Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Body-mass-index

    Körpermassenindex Abkürzung BMI, heute gebräuchlichster Orientierungswert zur Beurteilung des Körpergewichts. Der BMI errechnet sich durch Teilung des Körpergewichts (in kg) durch das Quadrat der Körpergröße (in m). BMI-Werte unter 18 deuten auf Untergewicht hin, Werte zwischen 18 und 25 liegen im Bereich des Normalgewichtes, Werte zwischen 25 und 30 weisen auf Übergewicht hin und Werte über 30 auf Fettsucht. Idealgewicht. Idealgewicht da ...

    mehr
  • Verhalten von tier & mensch

    Verhalten von Tier & Mensch 1. Tierverhalten 2. Angeborenes Verhalten 3. Kaspar Hauser 4. Erlerntes Verhalten 5. Lernbereitschaft 6. Kämpfe zwischen Tieren 7. Die Vielfalt menschlichen Verhaltens 8. Gemeinsamkeiten im Verhalten aller Menschen 9. Unser Umgang mit Aggressionen 1. Tierverhalten Alles was ein Tier macht ist sein Verhalten. Es gibt vier verschiedenen Grundverhaltensweisen bei den Tieren: ●Das Ernährungsverhalten; Tiere suchen Na ...

    mehr
  • Der kreislauf

    Dritter Teil: der Blutkreislauf Der Motor des Krieslaufes ist das Herz welches aus Muskeln besteht welche wiederum von den Nervenzellen (Vegitatives Nervensystem) stimuliert werden. Allgemein: l Das Blut befördert O und div. Nährstoffe zu den verbrauchenden Zellen l und.. schafft abfallstoffe (auchzellgifte) zu den Ausscheidungsorganen l Bringt Wärme an die Körperoberfläche l trans ...

    mehr
  • Springschwänze

    (collembola) Die Collembolen stellen die größte Ordnung innerhalb der Gruppe der Urinsekten dar. Es sind kleine, primär flügellose Tiere, die durch eine Sprunggabel (Furca) auf der Unterseite des Körpers auffallen. Mit deren Hilfe können sie, bezogen auf ihre Körpergröße, große Strecken überspringen. Verbreitung Weltweit kommen mehr als 6000 Arten vor, davon findet man ca. 2000 Arten in Mitteleuropa. Das Vorkommen von Collembolen erstr ...

    mehr
  • Die rauchen

    Rauchen oder Gesundheit deine Entscheidung Viele Leute wollen mit dem rauchen aufhören der falsche Weg ist es dabei sich Ziele zu setzten wie z.B. Von dem gesparrten Geld in urlaub zu fahren. Rauchen oder Gesundheit ist eine Angelegenheit die leider viele Raucher betrifft und es rauchen immer mehr jugendliche und das immer früher auch auf unserem Schulhof wirt Ketten weise geraucht. Wie ihr wahrscheinlich alle wisst ist Rauchen schädlich und wenn ...

    mehr
  • Ammoniak - haber-bosch-verfahren

    Ammoniak Ammoniak ist eine wichtige Grundchemikalie. 80% des hergestellten Ammoniaks werden für Düngemittelproduktion verwendet; der Rest dient zur Herstellung von Vorprodukten für Kunststoffe etc. Da Ammoniak eine große Bedeutung in der Landwirtschaft hat steht die Steigerung der Ammoniakproduktion im direkten Verhältnis zum Anstieg der Weltbevölkerung. Im Jahre 1990 lag die weltweite P ...

    mehr
  • Sammlungs der einzelnen teile des verdauungssystems und deren

    Aufgaben Das Verdauungssystem Nasenhöhle - Gerüche aufnehmen damit der Speichelfluss angeregt wird Mundbereich- Im Mund wird die Nahrung mit Speichel vermischt. Es beginnt die Verdauung Von Kohlenhydraten. Stärke wird durch eine Amylase des Speichels teilweise in Zucher abgebaut Speiseröhre- Der Nahrungsbrei wird zum Magen transportiert Leber- produziert einen Verdauungssaft d ...

    mehr
  • Telepathie

    Telepathie ist die Übertragung von Information von einem Menschen zu einem Anderen ohne messbare physikalische Wechselwirkungen. Das Wort stammt von griechisch téle »fern« und páthos »Leiden«, »Empfänglichkeit«. Telepathie wird auch Gedankenübertragung genannt der Sender kann mit dem Empfänger mittels Gedankenkraft in Kontakt treten. Telepathie wird von den Parawissenschaften untersucht. Telepathie ist bis heute wissenschaftlich nicht nach ...

    mehr
  • Seerose

    Teichkönigin Seerose Majestätisch breiten die Seerosen ihre Blätter und Blüten auf der Teichoberfläche aus. Wie schafft es die Seerose eine solche Pracht zu entfalten, obwohl ihr \"das Wasser bis zum Hals\" steht? Das wollten wir herausfinden, schließlich gehen unsere Topfpflanzen ein, wenn man sie derart unter Wasser setzt. Sieh´ selbst, was wir bei der Untersuchung der einzelnen Pflanzenteile herausgefunden haben. Blätter wie Sc ...

    mehr
  • Steinkriecher

    Steckbrief: Steinkriecher Steinkriecher oder auch Steinläufer (Lithobiidae) gehören zu den Hundertfüßern (Chilopoda), diese wiederum zur Klasse der Tausendfüßer (Myriapoda). Weltweit gibt es etwa 1.700 Hundertfüßer-Arten, in Deutschland kommen etwa 50 vor. .Größe Je nach Art erreichen Steinkriecher Körperlängen zwischen 10 und 33 mm. Die größte und häufigste europäische Art ist der braune Steinläufer (Lithobius forficatus). .Aussehen ...

    mehr
  • Verdauungsvorgänge

    Verdauungsvorgänge Verdauung: allmähliche Umwandlung der Nährstoffe in ihre Wasserlöslichen Bestandteile durch Enzyme Enzym: im Körper gebildete Wirkstoffe Verdauungs- organ Vorgänge verdaute Nährstoffe Enzym Mund - mechanische Zerkleinerung der Nahrung mit den Zähnen - Einspeicheln der Nahrung Stärke -> Maltose Ptyalin Speiseröhre - Transport der Nahrung durch ...

    mehr
  • Schmerz

    Schmerzen sind lebensnotwendig Stellen Sie sich vor, der Mensch könnte keine Schmerzen spüren. Im ersten Moment würde man glauben, dass das Leben dann viel angenehmer wäre. Wenn der Mensch aber tatsächlich keine Schmerzen empfinden könnte, würde er nicht sehr lange leben. Denn dann würden Sie gar nicht bemerken, wenn Sie sich verletzen. So ziehen Sie zum Beispiel reflexartig Ihre Hand zurück, wenn Sie versehentlich auf eine heiße Herdplatte ge ...

    mehr
  • Autismus

    Autismus [griechisch] kindliche Entwicklungsstörung, die sich in einer gestörten Beziehung der Kinder zur dinglichen und personellen Umwelt manifestiert. Die Kinder sind in sich gekehrt, reagieren nicht wie normale Kinder auf Ansprache und Umweltreize, sie sprechen meist kaum und bauen keine Beziehung zu Eltern oder Geschwistern auf. Bei der Entstehung der Krankheit spielt Vererbung eine wichtige Rolle. Psychologische Faktoren, etwa eine gestörte ...

    mehr
  • Der karpfen

    Lateinisch :- Cyprinus Carpio Englisch :- Carp Französisch :- Carpe Durchschnittsgröße : -40-60 cm bei einem Gewicht von 2-5kg. -Maximalgröße bis 100cm und 25kg. Kennzeichnung :- Wildkarpfen langgestreckt, Siegel-, Leder- und gezüchteter Schuppenkarpfen hockrückiger; Rücken graublau bis schwarz, Seiten bräunlich bi ...

    mehr
  • Klonen -

    Was ist klonen? Klonen ist die künstlich hervorgerufene Geburt eines Individuums, das bereits existiert, bzw. existierten. Die Zeugung einer Kopie eines Lebewesens egal ob lebendig oder tot, erfolgt durch die Manipulation von Zellen und Genen. Die geklonten Individuen (Klone) haben weder Mutter noch Vater, nur einen bis zwei Zell- bzw. Erbgutspender. Der Begriff Klonen bezeichnet die künstliche Entwicklung eines kompletten ...

    mehr
  • Schilddrüsenüberfunktion

    Schilddrüsenüberfunktion: - wenn Konzentration der Schilddrüsenhormone im Blut über Norm erhöht ist und dadurch zu Beschwerden kommt; (Hyperthyreose) - es werden zwei Formen der Überfunktion unterschieden: 1. die Basedowkrankheit 2. die Schildrüsenautonomie (autonomes Adenom) Patienten, die an Schildrüsenüberfunktion leiden haben folgende Symptome: -typische sind: ...

    mehr
  • Kaspar hauser

    Chronologie 26.05.1828 Am Pfingstmontag erscheint in Nürnberg ein unbeholfen wirkender 16- bis 17 jähriger Knabe mit einem Brief, adressier an den Rittmeister von Wessing. 27.05.1828 Der Findling wir vom Magistrat verhört. Er kann kaum gehen, kaum sprechen, sagt nur: \" Ä sechtene möcht ih wähn, wie mei Vottä wähn is\" ("Ein solcher möchte ich werden, wie mein Vater einer gewesen ist"), \" Woas nit", \"Hoam weissä\". Als man ihm Papier und ...

    mehr
  • Angst

    In diesem Kapitel werde ich versuchen, Ihnen näherzubringen, was man unter dem Begriff "Angst" versteht, wieso wir Menschen in bestimmten Situationen Angst haben und was passiert, wenn die Angst eines Menschen über den normalen Grad hinauswächst. Angst ist ein Gefühl, das als beklemmend, bedrückend und unangenehm empfunden wird. In der Regel wird sie ausgelöst, wenn wir vor einer Situation stehen, die wir gedanklich als nicht bewälti ...

    mehr
  • Muskulatur

    Glatte Muskulatur - besteht aus spindelförmigen Zellen - schwaches Längsstreifenmuster erkennen - in Haut, inneren Organen, Fortpflanzungsapparat, großen Blutgefäßen und Ausscheidungsorganen Quergestreifte M. (Skelettmuskulatur) - Diese Muskeln bestehen aus langen Fasern, die von einer Membranhülle sind - Skelettmuskeln werden von Nerven aus dem Zentralnervensystem versorgt, das teilweis ...

    mehr
  • Tabak

    Tabak Tabak: Christoph Columbus brachte die Tabakpflanze Nicotiana tabacum von Amerika nach Europa. Man kann tabak verschieden benutzen z.b als Schnupftabak, Pfeifentabak, Zigarettentabak,Zigarren,Kautabak oder Wassserpfeife.Die Pflanze kann man überall anbauen (auch Zuhause) doch ursprünglich wuchs sie in Amerika. Man kann die Blätter von 3-8 Wochen oder sogar länger als ein Jahr trocknene lassen um so wenig wie möglichen Bitterstoff in den Blät ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.