Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Taliban:





Die Taliban wurde 1994 vermutlich von Mullah Mohammed Rabbani gegründet und hat sich zum herrschenden Regime in Afghanistan gearbeitet. Sie sind fundamentalistische Koranstudenten, daher auch der Name(pers. Talib=Student), die hauptsächlich in Pakistan ausgebildet wurden. Sie bestehen größtenteils aus sunnitischen Pashtunen, afghanischen Flüchtlingen der vorherigen Regime und meist aus Saudi-Arabien, Pakistan oder Tschetschenien stammenden Söldnern.

Ihre religiöse Einstellung ist sehr konservativ. Sie gehören zu den Wahhabiten, einer Abspaltung der Sunna. Das Wort "Sunna" bedeutet übersetzt "Brauch". Die Sunniten glauben an die Gesamtheit der Überlieferungen von Mohammed

Die Glaubensgemeinschaft der Wahhabiten ist sehr konservativ und geprägt von Ignoranz gegen alle Nicht-Wahhabiten, selbst innerhalb des Islams.

Auch Osama Bin Laden gehört dieser Gemeinschaft an. Von ihm glaubt man, dass er den Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 geplant und organisiert hat.

Seine Terrororganisation "Al Quaida" kooperiert mit den Taliban.

















Anschlag auf das World Trade Center:



Am 11. September 2001 geschah das Unvorstellbare. Vier Passagierflugzeuge wurden entführt, zwei davon wurden direkt in das World Trade Center gelenkt, eines in die US-Geheimdienstzentrale Pentagon, das vierte stürzte in Pennsylvania ab.

Bei dem Attentat auf das World Trade Center starben etwa 2900 Menschen, im Pentagon kamen weitere 500 um.

Beschuldigt für diesen terroristischen Akt wird die Al Quaida und deren Chef Osama Bin Laden, wobei keine Beweise dafür vorhanden sind.

Ursachen:

Die USA führte schon Jahre zuvor Raketenangriffe auf Afghanistan, Irak, Sudan und Libyen aus. Damals wurde auch schon mit Gegenterror geantwortet, wie zum Beispiel Anschläge auf US-Botschaften. Hier ein Auszug der Stellungnahme Osama Bin Ladens zu den Anschlägen:

"Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt, und Mohammed ist sein Prophet.

Da ist Amerika, von Gott getroffen an einer seiner empfindlichsten Stellen. Seine größten Gebäude wurden zerstört, Gott sei Dank dafür. Da ist Amerika, voll Angst von Norden nach Süden, von Westen nach Osten. Gott sei Dank dafür.

Was Amerika jetzt erfährt, ist unbedeutend im Vergleich zu dem, was wir seit etlichen Jahren erfahren. Unsere Gemeinschaft erfährt diese Erniedrigung und diese Entwürdigung seit mehr als 80 Jahren. Ihre Söhne werden getötet, ihr Blut wird vergossen, ihre Heiligtümer werden angegriffen, und niemand hört es und niemand nimmt Notiz."

Aus dieser Stellungnahme, die im arabischen Fernsehen veröffentlicht wurde, ist jedoch keinerlei Bezug auf die Schuld Bin Ladens zurückzuführen. Er heisst die Anschläge lediglich für gut.



Folgen:

Amerika begann einen Krieg gegen den Terror. Erneut stand Afghanistan im Mittelpunkt des amerikanischen Interesses, da nach Aussagen der CIA die Taliban dem für die Anschläge beschuldigten Bin Laden Unterschlupf gewährten. Die USA forderten die Taliban auf, Osama Bin Laden auszuliefern. Doch als das Regime ihn und andere Terroristen an neutrale Länder ausliefern wollte, stellte Amerika neue Bedingungen und begann wieder einen Krieg gegen die Taliban und die in Afghanistan operierende Al Quaida. Nach wenigen Wochen zogen die United States mit einem Sieg ab, Osama Bin Laden wurde jedoch nicht gefasst. Eine Friedenssicherung fand nicht statt, sodass der Krieg außer Toten und Verletzten keine besonderen Veränderungen mit sich brachte.

Als Folge auf die Anschläge gilt auch der Irakkrieg, wobei ermittelt worden sein soll, dass die Pläne für diesen Krieg lange vor dem 11. September schon feststanden.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Überblick über die Ablaufsphasen
Europäische Kommission-
PRODUKT-/ SORTIMENTSPOLITIK
Die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika
Internetinterne Erhebungen
Betriebliche Zielsetzungen und EDV
Gesellschaften
Die Geburt und das Säuglingsalter
George Bush
Entstehungsgeschichte der Jugendorganisationen





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.