Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Ringelwürmer-

    Überblick Ringelwürmer, lateinisch »Anneliden/Annelida«, gehören zum Stamm der Gliedertiere, die wiederum zu den Urmundtieren gehören. Die Ringelwürmer werden in die Ordnungen Wenigborster (Oligochaeta), Vielborster (Polychaeta) und Egel (Hirudinea) unterteilt. Es gibt ca. 9000 Arten. Bekannte Vertreter sind unter anderem Regenwurm und Blutegel. Die größte Art kann bis zu 3 Meter lang werden und ist eine Regenwurmart in Australien (Eunice giga ...

    mehr
  • Röntgen, wilhelm conrad (1845-1923),

    Röntgen, Wilhelm Conrad (1845-1923), Physiker, der die später nach ihm benannten Röntgenstrahlen entdeckte und damit bedeutende Grundlagen für die moderne Physik lieferte. Röntgen war der erste Physiknobelpreisträger. Röntgen wurde am 27. März 1845 in Lennep (Remscheid) geboren. Sein Vater war Unternehmer und verlegte 1848 den familieneigenen Betrieb in die Niederlande nach Apeldoorn. Nach der Schulausbildung - übrigens ohne Abitur - besuchte ...

    mehr
  • Definition einiger ausdrucke

    Als Fremdstoffe werden Stoffe bezeichnet, die üblicher Weise nicht in der Milch vor kommen. International hat sich bewehrt die Fremdstoffe in Nahrungsmittel wie folgt einzuteilen: 1. Zusatzstoffe Stoffe die absichtlich und in der Erwartung eine Verbesserung des Nahrungsmittel zu ereichen zusätzlich zu einem Lebensmittel zugesetz werden. (Additive Stoffe) 2. Rückstande Stoffe welche absichtlich mittelbar oder unmittelbar über Hygienetechnisch ...

    mehr
  • Verunreinigungen

    Mytoxine Als Beispiel die Aflatoxine Aflatoxine gehören zu den pathogenen (krankheitsauslösenden) Mikroorganismen und entstehen als Stoffwechselprodukte einiger Schimmelpilsarten - den Aspergillus flavus und Aspergillus parasiticus. Sie können auf verschiedenen Lebensmitteln wie Erdnüsse und Ölsamen, aber auch auf Tierfuttermittel wie Getreide und dem sogenannten Silofutter wachsen. Aufgenommene Aflatoxine werden im Körper des Tieres zu Afla ...

    mehr
  • Humanmilch

    Die Situation der Frauenmilch ist teilweise noch schlimmer als die der Kuhmilch. Oft ist die Humanmilch stärker mit z. B. Pestiziden versucht, als dies bei Kuhmilch erlaubt wäre, um diese zu verkaufen. Dies kommt daher, daß die meisten Verunreinigungen und Rückstände einen lipophilen Charakter vorweisen, und sie sich so in der in der Nahrungskette von Generation zu Generation weiter anreichern können. Man findet pro Kilogramm Fett der Muttermilch ...

    mehr
  • Salmonellose

    Die meldepflichtige Salmonellenerkrankung (Salmonellose) ist eine der häufigsten Lebensmittelvergiftungen in Österreich. Die Zahl der in Österreich gemeldeten Erkrankungen lag in den letzten Jahren bei ca. 6500 Fällen pro Jahr, wobei vermutlich nur 5 - 10% der Fälle erfasst wurden. Was sind Salmonellen??? Salmonellen sind Mikroorganismen, die mit freiem Auge nicht sichtbar sind. Bei der Aufnahme von einzelnen wenigen Samonellenkeimen ist da ...

    mehr
  • Salzgewinnung

    Salz aus dem Meer Häufig wird Salz in sogenannen Salzfarmen gewonnen. Eine Salzfarm besitzt mehrere einzelne Becken. Diese Becken werden im Frühjahr mit Meereswasser geflutet. Die Sonne verdunstet das Wasser bis nur noch eine Schicht aus Salz auf dem Boden zurückbleibt. Salz aus der Sole Hier wird das Salz aus dem Inneren der Erde ans Tageslicht gebracht. Dazu wird mit einem Bohrer tief ins Innere gebohrt. Das aus dem Bohrer ...

    mehr
  • Sarin

    Entwicklung: Wirkung: Symptome bei Vergiftung: Aufnahme: Chemische Zusammensetzung: Chemische Eigenschaften: Rechtliches/ Politisches: Sarin wurde während des Zweiten Weltkriegs von den deutschen Chemikern Schrader, Ambros und Rüdiger van der Linde entwickelt. Der Name Sarin, settzt sich aus denen seiner Erfinder zusammen. Sarin ist ein Nervengas, das die Reizübert ...

    mehr
  • Saurer regen-

    Einführung: Saurer Regen ist das Ergebnis von Luftverschmutzung. - Fabriken, Kraftwerke und Hausheizungen stoßen bei der Verbrennung von Erdgas, Heizöl und Kohle Schwefeldioxide (SO2) und Stickstoffoxide(NO/ NO2) aus. - Auch Autos tragen zur Luftverschmutzung mit Stickstoffoxiden bei, auch wenn mit Katalysatoren die Stickstoffoxide zum größten Teil herausgefiltert werden. - Außerdem entsteht bei der Müllverbrennung noch Chlorwasser ...

    mehr
  • Schadstoffe in unseren lebensmitteln

    Definition Als Schadstoffe werden alle Substanzen in unseren Lebensmitteln bezeichnet, die auf den Menschen schädigend wirken. Schadstoffe können sowohl natürlich als auch künstlich hergestellt und durch menschliche Einwirkung in Nahrungsmittel gelangt sein. Schadstoffe können in folgende Gruppen zusammengefasst werden: 1. natürliche Schadstoffe 2. Schadstoffe aus Tier- und Pflanzenproduktion 3. Schadstoffe aus Nahrungsmittelerzeugung un ...

    mehr
  • Champagner

    Geschichte Mönch Dom Pérignon (1639 -1715) hat in Hautville das Flaschengärverfahren und den Champagnerkorken erfunden, die Witwe Clicquot (1777 - 1866) hat das Rüttelpult erfunden. Anbaugebiet "Zone dèlimitée" (seit Champagnergrundgesetz von 1927) - Region Champagne, rund um die nordfranzösischen Städte Reims und Epernay. Hier ist der typische Kreideuntergrund (Sedimentboden) vorhanden. Rebschnitt Die Reben müssen niedrig gehalten ...

    mehr
  • Sekt

    Er wird je nach Qualität nach allen 4 Methoden hergestellt: 1. Methode: Das Flaschengärverfahren Nur erstklassige Sekte werden nach Champagnermethode hergestellt. Die Kosten sind wesentlich höher als bei den anderen Methoden. (Schritte: siehe oben) 2. Methode: Das Transversierverfahren Zuerst wird die Cuvée in Flaschen abgezogen und nach frühestens zwei Monaten in Großraumbehälter umgefüllt. Nach dem Zusatz der Dosage werden die Trübsto ...

    mehr
  • Obstschaumwein

    Obstschaumwein ist ein moussierender Wein, der aus Obstwein oder Most aus Kern-, Stein- oder Beerenobst, meist mit Zusatz von Zucker, Wasser und Kohlensäure, hergestellt wird. Nach dem Österreichischen Weingesetz ist Obstschaumwein ein Obstwein, der durch begonnenen oder vollendete alkoholische Gärung des Saftes oder der Maische von frischem Kern-, Stein- oder Beerenobst hergestellt wurde und mehr als 1 Vol.-% Alkohol und einen so hohen Koh ...

    mehr
  • Andere schaumweinarten

    Crémant: So nannte man früher vor allem eine besondere Champagner-Sorte, die nur leicht schäumt. Obwohl man Crémants grundsätzlich nach der Champagner-Methode herstellt, dürfen sie sich nicht Champagner nennen. Sie stammen ausschließlich aus den Weinanbaugebieten Loire, Burgund und Elsaß und kommen unter Bezeichnungen wie zum Beispiel "Crémant d'Alsace\" oder "Crémant de Bourgogne\" auf den Markt. Krim-Sekt: Ein Qualitätsschaumwein aus de ...

    mehr
  • Schimpansen

    Vorwort Für die Klasse 2e begann im Schuljahr 1998/99 zum erstenmal der Schwerpunktfachs Unterricht in Biologie. Ein Quartal lang führte uns Stefan Schaub in die Geheimnisse der Ethnologie ein. Auf einer stabilen Basis kann man aufbauen: Unser theoretisches Wissen über das Verhalten des Tieres und des Menschen konnten wir dann im zweiten Quartal im Basler - Zoo praktisch anwenden und erfahren. Wir bekamen den Auftrag, über dies Quart ...

    mehr
  • Schildkröten-

    Wie bringt man eine Schildkröte unter? Im Winter muss man sie in einer Kiste (da sollte Laub, Stroh oder Heu gefüllt sein, aber nicht luftdicht verschließen) unterbringen und am besten in einen Keller stellen, dessen Temperatur zwischen 5° und 10° Grad liegt.Außerdem sollte eine 60-Watt-Lampe vorhanden sein, die jederzeit Wärme und Licht spendet.Im Mai kann man sie dann aus der Kiste heraus- und in einen Garten oder auf einen Balkon hinausbringen ...

    mehr
  • Schimpansen-

    Gorillas, Schimpansen und der Mensch hatten vor gut 10 Mio Jahren noch gemeinsame vorfahren.Ein Zweig ihrer Stammeslinie wurde zu den Vorläufern unserer eigenen Gattung, während 2 andere zweige sich zum Gorilla und zu den Schimpansen entwickelten. Schimpansen gehören zu Familie der Menschenaffe! Merkmale: - Weibchen haben eine Kopf Rumpflänge von: 64 85 cm, eine Höhe von 120 170 cm und wiegen zw 40 45 kg.- Männchen: Haben eine Kopf ; Rump ...

    mehr
  • Schlaf

    Was im Schlaf passiert, Schlafstörungen, Schlafstadien Unsere durchschnittliche Schlafzeit hat sich in den letzten hundert Jahren um mehrere Stunden reduziert. Allein innerhalb der letzten zehn Jahre ist es um eine Stunde weniger geworden. Heute weiß man auch, dass bei fast allen Katastrophen, die von Menschenhand verursacht wurden, zum Beispiel das Atomunglück von Tschernobyl, die Verantwortlichen übermüdet waren. Man bedenke dass man 25 ...

    mehr
  • Die otter (viperidae)

    Die Otter zählt zu den Giftschlangen (Gruppe: Rohrzähner). Sie hat einen kurzen Schwanz und wird zw. 30 cm bis 1.8m lang. Die Art umfasst rund 60 Arten die in Afrika und wärmeren Regionen Eurasiens, von wo aus ihr Verbreitungsgebiet nach Norden und in höhere Gebierge ausstrahlt, heimisch ist. Die Viper kennzeichnet sich durch bestimmte Drohreaktionen (S förmig angehobener Hals, lautes Zischen und schnelles Vorstoßen des Kopfes) und typisches Beu ...

    mehr
  • Die natter (colubridae)

    Die Natter ist mit mehreren Hundert Arten weltweit, die artenreichste Familie. Der Körper ist meist schlank und langschwänzig. Die Schlange insgesamt kann von 0.3m bis 3.7m lang werden. Sie ist in fast allen Biotopen weltweit heimisch. Die meisten Nattern sind ungiftig aber es gibt auch eine giftige, deren Gift für den Menschen jedoch fast völlig ungefährlich ist. Der Kopf der Schlange ist deutlich vom Hals abgesetzt. Das Maul ist sehr wei ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.