Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geographie



Top 5 Kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Touristische entwicklung in den alpen und dessen folgen

    Bis in die 70 er Jahre galten die Alpen noch als Inbegriff einer "heilen und gesunden Welt" und als Landschaft mit ausgesprochener "Harmonie zwischen Mensch und Natur!\". Die Kärntener Tourismus-Werbung warb sogar mit dem Werbeslogan: "In den Bergen ist die Welt noch in Ordnung. Willkommen bei Freunden" (vgl. Bätzing) Ab 1963 stiegen die Ankunfts- und Übernachtungszahlen stark an. Als Hauptursache hiefür ist die Einführung der fünf Tage Woc ...

    mehr
  • Probleme der alpen-skigebiete

    Derzeit gelten nur noch 87 % der Skigebiete als schneesicher, im Jahre 2055 werden es vermutlich nicht mehr als 63 % sein. Dies hat fatale Konsequenzen für die einheim-ische Bevölkerung, die mehr und mehr Ihren primären Sektor aufgaben um sich ganz dem lukrativen Dienstleistungssektor (Wintersporttourismus) zu widmen. Mit aller Gewalt, Kosten und Mühen versuchen schon heute die Wintersportregionen Ihre Schneesicherung für "Ihre" Touristen zu be ...

    mehr
  • Auswirkungen einer klimaveränderung in den alpen

    Welche wirtschaftlichen und ökologischen Folgen kann eine Klimaveränderung in den Alpen hervorrufen? Die Volkswirtschaft der Alpen ist wie kaum eine andere Region vom Klima abhängig. Während es in anderen Erdteilen vor allem die Landwirtschaft ist, die durch Klima-schwankungen und vermehrt auftretende Unwetter geschädigt wird, so ist in den alpinen Gebieten der Wintertourismus betroffen. Daher kann man ohne Zweifel sagen, dass der Wintertou ...

    mehr
  • Die entstehung einer globalen klimaveränderung

    Die Konzentrationen von Treibhausgasen in der Atmosphäre ist seit vorindustriellen Zeiten erheblich angestiegen, und das Klima hat sich dadurch in den letzten hundert Jahren erheblich verändert. Die am stärksten zum zusätzlichen Treibhauseffekt und der damit verbundenen Klimaveränderung beigetragenden Gase sind Kohlendioxid, Methan und Disktickstoffoxid. Sie werden durch die Verbrennung fossiler Energie-träger, durch Landnutzungsänderungen und i ...

    mehr
  • Klimaveränderung in alpinen gebieten - alpen

    Anhand einer alpinen Klimastation (Kornat, Bez. Hermagor, Kärnten, ca. 1100m) wurde eine Erwärmung um 0,75 ° C. im Laufe der letzten 30 Jahre (1962 bis 1992) festgestellt. (Böhm 1993). Die so gezeigte Erwärmung liegt noch im Bereich der natürlichen Variabilität, bezogen auf zweihundertjährige Klimamessreihen, und ist noch kein Indiz einer vorhandenen Klimaveränderung. Man könnte daher sagen, dass man gerade eine wärmere Phase des natürlichen ...

    mehr
  • Auswirkung auf den wintertourismus - alpen

    Das Potential zur Ausübung des Wintersports wird in Regionen unter 1400 Meter See-höhe nur noch bedingt möglich sein. Tieferliegende Skigebiete wie Semmering (Öster-reich) sind besonders stark betroffen, während höher gelegene Skigebiete wie Lech am Arlberg oder Obergurgel (Österreich) den durch eine Klimaveränderung ver-ursachten Schneemangel kaum befürchten müssen. Höhe über dem Meeresspiegel 100 jähriges Mittel 0,75 °C Erwärmung 1,5 °C Er ...

    mehr
  • Finanzielle einbußen im wintertourismus - alpen

    Eine Folge der Klimaveränderung wäre der Ausbau und die Neuerschließung höher-gelegener Wintersportregionen, um die gegebenen Verluste in den tiefergelegen Ski-gebieten zu kompensieren. Ein Beispiel hierfür ist in diesem Jahr Österreich, das trotz gesunkener Einnahmen, ein Rekordinvestitionsvolumen von 18 Mrd. ÖS in-vestiert hat (ORF Nachrichtenarchiv, 2000). Konflikte mit dem Naturschutz sind vorprogrammiert. Derzeit ist es überwiegend noch ...

    mehr
  • Umweltprobleme - alpen

    Im Zuge einer erwarteten Zunahme der touristischen Aktivität in hochgelegenen Regionen verstärken sich die \"üblichen\" Naturveränderungen. Das Verkehrsaufkommen steigt. Mehr Infrastruktur (Hotels, Straßen, Skipisten etc.) wird benötigt. Jedoch reagiert die Natur in größeren Höhen sensibler auf Eingriffe. Mehr Ressourcen, etwa im Winter knapp vorhandenes Wasser, werden gebraucht. Die Müll- und Abwasserbeseitigung wird bedeutend aufwendiger und ...

    mehr
  • Folgen für den wintersport-tourismus - alpne

    Eine realistische Temperaturveränderung von 2,5 bis 3 ° C. Erwärmung bedeutet das Ende des heute üblichen alpinen Wintersporttourismus. Der Gewinn des Winterfremdenverkehr wird sukzessive zurückgehen, die Kosten zur Aufrechterhaltung (Beschneiungsanlagen um Schneeverluste zu kompensieren, Land-schaftssicherung durch z.B. Wildbach und Lawinenverbauung durch mehr Extremer-eignisse wie Starkregen und Trockenheit) steigen sprunghaft an. Es erschei ...

    mehr
  • Klimatisch bedingte naturkatastrophen - alpen

    Der Nutzungsanspruch an die Landschaft stieg durch den touristischen "Boom" nach dem zweiten Weltkrieg rasant an. Zonen, welche zuvor nicht genuzt wurden, dienen heute als Siedlungsgebiete, als Verkehrsflächen oder auch als Skipisten. Die Folge dieser Entwicklung war, dass die Zahl der \"natürlichen\" Katastrophen, aufgrund der intensiveren Nutzung, zunahm. Es wurde notwendig Katastrophen-Schutzeinrichtungen in die Landschaft zu stellen, die da ...

    mehr
  • Maßnahmen gegen eine klimaveränderung - alpen

    Es gibt zur Zeit zwei Hauptmaßnahmen auf die sich die Politiker, Forscher und andere an der Klimaveränderung beteiligten Personen beschränken um eine baldige Eindäm-mung der Klimaveränderung zu erzielen. Zum einen ist dies die lokale Anpassung an neue Umweltrahmenbedingungen und zum anderen werden geeignete globale Lösungsansätze gesucht um diese so bald als möglich umzusetzen. Lokale Anpassung Das Problem der lokalen Anpassung ist, dass ...

    mehr
  • Klimaveränderung

    Einleitung: Ich möchte euch alle zu meinem heutigen Referat begrüßen. Ich habe mich für das Thema "Klimaveränderung" entschieden, da es uns alle betrifft, aber nur sehr wenige etwas Genaues darüber wissen. Mein Referat habe ich in folgende Punkte unterteilt: 1. Fakten 2. Ursachen der Klimaerwärmung 3. Treibhauseffekt und seine Folgen 4. El Nino 5. Schluss und eigene Meinung 1. Fakten: Mit den Fakten werde ich den Hauptteil meines ...

    mehr
  • Klimazonen nordamerikas:

    Kalte Zone: 1. Eisklima (Kältewüste)  vor allem Grönland 2. Tundrenklima (sehr kalte Winter; kühle, kurze Sommer)  Nordkanada 3. Boreales Waldklima (sehr kalte Winter, mäßig warme Sommer)  Südkanada Gemäßigte Zone: 4. Pazifisches Küstenklima (milde feuchte Winter, kühle feuchte Sommer)  Pazifikküste: Oregon, Washington, British Columbia 5. Kontinentales Klima (kalte Winter, warme Sommer, ganz ...

    mehr
  • Kohleabbau in ehemaligen ddr am beispiel niederlausitz - hoyerswerda / schwarze pumpe

    (siehe Direke Weltatlas Seite 30/31;F,3; siehe auch Erdkundebuch Seite 86/87) Geographische Lage: Niederlausitz liegt ca. 100 km sdlich von Berlin an der Oder/Neiáe. Niederlausitz ist ein reines Arbeiterdorf des Braunkohleabbaus. Man bezeichnet es als Braunkohlekombinat \"Schwarze Pumpe\". Niederlausitz entsandt nach dem 1. Weltkrieg und entwickelte sich dann schnell zu einem der gr"áten Kohleabbaugebiete in der ehemaligen DDR. Es ...

    mehr
  • Koloniale aufteilung afrikas

    . Spanische Kolonien: Marokko (Rabat) Span. Sahara (heute Teil Marokkos) Äquat Guinea . Britische Kolonien: Ägypten (Kairo) Sudan (Khartum) Uganda Kenia (Nairobi) Teil v. Somalia Nigeria Ghana (früher Goldküste) Teil v. Botswana Teil v. Simbabwe Südafrikanische Republik . Französische Kolonien: Nord-West Afrika - Algerien (Algier) Libyen (Tripolis) Mauretanien Mali Niger Tschad Zentralafrika Gabun Madagaskar Guinea . ...

    mehr
  • Natürliche gegebenheiten kolumbien

    1.1. Allgemeine Daten Staat: Republik Kolumbien - República de Colombia Kontinent: Südamerika Internationales Kfz-Zeichen: CO Landesflagge: Staatswappen: Nationalhymne: (Übersetzung der ersten Strophe) O unverwerlklicher Ruhm/ Oh unsterblicher Jubel! / In den Furchen des Leidens / keimt schon das Glück Hauptstadt: Santafé de Bogotá, D.C. Landessprache: Amtssprache Spanisch, außerdem 40 Indianersprachen Staa ...

    mehr
  • Kolumbien - endogene ursachen der entwicklungsdefizite

    2.1. Politische Ordnung Seit 1991 ist Kolumbien eine präsidiale Republik mit einer stark zentralisierten Staatsform. Die kolumbianische Verfassung löste die Charta aus dem Jahr 1886 ab. Exekutive: Der Präsident besitzt die zentrale Machtbefugnis und bildet somit die Führungsspitze der Regierung. Er wird zusammen mit dem Vizepräsident für eine Amtsdauer von vier Jahren direkt vom Volk gewählt. Eine Wiederwahl ist nicht möglich. Er ernennt die Mi ...

    mehr
  • Kolumbien - exogene ursachen

    3.1. Kolonialismus Auf seiner letzten Reise in die neue Welt erkundete Christoph Kolumbus unter anderem auch einen Teil der karibischen Küste und fand das Reich der Muisca (siehe auch 1.3. Geschichte). Nach ihm kamen die spanischen Konquistadoren und unterwarfen die Muisca. 1510 wurde Darién als erste feste europäische Siedlung auf dem amerikanischen Festland gegründet. Es folgten die Gründungen von Santa Marta und Santa Fé de Bogotá im Jahr 15 ...

    mehr
  • Der plan colombia

    Begründung: Durch die wirtschaftliche und soziale Krise in Kolumbien ist die allgemeine Not, die Unterbeschäftigung und die Arbeitslosenquote (20%) sehr hoch. Nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung besitzt das Vermögen Kolumbiens. Gut ¾ der Bevölkerung lebt in Armut und Not. Diese sozialen Ungleichheiten ziehen den Bürgerkrieg zwischen Paramilitärs und Guerillabewegungen nach sich. Andere soziale Bewegungen fordern demokratische Rechte und soz ...

    mehr
  • Hintergründe - kolumbien

    5.1 La Violencia, die Geschichte der Gewalt in Kolumbien "La Violencia" steht für den Bürgerkrieg von 1948-1957. In dieser Zeit wurden barbarische Gewalttaten verübt, die das Land in Angst und Schrecken versetzten. Den Beginn setzte der Mord an Präsidentschaftskandidat Eliécer Gaitán, einen charismatischen Juristen mit staatssozialistischen Ansichten, am 9. April 1948 in Bogotá. Seine Anhänger griffen daraufhin spontan den Präsidentenpalast, Ki ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.