Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Geographie



Top 5 Kategorien für Geographie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Lawinen--

    Stäubender Pulverschnee, verlockende Steilhänge, einsame winterliche Berge - immer mehr Menschen verfallen der Faszination des Sports im Schnee, sei es nun Skilauf, Snowboarden, Langlauf oder Skibergsteigen. Das Ganze hat nur einen Haken: An den schneebedeckten Steilhängen besteht oft eine tückische Lawinengefahr, die für den Laien nicht erkennbar ist und daher oft unterschätzt wird. Die Folgen sind Lawinenunfälle, oft mit Todesfolgen ( im Alpe ...

    mehr
  • Le québec

    Le Québec c'est quoi? Le Québec est une des dix provinces du Canada (au nord des Etats-Unis). Il s'étend sur 1 667 926 km² et compte plus de 7 millions d'habitants. Sur ces 7 millions , 5 millions parlent le français (c'est 83% de la population). L'anglaise vient après avec 7%. Les grandes villes du Québec sont Québec (la capitale) et Montréal. Le Québec situe dans l'est du Canada et est la plus grande province du pays. L'histoire En ...

    mehr
  • Le système scolaire de l'allemagne

    Introduction Le système scolaire de l'Allemagne a peu de points en commun avec le système scolaire du Canada et du Québec. C'est pourquoi il est très difficile d'expliquer le système scolaire de l'Allemagne. Une autre raison est qu'il y a 16 différents systèmes scolaires en Allemagne, parce que tous Länder sont indépendants de la république fédérale de l'Allemagne. Il y a un droit fondamental, mais les Länder ont beaucoup de liberté. Tous ...

    mehr
  • Leben im / um´s leprosenhaus

    W ir verfügen über keinerlei Auskünfte , wie es den Aussätzigen in ihren Hütten vor der Stadt erging. Nur indirekt und zwischen den Zeilen läßt sich aus den spärlich vorhandenen Urkunden etwas darüber herauslesen. Aussätzige konnten keine produktive Tätigkeit ausüben, konnten nichts erzeugen, das sie zu ihrem Unterhalt verkaufen könnten, da nichts was sie besitzen von einem gesunden Menschen benutzt werden durfte. Daher war gestattet dem Be ...

    mehr
  • Lebensraum stadt

    Der Begriff Stadt läßt sich weltweit nur schwer definieren, da die Übergänge zwischen städtischen und ländlichen Siedlungen fließend sind. Städtische Siedlungen bestehen aus mindestens einer Stadt mit größerer Einwohnerzahl und ihren Umlandgemeinden. Für eine Stadt maßgeblich ist eine Mindesteinwohnerzahl, von 3000 in Deutschland bis 20 000 in Sizilien reichend. Wesentlich sind die Merkmale von Großstädten, sie ermöglichen einen internationalen ...

    mehr
  • Lecch - arlberg

    Höhe: 1450-2753 m Fläche: 92km2 Einwohner: 1380 Ortsteile: Lech, Oberlech, Zug, Stubenbach Geschichte: Lech wurde 1059 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Dauerbesiedlung erfolgte um 1300. Die ersten Siedler waren die Walser, die aus dem schweizerischen Wallis stammten. Der Ort erhielt seinen Namen nach dem Fluß Lech, was auf "Licca" zurückgeht und Steinwasser bedeutet. Die Bevölkerung lebte ausschließlich von Milchwirtschaft und ...

    mehr
  • Les beurs

    Les jeunes de l'immigration maghrébine en France sont appellés beurs. 60% des beurs sont d'origine algeriénne. Ils souhaitent souvent rester en France car ils y sont nés parrce que ce sont ou bien des enfants de mariages mixtes ou bien des enfants de travailleurs immigrés. La plupart vient d'un milieu sociale extrêmement modeste. Le problème de l'integration se pose donc à eux. Il y a la xénophobie de la population francaise et les mesures pour ...

    mehr
  • St pierre et mipuelon

    Geographisches: Es ist eine Inselgruppe von 8 Inseln Ist 242 km² groß Höchste Stelle ist 240m hoch. Klima: raues Klima, Durschnittstemperatur 5.6°C, kalt und verschneit 1400mm Regen Tiere: 280 Arten von Vögeln Einwohner: 1990  6392 Einwohner Religion: 99% katolisch historisches: 1520: wurde von José Alvarez Fagnendez entdeckt und Insel der 12000 Jungfrauen genannt 1536: ...

    mehr
  • Wallis et futuna

    Lage: Südpazifik Entfernung bis Paris 22000 km. Klima: heiß und feucht Durchschnittstemperatur: 26°C und ca 80% Luftfeuchtigkeit 2500mm - 3000mm Regen Pflanzen: Mankos, Palmen, Bananen, Zitronen, Orangen, Ananas Einwohner: 1990  13 705 Einwohner Reliogon: 100% Katholiken Historisches: 1616: Der Holländer le Maire und G. Schouten entecketen Futuna und Alofi, die Sie die Inseln Horn nannten. Landwirtschaft: ...

    mehr
  • La guyane franaise

    Name: haben die Indier gegeben Geographisches: 83 534 km² groß Ist das größte Gebiet von den D.O.M - T.O.M 380 km Küste 600 km Grenze höchste Stelle ist der Berg Dellevne mit 851m. Entfernung bis Paris 7052 km. Klima: tropisches Klima Durchschnittstemperatur 27°C und feucht Es regnet 2500mm - 4000mm im Jahr Und es gibt von April bis Juli denn meisten Regen. Bevölkerung: 1676  1519 Einwohner 199 ...

    mehr
  • La réunion

    Der Name wurde von der Konvention gegeben, als Erinnerung an die Vereinigung von Marseilles mit dem nationalen Garden um Tuilleris anzugreifen. (1972) Geographisches: Entfernung bis Paris 9180 km. 207 km Küste höchster Punkt, ist der Piton des Neiges mit 3069m Klima: tropisch Dezember bis März ist es heiß und feucht. Mai bis November ist es frisch. An der Ost - Küste ist es sehr stürmisch aber einigermaßen warm. Sehr f ...

    mehr
  • Guadeloupe

    Den Namen hat Christoph Columbus gegeben um sich du bedanken Die Ureinwohner nennen sich Calouacaera oder karukera Geographisches: die Inselgruppe die 9 Inseln umfaßt, wo 2 davon die Haupinseln sind (Grande et Basse - Terre) Die Entfernung bis Paris beträgt 6756 km. Klima: tropisch, Durchschnittstemperatur 24°C In den oberen gebieten ist es sehr frisch In der zeit Juli bis Oktober regnet es sehr viel. Basse - Terre: ist 4 ...

    mehr
  • La martinique

    Wurde am 11. November entdeckt  Namenstag Martin, daher Martinique. Geographisches: 1106km² groß 350km Küste 6748km bis Paris Klima: heiß, 27°C im Durchschnitt. Mehr als 2m Regen im Nordosten Weniger als 1m Regen im Südwesten Juni bis November ist es sehr feucht. Es gibt viele Wirbelstürme (die meisten Todesopfer gab es bei einem Wirbelsturm um 1780 mit 9000 Toten) Bevölkerung: 1664  4405 Ein ...

    mehr
  • La novelle calédomie

    Gegeben wurde der Name von James Hook 1774. Es war ein Souvenir von seinem (Ecosse?) Geographisches: liegt im Pazifik 400km lang 42 breit 880km Küste höchster Berg ist Mont Panié 1628km Entfernung nach Paris 18 368km. Klima. Feucht subtropisch, 20-26°C im Durchschnitt Höchste Niederschläge im Juni Frisch ist es von Juni bis September Bevölkerung: 1887  26 500 Einwohner 1989  164 174 Einwohner hi ...

    mehr
  • Mayotte

    Geographisches: liegt im Indischem Ozean und ist 374 km² groß. Höchster berg ist 660m Bevölkerung: 1991  94410 Einwohner Religion: islamistisch Historisches: 1527: wieder gefunden als???? Portugais??? Dieso Ribeiro 1831: von dem König Adrian Tsonl??? (König von Madagaskar) erobert. 1958: wird es T.O.M Tourismus: 1992  21411 Besucher 9 Hotels 93 Zimmer und Bungalows ...

    mehr
  • La polynésie:

    Geographisches: ist 4 167km² groß 5 Vulkanische Inseln höchster Punkt ist Mont Orohena 2241m. Klima: Luftfeuchtigkeit ca 78% Im Durchschnitt 27°C Einige Wirbelstürme (1878 117 Tote) Pflanzen: Orchideen, Hibiskus, Mankos, Papajas, Avocados, Orangen, Ananas, Pampelmusen. Kapitän Cook brachte sie Katzen ins Land Einwohner: 212 089 Einwohner 1994 Religion: 54% Protestantisch 30% katholisch 10 ...

    mehr
  • Lexikon der wasserkraft

    Belastungsspitze: Der maximal aufgetretene Verbrauch im Versorgungsgebiet. Betriebswasser: Die Wassermenge (gemessen in Kubikmeter pro Sekunde), mit der das Kraftwerk gespeist wird. Blockumspanner: Ein Transformator (Spannungsumwandler), der dem Generator zugeordnet ist. Dachwehr: Eine bauliche Vorrichtung zum Aufstau bzw. Rückstau von fließenden Gewässern. Drehstromsynchrongenerator: Spezieller Typ des Generators, ...

    mehr
  • Lexikon

    Geothermik (Geothermie), Lehre von der Temperaturverteilung und den Wärmeströmen innerhalb des Erdkörpers. Die G. befasst sich neben der Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit der Gesteine bes. mit dem Nachweis technisch nutzbarer geotherm. Energie und der von der Temperatur abhängigen Beweglichkeit des Erdöls im Speichergestein. (Erdwärme) geothermische Tiefenstufe Bez. für die Strecke, bei der die Temperatur der Erdkruste um 1 ...

    mehr
  • Liberalisierung der wasserwirtschaft in Österreich

    Ausgangslage: . jährliches Dargebot liegt bei 84 mrd. m3, ein Drittel davon ist Grundwasser . Der gesamte Wasserbedarf in Österreich beträgt 2.6 mrd. m3, davon werden für Trinkwasser 0,7 mrd. m3, Brauchwasser in Gewerbe und Industrie 1,7 mrd. m3 sowie für die landwirtschaftliche Bewässerung 0,2 mrd. m3 jährlich benötigt, das sind 3 % des gesamten Dargebotes. (z.B.: in Belgien werden 72% benötigt) . Österreich bezieht sein Trinkwasser zu 99% ...

    mehr
  • Libya

    The land of infinite variety and contrast I. Location II. Climate III. The history of Libya IV. The great Sahara 1. Ghadames 2. Tripoli V. The archaeological sites 1. Leptis Magna 2. Sabrata I. Location Libya is situated in the northern part of Africa and possesses a Mediterranean coastline of approximately 2.000 kilometers which is well indented with harbours, bays, sandy beaches, rocky caves and huge cliffs. Libya has a ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.