Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Angriff eines fremdkörpers

    Dringt ein Fremdkörper, dies kann ein Bakterium od. ein Virus ein, so muss es zuerst erkannt werden, um eine Immunreaktion auszulösen. Jede Zelle hat eine bestimmte Anordnung von Proteinmolekülen an der Außenseite, der Oberfläche der Zellmembran. Diese zeigen den Zellen des Immunsystems, welche Zelle fremd und welche eigen ist. Wird ein solcher Körper entdeckt, stoßen zuerst die schnellen Granulozyten und die größeren, langsameren Makrophagen ...

    mehr
  • Aktive und passive immunisierung

    1. Aktive: Wenn man einen Menschen einmal geringfügig infiziert, erreicht er Jahre, oft ein Leben lang den Zustand der Immunität. So regt man den Körper aktiv zur Bildung von Antikörper an. Dies kann nicht nur mit abgeschwächten, sondern auch mit abgetöteten Erregern bezwecken. 2. Passive: Wenn ein Mensch bereits infiziert ist, ist es für die aktive Immunisierung zu spät. Hierbei wird dem Kranken ein Blutserum geimpft, dass vorher gegen den ...

    mehr
  • Aids (aquired immuno deficiency syndrom)

    AIDS ist ein Defektzustand des Immunsystems. Bevor AIDS ausbricht, muss man mit dem HI - Virus (human immun virus) angesteckt werden. Für Personen mit AIDS können fast alle Infektionskrankheiten lebensbedrohlich sein und sie sind besonders anfällig für Tumore. Zwei Punkte für das Fortschreiten des HI - Virus sind: Er vermehrt sich leicht, indem der Helferzellen dezimiert und durch Fluchtmutanten entgeht er einige Zeit der Bekämpfung und kann ...

    mehr
  • -das immunsystem

    Wenn Bakterien, Viren, Pilze, Pollen, Hausstaub, Chemikalien, etc. in unseren Körper eindringen, dann muß unser Körper diese bekämpfen. Diese Aufgabe übernimmt die Körperabwehr, das sogenannte Immunsystem. Das Immunsystem besteht im wesentlichen aus weißen Blutkörperchen ( Leukozyten ) und Lymphozyten. Ein Großteil dieser weißen Blutkörperchen befinden sich im Knochenmark, der Thymusdrüse und dem Lymphsystem, welches auch Fette ...

    mehr
  • Das juvenilhormon und der papierfaktor

    Das Juvenilhormon ermöglicht es Insekten sich zu häuten. Es liegt im Körper der Insekten nur in sehr geringen Mengen vor. Aus 20 Zentnern Seidenspinnerpuppen konnten mit Hilfe von 650l Ethanol gerade einmal 25mg vom Juvenilhormon Ecdyson extrahiert werden. 1965 gelang es erstmals ein Juvenilhormon zu isolieren. Heute weiß man, dass es viele Substanzen gibt, die ähnliche Wirkungen wie Juvenilhormone zeigen, aber chemisch nicht mit ihnen ident ...

    mehr
  • Das känguru

    Art und Gattung Als erstes ein paar Worte zur Art und Gattung des Kängurus. Zur Familie der Kängurus gehören etwa 50 verschiedene Arten verschiedenster Grössenordnung, von rattengrossen bis 2 m hohen Tieren, die in 11 Gattungen unterteilt sind und alle zur Familie der Beuteltiere gehören. Sie kommen alle ausschliesslich in Australien vor, wo sie verschiedene Lebensräume besiedeln. Verbreitung und Lebensraum Wie gesagt, ...

    mehr
  • Das klonen (jetzt wird alles)

    Mit dem Auftritt des geklonten Schafs \"Dolly\" scheint ein Damm gebrochen: Erbgleiche Kopien von Menschen werden sich künftig in beliebiger Zahl herstellen lassen. Ethiker rufen nach verboten. Kritiker zweifeln: Läßt sich die Anwendung der neuen Technik verhindern? Vor rund einer Million Jahren vermischten zwei winzige Bewohner ihr Erbgut, bis zum 22. 2. 1997 benötigte die Natur zwei verschiedene Geschlechter um einen Mensch zu ersch ...

    mehr
  • Das komplexauge

    Komplexaugen werden auch Netz- oder Facettenauge genannt. Sie bestehen aus zahlreichen keilförmigen Einzelaugen, den Ommatidien, die mit der Linse ein bienenwabenähnliches Muster bildet. Die überwiegende Mehrheit der Tiere verfügt über Komplexaugen. Diese besitzen zwar eine Linse wie unsere Augen, jedoch ist sie fest. Damit ist es ihr unmöglich ein Bild " scharf zu stellen ". Die Ommatidien bestehen aus der Cornealinse. Bei jeder Häutung wird d ...

    mehr
  • Das leben einer eintagsfliege

    Wer hat noch nie von Eintagsfliegen gehört! Doch hast du auch schon mal eine gesehen? Weisst du überhaupt, wie eine aussieht, was sie ihr Leben lang so tut? Die Larve im Wasser Eine Eintagsfliege sieht den grössten Teil ihres Lebens völlig anders aus, als du sie dir wahrscheinlich vorstellst. Wenn sie aus dem winzigen Ei schlüpft, besitzt sie kaum Flügel, und sie hält sich im Wasser auf. Sie ist noch eine Larve. So wird das Wesen genannt, wen ...

    mehr
  • Das lymphatische system -bestandteile

    2.1 Die Lymphe 2.1.1 Erklärung Lymphe ist eine eiweiß- und lymphozytenhaltige, klare, blutplasmaähnliche Körperflüssigkeit, des Menschen und der Wirbeltiere, im Lymphsystem (bei Wirbellosen sind andere Körperflüssigkeiten gemeint). Sie besteht aus verdünntem Blutplasma und enthält eine große Zahl weißer Blutzellen, speziell Lymphozyten, und gelegentlich wenige Erythrozyten (rote Blutzellen). Wegen der großen Zahl an Zellen wird Lymphe ebenso wi ...

    mehr
  • Das lymphatische system -stofftransport, abwehrreaktion - mechanismen des immunsystems

    Stofftransport Dem Stofftransport dienen vor allem die Darmlymphgefäße oder Chylusgefäße: die im Dünndarmepithel aufgebauten Triglyceride (aus dem Spaltprodukten Glycerin und Fettsäuren) gehen in Form von feinsten Tröpfchen in die Lymphbahn über und machen die Lymphe milchig trüb. Dadurch treten die Chylusgefäße bei Versuchstieren, nach Aufnahme fettreicher Narhung deuthlich hervor. Hier kann man die über die Gefäße laufenden Kontraktionswellen ...

    mehr
  • Das meer: eine nahrungsreserve der menschheit

    Der Fisch steht bei den Menschen beinahe an erster Stelle der Nahrungspyramide. Daher mangelt es in der Nord- und Ostsee wegen Überfischung an Fischen. In Aquakulturen werden Meerestiere und Pflanzen gezüchtet. z.B: Die Austerngärten in Frankreich die Miesmuschel in den Niederlanden bis zu 70.000 Tonnen pro Jahr Die Algen in Japan. 1959: Erster Kongress in den USA wegen Meeresverschmutzung. Noch vor wenigen Jahren betrachtete man das ...

    mehr
  • Das meerschweiinchen

    1. Steckbrief 1a) Das Hausmeerschweinchen - Ordnung: Nagetiere - Größe: 22-35 cm - Gewicht: männl.:bis 1800g; wbl.:bis 1100g - Tragzeit: etwa 68 Tage - Jungtiere: 1- ...

    mehr
  • Das nervensystem-

    Das Nervensystem eines jeden Lebewesens erfüllt die Aufgabe der Informationsweiterleitung. Es leitet die von den Sinnesorganen verarbeiteten Reize weiter bis in das jeweils zuständige Zentrum im Gehirn. Weiters kontrolliert das Nervensystem die Tätigkeit der Muskeln und Drüsen eines Körpers. Alles in allem ergibt das Erscheinungsbild eines Nervensystems ein perfektes Werk. Es ist ein kompliziertes Netzwerk, das beim Menschen aus mehreren Mill ...

    mehr
  • Das menschliche gehirn-

    Das menschliche Gehirn befindet sich wohlbehütet im Schädel. Um die mehr als 13 Milliarden Nervenzellen zu schützten ist das Gehirn äußerst gut umhüllt. Das gesamte Gehirn wird von der Hirnhaut, oder auch Meningen genannt umgeben. Die Hirnhaut teilt sich in die drei folgenden Schichten. Die innerste Schichte ist die weiche Hirnhaut. Sie bedeckt unmittelbar die Nervenzellen. Über dieser Schichte befindet sich die Spinnwebenhaut. Diese Schichte ...

    mehr
  • Das großhirn

    Das Großhirn, oder auch aufgrund seiner Lage Vorderhirn genannt, besteht aus zwei Hälften. Diese Hälften heißen linke und rechte Vorderhirnhämisphäre. In diesen Hämisphären ist das Bewußtsein eines jeden Menschen verankert. Auf den Beiden Hämisphären befindet sich für jedes unserer äußeren Organe ein bestimmtes Feld. Diese Felder und Zentren, wurden im Laufe der Jahr durch wissenschaftliche Experimente erkundschaftet. Durch gezielte elektroni ...

    mehr
  • Das zwischenhirn

    Die wichtigsten Teile des Zwischenhirns sind der Thalamus und der Hypothalamus. Der Thalamus ist im menschlichen Körper für die Informationsumsetztung zwischen den Sinnesorganen und dem Großhirn zuständig. Der Hypothalamus hingegen ist ein zentraler Teil, der die Steuerung des vegetativen Nervensystems inne hat. An der Oberseite des Zwischenhirns befindet sich die Epiphyse, oder auch Zirbeldrüse genannt. An der Unterseite des Zwischenhirns be ...

    mehr
  • Das mittelhirn

    Das Mittelhirn hat im wesentlichen die Aufgabe alle Informationen zwischen motorischen Endplatten, sprich Muskeln, und Gehirn umzusetzen. Für den Menschen ist die Aufgabe des Mittelhirns unablässig. Das Mittelhirn steuert nämlich die Bewußtseinslage. Anders gesagt steuert das Mittelhirn den Schlaf des menschlichen Körpers. Durch das Mittelhirn zieht sich ein Strang von Neuronen bis in das Rückenmark der ständig einen elektro-chemischen Zustr ...

    mehr
  • Das kleinhirn

    Das Kleinhirn ist das Informationszentrum der motorischen Regionen des Körpers. Es empfängt und verarbeitet Informationen aus den Sinnesorganen, Schweresinnorganen und aus den Augen. Das Kleinhirn ist deßhalb jederzeit über die Lage des gesamten Körpers informiert. Auch die Informationen der einzelnen Glieder werden im Kleinhirn umgesetzt und somit festgestellt, wie sie zueinander stehen. Bei einem Ausfall oder einer Erkrankung des Kleinhirn ...

    mehr
  • Das nachhirn

    Das Nachhirn ist die Übergangstelle des Gehirns zum Rückenmark. Es wird auch als verlängertes Rückenmark bezeichnet. Im Nachhirn entspringen mehrere Nerven, die die Kopfregion motorisch und sensorisch beeinflussen. Einer dieser Nerven ist der Nervus Vagus. Das Nachhirn ist außerdem Durchgangstelle von Nervenbahnen, die aus dem Gehirn in das Rückenmark führen. Weiters ist das Nachhirn Sitz von vielen lebenserhaltenden innernen Reflexen wie Kau ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.