Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Blutkreislauf und wiederbelebung

    Blutkreislauf Das Herz pumpt das Blut durch die Blutgefäße. Dies wird als Blutkreislauf bezeichnet. Eine wesentliche Aufgabe des Blutes ist der Transport des lebenswichtigen Sauerstoffs in alle Körperzellen. Dazu muss das Blut ununterbrochen im Blutgefäßsystem kreisen. Herz-Kreislauf-Stillstand Ursachen für einen Herz-Kreislauf-Stillstand können sein: Durchblutungsstörung der Herzkranzgefäße (Herzinfarkt) Sauerstoffm ...

    mehr
  • Blutkreislauf - gasaustausch in der lunge

    Im Lungenkreislauf wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und gelangt in die linke Vorkammer des Herzens.Mit Hilfe der Segelklappen fließt das sauerstoffreiche Blut von der Vorkammer in die linke Herzkammer und danach durch die Taschenklappen in den Körperkreislauf, wo der Sauerstoff von den Organen verbraucht wird. Das sauerstoffarme Blut gelangt in die rechte Vorkammer des Herzens, fließt durch die Segelklappen in die rechte Herzkammer und ...

    mehr
  • Blutzuckerregulation und diabetes

    1. Blutzuckerregulation: - Der Blutzuckergehalt des Blutes wichtig für Energiegewinnung und viele Funktionen des Körpers - Normaler Wert: 80-120 mg/dl - 3 beteiligte Hormone: Insulin: - wird von Beta-Zellen im Pankreas (Bauchspeicheldrüse) gebildet - bewirkt Aufnahme von Glucose aus dem Blut in die Körperzellen - fördert die Umwandlung von Glucose in Glykogen - hemmt ferner den Abbau von Fett in Fettzellen und Leber ...

    mehr
  • Boas und phython's

    Die Boa ist eine Abgottschlange, das heißt, sie wurde damals von den Dschungeleinwohnern wegen ihrer Größe als Gott bezeichnet. Es gibt zwei Arten von Würgeschlangen: Die Phyton's und die Boas. Die Wissenschaftler streiten sich darum die beiden Arten zu einer gemeinsamen Gruppe zusammenzufassen, da sich beide Arten nur in zwei Punkten unterscheiden. Die Phyton`s haben den Supraorbitale, den Augenbrauen Knochen und die Boas nicht. Außerdem legen ...

    mehr
  • Boas allgemein

    Es gibt viele verschiedene Unterarten der Boa, selbst von den Unterarten gibt es Unterarten. Einige Boas, wie zum Beispiel die Boa constrictor constrictor oder aber auch die Boa constrictor amarali, sind vom Aussterben bedroht. Meist sind die Menschen daran schuld, da die Boas keine natürlichen Feinde haben. Boas sind zwischen 0,5 Meter und 10 Meter groß. Es gibt zwar Berichte von bis zu 20 Meter langen Anakondas (Anakondas sind die größten Boas ...

    mehr
  • Boa constrictor constrictor

    Die Boa constrictor constrictor ist in Südamerika, Argentinien bis Mexico zu finden und die restlichen Unterarten sind in Zentralmexiko, Mittelamerika, Südamerika und Argentinien sowie auf einigen karibischen Inseln zufinden. Dort lebt sie in Baumkronen, die sie nur zur Nahrungssuche verlässt. Ihre Nahrung besteht aus großen Säugetieren und Vögeln die sie erdrosselt. Die Boa hält ihre Winterruhe von Ende Oktober bis Anfang Februar, sobald sie d ...

    mehr
  • Wissenswertes - boa

    Eine Boa wird niemals groß genug um einen Menschen zu verschlingen. Von Zeit zu Zeit gibt es Berichte von bis zu 20 Meter langen Boas, wer eine solange Boa lebend fängt, erhält von einem New Yorker Zoo eine 5000 Dollar hohe Prämie. Manchmal werden kleine Boas in Bananen Stauden unfreiwillig nach Deutschland transportiert, da sie dort niemand findet. Sind sie dann hier in Deutschland angekommen, schlängeln sie sich dann in den Wald und suchen nac ...

    mehr
  • Böden im nördlichen burgenland

    Mit seiner Lage in der pannonischen Klimazone und im Regenschatten der Alpen hat der Seewinkel alle Voraussetzungen für die typische Art der Bodenbildung an trockenwarmen (xerothermen) Standorten und für Pflanzen und Tiere, die langwährender sommerlicher Wärme bedürfen. Mit einem Jahresmittel von fast 10 Grad Celsius, hauptsächlich durch die hohen Sommertemperaturen, aber auch durch die relativ geringe Winterkälte bedingt, gehört das Gebiet mit ...

    mehr
  • Boden und grundwasser

    I, Boden A, Boden und Bodenbestandteile Einleitung: Als Boden definiert man die oberste Verwitterungsschicht der Lithosphäre. Er vermittelt zwischen den Reichen der Minerale, Gesteine und Organismen. Bestandteile des Bodens sind Luft (25%), Organische Substanz(7%), Mineralische Substanz (45%) und Wasser. Seine Bedeutung liegt in 3 unterschiedlichen Be ...

    mehr
  • Der boden

    Boden zählt zu den kostbarsten Gütern der Menschheit und ist neben Wasser und Luft eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Leben auf der Erde. Der Boden ist Teil der obersten Erdkruste. Er ist nach unten durch festes und lockeres Gestein, nach oben durch eine Pflanzendecke oder den Luftraum begrenzt. Der Boden regelt unter anderem den Luft-, Wasser- und Energiekreislauf. Er ist Lebensgrundlage für alle Lebewesen und ist Rohstofflieferan ...

    mehr
  • Bodenkonservierung in den usa

    "Amerikas Weizen wächst schneller, als wir ihn essen können, schneller, als wir ihn verschenken können, und viel schneller, als wir ihn lagern können." Ich will mich im Folgenden weder mit Weizen noch mit dessen Überproduktion beschäftigen. Und doch spiegelt dieses Zitat des ehemaligen amerikanischen Landwirtschaftsministers Anderson aus dem Jahre 1959 das Ausmass und die Intensität der landwirtschaftlichen Nutzung dieses Landes und daraus r ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wasser - theorie

    Die Bodenerosion durch Wasser erfolgt, wenn die Bodenpartikel entweder durch die Energie aufprallender Wassertropfen oder durch die Scherkraft des über den Boden fliessenden Wassers losgelöst, und vom Wasser abtransportiert werden. Die auf den Boden wirkende kinetische Energie der Regentropfen führt ausserdem zu einer Verdichtung des Bodens: Es bildet sich eine dünne Kruste, deren Poren durch eingeschwemmte, feinste Partikel verstopft sind und ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wasser - schutzmassnahmen

    Da die Erosions- und Transportvorgänge auf dem Aufprall der Regentropfen und dem anschliessenden Abfluss beruhen, ist es das Ziel einer Schutzmassnahme, den direkten Aufprall auf den Boden und den Abfluss zu verringern oder zu unterbinden. Dazu kombiniert man meist mehrere verschiedene Massnahmen, die einander ergänzen. Eine einfache und wirkungsvolle Massnahme ist die Konturbearbeitung. Dabei wird der Boden quer zur Hangneigung bearbeitet. Da ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wind - theorie

    Die Bodenerosion durch Wind basiert auf einer simplen Kettenreaktion verschiedener Vorgänge: Zunächst werden Bodenteilchen unter der Einwirkung des Windes in Bewegung gesetzt. Dies allein würde jedoch noch nicht zu massivem Bodenabtrag führen. Was die Erosion nun lawinenartig in Gang setzt, ist der Wiederaufprall der Teilchen. Diese üben nämlich auf den Boden einen starken Druck aus und schlagen immer mehr Teilchen aus der Oberfläche, welche nu ...

    mehr
  • Bodenerosion durch wind - schutzmassnahmen

    Die Methoden zur Bekämpfung der Erosion durch Wasser sind oft auch gegen die Erosion durch Wind nützlich. So wird zum Beispiel auch hier Strip Cropping angewandt und Strohmulch hemmt natürlich auch Einwirkung von Staubpartikel auf die Bodenoberfläche. Die wichtigste Methode ist jedoch das Erstellen von Bodenschutzanlagen, welche im Gegensatz zu den kulturtechnischen Massnahmen gegen die Erosion durch Wasser auch ökologisch sehr wertvoll sind. ...

    mehr
  • Bodenkonservierung in den usa-

    Als Nordamerika im 19. Jahrhundert als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten galt und vor allem im vermeintlich wertlosen Westen Land grossräumig und billig verkauft wurde, hatte das einen verantwortungslosen Umgang mit den Ressourcen und der Umwelt zur Folge. So wurden unbedacht Wälder gerodet und Gebiete wie die Great Plains landwirtschaftlich übernutzt. Die bekannteste und wohl auch gravierendste Folge dieser Intensivnutzung ist wohl die B ...

    mehr
  • Bodenschicht

    In der Bodenschicht (der Pedosphäre) überschneiden sich vier Bereiche der Natur: die Lithosphäre (mit den physikalisch und chemisch verwitterten Gesteinen), die Hydrosphäre (Wasser), die Atmosphäre (Luft) und die Biosphäre (lebende Pflanzen und Tiere sowie abgestorbenes organisches Material). Durch die Einwirkung und Tätigkeit aller Bereiche entstehen in einem natürlichen, geschichtlichen Prozess die Böden. Die Aufstellung und Abgrenzung von Bode ...

    mehr
  • Bodenversauerung

    Aufgaben: - Beschreibe wie es zur Bodenversauerung kommen kann. - Erklären die bodeneigenen Puffersysteme. Über die Niederschläge kommen nicht nur Nährstoffe, sondern zum größten Teil Schadstoffe, wie Säuren (H+)-Ionen und eine Reihe von Schwermetallen, z.B. Blei, Cadmium, Kupfer, Zink oder Chrom. Die Wirkung dieser Stoffe auf den Boden hängt stark von der Art des Bodens, sowie seines Zustandes ab. Normalerweise werden die Schadstof ...

    mehr
  • Botanik-

    GEWEBE: funktionsgleiche Zellen werden zu einem Gewebe zusammen gefaßt  Für einzelne Zellen: Einschränkung der Funktion  Für die Gesamtheit: Spezialisierung, höhere Organisationsstufe gewährleistet, nicht lebensbedrohlich, wenn einzelne Zellen ihre Funktion aufgeben Bildungsstätten für Zellen sich die vorhandenen Zellen (= Zellteilung) Vegetationspunkt: Wachstumszone (Bereich in denen neue Zellen ausgebildet werden), i ...

    mehr
  • Spezialgebiet biologie - kaffee

    Einleitung Kaffee ist heute eines der wichtigsten Handelsgüter; an die 7.000.000 t Rohkaffee werden pro Jahr erzeugt. Sein Wirkstoff, Coffein, ist zugleich die weltweit beliebteste und meist konsumierte psychoaktive Substanz. Obwohl Coffein auch in Colagetränken, Kakao und Schokolade z.T. sogar in beträchtlichen Mengen vorliegt, ist das beliebteste Getränk immer noch der Kaffee. In Österreich beträgt der Pro-Kopf-Verbrauch 145 Liter Kaffee im J ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.