Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Biologie



Top 5 Kategorien für Biologie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Georg mendel - vater der modernen genetik

    1865 Gregor Mendel - Uniformitätsregel (dominant-rezesiv Erbgang) - Regel von der freien Kombination der Gene (Neukombinationsregel) 1900 Wiederenrdeckung der Mendelschen Regel durch Karl Correns Mirabilis jahapa; japanische Wunderblume, intermidiärer = zwischenelterlicher Erbgang Thomas Hunt Morgan (1933 Nobelpreis) Drosophila melamogaster (Tau-, Frucht-, Essigfliege) Genkarten 1953 Entdeckung der DNA (DNS) Wats ...

    mehr
  • Molekulare wirkungsweise der gene

    Bestätigung der Ein-Gen-ein-Enzym-Hypothese am Beispiel der PKU (Phenylketonurie): Ursache und Behandlungsmöglichkeiten: Ursache der Ausscheidung von Phenylbrenztraubensäure im Harn ist ein Enzymdefekt. Das Enzym heißt Phenylalanin-Hydroxylase (in den folgenden Gleichungen mit H. abgekürzt) und katalysiert im Normalfall den Umbau der Aminosäure Phenylalanin in die Aminosäure Tyrosin. Durch dem Ausfall des Enzyms ist dieser Schritt blockiert ...

    mehr
  • Das hormonsystem

    Hormone Hormone sind organische Verbindungen, die in besonderen Zellen gebildet werden. Sie werden an die Körperflüßigkeiten abgegeben. Hormone sind hoch wirksame Botenstoffe. Ihr Wirkungsbereich beschränkt sich aber nur auf lebende Zellen. Nach einer gewissen Zeit werden sie zerlegt und ausgeschieden (durch Leber und Nieren). Die meisten Hormone sind nicht streng artspezifisch, sie rufen aber artspezifische Wirkungen hervor. (Bsp. Verfü ...

    mehr
  • Ab0 blutgruppensystem

    1.Blut allgemein: 5-6 Liter im menschlichen Körper (davon 55% Plasma und 45% Blut) Plasma: Serum und Gerinnungsstoff Blut: rote und weiße Blutkörperchen 2. Blutgruppen: phänotypisch \"A\", \"B\", \"AB\", \"0\", d.h. Blutkörperchen haben verschiedene Oberflächenstruktur (Antigene) 3. Tabelle: Blutgruppe auf Erythrozytmembran im Serum A Antigen A Antikörper B = AntiB B Antigen B Antikörper A = AntiA AB Antigen AB kei ...

    mehr
  • Entschlüsselung des genetischen codes

    Definition: Der genetische Code ist die Form, in der die genetische Information in den Genen verschlüsselt ist. Der Code klärt den Zusammenhang zwischen der linearen Basenfolge in der DNS und der Sequenz der Aminosäuren in einem Protein.. Da den vierverschiedenen Basen in der DNS 20 Aminosäuren gegenüberstehen, kann keine 1:1 Umsetzung erfolgen. Es müssen mindestens 3 aufeinanderfolgende Basen zur Bestimmung der einzelnen Aminosäuren mitwirken ...

    mehr
  • Natürliche zuchtwahl

    Charles Darwin wurde 1809 in Shrewsbury, England, geboren. Sein Vater war Arzt. Auch Charles Darwin begann ein Medizinstudiam. Auf Wunsch seines Vaters wechselte er zur Theologie über Häufig besuchte er naturwissenschaftliche Lehrveranstaltungen. Durch die Vermittlung eines Botanikprofessors erhielt er die Einladung, an einer Expedition mit dem Segelschiff Beagle teilzunehmen. Die Reise dauerte 5 Jahre. Besonders faszinierte Darwin die Arten ...

    mehr
  • Immunität

    1. Bedrohung und Abwehr Der Mensch hat verschiedene Einrichtungen gegen Infektionen. Das sind Haut, Haare (umgeben Körperöffnungen), Hauttalg, Tränenflüssigkeit (schwemmt Fremdkörper weg), Speichel und Magensaft (baut Fremdstoffe ab. Immunität wird erst im Laufe des Lebens erworben; die immunologische Situation ist Schicksal, denn nicht jedes Immunsystem reagieret gleichartig. Die passive Immunisierung wird künstlich herbeigeführt; ein Seru ...

    mehr
  • Über das klonen von menschen

    Einführung Aus vielen Science Fiction Romanen, Filmen und Erzählungen kennt man die biochemische Technik des Klonens von Menschen. Exemplarisch sei hier nur der Sci-Fi Klassiker \"Brave new World\" des britischen Autors Aldous Huxley genannt. In diesem Buch gibt es ein Verfahren, den sogenannten Bokanowsky-Prozeß, mit dem es möglich ist, knapp hundert erbgutgleiche Menschen zu erschaffen, die in fünf unterschiedlichen Klassen je nach Bedarf ...

    mehr
  • Verhaltensforschung

    Konrad Lorenz ist der Begründer der modernen Verhaltensforschung und -lehre, der Ethologie. Er wurde am 7.11.1903 als Sohn des Orthopäden Prof. Dr. Adolf Lorenz und seiner Frau Emma geboren. 1910-1922 Schulbesuch (Volksschule und Gymnasium) 1922-1928 Studium der Medizin; Promotion Dr. med 1928 1928-1933 Studium der Zoologie; Promotion Dr. phil 1933 1937 Privatdozent für vergleichende Anatomie und vergleichende Tierpsychologie an d ...

    mehr
  • Die pest --

    Im Mittelalter bezeichnete man unterschiedslos alle tödlichen, epidemieartig auftretenden Krankheiten als Pest (von lat. pestis: ansteckende Krankheit, Seuche, Pest); heute benennt man mit Pest ausschließlich eine schwere, ansteckende Infektionskrankheit bei Nagetieren und Menschen, die von dem kurzen, relativ dicken, gramnegativen Bakterium Yersina pestis hervorgerufen wird. Yersinia pestis, zudem auch Namensgeber für die eigene Gattung Yersin ...

    mehr
  • Frogs

    Frogs are members of the Amphibian family, which are cold-blooded (poikilothermic) vertebrates. They differ from reptiles in their absence of scales and, for the most part, return to the water to breed. There are about 3,900 species of these tailless amphibians, or Anura. They are also called Salientia, including the frog and the toad. Amphibians and reptiles together may be considered as a group called Herps, therefore, the study of amphib ...

    mehr
  • Der tropische regenwald -tiere und pflanzen des regenwaldes

    Allgemein: Die Regenwälder unserer Erde sind Paradiese mit einer unglaublichen Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Wer in diesem Getümmel überleben will muß sich sehr gut anpassen können. Kennzeichnend für den Regenwald ist der besondere Arten- Reichtum an Pflanze und Tieren. Wissenschaftler schätzen das von den Tierarten die es gibt ca. 50-90% im tropischen Regenwald leben. Erstaunlich sind auch die ca. 3000 Baumarten und ca. 450000 Pflanzenar ...

    mehr
  • Kläranlage

    Wasser ist eines der wichtigsten Elemente der Erde. Wir verbrauchen es täglich im Haushalt, als Kühl- bzw. Brauchwasser von Kraftwerken und der Industrie. Hierdurch ist das Wasser einer großen Belastung ausgesetzt. Es werden 50.000 unterschiedliche Schadstoffe in unserem Wasser vermutet. Um diese so gut wie möglich aus dem Wasser zu filtern, haben sich an vielen Flüssen Kläranlagen angesiedelt. 1. Mecha ...

    mehr
  • Essig und essigsäuren

    Essig und Essigsäuren mso-bidi-font-size:12.0pt\\\'> Essigsäure kann sowohl auf biologischem als auch auf chemischen Weg hergestellt werden. Chemisch hergestellte Essigsäuren darf nur als sogenannte Essig Essenz, die 25% Essigsäure enthält, bezeichnet werden. Als Essig, der nur 5% Essigsäure enthält, darf laut Gesetz nur biologisch gewonnene Essigsäure bezeichnet werden. Bleibt Wein länger an der Luft stehen, wird er allm ...

    mehr
  • Erreger von infektionskrankheiten

    Frage A ) Was sind Bakterien ? Frage B ) Wie sind Bakterien aufgebaut ? Frage C ) Welche Formen treten auf ? Frage D ) Wie vermehren sich bakterien ( welche Bedingungen benötigen sie dazu ) Antwort zu Frage A: Bakterien sind einzellige Lebewesen. Die Erbanlagen einer Vire liegen als gekräuselte Fäden im Zellplasma. Eine Vire ernährt sich durch Speicherstoffe. Antwort zu Frage B: Äußerlich sind Bakterein durch eine Zellwand ...

    mehr
  • Traum-traumpsychologie

    Traum: Der Traum ist ein Grenzzustand zwischen Tiefschlaf und Wachheit. Das Wort Traum kommt aus dem lateinischen und bedeutet eigentlich Trugbild. Dabei kommt es zu einer halluzinatorischen Bilderabfolge, die visuell und akustisch wahrgenommen wird. Sie entstehen passiv und sind Ausdruck des Unbewussten. Träume sind Ergebnisse körperlicher Reize, Organträume und sogar Verboten von Krankheiten, sie sind aber von äußeren Reizen unabhängig. Problem ...

    mehr
  • Buschbrand in australien

    - Pflanzen und Tiere haben sich im Lauf der Evolution an das Feuer angepasst - Z.T. ist die Natur auf die Buschfeuer angewiesen z.B : manche Pflanzen brauchen die Hitze zur Fortpflanzung weil die Samenkapseln erst bei hoher Temperatur aufplatzen o Der GRASBAUM ist eine Pflanze die ausschließlich nach dem Buschfeuer blüht - die meisten ...

    mehr
  • Warum züchtet der mensch

    Beantworte folgende Fragen: 1. Erläutere an Beispielen, welche Formen der Züchtung der Mensch nutzt? Beziehe dazu auch Abbildung S. 115 2/3 ein 2. Warum züchtet der Mensch? 3. Bearbeite das Arbeitsblatt zu S. 116 4. Was ist Gentechnik? 5. Erläutere Vor- und Nachteile der Gentechnik anhand von Beispielen. 6. Erläutere die Verfahren zur Einschleusung fremder Gene in Zellen! 7. Beschreibe mögliche Wege zum transgenen Rind nach Abb. 4 S. ...

    mehr
  • Braunbären

    Wer kennt sie nicht - die braunen Riesen, die wohl bekanntesten aller Bären? Auf Wappen und Flaggen ist der Braunbär zu finden und selbst bei der Namensgebung großer Städte, wie Berlin und Bern, hat er eine Rolle gespielt. Früher war es eine Art furchtsame Verehrung, die das Verhältnis der Menschen zu den Braunbären prägte. Dies änderte sich, als die Erfindung von Feuerwaffen eine relativ gefahrlose Jagd auf Braunbären möglich machte. Von nun a ...

    mehr
  • Gesunde ernährung von kindern

    Was können Erzieher/innen im Kindergarten für die gesunde Ernährung das Kinder tun? Wie kann das Thema Ernährung mit den Kindern bearbeitet werden? In den ersten Lebensjahren liegt es überwiegend in der Hand der Eltern, das Ernährungsverhalten ihres Kindes entscheidend zu prägen. Sie bestimmen über das Nahrungsangebot und - was mindestens genauso wichtig ist - sie leben ein bestimmtes Verhalten vor, an dem sich das Kind orientieren wird. Er ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.