Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Nesselausschlag- urtikaria

    Was ist ein Nesselausschlag? Ein Nesselausschlag besteht aus geröteten Bezirken, die jucken und die man als Quaddeln bezeichnet. Sie sehen ähnlich wie Schwellungen nach der Berührung eines Brennesselblattes aus. Die Bezeichnung "Urtikaria" ist vom lateinischen Namen der Brennessel "Urtica" hergeleitet. Nach dem Abheilen der Urtikarien bleiben keine Hautveränderungen zurück. Man unterscheidet zwischen akuter Urtikaria, die -evtl. mit Schüben- Woc ...

    mehr
  • Hausstaubmilbenallergie

    Was ist eine Hausstauballergie? Diese ist eigentlich eine Allergie gegen die Ausscheidungsprodukte der Hausstaubmilben. Diese Milben gehören zur Familie der Spinnentiere. Sie sind winzig klein, mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen, ihre Länge beträgt weniger als einen halben Millimeter. Sie benötigen eine warme und feuchte Umgebung, sind lichtscheu und wollen sich verkriechen. Ihre Nahrung besteht vorzugsweise aus Hautschuppen von Menschen oder ...

    mehr
  • Nahrungsmittelallergien

    Wann wird von einer Nahrungsmittelallergie gesprochen? Beim Erwachsenen äußert sich diese Allergie mit Verdauungsbeschwerden, Symptomen an der Nasenschleimhaut oder an den Atemwegen. Es ist oft schwierig zu erkennen, ob es sich um eine Nahrungsmittelallergie handelt. Eine korrekte Diagnose kann daher für lange Zeit oft nicht gestellt werden, da es ja auch viele andere Ursachen für Beschwerden im Verdauungstrakt gibt. Weitere Symptome - Haut ...

    mehr
  • Allergien durch haustiere

    Welche Haustiere können Allergien auslösen? Alle Tiere mit einem Pelz oder mit Federn können Auslöser sein. Z.B.: Hunde, Katzen, Pferde, Kühe, Ziegen, Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen, Mäuse, Ratten, Vögel... Beschwerden können auch durch indirekten und direkten Kontakt mit Tierhaaren, Speichel, Hautschuppen, Urin entstehen. Nach Beobachtungen zufolge werden durch Hunde, Katzen und Pferde die stärksten allergischen Symptome ausgelöst. Gi ...

    mehr
  • Allergien gegen arzneimittel

    Allergien gegen Medikamente werden häufig beobachtet. Auslöser Häufig lösen Arzneimittel wie Antibiotika, Beruhigungsmittel, Schlafmittel, Narkotika, Hormone eine Allergie aus. Symptome Typisch sind Hautreaktionen, wie z.B. Nesselsuch, ferner auch Schwellungen der Schleimhäute oder auch Erscheinungen wie Heuschnupfen und Asthma. Arzneimittel können zu sehr ausgeprägten Beschwerden führen. Wie rasch zeigen sich Symptome? Die Besch ...

    mehr
  • Alles über das rauchen - stichwortverzeichnis!

    (Alle folgenden Seiten geben an ihrem Ende die Möglichkeit, als einfache Text-Datei heruntergeladen zu werden!) \"Rauchen gefährdet die Gesundheit\" steht auf jeder Zigarettenschachtel, aber wer nimmt das schon ernst? Kaum jemand ist darüber informiert, welche Gifte im Tabakrauch enthalten sind und in welchen Mengen. Hier sind in vielen Tabellen die Giftstoffe aufgelistet, ihre Konzentration im Tabakrauch wird angegeben und mit zulässigen G ...

    mehr
  • Allgemein zugelassene zusatzstoffe in lebensmitteln

    1. Kurzinformationen über Zusatzstoffe Zur Zeit sind rund 300 Stoffe als Zusatz in Lebensmitteln in Deutschland erlaubt. Nur die in der sogenannten Positivliste registrierten Substanzen dürfen zur Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden. Künftig wird sich die Zahl der zulässigen Stoffe aufgrund einer europaweit geltenden Zusatzstoff-Global-Richtlinie noch erhöhen. Über Risiken und Notwendigkeit der einzelnen Substanzen ...

    mehr
  • Konservative position

    Die 3 Hauptargumente gegen die Abtreibung: 1. Prämisse: Es ist unrecht, ein unschuldiges menschliches Wesen zu töten. 2. Prämisse: Ein menschlicher Fötus ist ein unschuldiges menschliches Wesen. 3. Prämisse: Daher ist es unrecht, einen menschlichen Fötus zu töten. Wann beginnt ein menschliches Leben? Geburt Die Geburt ist eine Trennlinie. Die Konservativen sagen, dass ein Fötus & ein Baby dasselbe Wesen sind(ist), ob es sich jetzt inn ...

    mehr
  • Liberale position

    Die 3 Argumente, mit denen man die Abtreibung zu rechtfertigen versucht, ohne zu bestreiten, dass der Fötus ein unschuldiges menschliches Wesen ist: 1.Argument Die Liberalen sehen mit einem Verbot des Schwangerschaftsabbruchs nicht eine Verminderung, sondern eine Zunahme von Problemen und Schwierigkeiten für Frauen mit ungewollten Schwangerschaften. Ein Gesetz sollte kein moralisches Verhalten erzwingen. Es muss einen Bereich der privaten Mo ...

    mehr
  • Allgemeines

    bios: Leben  Lehre von allem Lebendigem  Botanik (Flora)  Zoologie (Fauna)  Mikrobiologie (Kleinstlebewesen)  Genetik (Vererbungslehre)  Physiologie (Lehre von den Abläufen)  Ökologie  Humanbiologie BIO: natürlich, Qualitätskennzeichen (Biobauer, Bioprodukte) ÖKO: (griech. oikos Haus); Haushalt der Natur; ( Ökonomie Haushalt, Hauswirt ...

    mehr
  • Grundgrößen der natur

     Materie  Energie  Information Überblick über die biologischen Organisationsstufen Lebensgemeinschaft Population Organismen Organe Gewebe ÖKÖLOGIE Zellen Organelle Kriterien eines Organismus: a) Hierarchie in der Struktur b) Stoff- und Energieaustausch; außer in geschlossenen Systemen (zB Biosphere - Projekte) c) Ordnungsaufbau (Information ...

    mehr
  • Materie in organismen

     H2O  Wasser  C  Carbonium  Kohlenstoff  Proteine (Eiweiß): Es gibt ca. 20 verschiedene Aminosäuren, 10 davon sind für den Menschen essentiell, diese muß er mit der Nahrung aufnehmen. 2 davon kommen nur in tierischen Eiweißzellen vor. Proteine sind Riesenmoleküle  Polipetide Funktionsproteine: (Enzyme, Hormone); zB der rote Blutfarbstoff Hömoglobin (1 Aminosäure  we ...

    mehr
  • Proteine-

    Proteine sind Ketten von Aminosäuren. Der Wissenschaft sind 20 verschiedene Aminosäuren bekannt. Daraus von Ribosome gebildete Ketten (= Polypeptide) nennt man Proteine. Aminosäure 1 - A2 - A3 - A4 - A5 - A6 - usw. (A steht stellvertretend für irgendeine Aminosäure). Die Strukturformel erklärt die Reihenfolge und Zusammensetzung der Aminosäuren (=Sequenz), die in der DNA gespeichert ist. Wie aber kommt diese Information von der DNA zu ...

    mehr
  • Das gen-

    Als Gen bezeichnet man eine funktionale Einheit, die die Information und Funktion zur Herstellung eines bestimmten Proteins gespeichert hat. 1 Gen = 1 Merkmal  Einfache Lebewesen (Bakterien, Viren, Einzeller) haben einfache Gene. Das heißt man findet die Gene durchgehend und hintereinander auf dem DNA - Strang.  Höhere Lebewesen (=alle die einen Zellkern besitzen) haben gestückelte Gene. Hier ist die Information an ...

    mehr
  • Der genetische code-

    Säure Triplett Beispiel DNA Codogen ACT M-RNA Codon UGA T-RNA Anticodon ACU Für die 20 Aminosäuren gibt es 43 = 64 Kombinierungs - Möglichkeiten (=Wörter)! Es existieren auch bestimmte Start - Codons und Stop - Codons. 1.) Der genetische Code ist eindeutig. (Ein bestimmtes Codogen kann nie mehr als 1 Wort bedeuten. Beispiel: ACT ist immer Aminosäure 1) 2.) Der genetische Code ist degeneriert. (Das heißt, daß es verschieden Co ...

    mehr
  • Mutationen-

    Plötzliche Änderungen Von selbst Künstlich hervorgerufen Strahlen Mutagene Stoffe (X - Rays, uva.) (Teer, Nikotin, Alkohol, Mutterkorn) Strahlen treffen auf Zellen  Mutation  Zellen funktionieren anders (falsch) Mutationen finden ständig statt, aber bei höheren Lebewesen wird der Großteil von eigenen Reparatur - Enzymen wieder behoben. Einfache Lebewesen mutieren ohne Reparatur, haben aber eine höhere Fortpflan ...

    mehr
  • Die vererbungslehre

    Grundlagen der Vererbung:  Fortpflanzungsmöglichkeiten: -- asexuell: das Ergebnis sind Klone, denn alle Nachkommen sind genetisch gleich (zB Einzeller, Pflanzen) -- sexuell: Bildung von Gameten (1n)  Befruchtung  Neukombination von Genen.  Genotyp: genetische Situation eines Lebewesens  Phänotyp: äußeres Erscheinungsbild eines Lebewesens   Elterngeneration: P - Generatio ...

    mehr
  • Genetisch bedingte krankheiten des menschen

     Theoretisch können alle Organe betroffen sein  Bereitschaft bestimmte Karnakheiten zu bekommen werden polygen vererbt (= Disposition) - Krebs - Allergien - Herzleiden Krankheiten wegen defekten Genen  Dominant (schon bei einem Gen erkrankt) autosomat (Chomosom 1 - 22) vererbte Krankheiten - Achondroplasie = Zwergwuchs - Chorea Huntigton - Veitstanz - Neurofibromatose = Hautgeschwüre (zB Morbus Recklinghaus ...

    mehr
  • Vererbung der blutgruppen

    Blutgruppen sind vererbbare Unterschiede an der Oberfläche der Blutkörperchen und im Blutplasma. Man muß aufpassen, das die Blutgruppen nicht vermischt werden, denn dann verklumpt das Blut und es kann zum Beispiel zum Gehirnschlag kommen. Gentechnik Technologie ist der theoretische Hintergrund eines Prozesses Technik ist dessen praktische Anwendung Gentechnik ist die bewußte, gezielte, technische Veränderung des Genoms eine ...

    mehr
  • Ökologie - populationsökologie

    Ökologie ist die Lehre von der Umwelt und von ihren Faktoren. Umweltfaktoren abiotische Faktoren biotische Faktoren Temperatur alle Lebewesen Licht Wasser Gestein Luft (Boden) Die Temperatur (=Wärme) Wärme ist die unedelste Form der Energie, und Energie entsteht, wenn sich Teilchen bewegen. Je mehr Bewegung vorhanden ist, desto mehr Energie und Wärme wird erzeugt. Bei dem rein theoretischen Punkt von 0°K (= -273,1 ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.