Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Fauna (geographie)

Fauna




Andere kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Fauna
  • Indien - -

    Gliederung dieses Referates: 1. Allgemeines 2. Landschaft und Klima 3. Bodenschätze, Wirtschaft, Landwirtschaft und Infrastruktur 4. Mitgliedschaft in Organisationen 5. Ganges - als Lebensader 6. Sprachen 7. Geschichte Indiens 1. Allgemeines . offizieller Name: \"Indische Union" . Staaten + 7 Union Territorien . jede ...

    mehr
  • Das ruhrgebiet

    \"Ruhrpott\" oder \"Kohlenpott\" sind Bezeichnungen für das Ruhrgebiet, die heute eigentlich nicht mehr richtig passen. Zwar ist die Kohle und Stahlindustrie immer noch sehr bedeutend, aber längst nicht mehr so, wie in den 50er Jahren. Als Ruhrgebiet bezeichnet man den bedeutendsten industriellen und wirtschaftlichen Ballungsraum Europas. In d ...

    mehr
  • Krisenregion kaukasien - geographische, ethnische und ökonomische grundlagen

    Kaukasien ist seit Beginn der Auseinandersetzungen um Berg-Karabach (Frühling 1988) nicht mehr aus den Schlagzeilen der Tageszeitungen verschwunden. Die wichtigsten Brennpunkte sind: * Armenien: südl. Hochland, Sewan-See, Hauptstadt Jerewan * Georgien und Abchasien: * Aserbaidschan: * Tschetschenien: * Nordossetien und Inguschien: Inzwi ...

    mehr
  • Philippinen

    Kein asiatisches Land ist so sehr von Europa bevormundet und später von den USA gegängelt worden wie die Philippinen. Der Staatsname geht auf den spanischen König Philipp II zurück. Die Grenzen sind das Ergebnis der Absprachen europäischer Kolonialmächte. Der im Land vorherrschende Katholizismus ist Folge dieser Fremdbestimmung. Das öffentliche u ...

    mehr
  • Kolumbien - endogene ursachen der entwicklungsdefizite

    2.1. Politische Ordnung Seit 1991 ist Kolumbien eine präsidiale Republik mit einer stark zentralisierten Staatsform. Die kolumbianische Verfassung löste die Charta aus dem Jahr 1886 ab. Exekutive: Der Präsident besitzt die zentrale Machtbefugnis und bildet somit die Führungsspitze der Regierung. Er wird zusammen mit dem Vizepräsident für eine Amt ...

    mehr
  • Kulturpolitik

    5.1 Grundlagen der CDU-Kulturpolitik Die CDU bekennt sich zu dem besonderen Rang, den die Freiheit der Kunst im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland einnimmt. Wir sehen in ihr eine unabdingbare Voraussetzung für eine funktionsfähige Demokratie. Das kulturelle Leben eines Gemeinwesens ist ein wichtiger Gradmesser für seine Freiheit, se ...

    mehr
  • Die chinesische stadt

    Traditionelle Elemente : . klassische Elemente im Grundriss der Stadtkerne hauptsächlich noch nachvollziehbar . Achsialität . Symetrie . Orientierung des Stadtgrundrisses nach den Himmelsrichtungen . Stadt ist ein Abbild des Kosmos : Kreisförmiger Himmel und quadratische Erde G ...

    mehr
  • Wirtschaft afrika

    1.Allgemein Die enorm hohe Arbeitslosigkeit stellt eine große Belastung für die Neuorientierung Südafrikas dar. Der Erwartungsdruck und die Ansprüche der von der Apartheid befreiten Schwarzen an die neue Regierung sind außerordentlich hoch. Die wirtschaftliche Situation ist aufgrund der Rezzesion nach den internationalen Sanktionen und Kapit ...

    mehr
  • Die makroökonomische analyse der volkswirtschaft

    Voraussetzungen Die Höhe der Produktion und des Volkseinkommens hängt von einer Reihe von Faktoren ab wie z.B. . den vorhandenen Bodenschätzen . der Größe und der Bildung der Bevölkerung . dem technologischen Stand . dem Kapitalstock (Sackkapital, bereits produkzierte Produktionsmittel) . dem Wirtschaftsystem . der Nachfrage nach Kons ...

    mehr
  • SÜdkorea-

    Geschichte Korea lag seit jeher im Brennpunkt der übermächtigen Nachbarn (China, Japan, Russland). Im 6. Jahrhundert löste sich Korea von China. Im 19. Jahrhundert wurde das geschwächte Korea von Japan übernommen und zur japanischen Kolonie. Dies führte zu einer Zerstörung der Kultur & einem Wirtschaftsaufschwung. 1945 wurde Korea längs des 38. Br ...

    mehr
  • Europa - industrie/energie

    Gebiete mit Industriekonzentrationen: . Breiter Streifen hoher Industriedichte von Mittel- und Südengland durch Kontinentaleuropa bis nach Oberschlesien . Pariser Raum . Rheinachse - von Basel bis zur Rheinmündung . Saar - Lor - Lux . Räume Hamburg - Salzgitter, Lyon, Norditalien+Nordspanien, Donezbecken, Moskauer Becken, Uralgebiet . ...

    mehr
  • Landwirtschaft-

    Zweck: -Erzeugung von Nahrungsmitteln zum direkten Verbrauch -Erzeugung von Produkten, die durch Verfütterung an Tiere zu höherwertigen Nahrungsmitteln umgewandelt werden (Veredelung). -Produktion von nachwachsenden Rohstoffen (Holz etc.) Nutzung und Standort richten sich nach folgenden Bedingungen: Naturbedingungen wie: Klima, Oberfl ...

    mehr
  • Tschechische republik

    Grunddaten: Staatsname: Ceska Republika (CR) - Tschechische Republik Staatsform: Republik Grenzen: Mit Deutschland (Bayern) im Westen und (Sachsen) im N-Westen, mit Polen im N, der Slowakei im O und mit Österreich im S-Westen. Bevölkerung: (Ende 1993) 10,292 Mio. Einw. auf 78.867 km. 94,4% Tschechen, 3,1% Slowaken, 0,2% Ungarn, 0,5% D ...

    mehr
  • Die europäische gemeinschaft (eg)

    4.1 Gründung der Europäischen Gemeinschaft (EG) Die im EWG-Vertrag festgelegten wirtschaftlichen Grundsätze wurden nach und nach in die Praxis umgesetzt, und im Juli 1967 schlossen sich die drei Gemeinschaften (EWG, EGKS und EURATOM) unter dem gemeinsamen Dach der Europäischen Gemeinschaft zusammen. Nach der Vollendung der Zollunion 1968 wurd ...

    mehr
  • Hochindustrialisierung

    . Begann mit der Textilproduktion, setzte sich dann später mit der Kohle-, Eisen- und Stahlindustrie fort . Vor allem Maschinen- und Eisenbahn boomten . Ende des 19. Jahrhunderts bestimmten Elektro- und Ölindustrie, wenig später die Automobilindustrie die Entwicklung . Um 1850 lebten die meisten Amerikaner auf dem Land und in Kleinstädte ...

    mehr
  • Die 4 kleinen tiger (beispiel malaysia)

    INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorwort Seite 2 - 8 1.1 Statistik 2. Naturraum Seite 9 - 12 2.1 Lage/Fläche 2.2 Klima 2.3 Vegetation 2.4 Relief 2.5 Rohstoffe 3. Soziales und Kultur Seite 12 - 13 3.1 Bevölkerungsdichte 3.2 Bevölkerungsgruppen 3.3 Religion und Sprache 4. Wirtschaft Seite 13 - 15 4.1 Industrie 4.2 Landwirtschaft 4.3 Tourismus 4.4 Verkehrswesen ...

    mehr
  • Entwicklungspolitik

    Entwicklungspolitik Das ursprüngliche Ziel der Entwicklungspolitik war, die Entwicklungsländer auf die Entwicklungsstufe der Industrieländer zu führen. Jedoch hat man heute erkannt, daß ein einheitlicher Weg nicht zum Ziel führen kann. Schon aufgrund der begrenzten Ressourcen dieser Erde ist der Wohlstand der Industrieländer nicht zu erreichen. ...

    mehr
  • Struckturwandel im ruhrgebiet

    Das Ruhrgebiet \"Ruhrpott\" oder \"Kohlenpott\" sind Bezeichnungen für das Ruhrgebiet, die heute eigentlich nicht mehr richtig passen. Zwar ist die Kohle und Stahlindustrie immer noch sehr bedeutend, aber längst nicht mehr so, wie in den 50er Jahren. Als Ruhrgebiet bezeichnet man den bedeutendsten industriellen und wirtschaftlichen Ballungsra ...

    mehr
  • Regionale konzentration von betrieben der high-tech-industrie

    (Bsp. USA: Der Manufacturing Belt, Entwicklung und Tendenzen in der US-Industrie) (Seite 362 - 367) Der Manufactoring Belt ist geprägt von Altindustrie, in dem in der in der letzten Zeit eine Umstrukturierung stattfindet. Entstanden ist der Manufactoring Belt im Zeitalter der Eisenbahn (1850), da in diesem Zusammenhang die Bahn und die Eis ...

    mehr
  • Nein zum eu-beitritt der schweiz

    Ein EU-Beitritt der Schweiz würde dem Schweizervolk enorme Nachteile bringen. Der EU-Beitritt würde das arbeitende Volk mindestens 4 bis 5 Milliarden Franken an direkten Kosten pro Jahr kosten. Es war auch schon von 7 Milliarden die Rede. Werden dann noch Oststaaten angeschlossen, stimmen wohl die 7 Milliarden oder sind immer noch zu wenig. 5 ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.