Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geographie



Top 5 Kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • SehenswÜrdigkeiten insel

    Tempel Auf Malta wurden nicht einfach Steine irgendwelcher Art zu Tempeln errichtet, sondern megalithische Tempel feinst ausgewogener Konstruktionen - die älteste freistehenden Grosssteinarchitektur der Welt, lange vor Carnac und Stonehenge und bei weitem eindrucksvoller. Der Tempelbau liegt in der Luft Maltas, seit der erste Menschenfuss aus dem 7./8. Jahrhundert vor Chr. die Insel betreten hat. Die Menschen der Jungsteinzeit hoben ihn in R ...

    mehr
  • Asylpolitik

    Die CDU bekennt sich zum verfassungsmäßig garantierten Recht auf Asyl für politisch Verfolgte; der Mißbrauch dieses Rechts muß aber verhindert werden. Angesichts der unverkennbaren Zuspitzung der Asylproblematik hat die CDU deshalb seit Jahren eine grundlegende Neuregelung des Asylrechts und die dazu notwendige Änderung des Grundgesetzes gefordert, um dem Mißbrauch des Asylrechts wirksam begegnen zu können. Den Unionsparteien waren aber in dies ...

    mehr
  • Ausländerpolitik

    2.1 Grundsätze unserer Ausländerpolitik Die Ausländerpolitik der CDU und der von ihr geführten Bundesregierung ist gerichtet auf - die Integration der rechtmäßig bei uns lebenden Ausländer, insbesondere der angeworbenen ausländischen Arbeitnehmer und ihrer Familien sowie auf - die Begrenzung des weiteren Zuzugs aus Staaten außerhalb der Europäischen Union. Die auf Dauer bei uns lebenden Ausländer sollen in die hiesige wirtschaftliche, soz ...

    mehr
  • Innere sicherheit

    3.1 Grundsätze unserer Politik zur Stärkung der Inneren Sicherheit Die anwachsende Kriminalität und die zunehmende Gewalt in unserer Gesellschaft muß uns mit großer Sorge erfüllen. 6,7 Millionen Straftaten wurden 1993 in Deutschland registriert. Die Polizeilichen Kriminalstatistiken weisen in manchen Sparten dramatische Steigerungsraten aus. Dies gilt - nicht nur, aber vor allem - im Bereich der Eigentumsdelikte, die den Bürger im Alltag besond ...

    mehr
  • Kommunalpolitik

    Die Gemeinden und Gemeindeverbände erfüllen nicht nur ihre eigenen Aufgaben als kommunale Gebietskörperschaften, sondern führen darüber hinaus im Rahmen der gesamtstaatlichen Aufgabenteilung etwa 80 Prozent aller Landes- und Bundesgesetze aus. Sie tätigen etwa zwei Drittel aller staatlichen Investitionen. Die CDU vertritt den Grundsatz, daß die Zuständigkeit bei der Erfüllung öffentlicher Aufgaben soweit wie möglich bürgernah im Bereich der kom ...

    mehr
  • Kulturpolitik

    5.1 Grundlagen der CDU-Kulturpolitik Die CDU bekennt sich zu dem besonderen Rang, den die Freiheit der Kunst im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland einnimmt. Wir sehen in ihr eine unabdingbare Voraussetzung für eine funktionsfähige Demokratie. Das kulturelle Leben eines Gemeinwesens ist ein wichtiger Gradmesser für seine Freiheit, seine Toleranz gegenüber Kritik und für seinen geistigen Reichtum. Kultur ist Ausdruck der Identität ...

    mehr
  • Sportpolitik

    6. 1 Grundsätze der CDU-Sportpolitik Die CDU mißt dem Sport hohe gesellschaftspolitische Bedeutung zu. Sie will diese Bedeutung im Bewußtsein der Öffentlichkeit stärken und den Sport vielfältig fördern, damit sein Wert für die Gesellschafts-, Bildungs- und Gesundheitspolitik mehr als bisher anerkannt wird. Sport ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheitsvorsorge. Er wirkt den Folgen des Bewegungsmangels entgegen und fördert gesundheitsgerechte ...

    mehr
  • Vertriebenen- und aussiedlerpolitik

    7.1 Vertriebenenpolitik Die CDU hat sich stets als Anwalt der Vertriebenen verstanden. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich die CDU-geführten Bundes- und Landesregierungen für die Vertriebenen eingesetzt. An dieser Politik halten wir fest. Zum einen tritt die CDU für die Anliegen der Vertriebenen in der Bundesrepublik Deutschland ein, zum anderen ergreift sie Partei für die deutschen Minderheiten in Osteuropa. Die Bundesregierung Helmut Kohl ...

    mehr
  • Bevölkerungsforschung - warum ?

    Bevor wir betrachten, welche Organisationen sich mit Fragen der Bevölkerungsforschung auseinandersetzen, wollen wir uns die Frage stellen, warum sie dies tun. Demographische Veränderungen beeinflussen das Leben der Menschen auf diesem Planeten ganz unmittelbar in einer unüberschaubaren Anzahl von Möglichkeiten und werden im Umkehrschluss ebenso von diesen mitbestimmt. Dabei beschränkt sich die Bevölkerungsforschung nicht nur auf die Sch ...

    mehr
  • Organisationen der bevölkerungsforschung

    2.1. Die Vereinten Nationen (UN) 2.1.1. Entstehung und Geschichte Die Idee von "Vereinten Nationen" hatte im Völkerbund bereits zu Zeiten des 1. Weltkrieges einen Vorläufer. Die Entstehung der UN ist allerdings eine direkte Folge des 2.Weltkrieges. Im Kampf gegen Hitlers Nazideutschland und seine Verbündeten (die sog. Achsenmächte) sahen sich die angegriffenen Staaten einer geschichtlich ungewöhnlichen Situation gegenüber : Waren bisheri ...

    mehr
  • Stellenwert von bevölkerungsfragen heute

    Bevölkerungsfragen und Entwicklungshilfe haben heute einen schweren Stand. Der Staat zieht sich immer häufiger aus sozialen Bereichen zurück: In Entwicklungsländern, weil die nötigen Finanzmittel einfach nicht mehr aufzubringen sind oder aber auch weil sich staatliche Strukturen ganz oder teilweise aufgelöst haben. In Industrienationen, weil ebenfalls großer Sparzwang auf den Regierungen lastet und in diesen Bereichen die geringste Gegenwehr z ...

    mehr
  • Internationale wirtschaftsorganisationen

    IWF - Der internationale Währungsfonds Gründung: 1944 in Bretton Woods(USA) nach der internationalen Währungskonferenz von 45 Ländern zur Förderung des Welthandels gegründet (heute über 160 Mitgliedsstaaten) Organe des IWF: >Gouverneursrat: Entscheidung grundsätzlicher Fragen; jedes Land durch Finanzminister oder Zentralbankgouverneur vertreten >Interimausschuss: Weiterentwicklungen des Währungssystems, Lösung von Grundsatzproblemen; be ...

    mehr
  • Internationaler währungsfonds (iwf)

    Der 1945 gegründete und 178 Mitglieder umfassende IWF, dem Österreich 1948 beitrat, ist das Kernstück des internationalen Währungssystems. Seine Ziele sind: $ Ausweitung des Welthandels (durch stabile Wechselkursbedingungen, Abbau von Devisenverkehrsbeschränkungen) $ Vermehrung des Wohlstands $ Früherkennung von Fehlentwicklungen durch Prüfung der Wirtschaftspolitik der Mitglieder $ Unterstützung beim Umstieg von der Plan- zur Marktwirtscha ...

    mehr
  • Investitionsrechnungsverfahren

    Durch den Kauf von Gütern des Anlagevermögens legt sich ein Unternehmen für längere Zeit fest. Solche Investitionen müssen besonders genau kontrolliert werden. Dafür gibt es verschiedene Rechenverfahren. Verfahren der Investitionsrechnung Was wird verglichen? Wie wird verglichen? - Kosten - ohne Zinsen - Gewinn - mit einfachen Zinsen - Rentabilität ...

    mehr
  • Der irak

    Der Irak ist ein Staat in Vorderasien. Er grenzt im Norden an die Türkei, im Osten an den Iran, im Süden an Saudi-Arabien, Kuwait und den Persischen Golf sowie im Westen an Jordanien und Syrien. Das Land hat eine Gesamtfläche von ca. 438 317 Quadratkilometern und ist somit etwa 100000 Quadratkilometer größer als Deutschland. Die Haupt- und zugleich größte Stadt des Irak ist Bagdad. Dort leben ca. 4,43 Millionen Menschen. Geographie: Im Nordirak ...

    mehr
  • Iran-

    Reza Schah der Große (1925 - 1941) und Schah Reza Pahlewi (1941 -1979) Reza Chan (1925 - 1941), einem persischen General, gelang es nach einem Putsch, das Land unter seine Kontrolle zu bringen. Seine Machtübernahme erfolgte anfangs mit der Duldung und zeitweiliger Unterstützung der Briten. Doch mit seinen ersten Erfolgen und steigender Beliebtheit befreite er sich rasch von der englischen Vormundschaft. Sein Versuch, Iran 1923 in eine Republik ...

    mehr
  • Iraq's offensive against kuwait: reasons, means and strategy

    2.1. Saddam Hussein's reasons To start from the very beginning, one should take into consideration how everything commenced when Iraq invaded Kuwait within 3 days in August 1991. Saddam Hussein, the leader, or rather dictator of Iraq, justified that blitz attack with religious motives, although the economic aspect of his justification was apparent. He accused Kuwait, Saudi-Arabia and the United Arab Emirates of conspiring with western-orien ...

    mehr
  • The allies' military intervention in the gulf crisis

    The USA for its reputation as the "typical" representative of the West and its ideologies and best-armed and best-trained strike forces turned out to be this outside nation. Together with some other countries of the Occident and of the Middle East, it freed Kuwait from its enemy aggressor by force. 3.1. The composition of the Allies The Allies can be roughly devided into two groups: the ones who only supported them with money or lo ...

    mehr
  • The economic consequences-

    With pictures taken from US fighter planes over Iraq, the USA wanted to strengthen its reputation as a powerful nation. Rumours about the "[...] ökonomische and technologische Dekadenz der USA [...]" were widely spread and prompted some countries to doubt the position of the US as a great power. At the time of war, the US economy was in a deep recession with a high unemployment rate (6-7 % in 1991) and a high federal budget deficit whic ...

    mehr
  • Ireland and the conflict in northern ireland

    Ireland is an island, of the British Isles, the westernmost and second largest of the group, in the North Atlantic Ocean, and separated from Great Britain by St George\'s Channel on the southeast, the Irish Sea on the east, and the North Channel on the northeast. Politically, the island is divided into Northern Ireland, a constituent part of Great Britain, and the Republic of Ireland, formerly Eire. The area of the island is 84,431 sq km in ext ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.