Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Raubfische

    Raubfische Raubfische sind eine bessondere Tierart die mit Hilfe von Kiemen unter Wasser atmen können. Zu den Raubfischen gehören zum Beispiel: Aitel, Hecht, Zander, Barsch, Waller, Forelle und noch viele andere Arten. Wie der Name schon sagt fressen alle diese Raubfischarten Fleisch. Zur Hauptnahrung gehören: Rotaugen, Weißaugen und Brachsen. Die Raubfische leben hauptsächlich in Flüssen, Seen und Bächen aber viele Arten leben auch in Weihern un ...

    mehr
  • Apfelbaum jahresarbeit

    HERBST Im Herbst sind die Blätter dunkelgrün, es hängen nur einzelne rote oder gelbe daran. Da es nur jedes vierte Jahr ein Apfeljahr gibt, konnte man nicht sehen was mit den Äpfeln passiert. Normal werden sie Ende Oktober gepflückt, oder sie fliegen allein runter wenn sie zu schwer sind. Die Äpfel müssten inzwischen einen gelben Grundton haben, der mit einem leichten rot überzogen ist. Schmecken tun die Äpfel aber erst zwischen November und Mai. ...

    mehr
  • Kunststoffe/polymere in der medizin

    1. Geschichte des Kunststoffes in der Medizin - klinische Einsatz von Polymeren Beginn in 60er Jahren - nicht nur ökonomische, sondern auch hygienische Gründe : Infektionen bedeutsam reduziert durch Einsatz von sterilen Einwegartikel (vorher wieder verwendbare Artikel aus Glas und metallischen Werkstoffen) - einfache und preisgünstige Verarbeitbarkeit in eine Vielzahl von Formen und Geometri ...

    mehr
  • Chromosome und ihre aufgaben

    Chromosomen und ihre Aufgaben Der Träger der Erbanlagen sind die Chromosomen.Jede Körperzelle des Menschen enthält in ihrem Zellkern 23 verschiedene Chromosomen ,die jeweils paarig vorhanden sind.1Chromosom besteht aus 2 Chromatinfäden.Dabei ist ein Partner dieser Chromosomenpaare von der Mutter und einer vom Vater geerbt,diese heißen homologe Chromosomen.Diese Zellen,die solch einen doppelten Chromosomensatz haben,nennt man diploid,Zellen mit ei ...

    mehr
  • Vokabeln zur genetik

    Vokabeln zur Genetik Mitose: Kernteilung. Man gliedert sie in: Ineterphase, Prophase, Metaphase, Anaphase und Telophase. Interphase: Zeitraum zwischen 2 Teilungsphasen, unterteilt in 3 Stadien (G2-Stadium; S- Stadium; G1-Stadium). Prophase:Erbsubstanz im Zellk. als fädiges Knäuel, Chrom.fäden verkürzen sich Kernschleifen/Chromosomen. Metaphase: Chromosomen max. Verkürzung, bilden Äquatorialplatte Anaphase: Chromatiden werden (unter Mitwirkung der ...

    mehr
  • Jugendszenen in deutschland

    Vor einigen Monaten veröffentlichte die Zeitschrift \"stern\" eine Serie über die Jugendszene in Deutschland. Fazit: \"Die Jugend\" gibt es nicht! Die Generation der 15- bis 25jährigen, etwa 11 Millionen Deutsche, hat nur eines gemeinsam: Sie sind jung. Ansonsten sind sie zersplittert in lose Gruppen mit eigenem Outfit und eigener Musik. In ihren Gruppen finden sie das, was ihnen Familie und Gesellschaft nicht mehr bieten: Identität, Gemeinschaft ...

    mehr
  • Gedächtnis

    Gedächtnis und Erinnerungen Alltägliche Gedächtnisleistungen beruhen auf Veränderungen in unserem Gehirn, sind Erfahrungsabhängig und bilden die Grundlage von Lernen. Es werden zwei Typen von Gedächtnisleitungen unterschieden: . Das deklarative Gedächtnis (Bekanntheits- und Vertrautheitsgedächtnis) . Das nicht-deklarative Gedächtnis (klassische Konditionierung, nichtassoziatives lernen) Das Gedächtnis ist wesentlich Notwendig für das lernen. Man ...

    mehr
  • Kruzvortrag über lernen

    1) Implizites (nichtkognitives) Lernen: - Unbewusst, es handelt sich mehr um geübtes (Handgriffe, etc) - Ist eine Abfolge von Ereignissen - Klassiche Konditionierung, d.h. z.B Gewöhnung an einigen Geräuschen Impliziertes Lernen biologisch erklärt - Ein neuraler Reiz zu einem reaktionsauslösenden Reiz (Konditionierung) - Neuraler Reiz wird durch Hinzufügung eines wieteren Reizes erst bemerkt, wird z.B. durch Schmerz erst zum Aktionspotential - Ver ...

    mehr
  • Reaktionen einer nervenzelle (kurzzusammenfassung)

    Reaktionen eienr Nervenzelle -Kurzzusammenfassung- Wenn sich das Zellmembran im Ruhezustand befindet, ist diese Membran inaktiv und nur durch Kaliumionenkanäle dringen einige Ionen nach aussen. Während diesem Ruhezustand ist das Innere der Zelle negativer als das Äußere. Das liegt daran, dass es im Innern mehr negativ geladene Ionen als Außen gibt (Innen: hohe Konzentration von K+-Ionen und sehr viele organische Ionen, die nicht nach Außen dringe ...

    mehr
  • Darwin und lamarck

    Charles Robert Darwin- Lebenslauf - Geboren am 12. Februar 1809 als fünftes von sechs Kindern von Robert Darwin (Arzt) und Susannah Wedgewood geboren - September 1835 besucht auf der Galapagos- Inseln. - 02.10.1836 ist er wieder in England. - Darwin siedelt für fünf Jahre nach London -1859 erscheint ,, On the Origin of Species by means of Natural Selection, on the Preservation of Favoured Races in the Struggle for Life\" (,,Über den Ursprung der ...

    mehr
  • Das nevensystem

    Nervensystem Das Nervensystem des Menschen verbindet den gesamte Körper mit seinem Gehirn(Cerebrum), dem obersten Kontrollzentrum. Dadurch werden alle Vorgänge des Körpers gesteuert und sinnvoll aufeinander abgestimmt. Reize, die außen oder im Körper selbst entstehen, werden dem Rüchenmark(Medulla spinalis) und dem Gehirn zugeleitet. Von hier aus werden die Reize verarbeitet und Befehle zur Reizbeantwortung an Gewebe und Organe ausgesandt. Man un ...

    mehr
  • Das gehirn cerebrum

    Gehirn (Cerebrum) Das Gehirn des Menschen macht den entscheidenden Unterschied zu anderen Lebewesen. Es befähigt uns, bewusst zu handeln, logisch zu denken. Es ist die zentrale Verwaltungsstation für unsere Gedanken, Steuerzentrale für fast jede Bewegung, Sitz unserer Gefühle und Emotionen, gleichermaßen verantwortlich für unbewusste wie bewusste Handlungen. Zwischen 1200 und 1500 Gramm schwer ist das Gehirn des erwachsenen Menschen. Wer nun denk ...

    mehr
  • Vogelgrippe - die vogelgrippe

    Vogelgrippe Die Vogelgrippe ist eine Infektionskrankheit die mit der menschlichen Grippe verwand ist. Sie ist besser bekannt als Hühner- oder Geflügelpest. Neben den Vögeln werden auch Schweine befallen, dass ab eher nur selten. Es gibt zwei Formen von der Vogelgrippe: die erste Form ist eine milde Grippe die nur dazu führt das Hühnerweniger Eier legen. Die andere form ist aggressiver und ansteckender sie kann erkrankte Tiere innerhalb von einem ...

    mehr
  • Bestäubungsmethoden

    Bestäubung (Pollination): Man ver­steht darunter bei Samenpflanzen die Übertragung von Blütenstaub auf die Narbe der Fruchtblätter (bei Bedeckt­samern) bzw. auf die Mikropyle der Sa­menanlage (bei Nacktsamern). Erfolgt die Bestäubung innerhalb derselben zwittrigen Blüte (lirbsc), so spricht man von Selbstbestäubung. Eine B. zwischen Blüten verschiedener Pflanzen einer Art nennt man Fremdbestäubung, die meist einen größeren Erfolg aufweist. ...

    mehr
  • Smoking tobacco on the occurrence of bronchitis, emphysema, lung cancer and addiction to nicotine

    Bronchitis Tar and other chemicals from cigarette smoke make smokers more likely to develop bronchitis. The air passages become inflamed. The cilia, lining the air passage stop beating, so the mucus, dirt and bacteria stay in the lungs. Emphysema Is a dangerous disease of the lungs. The substances in cigarette smoke cause a 'smoker's cough' which bursts the weakened alveoli. It causes the gaseous exchange surface in the lun ...

    mehr
  • The effect of temperature on enzymes

    Aim: I am investigating the effect of temperature on the enzyme amylase and the breakdown of starch. I want to find the optimum temperature the enzymes work ay. I will keep the same volumes of amylase and starch but always change the temperature of the starch and amylase. Prediction: Since enzymes are proteins, I predict that they will denature if the temperature exceeds 50 degrees. It will no longer work. Above 50 degrees ...

    mehr
  • Haut - die haut

    - 2m2 Fläche, je Körpergröße, Umfang unterschiedlich - größtes Organ des Menschen - sichtbarstes Körpersystem - zusammengefaltet 3,5 - 10 kg - unterstütz Durchblutung, Regulation von Kreislauf, Körperwärme - größtes Sinnesorgan (Tastsinn, Temperatursinn, Schmerzsinn) Bau + Funktion + Vorgänge Oberhaut - Epidermis - äußerste Schicht - dicke va ...

    mehr
  • Gothic

    Eigentlich gehören Gothic, die früher auch als \"Grufties\" bezeichnet wurden, nicht in den Bereich des Okkultismus. Durch ihr Erscheinungsbild (schwarze Kleidung, düster geschminkte Gesichter) werden sie aber oft mit Satanisten verwechselt. Die allermeisten Gothics distanzieren sich jedoch deutlich vom Satanismus und drücken ein völlig anderes Lebensgefühl aus. Auch bei den verwendeten Symbolen machen Gothics feine Unterschiede zum Satanismus ...

    mehr
  • Die kläranlage

    Eine Kläranlage ist eine in mehrere Stufen arbeitende Anlage zur Reinigung von häuslichen und industriellen Abwässern. Die erste Stufe ist die mechanische Stufe in der 20-30% der Verschmutzung mithilfe des Feinrechens, des Sandfangs und dem Fettfang entfernt werden. In der zweiten, biologischen Stufe wird das Abwasser mit Bakterien gereinigt(Biologie Becken). Die Belüftung beim Belebtschlammverfahren benötigt viel Energie, doch es werden über 8 ...

    mehr
  • Stickstoffkreislauf

    - Unser Körper braucht Stickstoff um Eiweiße aufzubauen erhalten wir dr. Stickstoffkreislauf - Wichtigste am Stickstoffkreislauf für uns sind die Pflanzen weil wir über sie den Stickstoff aufnehmen - Deswegen wollen wir euch erst mal die wichtigsten Lebensgrundlagen der Pflanze nennen: Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasser, Schwefel, Magnesium, Kalium, Phosphor, Calcium, Eisen und Stickstoff _ COHNS Mg K P Ca F ...

    mehr

 
 






Datenschutz
Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.