Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Welche besonderheiten zeichnen den gaba-rezeptor aus?

    Verbreitester hemmender Transmitter im ZNS. Rezeptor bewirkt CL--Einstrom, regelt die Hyperpolarisation also nicht nur durch Kationenausstrom. Komplexer Aufbau, Vielfalt von Funktionen, weswegen auch vom GABA-Rezeptorkomplex gesprochen werden kann: hat 3 "Arme": GABA-Arm, Barbituratarm (Alkohol) und Benzoediazepinarm (wirkt synergetisch). ...

    mehr
  • Nennen sie einige beispiele für bekannt molekulare rezeptoren für transmittersubstanzen!

    Noradrenalin: Häufiger vorhanden 1: 2: Wirkungsvermitlung über second messenger: : größtenteils erregend 1: Wirkungsvermitlung über second messenger cyclischesAMP. 2: Acetylcholin: nikotinerge Synapsen: Stimulation durch Nikotin, Blockierung durch Curare muskarinerge Synapsen: Stimulation durch Muskarin; Blockierung durch Atropin (Tollkirsche) GABA: Rezeptor: komplex, GABA, Barbiturat ...

    mehr
  • Was sind die unterschiede zwischen ionotoper und metabotroper ionentransmission?

    Ionotroph: Informationsweiterleitung/Verarbeitung, schneller Verlauf, bei APs bis 1000Hz. Sensorik und Motorik. Metabotroph: Dauerhafte Änderung der Übertragungsprozesse an der Membran; der Stoffwechsleprozesse der postsynaptischen Zelle, häufig durch Cotransmitter. Findet i.d.R. langsamer statt und moduliert die Erregungsweiterleitung, wobei dies das neurophysiologische Substrat von Lernen ist. z.B. synaptische Depression = Habituation; syn ...

    mehr
  • Niedrigenergie- und passivhÄuser

    Mit den Begriffen werden keine Bauweisen, sondern klar definierte Energieniveaus beschrieben. Sämtliche Bauweisen, ob Massiv- oder Holzbauweise, sind bei hohem Komfortgewinn und mit normaler Architektur als Niedrigenergie Häuser und Passivhäuser möglich. Es wird das Ziel und nicht der Weg festgelegt. Grundregeln für das Niedrigenergiehaus Beim NEH werden die Energieverluste durch eine: kompakte Bauweise sehr gute Wärmedämmung - Werte ...

    mehr
  • Nierentransplantation

    Die Nierentransplantation ist eine operative Übertragung einer Spenderniere (von Verstorbenen oder Lebenden). Sie wird durchgeführt bei völligem Funktionsverlust beider Nieren, z.b. durch Unfall oder im Endstadion einer chronischen Entzündung, nicht jedoch bei Nierenerkrankungen, die durch Systemleiden entstanden sind(wie z.B. Amyloidose,Erythematodes). Beste Erfolgsaussichten bieten Übertragungen zwischen eineiigen Zwillingen (isologe Ni ...

    mehr
  • Nikaragua

    Die Republik Nikaragua liegt in Mittelamerika zwischen dem 83. und 87. westlichen Breitengrad und zwischen dem 11. und 15. nördlichen Längengrad. Der nordwestliche Nachbarstaat ist Honduras und der südliche ist Costa Rica. Im Westen grenzt Nikaragua an den Pazifik und im Osten an das karibische Meer. Fakten: Auf der Fläche von 130.000km² leben etwa 4,7 Mio. Einwohner. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 39 Einwohner pro km². 2 Drittel aller Men ...

    mehr
  • Die diskussion um die definition von sucht

    Kein Land kennt so strenge Rauchverbote wie die USA, und nirgendwo wird der Streit um die Nikotinsucht so heftig ausgetragen. Hier in Amerika ist eine oft fast fanatische Anti-Rauch-Bewegung in Stellung gegangen gegen millionenschwere Konzerne und deren nimmermüde Rechtsabteilungen. Die Schlacht, die auf beiden Seiten hinter Reklametafeln vorbereitet wird, könnte darüber entscheiden, ob Amerikaner in Zukunft ihre Zigaretten in der Apotheke kaufe ...

    mehr
  • Eigenschaften des nikotins

    Der Stoff, um den es geht, ist eine relativ einfache chemische Verbindung. Entdeckt wurde er 1828 in Heidelberg. \"De Nicotiniana\" - \"Über die Tabakpflanze\" nannten zwei Studenten, der Chemiker Reimann und der Mediziner Posselt, ihre preisgekrönte lateinisch geschriebene Studie über den Wirkstoff in den Tabakblättern. Sie gaben ihm auch gleich seinen Namen \"Nikotin\", unter Chemikern auch als 3-(1-Methyl-2-pyrrolidinyl)-pyridin bekannt. Nico ...

    mehr
  • Suchtpotential von nikotin und anderen drogen

    Die Gesundheitsschäden durch das Rauchen sind die Schlacht von gestern. Die Zigarettenhersteller müssen nun einen neuen, grundsätzlicheren Rechtsstreit fürchten: es geht um die Sucht. Ist das Nikotin, dieser Extrakt aus den Tabakblättern, allein für die Abhängigkeit verantwortlich, oder raucht man, wie die Konzerne behaupten, aus anderen Gründen? Die Tabakindustrie hält das Nikotin für zweitrangig. Dieser wichtige, traditionsreiche Wirtschaftszw ...

    mehr
  • Tierversuche mit nikotin und anderen drogen

    Der Ratte wird ein sehr dünner Katheter in eine Ader gelegt. Aus praktischen Gründen wählen die Forscher ein Blutgefäß am Nacken. Durch diesen Schlauch wird Nikotin in die Blutbahn gespritzt. Sobald die Ratte ihre Schnauze in das rechte Loch [von zwei Löchern] steckt, bekommt sie eine Dosis Nikotin eingespritzt. Wiederholt sie das freiwillig immer wieder, dann bedeutet das, daß sie die Droge braucht, daß sie abhängig ist. Auf Heroin und Kokain re ...

    mehr
  • Tabakindustrie versteckt eigene versuchsergebnisse

    Aber warum erlaubten ihm seine Vorgesetzten nicht zu veröffentlichen? \"Anfangs durften wir veröffentlichen. Als unsere Firma aber 1983 darauf verklagt wurde, daß Zigarettenrauchen abhängig macht, hatte man Sorge, unsere eigene Forschung könnte die These der Kläger belegen. Man wollte das nicht unbedingt in der wissenschaftlichen Literatur sehen.\" Inzwischen stehen DeNoble\'s Ergebnisse in der Literatur und sind jedermann frei zugänglich. Sie ...

    mehr
  • Sammelklage gegen tabakindustrie wegen bewußter herstellung von drogen

    In New Orleans wurde eine neue Runde im Streit um die Nikotinsucht eingeläutet. Eine ganze Gruppe von Rechtsanwälten hat sich zusammengetan, um die größte Sammelklage der amerikanischen Rechtsgeschichte vorzubringen. Sie haben sich in einem teuren Bürohaus eingemietet, vertreten Klienten aus ganz Amerika und wollen die Tabakindustrie in die Kniee zwingen. Alle 45 Millionen Raucher der USA könnten sich der Klage anschließen, hofft der Leiter der ...

    mehr
  • Verarbeitung von tabak, künstliche zusatzstoffe

    Was ist nun dran an der Nikotinsucht? Der Fernsehsender ABC hatte die Industrie sogar beschuldigt, den Tabak künstlich mit Nikotin anzureichern, um die Raucher süchtig zu halten. Kann das stimmen? Wir wollten filmen, wie der Tabak verarbeitet wird. Leider aber sahen wir die Tabakblätter bei der Versteigerung zum letzten Mal. Was drinnen in den Fabriken geschieht, ist wohlgehütetes Betriebsgeheimnis. Ausgesuchte Bilder stellten uns die Hersteller ...

    mehr
  • Tatsächlicher nikotingehalt von normalen und lightzigaretten

    Wieviel Nikotin kann sich ein Raucher aus einer Zigarette holen? Die Werte, die auf den Packungen stehen, beantworten die Frage keineswegs. Ermittelt werden diese Werte in einer amtlich anerkannten Rauchmaschine. Diese raucht aber nicht wie ein Raucher. Sie nimmt nur einmal in einer Minute einen Zug von zwei Sekunden Länge, nur acht bis neun Züge pro Zigarette. Der Rauch durchströmt einen feuchten Papierfilter, der die nikotinbeladenen Teerteilch ...

    mehr
  • Nikotin- die volksdroge:

    Als die Pioniere im Jahre 1492 aus Amerika eine neue Droge mitbrachten, wußten sie sicherlich nicht soviel über sie, wie wir heute. Doch obwohl wir heute alle zumindest wissen, dass Zigaretten schlecht sind, raucht 1/3 der Menschheit und alle 10 Sekunden stirbt ein Mensch an den Folgen des Rauchens. Jetzt werden manche denken, aber mein Vater raucht doch auch, und der lebt immer noch. Da kann das Rauchen doch nicht so schlecht sein, oder? ...

    mehr
  • Nutzpflanze - baumwolle

    Aufgabe: Informieren Sie sich jeweils über Anbaubedingunge, Pflegemaßnahmen, Verbreitungsgrenzen und Verwendungsmöglichkeiten dieser Kulturpflanze! Ausarbeitung in zusammenhängenden Sätzen (Stichpunkte auch möglich). 1.Allgemeines zu Baumwollpflanzen Die Baumwolle stammt von kleinen Bäumen und Sträuchern einer Gattung aus der Familie der Malvengewächse. Nach der Blüte entwickelt sich eine ovale Fruchtkapsel, die aufspringt, wen ...

    mehr
  • Das ohr-s

    Dieses Thema habe ich gewählt, weil mich das Sinnesorgan Ohr fasziniert. Woran denkt ihr, wenn ihr euch ein Ohr vorstellt? Ich denke an: Die Ohrmuschel, den Gehörgang, das Trommelfell, die drei kleinsten Knöchelchen des Menschen, die Ohrtrompete, die Ohrschnecke, und den Gleichgewichtssinn. Die Ohrmuschel ist eine von elastischem Knorpel geschützte, muschelförmige Hautfalte, welche die Mündung des äusseren Gehörganges umgre ...

    mehr
  • Mündliches abitur: thema: Ökologie - biotische faktoren

    Def: Die Ökologie ist die Wissenschaft von den Wechselwirkungen der Biotische und Abiotische Faktoren. - Ökologie arbeitet auf drei Untersuchungsebenen: 1. Lebewesen sind von ihrer Umgebung abhängig: - Einflüsse der unbelebten Umwelt/Natur bezeichnet man als abiotische Faktoren (Licht, Temperatur und Boden) - Einflüsse der belebten Umwelt/Natur bzw. Einflüsse die von anderen Lebewesen ausgehen nennt man biotische Faktoren (Nahrung, Feinde, F ...

    mehr
  • Mündliches abitur: thema:verhaltensbiologie

    Man unterscheidet zwischen angeborenen (genetisch bestimmt) und erlerntem Verhalten. (Durch Erfahrung des Individuum.) Zitat: Darwin: Diejenigen Individuen deren Verhalten am besten an die Erfordernisse der Umwelt angepasst ist, haben bessere Überlebenschancen und somit einen höheren Fortpflanzungserfolg. - Kasper-Hauser-Experimente: Methode: Tiere werden nach der Geburt isoliert aufgezogen. Sie haben keine Gelegenheit zu lernen, Umgebung ...

    mehr
  • Ökologie - Ökonomie

    Mit fünf Minuten vor Zwölf wird der Zustand der Natur als sehr dramatisch dargestellt. In Wirklichkeit könnte es schon viel "später" sein oder vielleicht etwas "früher", eines steht jedoch fest, die Natur wird diese Ausbeutung nicht ewig dulden. Der Kreislauf der Natur, die Ökologie ([grich.], aus der Biologie hervorgegangen Wissenschaft, die sich mit den Wechselbeziehungen zwischen den Organismen und der unbelebten (abiotisch Faktoren wie Kl ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.