Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geographie



Top 5 Kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die angebotskurve

    Wenn wir vom gewinnmaximierenden Verhalten sprechen, so reden wir eigentlich von der Differenz zwischen Erlös und Kosten. 5.1 Die Kostenfunktion 5.1.1 Gesamtkosten Am unteren und oberen Ende der Kurve sind die Gesamtkosten nicht optimiert, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte der Kurve. 5.1.2 Grenzkosten Es handelt sich hier um die Kosten, die bei der Produktion einer weiteren Einheit entstehen. Bis zum Wendepunkt nehm ...

    mehr
  • Die preisbildung

    6.1 Der Gleichgewichtspreis Merke: Jeder Punkt auf der Angebotskurve ist ein Gewinnmaximum Jeder Punkt auf der Nachfragekurve ist ein Nutzenmaximum. Der Schnittpunkt auf der Grafik entspricht dem Gleichgewichtspreis. Hier entspricht das Angebot der nachgefragten Menge. Der Markt ist also im Gleichgewicht. Der Preis wird sich auf einem freien Markt automatisch auf den Gleichgewichtspreis hinbegeben, dies nennt man den Marktmechanismus. ...

    mehr
  • Eingriffe in den marktmechanisums

    7.1 Mindestpreise Dieser Eingriff macht nur Sinn, wenn der Mindestpreis über dem Gleicggewichtspreis zu liegen kommt. Beispiele: Milchpreis oder Mindestlöhne. Bei der Festlegung eines Mindestpreises kommt es unweigerlich zu einem Überschussangebot. Der Staat wird dieses übernehmen und verwerten. Nun will die Schweiz diesen Überschuss exportieren, aber: das Ausland hat dieselben Probleme und muss zu Spottpreisen exportieren. Den Bund kostet d ...

    mehr
  • Verschiebungen von angebots- und nachfragekurve

    8.1 Einkommensänderungen Einkommen steigen  Nachfragekurve verschiebt sich nach rechts. Die Anbieter werden sich den neuen Umständen anpassen  Preis steigt. 8.2 Bedürfniswandel Als Beispiele können Rollerblades oder Snowboards genommen werden. Die Nachfrage steigt an und somit auch die Preise. Die Nachfragekurve verschiebt sich nach rechts. (Es werden aber weniger Skis nachgefragt, also versch ...

    mehr
  • Elastizität

    Es ist lediglich ein mathematisches Konzept, ist aber wertvoll für die Dskussion volkswirtschaftlicher Probleme. Die Elastizität sagt aus, wie stark die eine Variable auf eine andere Variable reagiert. Wenn sie stark reagiert spricht man von elastischem Verhalten (flache Kurven). Wenn sie schwach reagiert spricht man von unelastischem Verhalten (steile Kurven) 9.1 Nachfrageelastizität Wie stark/schwach reagiert sie Nachfrage auf Preisänderu ...

    mehr
  • Monopol

    10.1 Hintergründe Man unterscheidet Angebots- und Nachfragemonopole. Normalerweise redet man nur von den Angebotsmonopolen, also von einem Anbieter, der zahlreichen Nachfragern gegenübersteht. . Staatsmonopole (SBB, Post, Strom, Wasser, Autobahn) . Natürliche Monopole (Thearmalquellen einer Region, Matterhorn, Gold) . Herstellmonopole (Patentierte Güter) . Verdrängungswettbewerb kann zu Monopolen führen . Hohe Entwicklungskosten können z ...

    mehr
  • Lage des bermuda-dreiecks

    Das Bermuda-Dreieck beinhaltet im Atlantischen Ozean ein Meeresgebiet durch drei bestimmte Eckpunkte verbunden. Erster Punkt ist Florida 25° n. Br. u. 81° w. L., zweiter Punkt sind die Bermuda-Inseln ca. 34° n. Br. u. 65° w. L. und der dritte Punkt ist San Juan 18° n. Br. u. 67° w.L.. Diese drei Eckpunkte verbunden, ergeben das Bermuda-Dreieck. Diese Eckpunkte wurden gewählt, da es im Meer keine Fixpunkte gibt, viele Schriftsteller dehnen d ...

    mehr
  • Geschichtliches über das bermuda-dreiecks

    Die Bermudas, mit ihren 300 Inseln, wurden 1515 von Juan de Bermudez entdeckt, trotz ihres günstigen Klimas und Fülle an Nahrung und frischem Wasser wurden die Inseln hundert Jahre lang gemieden. Die britischen Seeleute zum Beispiel fürchteten die Bermudas, man behauptete wie heute, dass Schiffe verschwanden, aber nicht einfach so, damals waren es Monster sowie Seeschlangen, die für das Verschwinden der Schiffe verantwortlich sein sollten. Shak ...

    mehr
  • Vorfälle im bermuda-dreieck

    Die ersten Schiffe verschwanden Anfang des 19. Jh., hier einige Fälle: 1800 USS Pickering - Besatzung 90 Mann - Kurs: New Castle / Delaware nach Guadeloupe/Westindische Inseln 1814 USS Wasp - Besatzung 140 Mann - Karibische See, zuletzt gesehen am 09. Oktober 1824 USS Wildcat - Besatzung 14 Mann - Kurs: Kuba nach Thompsons Island, spurlos verschwunden am 28. Oktober 1840 Rosalie (Frankreich) - unterwegs nach Havanna, aufgefunden in gutem ...

    mehr
  • Theorien über das bermuda-dreieck

    Man unterscheidet zwischen der Kompasstheorie und der Dimensionentheorie, wobei die Kompasstheorie wesentlich logischer und erklärbarer klingt. - Die Kompasstheorie Ein Kompass orientiert sich ja bekannter Weise am Nördlichen bzw. Südlichen magnetischen Pol. In der Nähe dieser Pole sind Ausfälle des Kompasses normal und auch einleuchtend. Der magnetische Pol befindet sich vom geologischen Pol versetzt. Will man also zu dem geologischen Nordp ...

    mehr
  • Erklärungsversuche für die vorfälle im bermuda-dreieck

    Hier sind einige Aspekte aufgeführt, die zur eventuellen Erklärung dienen können, diese sollten jedoch mit aller Skepsis betrachtet werden! - Die verschwundenen Objekte und Menschen wurden von Außerirdischen gekidnappt, die sie zu Studienzwecken entführen - Im Bermuda-Dreieck sind die physikalischen Gegebenheiten der Atmosphäre verändert worden. Starke Felder führen zu einem Zeit-Raum-Sprung, die verschwundenen Objekte wurden in die Zukunft ...

    mehr
  • Offizielle kundgebung der navy über das bermuda-dreieck

    Die Navy akzeptiert den Namen "Bermuda-Dreieck" für das entsprechende Gebiet nicht, sondern spricht von einem Ort wie jeder andere. Als Grund für die unerklärlichen Vorfälle in diesem Gebiet sei die magnetische Sonderstellung des Gebietes für verantwortlich. Aber nicht nur das, sondern auch plötzliche aufkommende starke Gewitter, sowie der Einfluss des Golf Stromes und natürlich auch menschliches Versagen. Grundsätzlich streitet die Navy jegl ...

    mehr
  • Die wahrheit

    Die beschriebenen Erklärungen sind großenteils wohl Hirngespinste und frei erfunden. Um einer naiven Weltbevölkerung genau das zu geben, was sie hören will, Ufos, Außerirdische, Geheimdienstexperimente, unerforschte Wesen und Welten usw. Da bis heute Außerirdische weder gefunden worden sind noch deren Existenz nachgewiesen werden konnte, kann man diese Punkte ausklammern. Wesentlich interessanter sind Theorien, die Turbulenzen im Erdmagnetfeld ...

    mehr
  • Das bermuda-dreieck

    Das Rätsel um das Bermuda-Dreieck ist gelöst! Dies berichteten diverse Medien vor zwei Jahren. Geowissenschaftler aus den USA, Japan und Deutschland machten mysteriöse Methangasvorkommen unter dem Meeresboden für die Vorfälle im Bermuda-Dreieck verantwortlich. Doch reicht eine solche Theorie wirklich aus, um den jahrhundertealten Mythos vom Bermuda-Dreieck zu zerstören? Was ist denn überhaupt das Bermuda-Dreieck? In welcher Region der ...

    mehr
  • Das budget - haushaltsplan des staates

    HINTERGRUND Österreich ist ein Leistungsstaat, d.h. das Land sorgt für soziale & wirtschaftl. Sicherheit, Rechtsgebung und Einhaltung. Diese Aufgaben kosten den Staat natürlich Geld, daher sind Einnahmen durch Steuern und Abgaben notwendig. Der Leistungsstaat heißt deswegen auch Steuerstaat. Das Gegenteil eines Leistungstaats ist ein Ordnungsstaat (\"Nachtwächterstaat\"), der seinen Bewohnern nur die Staatsbürgerschaft aber kaum Leistungen bi ...

    mehr
  • Das drei-schluchten-projekt in china

    Am 10. November des Jahres 1997 begann die chinesische Regierung mit der letzten und entscheidenden Phase des "Drei-Schluchten-Projekts" am Yangtse in Zentralchina. Bis zum Jahre 2009 soll der Yangtse oberhalb der Stadt Yichang im "Drei-Schluchten-Damm" auf einer Länge von 660 km aufgestaut und das angeschlossene Kraftwerk ca. 18 000 MW Strom liefern. Aber eigentlich fing der \"chinesische Traum\" vom über zwei Kilometer breiten und 185 Meter h ...

    mehr
  • Das einkommen

    Einkommen, alle Geldbeträge, Güter und Nutzungen, die einem Wirtschaftssubjekt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zufließen. Ein Wirtschaftssubjekt ist entweder eine Person, eine Gesellschaft oder eine andere Körperschaft. Man unterscheidet zwischen Einkommen aus unselbständiger Tätigkeit (Lohn, Gehalt), Gewinneinkommen aus Unternehmertätigkeit oder Ausübung eines freien Berufs sowie Besitzeinkommen aus Vermögen (Zinsen, Dividenden, Mieten, P ...

    mehr
  • Das ende der sowjetunion

    Perestroika Michail Sergejewitsch Gorbatschow trat im Jahre 1952 in die Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU) ein. Im Jahre 1985 wurde er zum Generalsekretär der Partei und somit höchster Russe. Er wollte sein Land wirtschaftlich verändern. Er wollte, dass die Sowjetunion bis im Jahre 2000 die Produktion von Gütern verdoppeln. Die Fabriken und Kolchosen sollen moderner werden, die hohen Moskauer Funktionäre sollen nur noch die wicht ...

    mehr
  • Das ende des kolonialsystems in afrika

    Einleitung: Am Anfang des 20.Jhd war der Kontinent nahezu vollständig (außer Äthiopien und Liberia) unter den europäischen Kolonialmächten Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Belgien, Portugal und Spanien aufgeteilt. Nach dem 1.Weltkrieg erhielten die Siegermächte die deutschen Kolonien Togo, Kamerun, Ruanda, Urundi. Die Kolonialpolitik bis 1945 war von drei Motiven bestimmt: . Sicherung billiger Rohstoffe . Erschließung von Absatzmärk ...

    mehr
  • Das entstehen einer geologischen karte

    Voraussetzung für jede Prospektion - das Aufsuchen von Erdöllagerstätten - ist die möglichst genaue Kenntnis der geologischen Verhältnisse an der Erdoberfläche. Dies ist auch die Hauptaufgabe der geologischen Erd-, Luftbild-, und Satellitenkartierung. Unter geologischer Erdkartierung versteht man das kartenmäßige Festhalten aller im betreffenden Kartierungsgebiet erfaßbaren geologischen Beobachtungen und Daten durch direkte Geländeunter ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.