Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geographie



Top 5 Kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Ökologisches konfliktpotential

    Aus eben diesen Gründen ist der Tourismus für Inselstaaten eine der wenigen Möglichkeiten, eine positive wirtschaftliche Entwicklung einzuleiten. Bei allen Chancen, die sich durch den Tourismus ergeben, sind die Gefahren und Risiken, die eine unkontrollierte und kurzsichtige Ausschöpfung der touristischen Potentiale birgt, nicht ausser Acht zu lassen. Um die Nachhaltigkeit des wirtschaftlichen Erfolges nicht zu gefährden, ist die Pflege der N ...

    mehr
  • Korallenriffe aufbau, funktion und gefährdungen.

    Korallenriffe sind oft Hauptattraktionen von Inseln (vgl. BÜRSKENS 1990, S. 29). Sie zu schützen, ist demnach auch eine ökonomische Notwendigkeit. Allerdings gibt es noch viele weitere Gründe, das Ökosystem Riff zu schützen. Um die Bedeutung und Bedrohung der Korallenriffe zu verstehen, ist es nötig ein wenig mehr über ihre Entstehung, Struktur und Funktion zu wissen. Die Schätzungen darüber, wann die ersten Korallenriffe auf der Erde ent ...

    mehr
  • Exogene kräfte

    Exogene Kräfte wirken von außen auf die Erdoberfläche. Es sind die Kräfte: f des fließenden Wassers f der Meeresbrandung f des Windes f des Eises Sie tragen zerkleinertes Material ab = Erosion transportieren es und lagern es auch wieder ab= Akkumulation. Die Zerkleinerung des Materials (der Gesteine) erfolgt durch mechanische Zertrümmerung Temperaturverwitterung: bei Wärme dehn siech das Gestein ...

    mehr
  • Kolumbien - land

    Kolumbien erstreckt sich im nordwestlichen Teil Südamerikas und ist ein Andenstaat. Dieses Hochgebirge erstreckt sich in den zentralen und westlichen Landesteilen in Nord-Süd-Richtung. Rund zwei Drittel des Landes werden jedoch von Tiefebenen eingenommen. Die Anden bestehen auf kolumbianischem Gebiet aus drei annähernd parallel zueinander verlaufenden Ketten: Ostkordillere (Cordillera Oriental), Zentralkordillere (Cordillera Central) und Westko ...

    mehr
  • Kolumbien - klima

    Kolumbien liegt mit Ausnahme des Küstengebiets am Karibischen Meer in den inneren Tropen. Daher ist die Höhenlage entscheidend für die Ausprägung des Klimas verantwortlich. Bis etwa 1 000 Meter über dem Meeresspiegel liegen die Jahresmitteltemperaturen zwischen 22 und 27 °C, zwischen 1 000 und 2 000 Meter Höhe zwischen 16 und 22 °C, zwischen 2 000 und 3 000 Meter zwischen 10 und 16 °C. Oberhalb von etwa 3 000 Metern herrscht kaltes Höhenklima. ...

    mehr
  • Kolumbien - flora und fauna

    Die ursprüngliche Pflanzen- und Tierwelt Kolumbiens ist so vielfältig wie die Topographie des Landes. Die riesigen Regenwälder erstrecken sich über 51 Prozent der gesamten Landesfläche Kolumbiens und zählen weltweit zu den artenreichsten. In den Waldgebieten, die sich auf mittlerer Höhe über mehr als 51 Millionen Hektar ausdehnen, finden sich auch forstwirtschaftlich nutzbare Bäume wie Mahagonibäume, Guajakbäume, Eichen, Walnussbäume, Zedern, K ...

    mehr
  • Kolumbien - bevÖlkerung

    Die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung Kolumbiens ist heterogen. Etwa 58 Prozent sind Mestizen (Nachkommen weißer und indianischer Vorfahren), 20 Prozent sind Weiße, 14 Prozent sind Mulatten (Nachkommen schwarzer und weißer Vorfahren). Außerdem leben Schwarze, Indios und Angehörige anderer Bevölkerungsgruppen in Kolumbien. Die Bevölkerungszahl Kolumbiens liegt bei etwa 41,7 Millionen (2003), was einer Bevölkerungsdichte von 36 Einwohn ...

    mehr
  • Kolumbien - bildung und kultur

    Das Erbe der spanischen Kolonialzeit ist in Kolumbien mehr als in jedem anderen südamerikanischen Land spürbar. In Kleidung und Familienleben sind die traditionellen Sitten und Gebräuche immer noch lebendig. Obwohl sich in Kolumbien viele Ethnien mischen, sind für seine kulturelle Vielfalt nicht die ethnische Zugehörigkeit, sondern die Regionen ausschlaggebend. Die einheimische Indiokultur wurde rasch von der neuen Kultur der spanischen Siedler ...

    mehr
  • Kolumbien - verwaltung und politik

    Nach der kolumbianischen Verfassung von 1991, die eine Charta aus dem Jahr 1886 ablöste, ist Kolumbien eine präsidiale Republik mit einer stark zentralisierten Staatsform. Der Nationalfeiertag am 20. Juli erinnert an die Proklamation der Unabhängigkeit im Jahr 1810. 5.1 Exekutive Die zentrale Machtbefugnis liegt beim Präsidenten, der direkt vom Volk für vier Jahre gewählt wird (keine Wiederwahl möglich). Es besteht allgemeines Wahlrecht ...

    mehr
  • Kolumbien - wirtschaft

    Das Bruttoinlandsprodukt beträgt 82 411 Millionen US-Dollar (2001). Die Gesamtzahl der Beschäftigten in Kolumbien beträgt etwa 18,9 Millionen; 1 Prozent sind in der Land- und Forstwirtschaft und in der Fischerei tätig, 26 Prozent arbeiten in Industrie und Bergbau und 73 Prozent im Dienstleistungssektor. Der Drogenhandel hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt. Nach Angaben von US-Behörden gehört Kolumbien zu den weltweit größ ...

    mehr
  • Kolumbien - geschichte

    Archäologische Funde in Kolumbien lassen darauf schließen, dass das Land bereits um 3000 v. Chr. besiedelt war. Überreste einer der faszinierendsten Kulturen der westlichen Welt sind in San Augustín nahe der Quelle des Río Magdalena in den kolumbianischen Anden gefunden worden. Bisher ist nur wenig bekannt über die Schöpfer dieser steinernen Statuen und Reliefs, Grabmäler und Kapellen. Auch über die Datierung ihrer Blütezeit sind sich die Histo ...

    mehr
  • Entstehung der mittelgebirge am beispiel des erzgebierges

    - der Ostteil der deutschen Mittelgebirgsschwelle, das Erzgebirge, hat eine Länge von 130 km über eine Breite von 35 km - Erzgebirges besitzt eine lange geologische Geschichte - Karbon (vor 350 bis 250 Millionen Jahre) entstand durch eine intensive Faltung der älteren Gesteine ein mächtiges Faltengebirge, das varistische Gebirge - in das Gebiet drang aus dem Erdinneren Magma ein und erstarrte zu Granit, was gleichzeitig im Zusammenhang zur Bildun ...

    mehr
  • Zeittafel von zypern

    Zeittafel von Zypern um1200 v.Chr. Beginn der Kolonisation durch mykenische Griechen 322-58 v.Chr. Hellenistische Periode 58 v. Chr. die Insel wird römische Provinz 395-1184 n. Chr. Teil des Byzantinischen Reiches 1191 der englische König Richard von Löwenherz erobert Zypern 1192-1489 Königreich unter dem französischen Adelsgeschlecht Lusignan; ...

    mehr
  • Der treibhauseffekt-

    Allgemein - die Eigenschaft eines Glashauses, die Wärmestrahlung der Sonne hereinzulassen, aber wenig Wärme nach außen abzugeben; Wärme regulierender Effekt der Erdatmosphäre, der ähnlich der Wirkung eines Glasdaches ist; übermäßige Erwärmung der Erdatmosphäre, insbes. durch einen zu hohen Gehalt an Kohlendioxid - Eigenschaft der Atmosphäre (Venus), nach dem Glashausprinzip zu funktionieren => kurzwelligere Sonnenstrahlu ...

    mehr
  • Empire state building-

    Zu den Hauptattraktionen eines New York Besuchs zählt sicherlich der Ausblick von der Aussichtsterrasse auf dem Empire State Building. Es ist mit 348 Metern Höhe seit der Zerstörung des "World Trade Centers" am 11.September.2001 wieder das höchste Gebäude New York. Das Empire State Building wurde in den Jahren 1929 bis 1931 anstelle des ersten Waldorf-Astoria-Hotels erbaut. Die Fertigstellung fiel voll in die schwere Wir ...

    mehr
  • Deutschland-

    Einleitung Im Hochmittelalter entstand aus der Erbmasse des Ostfrankenreiches das Deutsche Reich, das bis zum Spätmittelalter die Geschichte Europas dominierte. Ab dem 14. Jh. zerfiel das Reich de facto in Einzelterritorien, doch erst der Westfälische Frieden 1648 bestätigte diese Entwicklung vom deutschen \"Flickenteppich\". Österreich und Preußen entstanden als wichtigste Staaten, die im 19. Jh. um die Macht in Deutschland konkurrierten. D ...

    mehr
  • Der euro (geschichte, hintergründe, einfluss)

    Die Geschichte des Euros Das europäische Geld wurde am Anfang nicht als \"Euro\" bezeichnet. Die Diskussion zur Namengebung des Euro ist sehr interessant: Das Gipfeltreffen zwischen EU Premieren und Präsidenten aus 15 Staaten fand am 15. Dezember 1995 in Spanien statt. Sie stellten das Problem zur Diskussion, als der Euro in Kraft trat und das Geld "EGU" genannt wurde. Auf diesem Treffen verkündigte plötzlich Deutschlands Kanzler Helmut K ...

    mehr
  • Malta

    Hauptstadt: Valletta (9183 Einw.) Währung: Maltes. Lira (Lm) Fläche in km²: 316 (davon 40% Ackerland) Länge der Grenzen: Küstenlinie 196,8 km Einwohnerzahl: 397.500 Bevölkerungsdichte je km²: 1219 Ethni ...

    mehr
  • Russland- geschichte bis zum ende der sowjetunion

    Geschichte Um die Mitte des 9. Jahrhunderts errichteten nordgermanische Händler und Krieger (Waräger) auf dem Weg von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer ein loses Herrschaftssystem in dem von ostslawischen Völkern dünn besiedelten Land. Dieses diente als Basis für den Handel mit den \"Griechen\" wie auch für Angriffe auf Byzanz. Nowgorod im Norden und Kiew im Süden wurden die Mittelpunkte des \"Kiewer Reiches\" (auch \"Rus\"), das nach der An ...

    mehr
  • Geschichte adlershofs und das neue konzept

    Der Standort Adlershof hat schon eine lange Tradition. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dort der deutsche Motorflug entwickelt und die Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) hatte dort ihren Sitz. 1909 suchte sich die DVL als Standort dem zweiten europäischen Motorflugplatz in Berlin-Johannisthal aus. Auf Grund des Mangels an Flugmotoren enstand bald ein großes Arbeitsfeld. Auf Grund der militärischen Kampfvorgänge stellte die DVL ihre Tä ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.