Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Pantoffeltierchen referat

    Referat über Pantoffeltierchen 1. Das Aussehen eines Pantoffeltierchens Pantoffeltierchen haben einen pantoffelartigen Körper, der 0,2-0,3 Millimeter lang ist und auf der ganzen Oberfläche mit Wimpern besetzt ist. Diese dienen als Fortbewegungsmittel. An einer Seite des Tieres befindet sich vom Vorderende bis zur Körpermitte eine Einwölbung, das so genannte Mundfeld. Die große Anzahl der Wimpern am Mundfeld dient da ...

    mehr
  • Immunität und immunisierung (schülervortrag)

    Immunität · Definition: Unter Immunität wird die Fähigkeit des Körpers verstanden, sich gegen fast alle Mikroorganismen und Toxine zu wehren, die für ihn schädlich sind. Immunität ist teilweise angeboren, teilweise erworben. Angeborene Immunität: Darunter versteht man die unspezifische zelluläre und humorale Abwehr. Beispiele: Im Blut gibt es spezielle Zellen (Leucozyten), die sich an Fremdkörper anheften und sie zerstören; heruntergeschluckte ...

    mehr
  • Funktion der plazenta

    Plazenta Einleitung: Das Wort Plazenta kommt aus dem Lateinischen und heißt Kuchen. Weil sie die Nahrungsquelle des Ungeborenen darstellt, wird sie im Volksmund auch Mutterkuchen genannt. Gegen Ende der Schwangerschaft wiegt die Plazenta rund 500 g. Sie besteht aus dunkelrotem, schwammigen Gewebe, in dem sich eine Vielzahl großer und kleiner Blutgefäße befinden, die sich baumartig verzweigen. Neben der Versorgung des Fetus mit Nahrung und Sauer ...

    mehr
  • Das vegetative nervensystem

    Anatomie Sympathikus -präganglionäre Neurone im Seitenhorn Th1-L2 -über Vorderhorn und Rami communicantes albi zu paravertebralen (Grenzstrang) /prävertebralen Ganglien (Ganglion cervicale sup., stellatum, coeliacum, mesentericum sup., mesentericum inf.) -über Rami communicantes grisei zu den Effektororganen Sympathische Ganglien sind organfern!! Parasympathikus -zentrale Ursprünge im Hirnstamm, die Kerngebiete der Hirnnerven 3, 7, 9, ...

    mehr
  • Chromosomen --

    Sie sind die Essenz unserer Existenz, ohne Chromosomen wäre nichts das was es ist, doch wie wichtig sind sie wirklich und vor allem, was sind sie eigentlich? Chromosomen sind fadenförmige Gebilde des Zellkerns die während der Kernteilung mikroskopisch sichtbar werden. Sie dienen dem Transport und sind Speichereinheiten des Erbguts. Sie werden aus DNA und speziellen Eiweißmolekülen aufgebaut und nach ihrer Größe von 1 bis 22 geordnet. Die Gesch ...

    mehr
  • Drogen, ihre wirkungen und gefahren

    Drogenabhängigkeit 1. Was ist eine Droge? Ursprünglich waren Drogen Mittel aus tierischen oder pflanzlichen Stoffen, die hauptsächlich als Heilmittel dienten. Heute bezeichnet man mit diesem Begriff vorwiegend pflanzliche oder künstlich hergestellte Rauschmittel. Der Gebrauch von Drogen kann zu allen Zeiten und bei nahezu allen Völkern nachgewiesen werden. Die Naturvölker benutzten einfache Produkte wie bestimmte Blätter, Blüten, Samen oder ...

    mehr
  • Vitamine -

    Allgemeines über Vitamine Wenn du dich schlapp und müde fühlst, liegt es womöglich an deiner Ehrnährung. Statt der täglichen Portion Fastfood und Schokoriegel sollten man seinem Körper frische, vitaminreiche Kost zuführen, denn er benötigt diese Stoffe für viele Vorgänge, die im Körper ablaufen, vor allem für ein reibungsloses Funktionieren des Stoffwechsels. Eine gesunde Ernährung ist ein wichtiger Teil für das allgemeine Wohlbefinden. Id ...

    mehr
  • Der höhlenlöwe

    Die erste große Überraschung der Grabung 1988 war der Fund eines Katzen-Unterkiefers. Im Quadrant entdeckte man nur 10 cm unter der Sandoberfläche einen 12,4 cm langen linken Unterkiefer, der sofort als von einer Katze stammend zu erkennen war. Nach der Größe dachte man zuerst an den Fund eines Leopardenrestes, der in Höhlen äußerst selten vorkommt. Zwei Hornsteingeräte des Altsteinzeitmenschen aus der hochalpinen Ramesch-Knochenhöhle in Oberös ...

    mehr
  • Nackt- und bedecktsamer

    Bedecktsamer Meistens sitzen die männlichen und die weiblichen Blüten zusammen auf der Pflanze. Doch es gibt auch Ausnahmen, z.B. der Haselstrauch. Die männlichen Blütenstände besitzen die Pollen und die weiblichen die Eizellen. Die weiblichen Blütenstände sind unauffällige, knospenartige Gebilde, aus denen die kaminroten Narben wie kleine Pinsel herausragen. Bei der Bestäubung , die durch den Wind erfolgt, gelangen die Pollenkörner auf die Nar ...

    mehr
  • Die bohne

    Unter der schützenden Schale des Bohnensamens schlummert ein Lebendes «ungeborenes» Pflänzchen, der Keimling (Embryo). Damit wir ihn untersuchen können, legen wir den Samen einige Stunden ins Wasser. Er quillt auf, und die Samenschale wird weich. Nun lässt er sich mühelos in zwei Hälften zerlegen. Der einen haftet ein winziges Pflänzchen an. Es besteht aus der Keimwurzel, dem Keimstengel und zwei weissen Laubblättern. Darin verborgen be ...

    mehr
  • Gleichgewichtsorgan

    Das Gleichgewichtsorgan liegt im inneren Ohr und besteht aus drei senkrecht aufeinander stehenden Bogengängen, dem Labyrinth. Dieses ist mit Flüssigkeit gefüllt. Wen wir den Kopf rasch drehen, bleibt die Flüssigkeit zurück. Diese Flüssigkeit drückt auf die Sinneszellen und reizt sie. Dadurch spüren wir unsere Kopfbewegung. In den beiden rundlichen Höhlen ruht eine gallertige Masse auf feinen Sinneshärchen. Wen wir den Kopf neigen, verlagert die ...

    mehr
  • Malaria--

    Während die Malaria in Europa mehr als Reisekrankheit bekannt ist, ist sie für die Länder der dritten Welt von überragender Bedeutung. Malaria kommt in vielen tropischen und subtropischen Regionen vor. Insgesamt leben etwa 20% der Weltbevölkerung in malariaverseuchten Gebieten. Das klassische Hochrisikogebiet für Malaria ist das tropische Afrika, wo fast ausschließlich die \\\"bösartige Form\\\" der Malaria tropica vorkommt. In diesen Regio ...

    mehr
  • Hepatitis

    Hepatitis Was ist Hepatitis? - Hepatitis ist eine Leberentzündung. Der Beginn der Hepatitis gleicht einer Grippe: Müdigkeit, Kopfschmerzen, manchmal Gelenkschmerzen, Übelkeit, Widerwillen gegen Fett, Fleisch, Alkohol und Nikotin. Verstopfung, Durchfall, Blähungen folgen. Oft treten jedoch keine wesentlichen Symptome oder Beschwerden auf. Da die Leber sich etwas vergrößert, entstehen Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen. Oft treten lei ...

    mehr
  • -chromosomen

    Allgemeine Vererbungsgrundlagen Jede einzelne Zelle unseres Körpers verfügt über die Informationen für jedes Merkmal unseres gesamten Organismus. Diese Informationen sind in Form von Genen auf den DNA-Strängen der Zellkerne niedergelegt. Jeder Zellkern enthält insgesamt 46 solcher DNA-Stränge, wobei jeder Einzelstrang je ein homologes Gegenstück besitzt, so dass man von 23 sogenannten Chromosomenpaaren spricht. Im Chromosom liegt die DNA in eine ...

    mehr
  • Pilzreferat

    Beschreibung der Pilze im allgemeinen Die Pilze , die wir am Boden oder an Bäumen erblicken , sind nur die Fruchtkörper der verborgen lebenden Pilzpflanze. Diese bestehen aus einem feinen , weißlichen Fadengeflecht , genannt Myzel , das sich im Boden oder im Holz ausgebreitet und immer wieder Fruchtkörper erzeugen kann . Die Pilzpflanze besitzt kein Blattgrün und ist so zart , dass sie an freier Luft und im grellen Sonnenlicht alsbald ab ...

    mehr
  • Artikel über essstörungen

    Gliederung: 1.) Essstörungen allgemein 2.) Magersucht 3.) Ess-Brech-Sucht 4.) Übergewicht 5.) Latente Esssucht 1.) Essstörungen allgemein Unter dem Begriff Essstörungen versteht man im wesentlichen vier Krankheitsbilder. Magersucht, Ess-Brech-Sucht, Übergewicht und Latente Esssucht. Die Abgrenzung der einzelnen Krankheiten ist schwierig, da die Übergänge fließend sind. Hat eine Patientin Magersucht, passiert es nicht selten, dass ...

    mehr
  • Pilze ---

    Pilze sind Organismen, die kein Blattgrün besitzen und deshalb keine Fotosynthese betreiben können. Sie können also nicht mithilfe von Sonnenlicht selbst Traubenzucker als Energieträger herstellen, sondern sind auf andere Organismen angewiesen. Die Zellwände der Pilze enthalten Chitin und nicht Zellulose, wie das bei Pflanzen der Fall ist. Pilze nehmen unter den Organismen eine Sonderstellung ein. Man rechnet sie nicht mehr wie früher zu den ...

    mehr
  • Der blutkreislauf-

    Blutkreislauf Was ist der Blutkreislauf ? Das Herz besteht aus einer großen linken Herzkammer und einer kleinen rechten Herzkammer, die eine Funktionseinheit bilden und sich gleichzeitig zusammenziehen. Sie versorgen aber ganz unterschiedliche Kreisläufe und haben von daher auch ganz unterschiedliche Belastungen. Der Blutkreislauf beim Menschen basiert auf den anatomischen Gegebenheiten eines "Doppelherzens" und besteht im Prinzip aus ...

    mehr
  • Australopithecinen

    Allgemeine Merkmale (Kulturstufe, Körperbau + Aufrechter Gang) - Australopithecus = Südaffe -> kein vollgültiger Mensch - werden als Vormenschen bezeichnet, da noch sehr viele Affenmerkmale, aber nach Zahnbogen, Beckenform, Armlänge und Skelettmerkmale schon Gruppe der Hominiden. - 4 Mio. Jahre bis 600000 Jahre alt - Körpergröße ca. 1,1 -1,5 m - männliche waren größer als weibliche - (im Gegensatz zu Affen) verbreitertes Darmbein und Mu ...

    mehr
  • Ökologie - umweltschutz

    1. Einflüsse des Menschen auf Ökosysteme · Bevölkerung Durch den großen Bevölkerungswachstum sind die Menschen auch gezwungen, immer mehr Landwirtschaft zu betreiben, das heißt, es muss immer mehr Land zur Ernte genutzt werden. Auch der Tourismus ist ein wichtiger Punkt, da die Touristen gerne allein irgendwelche Touren machen und dann irgendwie durch Ökosysteme laufen. Sie sollten die ausgeschriebenen Wege benutzen, aber das machen nic ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.