Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Der einfluß von lsd (lysergsäurediethylamid-25) auf die literatur am beispiel von aldous huxley & ernst jünger

    Beginnen möchte ich dieses Referat mit einer kleinen Einführung in die historische Geschichte von der Entdeckung des LSD und das Leben seines Entdeckers Dr. Albert Hofmann: Albert Hofmann wurde am 11.01.1906 in Baden (Kanton Argau, Schweiz) geboren. Eine tiefe Liebe zur Natur seiner Heimat, die er einmal als Knabe in mystischer Verzauberung erlebte, weckt sein Verlangen, durch die Chemie "tieferen Einblick in den Bau und das Wesen der ma ...

    mehr
  • Schadstoffe

    Luftverunreinigungen: Sämtliche feste, flüssige und gasförmige Substanzen, die in der "reinen" Luft nicht oder nur in äußerst geringen Mengen enthalten sind. Luft: 78% Stickstoff 21% Sauerstoff 1% andere Gase Hauptsächlich das Edelgas Argon Schadstoffe in der Luft anorganische Gase organische flüchtige Verbindungen partikelförmige Stoffe . Schwefeloxid . Stickstoffoxid . Kohlenmonoxid . Kohlendio ...

    mehr
  • Lumineszenz , phosphoreszenz, fluoreszenz

    Unter Lumineszenz ( lat. Lumen "Licht" ) versteht man Leuchterscheinungen bei Stoffen (Luminophoren ) in kaltem Zustand. Gegensatz dazu ist die sog. Temperaturstrahlung, bei der die Stoffe sich in erhitztem Zustand befinden. Die Lichtaussendung erfolgt dabei nach einer vorausgegangenen Anregung durch Bestrahlen der Stoffe. Dies geschieht mit sichtbaren oder UV-Licht ( Photo-L. ), mit Röntgen- oder Gammastrahlen ( Röntgen-L.) oder mit radioakt ...

    mehr
  • Lungenkrebs

    Lungenkrebserkrankungen werden in zwei Gruppen gegliedert: kleinzellige und nichtkleinzellige Karzinome (Krebsgeschwülste). Bei etwa 25 Prozent aller Lungenkrebserkrankungen handelt es sich um kleinzelligen Lungenkrebs. Zum nichtkleinzelligen Lungenkrebs gehören: das Plattenepithelkarzinom, das Adenokarzinom und das großzellige Karzinom. SYMPTOME Die Symptome des Lungenkrebses sind ein anhaltender trockener Husten, Blut im Speichel, ke ...

    mehr
  • Lymphe

    ________________________________________ Die Lymphe ist eine klare, blaßgelbe Flüssigkeit, die Nahrungsbestandteile, Fermente und Salze enthält und im Lymphgefäßsystem zirkuliert. Dieses System ist der Abluß für die Gewebsflüssigkeit, die ein Filtrat des Blutes darstellt und die Gewebszellen des Körpers umgibt. Die Gewebsflüssigkeit verläßt die Blutkapillaren auf der arteriellen Seite. Auf der venösen Seite,wo der Druck geringer ist, wird die ...

    mehr
  • Magenspülung

    Benötigtes Material: - Handschuhe - Magensonde - Trichter, Verbindungsschlauch mit Ansatzstück - Gummikeil - Klemme - Meßbecher - 2 Eimer(5 l) - anästhesierendes Gel/Spray - Gummituch, Nierenschale, Zellstoff - Material Mundpflege - Eventuell Absaugpumpe Indikation: - bei akuter oraler Vergiftung - vor Magen OP - bei Magenblutungen - bei Entleerungsschwäche - Verengung des Magenausgangs - Magenerweiterrung Kontraindikat ...

    mehr
  • Magersucht:

    Unter Magersucht versteht, man den Drang abzunehmen, auch wenn das Ideal- oder Mindestgewicht längst unterschritten wurde und es zu lebensbedrohlichem Untergewicht kommt. Es sind 95% aller Frauen von Magersucht betroffen. In vielen Fällen beginnt die Magersucht in oder nach der Pubertät. Aber auch in höherem Alter entwickeln Frauen teilweise noch eine Magersucht. In den meisten Fällen sind Diäten der Einsteiger in die Magersucht. Das norm ...

    mehr
  • Magersucht (anorexie)

    Was ist Magersucht überhaupt? Magersucht (Anorexie) ist eine Essstörung, an der mehr als 100.000 Mädchen und junge Frauen im Alter von zwölf bis 25 Jahren leiden. Männer sind nur zu fünf Prozent betroffen. Die Betroffenen halten meist eine strenge Diät oder verweigern Nahrung total. Häufig beginnt die Magersucht kurz nach dem Einsetzen der ersten Regelblutung. Magersucht ist eine Seelenkrankheit, die den Körper als Ausdrucksmittel benutzt. Es g ...

    mehr
  • Magersucht anorexie - bulimie

    Magersucht = Sucht danach, mager zu sein lat. : Anorexie, Anorexia nervosa Anorexie = Appetitverlust, -minderung nervosa → deutet auf psychische Ursachen hin Anorexie = Bulimie   Fast keine Nahrungsaufnahme, Gefühl der absoluten Kontrolle → Selbstwertgefühl steigt Freßattacken → Erbrechen → Verlust der Kontrolle → kein Selbstwertgefühl → neigen zu De ...

    mehr
  • Makrobiotik

    Kurzfassung Dabei handelt es sich um eine Ernährungsweise, bei der nur Getreide, etwas Fett, Salz und wenig Flüssigkeit aufgenommen wird. Die Makrobiotik beruht auf der Vorstellung, dass das Kräfteverhältnis von Yin und Yang auch bei der Ernährung von großer Bedeutung ist; jedes Nahrungsmittel wird Yin oder Yang zugeordnet. Die ursprüngliche makrobiotische Ernährung kann zu Mangel an EW, Vitaminen sowie Mineralstoffen und aufgrund der niedrigen ...

    mehr
  • Malaria- vortrag

    Geschichte und Allgemeines Malaria ist eine im südlichen Europa und in den Tropen auftretende Infektionskrankheit Diese weitverbreitete Krankheit ist schon seit Jahrhunderten bekannt, doch kannte man lange Zeit den Erreger dieser Krankheit nicht und führte sie daher auf die schlechten Ausdünstungen der Sümpfe zurück, woher auch der Name kommt "mala aria" (schlechte Luft).Malaria wird nicht durch Viren oder Bakterien übertragen sondern durch ...

    mehr
  • Malaria --

    1) Was ist MalariaMalaria ist eine ansteckende Krankheit, die von einer Gruppe von Einzellern, den Haemosporidaen der Gattung Plasmodium ausgelöst wird. Dieses sind Blutparasiten und es gibt vier Plasmodienarten:- Plasmodium falciparum- Plasmodium vivax- Plasmodium ovale- Plasmodium malariaeDer Name der Krankheit kommt von dem italienischen Ausdruck “mal aria” (=schlechte Luft) und geht auf die historische Vorstellung zurück, Malari ...

    mehr
  • -malaria

    Das Wort Malaria stammt aus dem italienischen und setzt sich aus >Malaaria< zusammen das soviel wie „schlechte Luft“ heißt. Man nennt sie aber auch Sumpf- oder Wechselfieber.Malaria ist eine Infektionskrankheit die durch die weibliche Anopheles Mücke übertragen wird. Die Erreger sind die sogenannten Plasmodien, die im Jahre 1880 von dem französischen Arzt Charles Laveran entdeckt wurden.Die Plasmodien gehören zu den Sporentierchen. ...

    mehr
  • Definition von marketing und aufgaben

    Ein Unternehmen, das sich auf dem Markt behaupten will, auf dem es viele Konkurrenten gibt, muß sich Gedanken darüber machen, wie es möglichst viele Kunden für sich gewinnen kann. Marketing beschäftigt sich mit genau diesem Problem. Der Begriff stammt vom englischen Wort "market" (=Markt) ab. Marketing spielt sich also auf dem Markt ab, wo Angebot und Nachfrage sich treffen. Marketing wird unterschieden in Marketing0, Marketing1 und Marketing2. D ...

    mehr
  • Bestandteile des marketing

    Ein Unternehmen, das Marketing betreibt, ist bestrebt, den Markt im Sinne des Unternehmens zu beeinflussen. Um den Markt aktiv beeinflussen zu können, kann sich das Unternehmen verschiedener marketingpolitischer Instrumente bedienen. Zu diesen Instrumenten zählen die Produktpolitik, die Preispolitik, die Distributionspolitik und die Kommunikationspolitik. Werden diese Instrumente des aktiven Markteingriffs miteinander kombiniert, bezeichnet man d ...

    mehr
  • Was ist kommunikation ?

    Nawratil und Rabaoili-Fischer definieren den Begriff der Kommunikation folgendermaßen: \"Kommunikation bezeichnet den Vorgang, mit dem Beziehungen aufgenommen und Mitteilungen (Informationen, Nachrichten, sprachliche und nicht-sprachliche Inhalte) ausgetauscht werden.\" Es gibt zahlreiche Kommunikationsmodelle , die alle grundsätzlich davon ausgehen, daß ein Sender eine Nachricht codiert (verschlüsselt) und über einen Kanal an den Empfänger sen ...

    mehr
  • Die kommunikationspolitischen instrumente

    Die bedeutendsten Instrumente der Kommunikationspolitik sind Werbung, Sponsoring, Verkaufsförderung, Public Relations (PR), Product Placement, Event Marketing und Merchandising. Diese Instrumente werden nun je nach Bedeutung in Kürze oder in Ausführlichkeit erklärt: Werbung ist die "zielorientierte Information und Beeinflussung von Menschen mit Hilfe bestimmter Werbemittel" wie z.B. Zeitungsanzeigen, Radio- und Fernsehwerbung, Plakate etc. Die S ...

    mehr
  • Was sind nonprofit-organisationen (npo) ?

    Nonprofit-Organisationen zeichnen sich dadurch aus, daß sie nicht darauf hinarbeiten, einzelne Personen zu bereichern. Primäres Ziel ihrer Arbeit ist also nicht eine gute Verzinsung ihres Kapitals. Man findet diese Organisationen in allen gesellschaftlichen Bereichen vor. "Im Sport, aber auch im Sozial- und Gesundheitswesen, im kulturellen und ökologischen Bereich würden die meisten Aktivitäten nicht mehr stattfinden, wenn es nicht zahlreiche ein ...

    mehr
  • Was ist der wwf ?

    Der WWF ist die größte unabhängige Umweltschutzorganisation der Welt. Gegründet wurde er 1961. Mittlerweile wird er von fünf Millionen Förderern unterstützt und ist, organisiert in einem weltweiten Netzwerk, in fast 100 Ländern aktiv. Der WWF-Deutschland, mit dem sich das Beispiel dieser Arbeit befasst, ist nicht nur in Deutschland aktiv. "Da Naturschutz nicht an den Grenzen unseres Landes endet, engagiert sich der WWF-Deutschland hier und übera ...

    mehr
  • Wie finanziert der wwf seine arbeit ?

    Die genannten Ziele können nur durch einen hohen Bekanntheitsgrad angestrebt werden. Den großen Bekanntheitsgrad von 77 Prozent in der BRD erreicht der WWF "durch Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Dazu gehören - neben der klassischen Pressearbeit - Medienaktionen, Kampagnen und Publikationen." Die Einnahmen aus Spenden und Beiträgen von Privatpersonen und Erbschaften betrugen 1998 27,7 Millionen DM. Der WWF verspricht, diese Einna ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.