Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Sperrholz

    Sperrholz Sperrholz ist ein Holzwerkstoff aus kreuzweise verleimten Holzschichten Eine Schicht längs, eine Schicht quer. Dadurch werden die Arbeiten des Holzes verhindert. Dadurch bleibt es lange gerade für die Verleimung der Schichten wir Kunstharz benutzt. Man unterscheidet Furnierholz früher Furnierplatte genannt und Stabsperrholz früher Tischlerplatte genannt. Wir haben Furnierholz benutzt dieses besteht aus Kreutzweise auseinander geleimte S ...

    mehr
  • -bulimie

    Das zentrale Merkmal der Bulimie sind Heißhungerattacken, dievon den Betroffenen nicht mehr kontrolliert werden können, mit anschließendem selbstausgelösten Erbrechen. Diese \"Fressanfälle\" werden durch ein unwiderstehliches Verlangen nach Lebensmitteln ausgelöst, die ohne Lust am Essen gierig verschlungen werden. Häufig ist die Auslösesituation durch Momente bestimmt, in denen Gefühle, wie z.B. Versagensangst, Traurigkeit, innere Lee ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - basaltemperaturmethode

    Basaltemperaturmethode natürliche Verhütungsmethode Was? durch Messen der morgendlichen Aufwachtemperatur erhält man einem recht genauen Aufschluss darüber, wann der Eisprung stattgefunden hat Wirkung: durch Bildung des Gelbkörperhormons, das nach dem Eisprung gebildet wird, steigt die Körpertemperatur leicht an Messung der Körpertemperatur gibt Aufschluss über die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus der Frau ...

    mehr
  • Der schwefelkreislauf

    GLIEDERUNG 1. Einleitung - Definition Schwefel - Sulfat allgemein 2. Erklärung des Schwefelkreislaufes - Schaubild - weitere Teilschritte 3. Folgen der Verbrennung schwefelhaltiger Brennstoffe - Bodenversauerung - Saurer Regen - Hemmungen von RubisCO _________ 1. Definition Schwefel: Schwefel ist ein typisches Nichtmetall mit dem chemischen Symb ...

    mehr
  • Die blutgerinnung

    Die Blutgerinnung ist ein Bestandteil der Hämostase (Blutstillung), welche sich aus biochemischen Mechanismen und anderen hämodynamischen Faktoren wie Blutdruck, Gefäßvolumen, Gefäßarchitektur etc. zusammensetzt. Wird ein Gefäß eröffnet strömt Blut aus der Öffnung ins umliegende Gewebe. Die Aufgabe der Blutgerinnung ist es diese Blutung zu stoppen, damit der Organismus(in diesem Falle der Menschliche Körper) das verletzte Gefäß und das umlie ...

    mehr
  • Bauchspeicheldrüse artikel

    - Die Bauchspeicheldrüse auch Pangras genannt ist die wichtigste Drüse für die Verdauungsvorgänge - liegt mitten im Getümmel - zwischen Magen und Wirbelsäule - geformt wie die Zunge - wiegt ungefähr 70-100 Gramm - ist knapp 15-20 cm lang aber nur 3 cm dick - dünne ende auch Schwanz genannt , liegt in der inneren Wölbung der Milz - ist geformt wie C an Anfang - der kopf verbindet sie an der obere abschnitt der Dü ...

    mehr
  • Unser ohr

    Außenohr: Ohrmuschel, Gehörgang, Trommelfell Mittelohr: Hammer, Amboss, Steigbügel, Ohrtrompete Innenohr: Bogengang, Vorhof, Schnecke, Ovale Fenster, rundes Fenster Funktion: Ohrmuschel fängt Schallwellen auf --> Trommelfell wird in Schwingungen versetzt --> Gehörknöchelchen leiten die Schallwellen an das Innenohr weiter --> Schnecke nimmt den Schallreiz auf Das Innenohr hölt uns im Gleichgewicht, im Innenohr befinden sich Dr ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - billings methode

    Billings Methode auch Schleimstrukturmethode genannt natürliche Verhütunsmethode Was? Schleim, der den Muttermund verschließt, wird auf seine Beschaffenheit untersucht Wirkung: der Schleim ist nach der Menstruation undurchsichtig, cremig, weißlich oder eher klebrig zum Eisprung hin wird er wässrig, durchsichtiger und heller mit dieser Erkenntnis werden die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage einer Frau bestimmt un ...

    mehr
  • Ökosystem wald

    Ein Ökosystem setzt sich aus unbelebten (abiotischen) und belebten (biotischen) Komponenten zusammen. Die Gesamtheit der biotischen Organismen - also der Tiere und Pflanzen - wird auch als Biozönose oder Lebensgemeinschaft bezeichnet. Die Biozönose besiedelt einen unbelebten Lebensraum, das Biotop. Unbelebte Komponenten sind z.B. das Gestein, der Mineralboden, die Luft und das Klima mit seinen Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Niedersch ...

    mehr
  • Spitzahorn - der baum der jahres 1995

    EINLEITUNG: Der Spitzahorn ist ein Laubbaum. Es gibt ihn in fast ganz Europa. Dieser wird etwa 20-30 Meter groß. Die Rinde eines solchen Baumes ist dunkelbraun bis schwarz und ist voller Längsrillen. Er kann bis zu 150 Jahre alt werden. Das wertvolle und stabile Holz wird für Möbel,Tischplatten und Musikinstrumente verwendet. AUFBAU: Größe:Er wird etwa 20-30 Meter hoch. Die Krone ist gleichmäßig ausgebreitet. ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - chemische verhütungsmittel

    Chemische Verhütungsmittel Was? dazu gehören Scheidenzäpfchen, Gels, Schwämmchen, Vaginaltabletten, Ovula usw. Wirkung: Chemikalien in den Präparaten wirken unterschiedlich: können Spermien abtöten, oder bewegungsunfähig machen und zusätzlich eine Barriere gegen die Spermien bilden einige Mittel bilden einen zähen Schaum, der den Muttermund verschließt Anwendung: Mittel vor dem Geschlechtsverkehr (etwa 10 - 15 ...

    mehr
  • Bakterien -

    Inhaltsverzeichnis 1. Der Bau 1.1 Normale Einzeller 1.2 Das Bakterium 2. Das Wachstum von Bakterienkulturen Die Mutationen 3.1 Das Antibiotikum 3.2 Der Fluktuationstest 3.3 Die Mangelmutanten Die genetische Rekombination 4.1 Der Chromosomentransfer 4.2 ...

    mehr
  • Aufbau und funktion des knochens

    Aufbau und Funktion des Knochens Der Knochen besteht ähnlich dem Knorpel aus Knochenzellen und einer von ihnen produzierten Matrix. Im Gegensatz zum Knorpel ist diese Matrix verkalkt und besteht somit nicht nur aus organischen Proteinen (Kollagenfasern) sondern daneben auch aus anorganischen Kalziumsalzen und Phosphatapatiten. Der Mineralanteil im Knochen beträgt bei gesunden Menschen bis zu 65%. Der Knochen unterliegt zeitlebens dynamischen ...

    mehr
  • Kiefern

    Kiefer Etwa 70 Arten bedecken große Flächen der Erdoberfläche. Die Kiefer ist in der Nördlichen Halbkugel nicht so Breitflächig verträten. In Deutschland gibt es bis zu 40 m hohe Kiefer mit der besonders die sandigen Boden in Norddeutschland bestückt sind und etwa 40% des Waldes bestand bilden. Sie kommen auch im Mittelgebirge und erreicht in den Alpen eine Staatliche hohe von 1900m. Kieferholz wir meistens als Werk oder Baustoff und Brennholz be ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - diaphragma

    Diaphragma mechanische Verhütungsmethode auch als (Scheiden-)Pessar bezeichnet Was? eine Art "Kondome für die Frau", das ebenfalls aus Latex ist die Latexhaut ist wie eine halbrund Kuppel geformt und ist über einen Gummiring gespannt (Gummikappe: 6-10 cm Durchmesser) Wirkung: nach dem Einführen in die Scheide spannt es sich auf und verschließt den Muttermund Spermien werden durch diese Barriere davon abgehalten in d ...

    mehr
  • -drogen

    Was sind Drogen? Drogen sind pflanzlich oder künstlich hergestellte Mittel die die Reaktion und Funktion des Körpers verändern und beeinflussen. Es gibt legale und illegale Drogen. Legale: Legale Drogen kann man frei kaufen .z.B: Zigaretten, Alkohol und Tabletten ohne Rezept Illegale: Das sind Drogen die vom Gesetz verboten sind z.B: LS ...

    mehr
  • Die gentechnik - anwendungen der vererbungsforschung

    Gliederung: Ein paar einleitende Worte Der Grundstein dieser Wissenschaft Von den Methoden und dem Nutzen ● Pflanzenzucht ● Tierzucht ● Umweltschutz - Bakterien gegen den Müll ● Medizinische Anwendungen - Von Hormonen und Impfstoffen Und wo ist der Haken? Unsere Verantwortung - Gott-spielen will gelernt sein Ein paar einleitende Worte erster Gedanke bei W ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - dreimonatsspritze

    Dreimonatsspritze hormonelles Verhütungsmittel Was? Hormonpräparat, das als Spritze verabreicht wird Wirkung: verhindert den Eisprung in den ersten 4 - 8 Wochen danach bleibt die empfängnisverhütende Wirkung erhalten, weil die 3-Monatsspritze das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut bremst und den Schleim im Gebärmutterhals für Spermien undurchdringlich machen Anwendung: in dreimonatigen Abstand wird der Frau in ...

    mehr
  • Illegale drogen und sucht

    1. Drogen und Sucht - ein Definitionsversuch 1.1 Was versteht man unter Drogen? Drogen sind Substanzen, die in die natürlichen Abläufe des Körpers eingreifen und Stimmungen, Gefühle und Wahrnehmungen beeinflussen. Gemeint sind hierbei nicht nur die illegalen Drogen wie Haschisch, LSD, Heroin und Kokain, sondern auch die legalen Drogen wie Nikotin, Alkohol, und Medikamente, deren Mißbrauch insgesamt in Deutschland ein viel größer ...

    mehr
  • Verhütungsmethode - hormonpflaster

    Hormonpflaster seit August 2003 auf dem Markt (hormonelle Verhütungsmethode) auch "Ortho Evra" genannt hormonelle Verhütungsmethode Was? 20 Quadratzentimeter großes und hautfarbenes Pflaster Wirkung: es gibt Hormone (Östrogen und Gestagen) an die Haut ab Östrogenanteil verhindert Follikelreifung und damit Eisprung Gestagenanteil verhindert die Verflüssigung des Schleims des Gebärmutterhalskanals, so dass die Sper ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.