Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Nennen sie einige beispiele für die erfolgreiche zucht von verhaltensunterschieden!

     Kampfhunde (z.B. Mastinos)  Zuchtunterschiede (Körperbau und Temperament) bei Pferden je nach Aufgabenstellung (Dressur, Springreiten, Zugtiere)  BROADHURST (1958): Emotionalität von Ratten (low / high emotional)  WEBER (1952): Verminderung der Bissigkeit von Goldhamstern  FULLER (1965): Verhaltensunterschiede bei Hunderassen  TOLMAN (1924); TYRON (1940): Labyrinthleistungen bei Ratten = ...

    mehr
  • Skizzieren sie die phylogenetische entwicklung des endhirns vom frosch über die ratte, den halbaffen, gorilla, neandertaler zum jetztmenschen!

    Frosch: . kein Neocortex, nur 3-schichtiges Vorderhirn Ratte: . Neocortex klein, überdeckt nicht das Mittelhirn . keine bzw. nur angedeutete Furchung Halbaffe: . deutlicher Wachstumsschub des Neocortex . Kleinhirnwachstum durch Umweltbedingung: erhöhte Geschicklichkeit bei der Bewegung Gorilla: . spezifische Wachstumstendenz in bestimmten Bereichen: Frontalhirn - Handlungsplanung; Temporallappen - emotionale Kontrolle . Ich-Be ...

    mehr
  • Skizzieren sie bau, lokalisation und funktion einiger wichtiger synapsenformen!

    morphologisch: Bau und Form der Vesikel läßt Schlüsse auf den verwendeten Transmitter zu Beispiel: spindelförmige Vesikel  Serotonin Lokalisation: jede Kombination möglich (auch soma-somatisch!) Bau: . Synapsen mit Rückkopplungsmechanismus (Transmitter wirkt auch auf Synapsenmembran); Wirkung kann sowohl erregend als auch hemmend sein . motorische Endplatte als spezialisierte Form der Synapse = Kontakt zwischen Nerv und Mus¬ ...

    mehr
  • Skizzieren sie einige transmittersysteme im zns!

    GABA - wichtigster hemmender Transmitter, fast alle Interneurone im Cortex verwenden GABA (Chorea Huntington), Agonisten: Benzodiazepine, Barbiturate Glutamat / Glutamin / Aspartat - erregend: vom Cortex auf die Basalganglien Catecholamine: . Dopaminsystem im Cortex: Motivation, Aufmerksamkeit . striatales extrapyramidales Dopaminsystem: Wechsel motorischer Programme (Parkinsonsche Krankheit) . Noradrenalinsysteme: Furcht, Orientierung ...

    mehr
  • Skizzieren sie bau und funktion einer nervenfaser!

    sensorische Nervenzellen: lange Dendriten motorische Nervenzellen: langes Axon Nervenfaser = Axon (Dendrit) und umgebende Schwann-Zelle Wickelt sich die Schwann-Zelle mehrmals um das Axon, nennt man die Nervenfaser myelinisiert oder markhaltig. Die Unterbrechungen zwischen den Schwann-Zellen heißen Ranvier-Schnür¬ringe. Derartige Isolation der Nervenfaser führt zu erhöhter Leitungsgeschwindigkeit, da die Erregung fast verlustfrei von Ran ...

    mehr
  • Skizzieren sie bau und funktion der blut-hirn-schranke!

    . Die Kapillarwände der Hirngefäße (Pia?) bilden eine selektive Barriere für zahlreiche Substan¬zen . Es gibt bestimmte Substanzklassen: - fettlösliche Substanzen können durch alle Zellen hindurch ins Gehirn gelangen und dort gefährlich werden ( Lösungsmittel) - wasserlösliche Substanzen können von der Blut-Hirn-Schranke bewältigt werden . aktiver Eliminierungsmechanismus . "Niere im Gehirn" . Chinesische Restaurantkrankhei ...

    mehr
  • Was sind die anatomischen und physiologischen unterschiede zwischen eigen- und fremdreflexen?

    Eigenreflex: . monosynaptisch . Beteiligung weniger Neurone Fremdreflex: . di- oder polysynaptisch . deutlichere Habituation . zeitliche Verzögerung durch Summationsphase . zahlreiche Zwischenneurone . Latenz verschiebbar ...

    mehr
  • Skizzieren sie lage und bedeutung der dermatome!

    (Siehe zur Verdeutlichung die Abbildungen auf S.61 im Kahle-Atlas!) Dermatom = Innervationsgebiet eines Spinalnerven in der Haut Dermatome verlaufen gürtelförmig am Rumpf bis zu den Zehen- und Fingerspitzen (Arme und Beine sind Ausknospungen!) und überlappen sich stark, daher ist der Ausfall einzelner Rücken¬markssegmente nicht nachweisbar Gliederungsabschnitte: cervical, thorakal, lumbal, sacral Beispiel Hexenschuß: Nerveneinklemmu ...

    mehr
  • Wodurch unterscheiden sich sensorische und motorische nervenfasern?

    Motorische : . lange Somata mit auffälligem Zellkern . stark verzweigte dendritische Fortsätze . Transmitter: Ach . führen zu den Muskeln Sensorische: . lange Axone und Dendriten . Transmitter: alle übrigen . führen zum Gehirn ...

    mehr
  • Was versorgt der nervus vagus?

    Nervus vagus (= X. Hirnnerv): parasympathisches Nervensystem! Sensibel: . äußeres Ohr . äußerer Gehörgang . Zunge . Geschmack (hinterer Zungenabschnitt) . Rachen . Kehlkopfschleimhaut . Herz motorisch: . Gaumen / Schlund . Kehlkopf (Sprache / Singen) . Herz / -gefäße . Bronchien . Magen sensibel und motorisch: . Pankreas . Leber . Niere . Blase . Darm ...

    mehr
  • Was versorgt der nervus facialis?

    Nervus facialis = VII. Hirnnerv motorisch: . mimische Muskulatur . Tränen-, Nasen-, Gaumendrüsen . innerer Gehörgang . Lidschlag . Lachen, Mundstellung sensorisch: . Geschmack (vorderer 2/3-Zungenbereich) . innere Gehörgang ...

    mehr
  • Was versorgt der nervus trigeminus?

    Nervus trigeminus (V. Hirnnerv): wichtigster sensorischer Gesichtsnerv sensibel: . Schmecken (Nahrungsbeurteilung, Beschaffenheit) . nichtspezifische Funktion beim Riechen: Rauch, stechende Gerüche . Gesichtshaut . Nasenhöhle; Gaumen, Mundhöhle . Zunge, Zähne . äußerer Gehörgang motorisch: . Kaumuskulatur . Mundbodenmuskulatur Auswirkungen einer Trigeminus-Neuralgie: Kopf- und Zahnschmerzen ...

    mehr
  • Was versorgt der viii. hirnnerv?

    einziger Hirnnerv mit zwei Namen, sie weisen auf seine Funktionen hin: vestibulocochlearis  statoacusticus sensorisch: . Gleichgewichtsorgan . Cupula / Macula . Gehörschnecke (Tonhöhen) laut Literatur rein sensorischer Nerv, laut Galley efferente Innervierung der vestibulären Rezep¬torzellen ...

    mehr
  • Skizzieren sie lage und funktion der wichtigsten kerne in der formatio reticularis!

    Formatio reticularis = unspezifisches System, erhält Kollaterale aus allen Sinnessystemen, den¬noch sehr spezifische Kerne! Ihre Funktion ist wahrscheinlich instinktmotorisch sehr alt. Funktion bzw. Kerne: . Wach- / Schlafsystem (mitpontiner Hirnschnitt  ständiges Wachsein) . ARAS-System (Ach-gesteuert) . Blickzentrum (Bahnung von Orientierungsverhalten) . Augenfolgebewegungen . Stütz- und Zielmotorik (Mitwirkung) . Regulation ...

    mehr
  • Was sind die wichtigsten kleinhirnstrukturen und funktionen?

    Zellarten: . Purkinje-Zellen  Output aus dem System . Interneurone . Körnerzellen . Sternzellen . Golgizellen Fasersysteme: Kletterfasern (an den Purkinje-Zellen anliegend) und Moosfasern Feste Struktur, sehr gut morphologisch erforscht, die "Software" ist jedoch relativ unbekannt. Annahme: Modifikation motorischer Programme Afferenzen aus Cortex und Gleichgewichtsorgan ...

    mehr
  • Nennen sie lage und funktion der wichtigsten hypothalamusstrukturen!

    Lebenswichtigstes Zentrum für die Steuerung aller vegetativen Systeme und deren Koordination In- und Outputbahnen des Hypothalamus: . Outputsystem von Sympathicus / Parasympathicus (hinten oben / unten) . aufsteigende Bahnen für Glucostate und Osmoreceptoren . mediales Vorderhornbündel Funktionen: . Instinktmotorik (Verbindung von Hypothalamus und Mittelhirn) . Vorbereitung und Determinierung der (thalamischen) Aufmerksamkeitsselekt ...

    mehr
  • Skizzieren sie die funktionen der hypophyse!

    Hypophyse besteht aus zwei Abschnitten: 1. Vorderlappen - Adenohypophyse 2. Hinterlappen - Neurohypophyse Sie ist über den Hypophysenstiel mit dem Hypothalamus verbunden Funktionen: zu1. Produktion und Speicherung 6 lebenswichtiger Hormone . ACTH - Wirkung auf Nebennierenrinde . TSH - Schilddrüse . FSH - Gonaden . LH - Gonaden . Prolactin - Milchbildung . GH - Wachstum aller Körperzellen zu 2. Speicherung ...

    mehr
  • Erläutern sie am modell die lage, einige verbindungen und funktionen der großhirnabschnitte und einiger kerne!

    Abschitte: rechte Hemisphäre: emotional; linke: rational/Sprache Lappen: temporal: Hören, Parietal: Fühlen, Occipital: Sehen; Frontallappen (Handlung und Feinmotorik); Lappen abgeteilt durch Sylvische Furche (längs) und Sulcus Centralis (Quer) Verbindungen: Projektionsfasern: nur 1% Assoziationsfasern: in verschiedene Areale derselben Hemisphere Kommissurenfasern: verbinden die gleichen Areale in beiden Hemispheren durch den Balken. ...

    mehr
  • Skizzieren sie lage und verbindungen des paleocortex!

    Ältester Rindenbezirk des Endhirns Bildet zusammen mit Bulbus und tractus olfactorius das Riechhirn Bildet zusammen mit dem Paleocortex den Temporallappen Paläocortex: 3-Schichtige Struktur, ist durch starkes Anwachsen des Neocortex in die Tiefe gedrängt worden. Ausgeprägte Verbindungen bestehen zur Amygdala und zum Hypothalamus: Verantwortlich für philognetisch altes, aber durchaus komplexes Verhalten wie Appetenz und Aversion. ...

    mehr
  • Skizzieren sie lage und verbindung des archicortex!

    Nur 3 Schichten - Hippocampus ist Hauptteil - Lage: in der Tiefe der medialen Fläche des Temporallappens - In Lernphase Vergleich zwischen alt und neu Input: - Cortex - Gyrus cinguli (gehört die nicht auch zum Cortex???) - Hypothalamus/Septum Output: - In Erregungszentren: Formatio reticularis - zum Cortex: (Schleifenfunktion zum Lernen) Temporallappen umfaßt die neocorticalen Regionen 20/21, 22, 37,38,41,42 = Archicortex und die med ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.