Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geographie



Top 5 Kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Der transport endol

    Für den Transport über weite Strecken stellen die Pipelines das sicherste Transportmittel dar. Mit kosten von 10 Milliarden $ wurde der Bau der \"Alaska - Pipeline\" zum teuersten privatwirtschaftlichen Projekt der Weltgeschichte. 1977 wurde die 1280 Kilometer lange Pipeline von den Lagerstätten in Prudhoe Bay nach Valdez im Süden Alaskas in Betrieb genommen. Als technische Meisterleistung gerühmt, bei der eine Viellzahl natürlicher Hindernisse ...

    mehr
  • Entdeckung nordamerikas war wiederentdeckung

    Amerika hat seinen Namen von Amerigo Vespucci. Er lebte von 1451 bis 1512 und war ein italienischer Seefahrer und Schriftsteller. Er entdeckte 1497-1504 auf vier Reisen große Küstenstrecken Südamerikas. F. Waldseemüller, ein deutscher Kartograph, (im Glauben, Vespucci sei der Entdecker) benannte »Amerika« nach dessen Vornamen. Größenverhältnisse Anglo-Amerika (Kanada, USA ohne Grönland): 19 Millionen km², 250 Millionen Einwohner Nord- un ...

    mehr
  • Entkolonisierung vorderindiens

    Vorderindien / Hinterindien: Zu Vorderindien zählen die Länder : Indien, Pakistan, Bangladesch; im Himalaya: Nepal, Bhutan ; im SO: Sri Lanka Zu Hinterindien gehören die Länder: Birma, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und (teilweise) Malaysia Kolonialgeschichte: welches Land zu welcher Macht ? Birma: (englisch Burma) heute: Myanmar 1824: Beginn der brit.Eroberungen 1886: als Provinz mit brit. Indien vereinigt 1937: unter eigene ...

    mehr
  • Vom erwachen des nationalismus bis zur unabhängigkeit

    a¸ Entwicklung Indiens bis zum Ende des 1.WK: In der Zeit des Bestandes der brit. Kronkolonie (1858-1947) bezeichnete "Indien" den indischen Subkontinent, politisch gegliedert in Britisch-Indien und über 500 halbautonome Fürstenstaaten unter brit. Oberhoheit. 1877 wurde die Kolonie zum Kaiserreich erhoben und Victoria "Kaiserin von Indien". Unter dem Schirm der "Pax Britannica" kam es während des 19.Jh. in Indien zu bedeutsamen geistigen Wan ...

    mehr
  • Der indische subkontinent seit 1947

    Die Folgen der Teilung: Durch Flucht und Vertreibung war Westpakistan ein fast nur von Muslims bewohntes Land geworden, im damaligen Ostpakistan waren aber noch etwa 20 % der Bevölkerung Hindus. In Indien ( ab 1947 der Name der unabhängigen indischen Union) blieben ungefähr 50 Mio. Muslims. Die Flüchtlingsbewegungen waren aber in den frühen 50ger Jahren noch lange nicht abgeschlossen. Der größte Krisenherd in der Beziehung der zwei neuen Staate ...

    mehr
  • Entwicklung der landwirtschaft bis zum zweiten

    Weltkrieg Bis zum zweiten Weltkrieg ist die Entwicklung der Landwirtschaft in unterschiedlichen Phasen verlaufen. Diese Phasen sind allgemeingültig für die Entwicklung in ganz Europa. 1. Phase Am Anfang lebten nur wenige Menschen. Sie ernährten sich hauptsächlich von Tieren und Früchten, die aus der Natur kamen. Es gab noch keine planmäßige Landnutzung. Mit steigenden Bevölkerungszahlen wurden die Menschen mit der Zeit dazu gezwungen ihre Na ...

    mehr
  • Entwicklung in der brd seit 1949

    In der BRD gab es seit 1949 unterschiedliche Phasen in der Entwicklung der Landwirtschaft. Sie lassen sich vor allem auf die engen Wechselwirkungen zwischen agrarpolitischen Zielen und dem gesellschaftlichen Wandel zurückführen. 2.1. Agrarwirtschaftliche Modernisierung (1949 - 1960) In dieser Phase ging es vor allem darum, möglichst schnell wieder genügend Nahrungsmittel für die Bevölkerung zu produzieren. Trotz der nun fehlenden Anbau ...

    mehr
  • Landwirtschaft in der ddr seit 1945

    In der DDR wurde das Prinzip des Marxismus - Leninismus auch in der Agrarwirtschaft eingeführt. In der Landwirtschaft war man überzeugt, daß ein wirtschaftlicher - technischer Fortschritt und eine Überlegenheit der Großbetriebe die Klein- und Mittelbetriebe verdrängen wird (Theorie von Karl Marx). Da die wirtschaftliche Macht in den Händen der SED lag, war die Agrarwirtschaft eine Planwirtschaft. 3.1. Bodenreform (1945-1949): Der Inha ...

    mehr
  • Entwicklung unseres sozialpolitischen systems

    Im Wörterbuch wird Sozialpolitik auf folgende Art definiert : Sozialpolitik ist die Bezeichnung für alle Maßnahmen, die der Sicherung und Verbesserung der Lebenslage des einzelnen Bürgers dienen -vor allem des sozial schwachen und schutzbedürftigen. In Deutschland ist durch sozialpolitische Maßnahmen des Staates, der Unternehmer und Verbände ein vorbildliches System der sozialen Sicherung entstanden, so zum Beispiel in Gestalt der Sozialversich ...

    mehr
  • Gefährdung des sozialen systems

    2.1 Problem der Finanzierbarkeit Immer öfter ist die Rede von notwendigen Kürzungen sozialer Leistungen. Die kostendämpfenden Maßnahmen im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung waren ein erster Schritt im Hinblick auf die Reduzierung sozialer Leistungen. Denn das soziale System ist mittlerweile in der jetzigen Form nicht mehr zu bezahlen. Bei der Suche nach Gründen weist man oft auf die durch die Angliederung der neuen Bundesländer ...

    mehr
  • Zur politischen durchsetzbarkeit notwendiger maßnahmen

    Um die Gunst der Wähler zu erlangen, haben Politiker schon immer gerne Wahlgeschenke gemacht. \"Sozialpolitiker - gleichgültig ob von CDU oder SPD - haben sich durch das Ausstreuen sozialer Wohltaten hervorgetan.\" (Stihl, Stern 26/94) Es hat den Anschein, daß der Gesetzgeber bei der Gewährung sozialer Lei- stungen keine ausreichende Vorsorge für den Fall traf, daß sich die finan- zielle und wirtschaftliche Situation in unserem Lan ...

    mehr
  • Entwicklungshilfe in nicaragua

    Nicaragua hat Entwicklungshilfe besonders nötig, da es innerhalb des Landes große Probleme gibt. URSACHEN FÜR DIE ENTSTEHUNG DER PROBLEME: Bis Ende der siebziger Jahre wuchs die Wirtschaft in beträchtlichem Umfang, aber dann störten Bürgerunruhen die Wirtschaftstätigkeit. Wieder verstärkt wurden diese Probleme durch den Regierungswechsel 1990. Zuvor regierten die Sandinisten. Jetzt regiert die antisandinistische Nationale Union der Opposition ...

    mehr
  • Entwicklungshilfe- projekte im großraum kairo

    1. Statistische Daten zu Ägypten - Lage: im Norden Afrikas; grenzt an Mittelmeer im Norden und Ans Rote Meer im Osten; Nachbarstaaten sind Libyen im Westen, der Sudan im Süden und Israel im äußersten Nordosten - Einwohner: z.Z. 61,4 (-66,1) Mio.; Wachstumsrate von jährlich etwa 1,78% (entspricht 1 Mio.); Geburtenziffer(1999) 2,6%; Sterbeziffer(1999) 0,7%; - Nur am Nilufer und im Delta besiedelt, 98% der Bevölkerung leben auf 4% der Lande ...

    mehr
  • Entwicklungshilfe

    1. Begriffsdefinition - ODA= Official Development Assistance - internationaler Begriff für EH - Finanziellen, materielle, technische Aufwendungen von Industriestaaten an Entwicklungsländer/3.Welt Länder - Von internationalen Behörden, öffentlichen Institutionen, Wohlfahrtsverbänden oder von den Staaten direkt 2. Ausgangssituation - Nach 2. Weltkrieg wurde das internationale System hauptsächlich von entwickelten Länder beherrscht (3.Wel ...

    mehr
  • Entwicklungsländer:

    Nach einer Definition der Vereinten Nationen sind alle Länder Entwicklungsländer, deren Einkommen pro Kopf unter dem der USA, Kanadas, Australiens und Westeuropas liegt. Als Maßstäbe gelten weiterhin Sozialprodukt und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Die meisten Entwicklungsländer befinden sich in den Tropen und Subtropen. Gemeinsame Merkmale vieler Entwicklungsländer sind u.a.: niedriger Lebensstandart, unzureichende Ausbildung (hohe Analpha ...

    mehr
  • Erdbeben - -

    Natürliche Erschütterungen der Erdkruste und des oberen Erdmantels. Die häufigsten (90 Prozent aller Beben) und stärksten Beben sind die tektonischen Beben. Sie entstehen, wenn sich in tektonisch aktiven Zonen langsam Spannungen aufbauen und plötzlich entladen. Ihre Wirkung kann sehr weit reichen und katastrophale Wirkungen haben. Vulkanische Beben sind mit vulkanischen Aktivitäten verbunden, sie machen etwa sieben Prozent aller Beben aus und hab ...

    mehr
  • Erdbeben --

    A. Entstehung von Erdbeben Durch Zusammenprall oder seitliches Verschieben von Platten entstehen Spannungen in den Steinen. Durch diese Spannungen entstehen Erdbeben. 90% der Erdbeben entstehen an den Plattenrändern.(siehe Karte) B.Vorhersage von Erdbeben Es gibt verschiedene Vorhersage-Methoden z.B.: . Man misst die Microbeben. Wochen vor einem grossen Erdbeben bleiben sie aus. Kurz vor dem Erdbeben setzen sie stärker als zuvor e ...

    mehr
  • 2erdbeben

    2.1 Berichte über Erdbeben Erdbeben verursachen ausser den unmittelbaren Zerstörungen an Siedlungen oft Neben- oder Folgeerscheinungen, die noch gravierendere Auswirkungen als das eigentliche Beben haben. Es sind dies Feuersbrünste, Erdrutsche, Bergstürze, Lawinen oder Vulkanismus. Erdbeben schaukeln oft das Meer auf. Die dabei erzeugten Wellen (sog. Tsunamis) können mehr als 20 Meter Höhe erreichen. Heute wissen wir, dass Erdbeben unabwendbare ...

    mehr
  • Vulkanismus--

    3.1 Berichte über Vulkanausbrüche Durch Vulkane kommen weit weniger Menschen zu Schaden als durch Erdbeben. Für viele Völker waren und sind die Vulkane Ausdruck unterweltlicher Gottheiten. Vulkane können innert weniger Minuten ganze Landstricke verwüsten, sie sorgen aber dank ihrer nährstoffreichen Asche auch für fruchtbare Böden. 3.2 Ursachen des Vulkanismus Im Magma des Mantels herrscht ein Druck von über 15\'000 bar. Falls nun in der darü ...

    mehr
  • Beziehungen zwischen plattentektonik, erdbeben und vulkanismus

    Name der Zone Begründung für Bebenhäufigkeit Begründung für Vulkanismus Vorherrschende Eruptionsart Beispiele von Vulkangebieten Mittelozeanischer Rücken Ozeanische Kruste bewegt sich auseinander; untermeerische Vulkaneruptionen Durch Konvektionsströme im Mantel aufquellendes Magma tritt an Schwächezonen aus Effusiv Island, Azoren Zirkum - pazifischer Gürtel Subduktion der Pazifischen Platte vollzieht sich ruckweise, vulkanische Beben In die ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.