.V. (Taschenbuch) Fässler, Benjamin: "Drogen zwischen Herrschaft und Herrlichkeit", Nachtschatten Verlag, 1997 (Sondereinband) Heinze, Gerhard und Schmidt, Marion Reuß: "Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch im Betrieb", Berlin, April 2003 (Broschiert) Hurrelmann, Klaus und Brün ...

    mehr
  • Politik in der gemeinde

    Politik in Gemeinde: Bürgermeister : Funktion : - Vorsitzender des Gemeinderats und aller seine Ausschüsse - Chef der Verwaltung - Vertreter der Gemeinde nach außen - Wahl auf 8 Jahre durch die Bürger er Gemeinde (Direktwahl) Wähler: - Müssen keine Deutsche, aber Europäische Staatsbürgerschaft haben und mindestens 3 Monate in der Gemeinde leben - In großen Städten gibt es Oberbürgermeister und Beigeordnete (Bürgermeister) - Ortsteile - Ortsvorste ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.